DGTSM SüdWest - Finaler Lauf beim SCD in Schwieberdingen - Vorbericht und Zeitplan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DGTSM SüdWest - Finaler Lauf beim SCD in Schwieberdingen - Vorbericht und Zeitplan

      Am kommenden Samstag trifft sich der DGTSM-Tross zum letzten Rennen dieser Saison in Schwieberdingen. Nach dem engen Geläuf im Schnoogeloch bekommen die Scaleauto GTs wieder etwas mehr Auslauf, was hoffentlich nicht auf Kosten der Haltbarkeit geht ;-).

      Da sowohl in der Einzel- als auch in der Teamwertung die Top-3 am Start sind und es KEIN Streichergebnis gibt, dürfen wir uns speziell In der Einzelwertung auf ein äußerst spannendes Rennen um den Gesamtsieg freuen.

      Legt man 440 Runden / 60 Minuten zugrunde, hat Sven als aktuell Erstplatzierter nicht mal eine Runde Vorsprung auf Kai. Dahinter wird es entspannter - so beträgt der Abstand von Kai zu Wolfgang auf Platz 3 schon umgerechnet 28 Runden, da sollte dann nichts mehr passieren. Gleiches gilt für den Abstand von Platz 3 zu Platz 5 (Christian als 4. muss am Samstag leider passen) - 34 Runden werde ich auf Wolfgang wohl nur dann aufholen, wenn ich ihn vor dem Start hinter der Theke festbinde :D .


      In der Teamwertung (Basis: 880 Runden) liegt Zieboslot ca. 38 Runden vor PSR. Aber aufgepasst - PSR ist in Schwieberdingen nahezu "Heimteam" - da ist die Messe noch nicht gelesen. Platz 3 sollte Racing Is Life im Normalfall nicht mehr zu nehmen sein, aber wir lassen uns überraschen ;) . Sollte ich wider Erwarten 34 Runden auf Wolfgang aufholen, sieht's mit Platz 3 für "Familie Kanonenfutter" gar nicht schlecht aus ...


      Anbei findet Ihr den Zeitplan, kommt gut an!

      Grüße

      Michael
      Dateien
    • Werbung
    • unikator schrieb:

      Legt man 440 Runden / 60 Minuten zugrunde, hat Sven als aktuell Erstplatzierter nicht mal eine Runde Vorsprung auf Kai. Dahinter wird es entspannter - so beträgt der Abstand von Kai zu Wolfgang auf Platz 3 schon umgerechnet 28 Runden, da sollte dann nichts mehr passieren. Gleiches gilt für den Abstand von Platz 3 zu Platz 5 (Christian als 4. muss am Samstag leider passen) - 34 Runden werde ich auf Wolfgang wohl nur dann aufholen, wenn ich ihn vor dem Start hinter der Theke festbinde :D .


      In der Teamwertung (Basis: 880 Runden) liegt Zieboslot ca. 38 Runden vor PSR. Aber aufgepasst - PSR ist in Schwieberdingen nahezu "Heimteam" - da ist die Messe noch nicht gelesen. Platz 3 sollte Racing Is Life im Normalfall nicht mehr zu nehmen sein, aber wir lassen uns überraschen ;) . Sollte ich wider Erwarten 34 Runden auf Wolfgang aufholen, sieht's mit Platz 3 für "Familie Kanonenfutter" gar nicht schlecht aus ...

      Das neue Punktesystem macht eine Prognose nicht gerade einfacher... :D :D :D :D

      Gruß Oliver

      PS.: I always understood railwaystation
      Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)



    • OlliBolli schrieb:

      Das neue Punktesystem macht eine Prognose nicht gerade einfacher... :D :D :D :D




      Hi Olli,

      echt? Finde ich gerade nicht. Beim alten System konntest Du keinerlei Aussage machen, wie viele Runden man aufholen musste. Man konnte nur über Platzierungen reden - und dabei musste man dann auch noch die Anzahl der Starter berücksichtigen.

      Beim aktuellen System hängt das Resultat im Fall eines Zweikampfs fast nur von beiden Fahrern ab (fast weil: Die 100%-Marke gibt ja der insgesamt schnellste vor). Beim "alten" System konnte es sein, dass Du bei einer Runde Abstand 10 oder 20 Punkte auf Deinen Konkurrenten verlierst (je nachdem, wie eng das Ganze ausgeht). Das passiert Dir aktuell nicht - deshalb hat z.B. die Frage, wer setzt gerade ein, keine so großen Auswirkungen mehr (außer falls ein Einsetzer den Heckflügel abreißt, der andere aber nicht :D ).

      Um das Ganze noch ein bisschen weiterzuspinnen: Um die 72 RUnden auf RiL aufzuholen, müsst Ihr - Defekte außen vor - ungefähr 8% schneller sein, also bei einer Rundenzeit von 8 Sekunden ca. 0,6 Sekunden pro Runde. Ist doch kein Problem, oder? ;)

      Schauen wir mal, was morgen rauskommt :thumbsup: .

      Viele Grüße

      Michael
    • Malschauen ob ich da mitrechnen kann:

      das bedeutet, das Kanonefutter 0,04% hinter Team Baden liegt. Bei den von Dir angesprochenen Runden sind wir dann 0,35 Runden im Rückstand??? 8| 8o
      Umgekehrt haben wir einen Vorsprung von knapp 13 Runden auf die Slotfreunde???

      Gruß Oliver
      Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)



    • OlliBolli schrieb:

      Malschauen ob ich da mitrechnen kann:

      das bedeutet, das Kanonefutter 0,04% hinter Team Baden liegt. Bei den von Dir angesprochenen Runden sind wir dann 0,35 Runden im Rückstand??? 8| 8o
      Umgekehrt haben wir einen Vorsprung von knapp 13 Runden auf die Slotfreunde???

      Gruß Oliver

      So sieht's aus ;)

      Grüße

      Michael