Software und Anbindung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • Hallo,

      ich habe mich auch jahrelang gescheut, die (aktuell 15 Euro) für das 1 meter Kabel von Henky auszugeben.
      Nach meinen eigenen Erfahrungen mit Bluetooth (sowohl selbstfummeln als auch die Carrera Race App und Smartrace über Appconnect Dongle) hatte ich die Schnauze sowas von voll.
      Vom Aussehen her muss das Kabel irgendwie unter der Platte verlegt werden. Das hat man bei bluetooth nicht, allerdings ist der doofe Dongle auch nervig und blinkt vor sich hin.

      Beim gekauften Kabel bekommst Du direkt die Software mit und kannst loslegen. Auf die Länge vom Kabel achten und lieber nen meter länger bestellen.

      Fazit: Kabel Kabel Kabel!
    • Ich habe mich entschlossen beides zu besorgen.
      Einen Bluetooth Adapter baue ich mir auf Basis des HC 06 Bluetooth Steckers nach Anleitung von Frank Durr. Und ein Kabel werde ich mir ebenfalls selbst bauen, auf Basis eines PL2303HX Adapters.
      Warum selbst bauen? Zum einen macht mir das Spaß, zum zweiten will ich was lernen und es ausprobieren. Zum Dritten kann ich den PL2303HX Adapter auch zur Konfiguration des HC 06 einsetzen (zumindest in der Theorie) - also gleich drei Fliegen mit einer Klappe.

      Warum beides? Ich plane eine eigene Software zu entwickeln, und das geht nun mal komfortabler mit dem Bluetooth Dongle. Im Betrieb werde ich dann wohl das Kabel einsetzen.
    • So, kurze Rückmeldung:
      Ich habe mich für einen HC-05 anstelle des HC-06 Bluetooth Controllers entschieden (war preislich kaum ein Unterschied, ist technisch aber vielfältiger einsetzbar). Bei dem Board handelt es sich genauer um ein ZS 040.
      War gestern ein wenig Fummelei bis es lief, aber ich hab es hinbekommen.
      Die elektrische Verkabelung ist nicht weiter schwierig, das hat Frank Durr ja gut beschrieben. Ich habe es allerdings einfacher gehalten und direkt die 5V der CU genutzt. Da der HC-05 bis zu 6 Volt erlaubt sollte das kein Problem sein.
      Das Problem war dann lediglich den HC-05 noch zu konfigurieren, denn der ist auf 9600 Baud voreingestellt, die CU quatscht aber mit 19200 Baud.
      Gut dass ich den PL2303HX noch hatte: Die passenden Treiber installiert, die 5 Ausgänge (5V, GND, TX, RX, 3,3V) mit denen des Bluetooth Controllers verbunden (-> 5V, GND, RX, TX, EN) und beim PC an einen USB Port eingesteckt (ja, RX und TX müssen über Kreuz). Durch die 3,3 Volt auf dem EN Eingang geht der HC-05 in die Programmierung und kann konfiguriert werden.
      Problem dann noch (und da hab ich etwas länger gebraucht bis ich das raus hatte): Der Treiber ist auf 9600 Baud für den PL2303 eingestellt. Wenn der HC-05 aber in die Programmierung geht dann muss man ihn mit 38400 Baud ansprechen. Nachdem ich das im Treiber geändert hatte klappte es endlich, ihn mittels Termite anzusprechen und zu konfigurieren.
      Ergebnis: Ich habe nun einen "CarreraBT" Dongle, der mit 19200 Baud Übertragung arbeitet und sich wunderbar abfragen lässt.

      Nun gehts weiter mit der Programmierung gegen die Carrerabahn :D
    • Hallo zusammen,

      das Thema hier klingt interessant. Bin selbst auch dabei eine Möglichkeit zu finden, die Carrerabahn meines Sohnes per BT oder Kabel an Smartphones/Tablets bzw. den PC zu binden.
      Die Bastelei würde mir sicher auch Spaß bereiten, so dass ich mir das Thema hier näher ansehen werde.

      Eine Frage vorab, gibt es eine freie Software für den PC?
      Der Link zu X-Lap auf der Carrerahompage aus dem Dokument von Frank Dürr führt leider nicht mehr zum gewünschten Ziel.

      Grüße


      EDIT 1:

      @ Mayday:
      Hast Du solch ein Adapterkabel (PL2303HX Adapterkabel) für die Konfiguration des BT-Moduls verwendet?
      Wie ich gerade sehe, fehlt hier die zweite Spannungsführende Leitung.
      Solche eine Board (PL2303HX Konverter) würde passen, oder ist der begrenzte Strom über den 3,3V Anschluss ein Porblem?

      Und eine Frage zum Anschlusskabel zwischen PC Unit und BT-Modul hätte ich noch. Hast Du da ein altes Kabel von ner Tastatur/Maus abgeschnitten? ^^

      EDIT 2:

      Hat jemand Erfahrungen gemacht, ob das BT-Modul am RX-Pin (3,3 V TTL-Level) Schaden nimmt, wenn man eine direkte Verbindung ohne Spannungsteiler zur PC-Unit (TX mit 5 V TTL-Level) herstellt?
      In der Anleitung von F.Dürr steht auf dem Board noch ein Spannungsbereich für RX/TX von 3,3 - 5V, auf den bei Ebay erhältlichen nur noch 3,3 V.

      Danke im Voraus für die Antworten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mick0781 ()