RACER Throws In The Towel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RACER Throws In The Towel

      Mahlzeit,

      heute bei Slotcar-Today:

      "RACER Throws In The Towel

      The sale of the business is consummated

      For months the status of Racer Emmegi, the company that markets Racer, Sideways and Silver Line slotcar brands, was hanging by a thread. It has finally been confirmed. Racer Emmegi has changed hands. Marco Montrasio and Fabrizio Mella have decided to throw in the towel and abandon a business that was born in 2001 and stunned the slot world with its first model, the Ferrari 333 Momo.
      Racer resins models soon began to mark a before and after in the world of collectors and gradually became real object of desire.
      Over the years and the global crisis Racer slowed production of resin models and created two new brands, Silver Line, a range of more affordable resin models and Sideways, plastic 1:32 scale models focused on mythical Gr.5 .
      It was the creation of Sideways and commercial ties with the French company SP Collectable which gave Racer Emmegi oxygen, but eventually this September, Marco Montrasio and Fabrizio Mella threw in the towel and they spent the entire business to SP Collectable.
      Racer Emmegi, Marco and Fabrizio, have sold the business, but have not sold their capacity to create, his hands, his vision as passionate of motor racing.
      According to what communicated Fabrizio Mella to SCT, SP Collectable also assumes Racer models production. We look forward to have the first statements and information of SP Collectable. "

      Quelle: slotcar-today.com/en/notices/2…ows-in-the-towel-4849.php

      ... aber bitte mit Adblocker:


      pedemann online

      Wie sagte doch Publius Plusminus so schön: "Ich bin berühmt für meinen völligen Mangel an Eigeninitiative."
    • Werbung
    • Wow!
      Da darf man gespannt sein, welche Produktstrategie überlebt - "so weiter" geht wohl nicht, da auch die Franzosen Profit machen müssen...
      Da ich nicht sammle, hoffe ich natürlich auf Sideways... Wäre echt Mist, wenn die ausstehenden Formneuheiten nicht kämen...

      cheers,
      Ralph

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wutZWERG ()

    • hm.. tja die Sideways Modelle kamen dies Jahr schneller auf den Markt als bei vielen das Taschengeld reichte..
      Vielleicht ein wenig zu schnell.

      Immerhin ist nicht sofort Ende, sondern die beiden Unternehmer haben den Laden verkauft,
      der Käufer ist groß genug um finanzielle Stabilität zu gewährleisten und Fachlich gut aufgestellt um gute Modelle zu produzieren.

      Könnte sein, daß das gut funktioniert. Ich bin gespannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Beemer ()

    • Im Moment werden "Einzelstucke" im Online Shop verkauft, zu traumhaften Preisen. da kann man besser ein bei Doctaylor hier im Marklplatz kaufen, fur anstandigen Preis :thumbsup:

      Konnte sein es geht um die eigene Sammlung.

      Ich glaube die werden nur noch Sideways machen, die resine Modellen werden wohl nicht mehr hergestelt.

      Allerdings hab ich Taschengeld gespahrt, kann nicht warten bis der 320-er kommt. Ich hoffe bis Weinachten mindestens zwei.
    • Verstehe ich das richtig, dass Racer finanzielle Probleme hat(te)?
      Eigentlich erstaunlich bei den doch wohl gut laufenden Produktlinien in Resine und von Sideways.
      Gruss,
      Thomas
    • Wie ich schon im anderen Thread geschrieben hab gibt es beim Spanischen CricCrac vielen Resine Racer und Silverline Fahrzeuge im Angebot. Einige 250 GTO’s wie den gelben und sehr schonen schwarzen “street” Version kann man sich für 69,95 holen. Ich glaube das hat wohl mit Vorrat zu tun und das die Spanier die loss werden mochten.

      Racer macht von den “Racer” Fahrzeuge ungefähr 250 stuck. Den Querschnitt Preis im Shop ist so um die 160 euro. Wenn den gewinn pro Fahrzeug für Racer 50 euro sein wurde dan wurde das ein Gewin von 12.500 euro sein.

      Einen neuen Form für ein Plastik Fahrzeug (z.b. Sideways Lancia) kostet ungefähr 70.000 bis 80.000 Euro. Ich glaube nicht das den Verkauf von Resine Fahrzeuge genug ist für diese Investierungen.Daher gleich soviel verschiedene Varianten. SRC macht das selbe, wie viel 914-er sind dieses Jahr schon gemacht?

      NSR hat auch finanzielle Problemen, die bekommen kein Geld mehr von die Bank. Daher kaum neuen Modellen aber immer wieder andere Varianten, zum Beispiel den neusten Audi R18. Wir warten schon zeit mehreren Jahren auf die angekündigten McLaren’s. Die letzten zwei Jahren sind sogar Slot.It Fahrzeuge as Schnäppchen zu holen, wer hatte das gedacht.

      Edit: Noch vergessen zu erwähnen ist das die 3D Druck grosse schritte macht, such doch nach den Area 71 Fahrzeuge. Die Kosten sind da schon viel niedriger, ich glaube vielleicht hat Marco sich entschlossen auch auf 3D Druck um zu steigen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henk ()

    • Werbung
    • Auf Slotcar Today gibt es weitere Informationzu Sideways (gut) und Racer (weniger gut).
      Wenn ich den etwas seltsam geschriebenen Text richtig verstanden habe, dann hat SP Collectables auch die Formen der Racer Modelle übernommen.
      Gruss,
      Thomas
    • Hi zusammen,

      Also zusammengefasst...
      - SP Collectable unterstützt seit 2010 Racers
      - 2012 hat SP Collectable die Namensrechte von Racers für Sideways International gekauft
      - Gruppe 5, als auch Silverline sind durch SP Collectable entstanden
      - Racer, Silverline als auch Sideways werden als ootb performante Slotracer angesehen
      - 2015 Übernahme der kompletten Racer Produktion und restlichen Rechte
      - SP Collectable wird eine neue Serie auf den Markt bringen, wobei Maßstab und Serie noch im Geheimen liegt.
      - 3D Druck bezieht sich nur auf die Urmodelle...
      - Ford Mustang zu 80% fertig, beim Stratos wird gerade das Chassis entwickelt
      - Keine Aussage, dass nur eine Produktlinie überleben wird

      Für mich schaut das Prima aus!

