Fuhrpark xXx... Ford GT40 Deutsche-Auto-Zeitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • twincats123 schrieb:

      Sowohl als auch!!
      Klar will er das, sonst würde ich ja nicht fragen!
      Mindestens 4-stellig und habe auch schon von ner 2 am Anfang erzählt bekommen. :wacko:
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Ich will den Frank ja nicht verpetzen :D .

      Aber die Fein Design Kits werden nur in einer fixen Auflage hergestellt. Wenn die abverkauft ist werden solche Bausätze ungebaut schon auch mal schnell über 500€ gehandelt und besonders der 6Rad Tyrell gehört zu den gesuchten und begehrten Bausätzen.

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • Urumbel schrieb:


      Mindestens 4-stellig und habe auch schon von ner 2 am Anfang erzählt bekommen. :wacko:
      Nachdem ich von Frank ein paar Info's bekommen habe, habe ich mich gestern mal ein wenig in diese Geschichte eingelesen und mal etwas recherchiert.
      Hatte überhaupt keine Vorstellung davon, wie so ein Slotcar aufgebaut wird. Daher meine Fragen.
      Und Respekt an alle, die sich daran geben. Tolle Sache.
      Ich bin halt bekennender 132 - Digitale. Das ist mein Ding.
      Gruß Torsten
    • xXx schrieb:


      Zum Saisonstart 1977 setzte Tyrrell dann das aerodynamisch optimierte (und an den größeren Peterson angepaßte) neue Fahrzeug ein. Allerdings war das Jahr aus mehreren Gründen wenig berauschend. Zum einen war der P34 nun deutlich übergewichtig (ca. 50kg), zum anderen betrieb Goodyear keinerlei Entwicklungsarbeit mehr für die winzigen 10"-Vorderreifen. Die vordere Spur wurde verbreitert um das Untersteuern auszumerzen, die Vorteile der besseren Aerodynamik waren also auch dahin.
      Hallo Frank,

      ab und an rüstete Tyrrell den P34 1977 auch um auf das '76er-"Aero-Paket"...wahrscheinlich aus purer Verzweiflung...hier ein Bild von Monaco 1977:

      869b1f58a1f93be52b21d6f245e7fe2e.jpg

      Btw - 1977 bekam ich zu Weihnachten den Tamiya 1/12-Bausatz des Tyrrell geschenkt...nach ca. zwei Monaten Bauzeit war er fertig, ich war stolz wie Oskar....bis meine Mutter kurze Zeit später in einer "hektischen Putzaktion" den Tyrrell brutal von der Fensterbank fegte =O ...der P34 war leider nicht mehr zu retten ;( :traurig2:
      "Ronnie Peterson gehört zu jenen Fahrern, die man nie vergisst - er war einer der schnellsten, die je da waren." - Niki Lauda
    • Werbung
    • Urumbel schrieb:

      Mindestens 4-stellig und habe auch schon von ner 2 am Anfang erzählt bekommen. :wacko:
      Vierstellig??? Ich bin doch nicht Rockefeller... so dick hab ich es dann auch nicht 8o :D

      Ich kenne ansatzweise die Preise von einem der Extremmodellbauer (einer meiner besten Freunde hier in der Gegend), da kommt das mit dem vierstellig für ein komplett aufgebautes Modell schon hin. Und ist auch berechtigt. Den Komplettkit des P34 habe ich seinerzeit zum Normaltarif erstanden... war schließlich auch einer der ersten Kunden. Der 2G in der gezeigten Version ist schon lange nimmer zu haben (eine andere Version dagegen sogar noch bei FD direkt)... aber da ich gerade im Chaparral-Fieber bin, war mir der etwas höhere Preis egal.

      Wer jetzt noch meine Beschreibung der Technik liest, kann sich da gerne noch ausrechnen, was beim 2G und dem Testarossa zu investieren wäre. Fand's human...

      Gruß,

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xXx ()

    • Moin,

      mal ganz grob unter uns.........
      Gfk Kit ca. 100 (FD könnt ihr ja nachsehen, bei "alten" Modellen fängt das bei 250 an)
      Technik je nach Chassis 100-200
      Lack und "bauen" 250-500 je nach aufwand

      wenn ich für die DSC/HC selber baue bin ich bei ca 270€ Materialkosten, fertige(gebrauchte) Autos gibt es zwischen 200-800.

