BRM zu empfehlen und gut zu digitalisieren?

    • Meine ersten BRM Ferrari 512...

      Hallo,

      habe mich gerade hier angemeldet, da ich neben Carrera Autos auch andere Marken, bzw. Eigenbauten fahre (Dual Bahn Carrera Basis, mit Dispersionsfarben angemalt).

      Ich beschäftige mich gerade mit meinen ersten (sehr schönen) BRM Ferraris 512M. Habe noch nicht viel verändert, nur kleine Justierungen.

      Meine Frage jetzt, weil das so bisher noch bei keinem meiner anderen Autos aufgetreten ist. Beide 512er ziehen beim Beschleunigen sehr stark nach links (Heck bricht aus) Vorderräder drehen frei, also es bremst nichts.
      Ansonsten kann ich, wie oben schon mehrfach beschrieben, ein sehr großes Fahrspaß Potenzial sehen.

      Ist das Problem bekannt?

      Gruß
      Uwe
    • Werbung
    • Nachtrag: Daher sind Linkskurven besser heraus zu beschleunigen als Rechtskurven.


      Habe gerade einen Versuch gemacht. Wenn ich das Auto rückwärts anfahren lasse, tendiert es in die andere Richtung. Auch, wenn ich es entgegengesetzt leicht schräg stelle. Liegt wohl daran, dass der Motor schräg eingebaut ist und die Gegenkraft parallel zur Motorachse, eben schräg zur Seite wirkt und nicht nach vorne/unten (bei Vorwärtsfahrt 8) ), wie bei gerade (parallel zur Achse) eingebauten Motoren...
    • So, nach langer Zeit Pause habe ich nun etwas Zeit gefunden: Der FS Leitkeil ist montiert, mit Hülsen Kabel und Schleifer gesteckt und siehe da: Da Karre läuft ohne Ruckler über die Bahn. Sehr schön, sehr schön.. Nach Kurzer Freude musste ich feststellen, dass der Metallrahmen vorne so tief liegt, dass er schön auf der Bahn schleift an ein paar Stellen... Also, über ein paar Tipps zum optimalen Einstellen wäre ich wirklich dankbar, auf den ersten Blick habe ich jetzt keine passende Einstellschraube an der Vorderachse gesehen.

      Dann ist mir aufgefallen, dasss der Motor ganz schön Strom zieht, da geht shon ganz schön A durch. Da frage ich mich ob ide Carrera Decoder das auf Dauer mitmachen??
      ------------------

      Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer......
    • Hallo.
      In den Haltern (Böcken) der Vorderachse sind jeweils zwei Madenschrauben (oben und unten), über die du die Einstellung der Vorderachse vornehmen kannst.
      Dein Problem habe ich nicht, so dass ich die Vorderachse immer so hoch wie möglich einstelle (damit das Chassis zu tief wie möglich auf der Bahn liegt).
      Aber sei vorsichtig: Ich (und an noch mindestens ein anderer ;) ) haben es schon problemlos geschafft, die Madenschraube zu verhunzen...da half dann nur noch kleben.
      Ich würde einfach ausprobieren, ab welcher Tiefe / Höhe der Vorderachseinstellung das Chassis nicht mehr schleift und das dann so belassen.
      Viel Erfolg,
      Lars
    • samhain4minga schrieb:

      dass der Metallrahmen vorne so tief liegt, dass er schön auf der Bahn schleift an ein paar Stellen...
      Dann ist mir aufgefallen, dasss der Motor ganz schön Strom zieht, da geht shon ganz schön A durch. Da frage ich mich ob ide Carrera Decoder das auf Dauer mitmachen??
      Man kann natürlich das Chassis über die Höhenverstellung der VA anheben, ich bevorzuge die Lösung, zwischen Leitkielauflage und
      der Unterseite des Chassis passende Distanzscheiben über den Schaft zu legen, das hebt einerseits das Chassis an, andererseits ist
      der Kontakt zwischen Stromleiter und Schleifer bestmöglich. Die Feinabstimmung lässt sich daran anschliessend über die VA vornehmen.
      Der Decoder soll laut Carrera 3 A vertragen, das wären bei 18V runde 54W, bei 12V und angenommenen 5A hätten wir 60W, bei mir ist
      noch kein Decoder gestorben.

      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murphy57 ()