      Cheers,
      Ralph
    • Verstehe das durchaus so, dass das italienische Racer Geschäft wegfällt. SP Collectables übernimmt zwar die Formen, es wird aber nichts zum Weiterbetreiben der klassischen Racer gesagt.
      Gruss,
      Thomas
    • Die "W" Frage ist fehl am Platz, da gibt es andere Hersteller die durchaus noch um einiges teurer sind (mit bescheidenster Technik btw) und trotzalledem gekauft werden.

      Die Gründe warum die Produktion unter neuer Firma nicht fortgesetzt wird hat sicherlich andere Gründe, mir wäre das im Übrigen auch zu riskant.
      Die Sideways verkaufen sich teilweise ja wie geschnitten Brot, die würden wahrscheinlich die Racer subventionieren und um so eine Strategie heutzutage auf dem Slotcarmarkt durchzuziehen braucht man einen verdammt langen Atem. Ich würde auch nur auf das sichere Pferd setzen.
      Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit
    • Werbung
    • Björn aus Brühl schrieb:

      Ich bewege doch kein Auto für 200 Euro auf ner Bahn!

      Aha, und warum nicht? ;)
      Egal, ob 20 €, 200 € oder noch mehr, es sind und bleiben Slotcars.
      Solange sich jemand findet, der den geforderten Preis zu zahlen bereit ist...
      Und es wird ja auch niemand gezwungen, zu kaufen, oder? :rolleyes:
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murphy57 ()

    • es ist in Insiderkreisen schon seit Jahren bekannt und ich habe es auch schon mehrfach hier im Forum geschrieben, das seit 2 Jahren das Auslieferungslager in Frankreich angesiedelt ist.
      siehe auch hier im Posting 1190
      für mich nichts neues und User die einen heißen Draht zu Kurt P. haben werden das ja auch wissen. Alle Distributeure bekommen von dort geliefert seit Jahren.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Murphy57 schrieb:

      Björn aus Brühl schrieb:

      Ich bewege doch kein Auto für 200 Euro auf ner Bahn!

      Aha, und warum nicht? ;)
      Egal, ob 20 €, 200 € oder noch mehr, es sind und bleiben Slotcars.
      Solange sich jemand findet, der den geforderten Preis zu zahlen bereit ist...
      Und es wird ja auch niemand gezwungen, zu kaufen, oder? :rolleyes:
      Ne, aber die Pleite der Racer-Sparte wundert mich eben nicht besonders.
      :winke2:
    • Björn aus Brühl schrieb:



      Ne, aber die Pleite der Racer-Sparte wundert mich eben nicht besonders.
      Wer mag von aussen schon beurteilen können, wie die kaufmännische Strategie ausgesehen hat?
      Oder ob überhaupt eine solche vorhanden war?
      Beim Slotracing gibt es einige Bereiche, in denen noch deutlich höhere Kosten anfallen, sei
      es im (beispielsweise) Scale-Bereich oder auch bei den Wingcars.
      Und ob ich nun, nur mal als Beispiel, 3x D124er von Carrera für je ca. 70 Taler erwerbe, oder ob ich mir
      ein Racer-Modell für ca. 200 Taler kaufe, der Betrag ist ähnlich hoch.....und weg ist er auch.... 8)
      Wobei es mir nicht in den Sinn käme, für einen Staubfänger (=Standmodell) ähnlich viel Geld auszugeben.
      Aber auch dafür gibt es wohl augenscheinlich genug Interessenten, die auch kaufen.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Werbung
    • Hi,
      verstehe ich leider auch nicht so ganz, hab 2 Racer (Classic) und einer lag unter 100 und der andere unter 130 beim Kauf. Beide Fahrzeuge standen nur rum und waren wie neu. Bis ich sie in die Finger bekommen habe und mit ihnen ab und zu fahre. Und sie bewegen sich auf gutem Niveau.
      Missen möchte ich sie nicht denn sie runden das Programm zu den classischen NSR gut ab. Einen 512er würde ich noch gerne haben und wenn mir einer unter die Finger gerät werde ich auch da noch zuschlagen denn die sind jeden Cent wert.

      Ach hab ja noch meinen Abarth 500 von Racer vergessen. Den hab ich ja auch noch. 8)

      Gruß
      Stefan
      "Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum."
    • Die Racer kosten also deutlich weniger, als von Björn vermutet?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Hi,
      die Preise fangen neu bei 157,50 an und wenn sie aus 2ter Hand kommen liegen sie meist schon nur noch bei 130 und abwärts. Kommt halt auf das Model drauf an.
      Ab und zu bekommt man schon eins unter 100 wenn die meisten auf deren Farbgebung nicht so stehen. Geschmacksache halt.

      Dafür bekommt man sehr schöne Handarbeit und die Dinger laufen auch ganz gut.

      Aber ich glaube das ganze hier schweift zu sehr vom Thema ab........

      Gruß
      Stefan
      "Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum."