MRRC Toyota Gr. 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MRRC Toyota Gr. 5

      Tag!

      Nach längerer Stehzeit, habe ich mal wieder meinen so lieb gewonnenen MRRC Rodenstock Toyo aus seiner Vitrine geholt um mit ihm mal neue Rekorde zu brechen, da er mir von den Zeiten mit 6,795 bzw. 6.870 Sek eindeutig zu weit weg von der Spitzengruppe (6.4.. = Top 10-Zeit) war.

      So ging ich nun ans Werk und hab nun einige Kleinigkeiten geändert, leider aber nicht mit den von mir erwartetem Erfolg.

      Bisher hatte mein Toyo gute 88g, nur vorne hinterm LK, sowie im Magnetschacht, vor dem Motor etwas Blei, dazu natürlich die ganzen dazugehörigen Tuningmaßnahmen wie sie einfach bei so nem Auterl gehören.

      Nach einigen Tests, unter anderem auch ohne Inlet, und mit Walzblei an dessen Stelle, kamen die bereits leichten Mängel der Antriebsräder sowie das eindeutig zu große Lagerspiel (gleich wie bei den Carrera-Auterln :evil: ) immer mehr zum tragen.
      Die Zeiten wurden sogar schlechter und der so lieb gewonnene Celica ward auf einmal ein Sch...-Kübel :cursing: .
      Das Bleimehr-Tuning hatte also eher die Schwächen noch mehr hervorgebracht, als die Leicht-Version; daher hab ich als nächstes, erst mal ne Felge abmontiert, und, oh Schreck, die sind ja wie bei C net glatt, drum ist auch das Lagerspiel zu groß, so n Schmarrn, da hat ich doch schon gelesen, dasss da einige Alus druffmontiert hatten, anscheinend haben die Leutln da aber auch noch die Achse gewechselt, die leider auch nicht die üblichen 2,38 mm hatte sondern 2,45er, so wurds also mit Slotit-Alus auch nix :grrrr: , wurscht ists, dachte er, tat die Lager raus und wollte Slotit Lager reintun, nochmal :grrrr: , die sind zu klein für die Achslageraufnahme.
      Sodann hab ich mal, da ich damals ja gleich bei der Anschaffung des Toyos ein neues HA-Set mitgekauft habe kontrolliert, wie's mit dem Achsspiel da aussehen tut, und tatsächlich ist beim nigelnagelneuen Set schon ein leichtes Lagerspiel zu sehen, was mir dessen Einbau (vorerst) zuwidersprach.
      So hab ich letztens nen MB-Slot-LK mit Carrera-Schleifern verbaut, das Kampfgewicht hat sich nun auf 108g eingependelt und alles andere wieder Original belassen, die Fahrleistung ist aber weit von dem von mir angepeilten Rekorden entfernt, das Hoppeln wird durch die unrunden Felgen sowie das Lagerspiel einstweilen nicht verschwinden, jetzt muss ich mir nur mal einfallen lassen, was ich da noch tu.

      Würd mich nun interessieren, welche Teile andere Toyo-Gr. 5-Besitzer bei ihrem Auterl so verbaut haben.

      Auf zahlreiche Vorschläge wartend und grüßend

      Lister

      Anbei ein paar Bilder des Problem-Objekts:
      Dateien
    • Werbung
    • Hi,
      meinen hab ich komplett umgebaut.
      Holzbahnleitkiel und Slot it Achse / Lager und Spurzahnrad / Motorritzel.
      Als Felgen hab ich Gruppe 5 genommen mit Ortmann 44 bog.
      Und ordentlich verbleit. Achja....ein Lexaninlet von TAZ hat Wunder gewirkt.
      Seitdem läuft er wie Hölle.

      Gruß
      Stefan
      "Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum."
    • Hi,
      ja, ich meine es waren Lager von dem Sidewinder Kit. Hab allerdings außenrum die Halter verstärkt. Die reißen da gerne.
      Bilder müßte ich erst neue machen da der Umbau schon Jahre her ist.

      Gruß
      Stefan
      "Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum."
    • Hi,

      habe bis auf einen anderen Leitkiel und etwas Blei auch nichts machen müssen, Felgen ware Rund, ach ja, vorn noch ZeroGrip drauf und der Toyota geht sehr gut. Zeiten im vorderen Drittel aller Wagen, nach meinem Fly-Racing-Capri der zweitschnellste Gruppe 5.