      Gruß
      Richard
      .....hier könnte ihre Werbung stehen..........
    • Werbung
    • Hallo Werner,

      Ronnie schrieb:


      Btw - 1977 bekam ich zu Weihnachten den Tamiya 1/12-Bausatz des Tyrrell geschenkt...nach ca. zwei Monaten Bauzeit war er fertig, ich war stolz wie Oskar....bis meine Mutter kurze Zeit später in einer "hektischen Putzaktion" den Tyrrell brutal von der Fensterbank fegte =O ...der P34 war leider nicht mehr zu retten ;( :traurig2:
      autsch, da fühle ich mit Dir. ;(

      Hab den 77'er Sixwheeler noch als Matchbox-Kit in 1:32. Von Fujimi gibt es ihn in 1:20. Eventuell wird da noch ein Dreigestirn draus... ^^

      VG,

      Frank
    • Kompliment Frank! :applaus2:

      Aber mit nur einer belüfteten Bremse wäre es ja auch gar nicht gegangen - pausenlose Dreher wären die Folge gewesen :D ;)
      You know, I wanted to win the championship and I felt that I deserved to win the championship. I also felt that Niki deserved to win the championship – and I just wish we could have shared it (James Hunt 1976)
      Weißt Du, ich wollte die Weltmeisterschaft gewinnen, und ich denke, dass ich es verdient habe, sie zu gewinnen. Ich denke auch, dass Niki es verdient hätte, sie zu gewinnen und ich wünschte einfach, wir hätten sie teilen können.
    • Werbung
    • Moin!

      Gestern war die 2. Auflage des CanAm-Thunders auf der perfekt zu diesen Monstern passenden Bahn in Heiligenhaus bei Ratingen. Gleich mal die Gelegenheit genutzt, meine beiden Einsatzwagen im passenden Ambiente abzulichten...


      Der 2G wurde übrigens von der Jury zum Best of Show gewählt, was mich natürlich riesig gefreut hat. War freilich auch das einzige Flügelmonster unter 32 wunderschön gebauten Modellen auf der Bahn, was sicherlich die Meinung der Juristen ein wenig beeinflusste. :) Gleichzeitig war es auch der allererste Einsatz überhaupt für den Wagen. Bin wirklich ganz angetan vom Fahrverhalten des doch recht schweren und kopflastigen Fahrzeugs. Im Gegensatz zum Staubsauger, den man wie ein gewöhnliches DSC-Auto um die Bahn scheuchen kann, ging ich beim 2G natürlich viel verhaltener zu Werke. Der 6x3min Sprint ging abflugfrei mit Platz 8 (von 16) über die Bühne. Das 6x5min Rennen begann ähnlich, bis zu einem seltsamen Abflug am Ende der langen Geraden. War wohl einen Zacken zu spät auf der Bremse. Der Einschlag war nicht von schlechten Eltern, jedenfalls hatte ich wohl kurzzeitig eine Gesichtsfarbe analog zum Lack des Modells. :D Tatsächlich hatte sich nur der gesteckte Heckflügel gelöst. Kein Kratzer ansonsten, nix... puuh. Naja, jedenfalls ging es dann noch verhaltener weiter, mit P12 bin ich trotzdem ganz happy. Auto heile, alles gut...


      Und da die Gelegenheit günstig war, gleich mal noch ein kleines Gruppenbild mit 2 weiteren Modellen aus dem Stall von Jim Hall geschossen. Der 2A und der Chaparral/Mclaren M12 (kam 1969 zum Einsatz, als der angedachte 2H noch nicht fertig war) sind freilich nicht meine...

      Gruß,

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xXx ()

    • xXx schrieb:

      Moin!

      Gestern war die 2. Auflage des CanAm-Thunders auf der perfekt zu diesen Monstern passenden Bahn in Heiligenhaus bei Ratingen. Gleich mal die Gelegenheit genutzt, meine beiden Einsatzwagen im passenden Ambiente abzulichten...

      Zum niederknien! :laola:

      Gruß
      Ingo :cowboy: