Tormentor's Blog 4

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Revell BMW M1 Procar auf Plafit-Fahrwerk SLP 1

    Ich möchte mich nun mit einem klassischen Bausatz in der Slotcar-Szene beschäftigen - den Revell-Bausatz für den BMW M1 Procar. Dieser Bausatz wurde schon sehr häufig in meinem Umfeld in ein Slotcar konvertiert und hat viele Fans. Die Bestückung hinsichtlich Fahrwerk und Motor sind vielfältig. Es gibt auch eigene Rennserien zu dem Auto, in denen dann nach Reglement gefahren wird, in denen Fahrwerk, Motor und Reifen vorgegeben werden.


    Ich selbst habe mich entschlossen einen 18D Motor in das Auto zu bauen - allerdings nur den schwarzen Carrera mit 18.000 UpM. Werkeln soll das Ganze in einem Plafit SLP 1 mit angepassen Seitenhaltern. Reifen werde ich Moosgummi verwenden - ich denke dass das Auto vorwiegend auf verwinkelten Plastikbahnen zum Einsatz kommt. Dafür sind Moosgummi-Reifen am besten geeignet. Für den Einsatz auf schnellen Holzbahnen würde ich eher zu einem Bison II (26.000 UpM) mit PU-Reifen greifen - wobei Moosgummis auch da
    [Weiterlesen]
  • Stand 14.01.2018



    Blog

    2017-02-07

    Ich starte mit einem neuen Fahrzeug-Projekt. Grundlage wird ein Tamiya Bausatz sein. Fahrwerk steht noch nicht fest - auch nicht, ob und welche Rennserie das Auto mitfahren darf. Ich habe mir schon Lexanteile für Scheiben und Innenraum besorgt.




    2017-02-10

    Den Deckel habe ich soweit mit Revell-Contacta (Alte Flasche aus den 80er Jahren, Höllenzeug) verklebt, oder soll ich sagen "verschweisst". Zur Stabilisierung habe ich von innen an den Verbindungsstellen Streifen aus Polystyrol eingeklebt.




    2017-11-19

    Die Karosserie ist soweit für die Lackierung vorbereitet, d.h. mit Rauschwamm und Scheuermilch gründlich bearbeitet und im Anschluß gereinigt. Lackiert wird wie immer im Heizungskeller...


    Soweit erstmal grundiert. Spoiler kann man sich eigendlich sparen, da dieser von einem riesigen Decal komplett eingehüllt werden wird. Als nächstes erstmal Farbe besorgen (Grundfarbe weiss). Ein Fahrwerk habe ich auch noch nicht. Die Decals für das Auto sind
    [Weiterlesen]


  • Hier startet der Blog zum Aufbau eines neuen Autos. Es handelt sich um eine Whitekit-Karosserie BMW Z4 GT3 von Scaleauto. Diese wird nicht auf das Scaleauto-Fahrwerk (SC-8000), sondern auf ein spezielles Plafit-Chassis (PF1700S) gesetzt. Hierzu gibt es zur Verschraubung extra Adapter von Plafit, was ich sehr praktisch finde. Ich nehme an, dass dadurch die Geräuschkulisse ähnlich wie beim Orignalfahrwerk sein wird, da keine Entkopplung durch Moosgummi vorhanden ist.
    Da ich meine letzten Plastikmodelle inklusive Lackieren und Decalen schon ein par Jahre zurückliegen, taste ich mich an das Thema durch Wahl eines überschaubaren Designs für das Auto heran. Basis wird das Design Dörr Motorsport BMW Z4 GT3 24h Nürburgring 2010 inkl. einiger Veränderungen am Design. Also keine "Scale"-Auto




    Für den Anfang habe ich Karosse und Fahrwerk schon mal aufeinander angepasst.






    Weiter gehts nach Laune und Wetterlage....

    2016-10-10

    Fahrwerk soweit fertig gemacht. Muss nur noch die… [Weiterlesen]
  • In diesem Blog möchte ich den Aufbau von einen SLP-geeignetem Slotcar dokumentieren. Grundlage für so ein Auto ist die Karosserie eines Porsche 962 von der Firma BRM im Massstab 1:24. Diese Autos sind sehr hübsch anzusehen, aber im Originalzustand nicht sehr performant mit dem originalen Kunststoff-Fahrwerk. Bemerkenswert ist jedoch, dass diese Fahrwerke einen Inliner-Antrieb aufweisen. Letztendlich habe ich mich entschlossen ein Auto umzubauen.
    Anstelle des Kunsstofffahrwerks von BRM wird bei einem SLP ein Plafit-Metallfahrwerk verbaut (Plafit Super24 SLP). Der 13D Motor wird durch einen 18D Bison Motor ersetzt, so dass die Autos später mit bis zu 20 V betrieben werden können.
    Ich selber bin kein übertrieben-ambitionierter Rennfahrer - die Leute, die mich kennen wissen, dass ich trotz gutem Material nur im Mittelfeld agiere. Um Anhaltspunkte für den Bau zu erhalten, richte ich mich nach dem SLP-Cup Reglement, so dass ich später zur Not - wenn sich mal eine Gelegeheit ergeben sollte… [Weiterlesen]