Anzeige

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: freeslotter. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.


MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

1

23.06.2015, 17:05

Vom Original zum Umbau - Teil2: Die Verbreiterung

Breitbau VW-Käfer - Teil 2: Das Verbreitern

Nach dem ich im ersten Teil meine Erfahrungen mit dem Formenbau und Resin schwenken Vorgestellt habe,
möchte ich hier den weitern Werdegang meines Käfer wiedergeben.

Viele Wege führen nach Rom dies ist meiner ;)

Rückblick:
Das Ausgangsmodell ist ein 50'Käfer von Arii in 1:32.
Da mir das Modell zu Schade war um es für den Umbau zu zerschneiden wurde eine Arbeitskopie aus Resin erstellt.


Den Ablauf den ich mir vorgestellt hatte:
1.Silikonform herstellen (Teil1)
2.Arbeitskopie aus Resin (Teil1)
3.Umbauarbeiten an der Arbeitskopie
4.eine Silikonform von fertigen Modell
5.wieder in Resin
oder noch besser Laminieren (5a?)
(und Falls es jemanden Interessiert)
6.ein eigenes Chassis darunter setzen

Jetzt geht es also weiter mit Punkt 3-5, der Verbreiterung des Käfer.

Die Kotflügel wurden komplett mit Trittbretter vorsichtig mit dem Cutter vom Rest der Karo getrennt.
Danach habe ich sie wieder mit kleinen Kunststoffplättchen in dem gewünschten Abstand wieder fixiert.
Mir persönlich schien ca5mm pro Seite optisch vertretbar zu sein.

Nach dem der Sekundenkleber ausgehärtet ist habe ich die restlichen Offnungen ebenfalls mit Kunststoffsteifen verschlossen.

Jetzt muss der Spalt natürlich wieder Aufgefüllt werden.
Mit normaler Spachtelmasse Aus dem PKW-Bereich bin ich nicht glücklich geworden, da sie einfach zu schnell Aushärtet.
Auch das Anmischen gestaltet sich bei so kleinen Mengen schwierig (98:2)
Zum verspachteln habe ich nach etwas anderem Gesucht und bin bei der Modelliermasse Creall do & dry von Havo gelandet.
Die Masse ist lufthärtend und gibt mehr als genug Zeit, in Ruhe das ganze zu modellieren und verspachteln.
Was allerdings nicht zu verschwiegen werden darf ist, das die Masse nicht Wasserfest ist.
Demnach muss man die Oberfläche später versiegeln.

Schleifen lässt es sich sehr gut und die Oberfläche wird auch Optisch schön glatt
Die folgenden Bilder zeigen bereits ein nachgespachteltten Zustand nach dem zweiten Schliff

Anschließend habe ich den Sealer White von Auto-Air benutzt (den ich da hatte). Jedoch habe ich ihn fein mit dem Pinsel aufgetragen anstelle
mit der Aitbrush wofür der gedacht ist.

Nach dem letzten Schliff war ich für mich mit dem Ergebnis zufrieden.


Leider zeigte sich nach dem Ausformen aus dem Silikon, da ich entweder zuviel vom Füllgrund wieder heruntergeschliffen
habe oder das er doch etwas mit dem Silikon reagiert oder verbunden hatte.
Die Oberfläche war nicht mehr ganz so schön Glatt.
Ein Überzug mit Klarlack oder die Verwendung einer anderen Spachtelmasse (die ich für mich noch nicht gefunden habe / s.o.)
könnte entsprechend die Lösung sein.


Die Form habe ich wie im ersten Teil beschrieben gemacht und diese dann mit Resin ausgeschwenkt.


Nach dem Ausformen zeigt sich dann, das es sich auch nicht so schlimm Darstellte wie befürchtet.
Ein Grundieren und Anschleifen ist eh Pflicht und das sollte doch schon für eine Ausreichend gute Oberfläche ausreichen.
Ich bin für mein erstes Projekt in diesem Umfang mehr als Zufrieden ;)

Von der Seite fällt die Verbreiterung nicht so stark auf den ersten Blick auf.


Ganz anders die Front und die Heckpartie, die das gesamte Ausmaß der Anabolikabehandlung zeigen.


Weiter geht es dann erst in einiger Zeit, da ich mir noch nicht ganz klar bin wie ich weiter machen werde.
Auf jeden Fall fehlt mir noich einiges an Material und Infos.

