Ferrari 312 T4 - meiner ist da

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ferrari 312 T4 - meiner ist da

      Mein Ferrari 312 T4 ist da. Ein schön anzusehendes Modell, aber....

      - der Frontspoiler sitzt schief
      - Abstand Hinterachse zu Abschluß Chassis links 1,2 mm - rechts 1,2 mm
      - der Magnet hindert den Wagen an der Fahrt! (Hat den schon jemand ohne Schäden raus bekommen?)
      - die kleinen Blech-Schürzen in den Wings sind schön gedacht, aber vermutlich zu straff, so dass diese vermutlich mehr stören als begeistern (kann ich aber erst sagen, wenn der Wagen mal fährt.)

      Wie sind eure Erfahrungen?
    • Werbung
    • d181cl schrieb:

      (Hat den schon jemand ohne Schäden raus bekommen?)



      ja,ohne probleme vorsichtig rausgedrückt, mit nem kleinen schlitzschraubendreher. erst links dann rechts.

      da liegt er. am linken hinterrad!





      cooky
      Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!
    • d181cl schrieb:

      oder hat er weitere Probleme?


      hej,

      macht weiter probs, bei mir zumindest. getriebe sitzt, für meinen geschmack, sehr stramm!

      cooky
      Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von COOKY ()

    • Werbung
    • also grundsätzlich greift das versetzt angeordnete Zahnrad in das Kronrad auf der Achse.

      Allerdings scheint durch Vibrationen das Chssis in Schwingung zu kommen, so dass das Zahnrad nicht mehr richtig greift und das häßliche Geräusch erzeugt, ohne den Wagen nach vorne zu scheiben.

      Man müsste vermutlich diese Chassis-Schwingungen unterbinden, bzw. dieses Versteifen, damit das Zahnrad dauerhaft greift.

      Hat jemand dazu eine Idee?

      Gruss
      Carsten
    • Habe soeben zwei Achsdistanzen 2,5 x 0,2 mm eingearbeitet, damit das Zahnrad nicht mehr so leicht vom Kronrad weg nach vorne rutschen kann.

      Und siehe da, dies hat schon einmal geholfen. Der Ferrari hat 3(!) Runden am Stück gefahren, ohne stehen zu bleiben. Mit 28 Sek. hat er zwar doppelt soviel Zeit benötigt, wie die meisten anderen Wagen, aber er fährt.

      Ich werde es mal weiter probieren um zu sehen, was da noch rauszuholen ist. Die Original-Schleifer scheinen dem Wagen auch nicht gut zu tun. Die Schnauze ist leicht und die Schleifer sind relativ hart. Da muss ich mal eine bessere Abstimmung hinbekommen, sodass der Strom fließt, aber der Leitkiel trotzdem die Führung behält.

      Gruss
      Carsten
    • Der Wagen ist m.E. zum Fahren absoluter Schrott. Wer da noch über Carrera und Co. jammert, hat die Trommel von SRC nicht in der Hand gehabt. Und Scheckter, Arnoux usw. sind natürlich kein Stück besser. Ich habe die Eimer zu meinen Standmodellen gestellt. Schön sehen sie ja aus und wohlweislich habe ich sie auch als solche erworben.

      Ich frage mich nur warum der Hersteller hier überhaupt einen Motor und Getriebe eingebaut hat...

      Zu allem Überfluss kam der Villeneuve dann auch noch in einer total zerbrochenen Verpackung bei mir an .Das war dann die Krönung der Freude.
    • Werbung
    • na dann habe ich ja nichts falsches geschrieben in diesem Beitrag #30

      die SRC F1 taugen nur für die Vitrine im Auslieferungszustand.
      Aber da hat man oder haben die Händler halt ein Problem, bestellt man diese Modelle nicht schon Monate vorher, ist man bei der Erstauslieferung nicht mit dabei.
      Bekommt man diese - hat man Kernschrott im Regal stehen, weil man sich vorher kein Bild von der Qualität machen konnte.

      Bei dem Preis ist das nicht akzeptabel, und ich denke auch von Vulcan wird nichts besseres kommen - wer braucht ein beleuchtetes Armaturenbrett? die Teile müssen gut laufen und das ab Werk !
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Tja, wie Händler stehen mal wieder vor unserem üblichen Problem.

      Das habe ich in meinem Webshop dazu geschrieben:
      ------------
      Bemerkungen zu den historischen Formel 1
      Diese Autos sind einfach wunderschön und können es mit so manchem Modellauto aufnehmen. Die Vorderräder sind vorbildgerecht an echten Dreieckslenkern oben und unten fixiert und keine zusätzliche Stahlachse zur Unterstützung vorhanden. Die Spoiler haben extrem filigrane Aufhängungen usw. usw. Einfach alles fantastisch ausgearbeitet.