      Müsste mir eigentlich noch den blauen Rodenstock besorgen...
      Glückauf

      Markus
    • Werbung
    • Hallo zusammen,

      da muss ich das Thema doch mal ausgraben....

      Da Sideways ja die Gr. 5 baut und ich mich diese Fahrzeuge wirklich vom Hocker hauen nun die Frage:

      1. Ist viel Bastelarbeit notwendig um den MRRC Celica auf Sideways Level zu bringen?

      2. Auf den Bildern bisher nicht so zu erkennen... Ist der optisch genauso nah dran wie die Sideways? Mir kommen die Räder irgendwie zu groß vor...

      Wäre echt stark wenn da mal ein Besitzer dieser Gefährten Ihren Senf dazu geben könnten.

      Beste Grüße,

      Pascal
    • Die Toyotas werden nicht viel langsamer sein als die Sideways...allerdings abhängig davon welche Reifen du auf deiner Bahn fährst. Die Toyotaperformance lebt vor allem von den sehr breiten Schluppen...diese gab es als Ortmann und dann gingen die mit ein bisschen Blei vorne wie die Hölle. Mit Orginalreifen haben die keinen Gripp hinten aufgebaut.

      LG

      TOrsten
      ****Ich suche immer seltende Jägermeister oder BMW M1 in 1:32***
    • Moin.

      Mein Rodenstock Toyo läuft auf einem Schöler Striker Chassis. :thumbup:

      Alternativ gibt es hier ein 3D-Chassis:
      shapeways.com/product/EASYL2MS…-it-pod?optionId=58296525
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Road Runner ()

    • Werbung
    • Der Toyota zeigt für ein starres Fahrwerk mit einem bärenstarken Motor, was mit so einem"einfachen" Fahreerk möglich ist.
      M. E. ist das Auto so nicht direkt vergleichbar zu den Sideways.
      Gruss,
      Thomas


      Meine Holzbahn
    • Die Toyotas laufen ohne große Tunigmaßnahmen wirklich gut, wie bereits geschrieben sollten nur andere Reifen auf der HA montiert werden, da die Originalreifen praktisch keinen Grip haben.
      Es ist immer schwierig, unterschiedliche Hersteller direkt miteinander zu vergleichen, daher erspare ich mir das hier auch.
      Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
    • Hi zusammen,

      Also mit einem 3D Druck Chassis und Lexan Inlet habe ich meine Toyos auf Sideways Niveau gebracht...
      Ohne Lexan ist der Deckel zu schwer...

      Schau mal in meine Signatur, der habe ich einige 3D-Druck Chassis Umbauten.

      /Ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutZWERG ()

    • Und zu Deiner zweiten Frage: Die sehen optisch sehr gut aus und brauchen sich hinter Sideways oder Fly Gruppe 5 nicht zu verstecken.
      Sounds like thunder
      Goes like lightning!
      :party::party::party:
      Porsche gewinnt endlich
      wieder
      in LeMans
      - Da habe ich
      ein Recht drauf!
    • In Gegensatz zu den Sideways sitzt ein kompletter Fahrer am Steuer, liegt daran das beim TOYOTA ein Sidewinder im Heck arbeitet, bei den Sideways ist es ein Anglewinder; auch deshalb sind die Fahrzeuge nicht direkt miteinander zu vergleichen.
      Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
    • Werbung
    • Als Sideways seinerzeit die Gruppe 5-Modelle angekündigt hat, war auch der Toyota genannt.

      Siehe auch hier .

      Die Chance, dass der auch noch von Sideways kommt ist meines Erachtens also durchaus gegeben. Ich persönliche hoffe noch drauf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 69maverick ()

    • Auch ne Möglichkeit. Gehört irgendwie mehr da rein als der Mustang und wäre nur konsequent wenn die den auch noch bringen würden. Dachte aber die gehen nun eher in die Richtung GT3 ?(
    • Ist zwar schon etwas länger her dass meine auf der Bahn waren. Aber mit dem serienmäßigen Scaleauto-Motor habe ich das Ding als ziemlich raketig in Erinnerung.