Hier geht es weiter zum dritten Teil mit dem Gfk Bau

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MiniSlot« (10.02.2016, 04:00)


  • »Darth Ralf« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20.07.2013

Wohnort: Todesstern

Hobbys: Elektronik; Carrera; 3D Druck; PC

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.
Carrera Digital124
Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP
SlotMan

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: Yello Cobra Shelby:-)

  • Nachricht senden

2

23.06.2015, 17:57

Der zweite Teil hält was der erste verspricht :thumbup:
Macht richtig Laune auf Nachbau.
Haltet euern Slot sauber und möge die Macht mit euch sein.

Gruß Darth Ralf :daumen3:

Rat-Rabbit

Rust is not a Crime

  • »Rat-Rabbit« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 24.04.2015

Postleitzahl: 33803

Wohnort: Steinhagen

Hobbys: Slot Racing

Real Name: Sven

Bahnsystem: Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: Orginal Hersteller meines Bahnsystems
Frankenslot Speedflow Wireless

Bestes Slotcar: Das ändert sich ja ständig

  • Nachricht senden

3

23.06.2015, 19:14

Das mit dem Dezent nehme ich dann mal zurück :D
Erstklassige Arbeit super Umsetzung gefällt mir sehr gut :thumbup:
Gruß Sven :D

Henni

Markenunabhängiger Slotter

  • »Henni« ist männlich

Beiträge: 4 846

Registrierungsdatum: 23.09.2013

Postleitzahl: 46286

Wohnort: Dorsten Lembeck

Hobbys: MTB, Slot, RC Flug, Oldtimer

Real Name: Hendrick

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: RTRegler

Bestes Slotcar: Scaleauto Open Class

  • Nachricht senden

4

24.06.2015, 12:37

Was soll ich sagen?

Fang schon mal an mit der Serienproduktion! :thumbup:


MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

5

24.06.2015, 14:50

Fang schon mal an mit der Serienproduktion! :thumbup:


Warum steht von dir ein Großauftrag an? :P :D

Ich hab jetzt fünf Breite geschwenkt. Für den Eigenbedarf sind die OK, aber zum Verkauf halte ich nur eine für geeignet.
Die Kanten der Trittbretter/Tür und der Anschluß der Kotflügel an den Korpus wird immer recht dünn, so das man mit Backpulver und Sekundenkleber nacharbeiten müsste.
Das würde ich keinem wirklich zumuten wollen.
Da das Resin etwas nachsackt auch wenn es Optisch erstarrt ist (es bewegt sich denoch gaaanz langsam noch etwas) sind diese Kanten für mich ein echtes Problem,
für das ich noch keine echte Lösung habe.
Mit zuviel Resin möchte ich auch nicht schwenken, da die Karo zu schwer werden könnte und man dann wieder viel ausschleifen müsste.
Ich werde eine Heute oder Morgen mal vom Überschuß befreien und mal sehen was dann an Gewicht bleibt. Mal schauen was die dann wiegt.
Momentan schwenke mit ca18-19g Resin. Vielleicht muss ich dann auf 25-30g Hochgehen.

Die Frage ist was so eine Karo im Endeffekt noch wiegen dürfte.
Ich habe keine Referenz für Resinkaros in punkto Gewicht zu Stabilität.

PS: Der Käfer im Vordergrund war der erste. mit nur 7,4g ist er schön leicht, dürfte aber kein Rennen (noch einen Abflug) überstehen ;)
»MiniSlot« hat folgendes Bild angehängt:
  • Käferparade.jpg

Rat-Rabbit

Rust is not a Crime

  • »Rat-Rabbit« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 24.04.2015

Postleitzahl: 33803

Wohnort: Steinhagen

Hobbys: Slot Racing

Real Name: Sven

Bahnsystem: Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: Orginal Hersteller meines Bahnsystems
Frankenslot Speedflow Wireless

Bestes Slotcar: Das ändert sich ja ständig

  • Nachricht senden

6

24.06.2015, 18:30

Ich persönlich finde etwas mehr Gewicht im unterem Bereich immer recht Positiv im oberem Bereich durch einen ungünstigen Schwerpunkt recht negativ ...
Die Kanten der Trittbretter/Tür und der Anschluß der Kotflügel an den Korpus wird immer recht dünn, so das man mit Backpulver und Sekundenkleber nacharbeiten müsste.
Das würde ich keinem wirklich zumuten wollen.
Für einen gut gemachtes Privatprojekt gerade wenn man etwas bekommt was nicht jeder hat ist etwas Nacharbeiten durchaus vertretbar!
Gruß Sven :D

  • »Darth Ralf« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20.07.2013

Wohnort: Todesstern

Hobbys: Elektronik; Carrera; 3D Druck; PC

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.
Carrera Digital124
Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP
SlotMan

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: Yello Cobra Shelby:-)

  • Nachricht senden

7

24.06.2015, 18:45

Wie wäre es denn, das Trittbrett mit Stabilit von unten zu Verstärken?
Das gibt der Karo einen schönen Schwerpunkt nach unten.
Das Zeug läßt sich super verarbeiten.
Haltet euern Slot sauber und möge die Macht mit euch sein.

Gruß Darth Ralf :daumen3:

MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

8

24.06.2015, 19:13

Ich kann die Finger nicht Still halten.
Eine 18,4g Rohkarosse von allem überflüssigem Material befeit = 12g und eine menge Schnee ;) (Bild1)

...ist etwas Nacharbeiten durchaus vertretbar!
Dennoch ist eine solche dünne Kante als mögliche Sollbruchstelle nicht schön ;)
Auf dem Bild erkennt man das nicht so genau. (Bild2)

das Trittbrett mit Stabilit von unten zu Verstärken?
Ich habe die Kante mit Sekundenkleber benetzt und Backpulver als Füllstoff bestreut. Sieht dann schon besser aus.(Bild3)
Ob man das dann Akzeptieren würde liegt im Auge des einzelnen.
»MiniSlot« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12zu18-4g.jpg
  • Feine Stelle.jpg
  • Feine Stelle2.jpg

MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

9

26.06.2015, 18:26

Ob 18g oder 20g macht so gesehen keinen Unterschied.
Was ich auch mache und wie lange ich es Schwenke. Es scheint das das Resin versucht die Kanten zu meiden wie der Teufel das Weihwasser ?(
Ein wenig kann ich noch Versuchen bevor das Resin aufgebraucht ist.
Mal sehen wie viele es im Endeffekt werden und ob es besser wird ;)

Falls es dennoch jemand gibt der Interesse an meinem Anfängerprojekt haben sollte kann er sich bei mir über PN melden.
Werde wohl ein paar übrig haben. Will ja keine eigene Rennserie aufbauen ;)
Preislich habe ich bisher aber noch keine echte Vorstellung was man für eine solche Karo ansetzen könnte (Vielleicht max 10€+Verp./Versand??).
»MiniSlot« hat folgende Bilder angehängt:
  • Umbau 037 - Immer wieder dünn.jpg
  • Umbau 038 - Immer wieder dünn.jpg


  • »Darth Ralf« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20.07.2013

Wohnort: Todesstern

Hobbys: Elektronik; Carrera; 3D Druck; PC

Bahnsystem: Carrera EVO/EXCL.
Carrera Digital124
Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP
SlotMan

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: Yello Cobra Shelby:-)

  • Nachricht senden

10

29.06.2015, 12:38

Ich habe da noch Fragen zu den Kopien der Stoßstangen:

Womit werden die behandelt, das die Originale aus dem Silikon wieder rauskommen?
Mit Resine gegossen und welche Farbe für den Chromeffekt?
Haltet euern Slot sauber und möge die Macht mit euch sein.

Gruß Darth Ralf :daumen3:

MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

11

29.06.2015, 14:02

Ich habe da noch Fragen zu den Kopien der Stoßstangen:

Womit werden die behandelt, das die Originale aus dem Silikon wieder rauskommen?
Mit Resine gegossen und welche Farbe für den Chromeffekt?

Die habe ich ebenso wie die Karo mit nichts behandelt.
Für den zweiten Teil der Form muss man die erste Form mit Trennmittel bestreichen.
Da gibt es auch spezielle. Da ich nichts hatte habe ich Vaseline genommen. Muss nur überall und dünn aufgetragen werden. Ist halt nicht das Optimum, reichte mir aber.

Für die Verchromung könnte man BeareMetal oder diverse Chomeffekt Farben (da gibt es wohl auch Spezielles) nutzen. Echte Chrombeschichtung habe ich noch nicht gesehen.

MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

12

02.07.2015, 16:47

Nach einer kleinen Pause ging es etwas weiter vorran.
Nachdem ich eine Karo bereits grob von allem befreit hatte, habe ich mich daran begeben die Übergänge der Verbreiterung zu glätten.
Anschließend habe ich noch den Rest der Karo überschliffen.
Bisher habe ich noch keine Grundierung oder einen Füllgrund aufgetragen.

Die Bilder zeigen das vorläufige Ergebnis.

Langsam werde ich mit Gedanken über ein Chassis machen müssen ;)
»MiniSlot« hat folgende Bilder angehängt:
  • Umbau 039 - Ausgeschlffen und geglättet .jpg
  • Umbau 040 - Ausgeschlffen und geglättet.jpg
  • Umbau 041 - Ausgeschlffen und geglättet.jpg
  • Umbau 042 - Ausgeschlffen und geglättet.jpg

Rat-Rabbit

Rust is not a Crime

  • »Rat-Rabbit« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 24.04.2015

Postleitzahl: 33803

Wohnort: Steinhagen

Hobbys: Slot Racing

Real Name: Sven

Bahnsystem: Carrera Digital132

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: Orginal Hersteller meines Bahnsystems
Frankenslot Speedflow Wireless

Bestes Slotcar: Das ändert sich ja ständig

  • Nachricht senden

13

02.07.2015, 17:05

Vielleicht sollte ich von meiner ursprünglichen Idee Abweichen :D ...
ist echt eine sehr schöne Karo gefällt mir sehr gut :thumbup:
Gruß Sven :D

tomato007

Immer noch Hinterherfahrer

Beiträge: 3 292

Registrierungsdatum: 01.04.2008

Postleitzahl: 50259

Wohnort: Wohnort im Westen von Köln

Hobbys: Slotcars, MTB, Rennrad

Real Name: Thomas

Bahnsystem: Holzbahn Eigenbau

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: ACD
RTRegler

Bestes Slotcar: NSR 917 Schönstes Slotcar: LMM 917LH und RSR schlech

  • Nachricht senden

14

03.07.2015, 14:47

@minislot
Meiner ist heute wohlbehalten bei mir angekommen. Eine sehr schöne Arbeit mit einem sehr sauberen Guss. Kompliment!!!
Ich habe schon viele Resinekaros in der Hand gehabt, die kann man kaum verwenden. Die Bearbeitung und das Finishing gleicht dann eher einem Eigenbau.
Das ist hier definitiv anders. :thumbsup:
Besonders gefällt mir die Idee mit einem Klebeband einen Auslaufschutz und daher eine gleichmässige Ausformung der Kanten zu bekommen.
Danke nochmals!
Thomas
________________________



MiniSlot

Routinier

  • »MiniSlot« ist männlich
  • »MiniSlot« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 13.05.2010

Postleitzahl: 44651

Wohnort: Wanne-Eickel

Hobbys: Das Thema digitales Slotten. Für mehr reicht die Zeit nicht

Bahnsystem: Carrera Digital124
Carrera Digital132

Regler: Truspeed

Bestes Slotcar: 1:24 Toyota Supra GT Eigenbau

  • Nachricht senden

15

03.07.2015, 15:27

Danke fürs Lob.

Es ist gut zu hören, das die Karo auch mit anderen mithalten kann ;)

Die Klebebandidee kam auch erst auf, nachdem mir bei dem ersten Schwenkversuch die ganze Suppe über die Finger gelaufen ist.
Nachdem ich dachte das beim Schwenken nicht mehr viel passieren kann, hatte ich auf Handschuhe natürlich verzichtet.
War ein Großer Fehler! :whistling: :wacko:

tomato007

Immer noch Hinterherfahrer

Beiträge: 3 292

Registrierungsdatum: 01.04.2008

Postleitzahl: 50259

Wohnort: Wohnort im Westen von Köln

Hobbys: Slotcars, MTB, Rennrad

Real Name: Thomas

Bahnsystem: Holzbahn Eigenbau

Zeitmeßsystem: Cockpit XP

Regler: ACD
RTRegler

Bestes Slotcar: NSR 917 Schönstes Slotcar: LMM 917LH und RSR schlech

  • Nachricht senden

16

03.07.2015, 16:27

Ohne Handschuhe arbeitet man dafür konzentrierter und vorsichtiger.
Der Rest ist Technik :D
Gruss,
Thomas
________________________


Modellbau-Universe - die Adresse für Modellbau