      Aber!!
      Das sind keinen echten Slotcars mehr. Die Vorderachse übersteht garantiert keinen Leitplankenkontakt. Die Spoiler sowieso nicht. Schon beim Auspacken aus der Box muss man aufpassen und sollte Spoiler, Achsaufhängung, Auspuffrohre usw. nur ganz sanft anfassen.

      Tun Sie den Autos daher einen Gefallen. Stellen Sie sie sofort in die Vitrine und nicht auf die Bahn.
      ------------

      Umpfi
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      Tel.: 02206/82811
      www.slotbox.de
    • ja, finde ich auch sehr schade.

      Gerade der 312 T4 ist für mich das schönste Formelauto ever,
      aber wenn ich den nicht vernünftig fahren kann bringt das nix! :(
    • Bezüglich der historischen F1 habe ich mit den Scalextric-Wagen bislang noch die besten Erfahrungen gemacht. Ich fahre damit zwar keine Rennen, aber immerhin lassen Sie sich ganz vernünftig bewegen. Diesen Anspruch habe ich bei einem Slotcar grundsätzlich schon. Wenn ich Vitrinenautos besitzen möchte gibt es m.E. von Herstellern wie Spark, Minichamps -wenn auch in anderen Maßstäben - bessere Alternativen.

      Bei den SRC-F1 kann man m.E. nicht von Optimierung oder Tuning des Wagens OOTB sprechen. Hier geht es vielmehr darum das sich überhaupt einmal die Räder drehen.

      Mir fiel hier spontan der Vergleich zu einem F1 Auto anno 1990- dem Life-Racing- ein. Dieses Auto wird in der F1-Geschichte oft als eines oder vielleicht sogar schlechteste Auto bezeichnet. Hierzu passt auch die Von Carsten genannte Rundenzeit, die man ja wohl mit dem Kalender stoppen konnte.

      Also am besten damit ins Museum bzw. die Vitrine. Oder es passiert noch ein "3D-Wunder".

      Guten Wochenstart.
    • Werbung
    • Gtfan schrieb:

      Mir fiel hier spontan der Vergleich zu einem F1 Auto anno 1990- dem Life-Racing- ein. Dieses Auto wird in der F1-Geschichte oft als eines oder vielleicht sogar schlechteste Auto bezeichnet.


      An den skurrilen, aber durchaus ansehnlichen roten Life kann ich mich auch noch erinnern... Rundenzeiten langsamer als die eines F3. Wenn denn mal eine Runde zusammenkam...

      In diesem Team war übrigens damals slot.it-Mastermind Maurizio Ferrari tätig. Hat m.W. als angehender Ingenieur am W12-Motor gearbeitet...

      Gruß,

      Frank
    • xXx schrieb:

      Gtfan schrieb:

      Mir fiel hier spontan der Vergleich zu einem F1 Auto anno 1990- dem Life-Racing- ein. Dieses Auto wird in der F1-Geschichte oft als eines oder vielleicht sogar schlechteste Auto bezeichnet.


      An den skurrilen, aber durchaus ansehnlichen roten Life kann ich mich auch noch erinnern... Rundenzeiten langsamer als die eines F3. Wenn denn mal eine Runde zusammenkam...

      In diesem Team war übrigens damals slot.it-Mastermind Maurizio Ferrari tätig. Hat m.W. als angehender Ingenieur am W12-Motor gearbeitet...

      Gruß,

      Frank[/


      Hallo Frank,

      Interessant, war mir nicht bekannt. Der Rocchi W35 hatte glaube ich gerade mal 400 PS wenn es reicht und wurde im Laufe der Saison gegen den guten alten Cosworth ausgetauscht. Ist gibt da auf Youtube einen schönen Film über die Vorqualifikation in Montreal 1990. Da spielt der Life eine Hauptrolle. Zuletzt fährt er dann auch mal und man sieht hier schon die Geschwindigkeitsunterschiede auf der Start-Ziel-Geraden. Interessant anzuschauen wie es damals in der F1 im Vergleich zu heute ablief. Ich persönlich fand diese Jahre 1989, 1990 mit den ganzen z.T. verrückten Geschichten um Life, EuroBrun, AGS , Onyx und Co. klasse.

      Gruss,

      Mario
    • Hej,

      Erste 3D Entwürfe auf Facebook entdeckte! Das lässt doch wieder hoffen, die Teile am laufen zu kriegen!


      Cooky
      Dateien
      • image.jpeg

        (194,32 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Erwachsenwerden? Ich mach ja viel Scheiß mit, aber nicht jeden!