Software und Anbindung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Software und Anbindung?

      Hallo zusammen,

      ich suche für meinen Vater und seine Digitale Carrera GT Rivals-Bahn (inkl. PitStop, 4 Fahrzeugen und Bluetooth Reglern) eine Software inkl. Verbindung.

      Die Bahn soll keine Turniere oder so etwas fahren, aber dennoch die Möglichkeiten der Digitalen Bahn ausreizen (Tankfüllung, PaceCar und vielen Spielereien).

      Da man wohl über das vorhandene AppConnect keine Bluetoothverbindung zum PC aufbauen kann, bräuchte ich auch die Anbindung an den PC. Hier stellt sich die Frage, ob die Bluetooth-Boxen der Anbieter (Slotrace-Tek oder Cockpit XP) störungsfrei funktionieren, da man dadurch natürlich nicht auf die Kabellänge beschränkt ist und auch kein nerviges Kabel rumhängt.

      Das Betriebssystem ist im Moment noch Windows 8.1, wird aber wohl das 10er werden.

      Im Moment würde Cockpit-XP ziemlich weit vorne liegen, da dies wohl die größte Auswahl an Möglichkeiten bietet, oder täusche ich mich da?

      Schöne Grüße,
      Kevin
    • Werbung
    • Alternativ gibt es auch Bluetooth Module die man direkt in die CU einabuen kann. Hat den Vorteil dass man davon dann nichts sieht. Aber das ist etwas fummelig und man muss in der CU löten.
    • Ich nutze die BT-Box von Cockpit von Beginn an. Bei mir läuft das ohne Probleme.
      Cockpit ist zu empfehlen. Es gibt 1001 Möglichkeiten, aber als Beginner kann man auch OOTB damit direkt loslegen.
      Später kann man dann eigene Ideen, oder Anregungen zB hier aus dem Forum umsetzen.
      Nur nicht den Fehler begehen, alles auf einmal machen zu wollen :thumbsup:
      Haltet euern Slot sauber und möge die Macht mit euch sein.

      Gruß Darth Ralf :daumen3:
    • ...Aufrüsten kann man immer... würde mit Carrera RaceApp anfangen ..iPad ran und gut .... Später cockpitXP
      Gut Slott von Dirk

      :fahrer:
      Immer schön auf dem Teppich bleiben!
    • Werbung
    • Dr.Wolle schrieb:

      ...Aufrüsten kann man immer... würde mit Carrera RaceApp anfangen ..iPad ran und gut .... Später cockpitXP

      Da möchte ich mich jetzt mal outen - nicht jeder hat ein iPad oder andere Geräte mit Apfel. Auch Android-Devices habe ich nicht. Und es wurde ja auch nach Anbindung an den PC gefragt.
    • Moin,
      ich hab das Geld auch direkt in CockpitXP gesteckt und die Carrera-Lösung links liegen gelassen.
      Läuft jetzt auf einem uralten Laptop mit defektem Akku.
      Und richtig: nicht zu viel wollen am Anfang. Wir fahren jetzt einfach nur erstmal ein paar Rennen mit mehr oder weniger Standardeinstellungen und das macht schon Laune.
      Die nächsten Schritte ergeben sich dann von ganz alleine: größerer Bildschirm, schönere Rennbildschirme, weitere Funktionen, etc.
      Hab mich bzgl. Anschluss bewusst gegen den BT-Kram und für ein solides Kabel entschieden.
      --
      VG, Hocky
    • hocky schrieb:

      Hab mich bzgl. Anschluss bewusst gegen den BT-Kram und für ein solides Kabel entschieden.
      Da hab ich leider gegensätzliche Erfahrung gemacht: Bluetooth läuft bei mir super (Modul selber in die CU eingelötet) und das Kabel das ich mir extra gekauft habe sitzt sehr locker in der CU.
    • quotschmacher schrieb:


      ... das Kabel das ich mir extra gekauft habe sitzt sehr locker in der CU.

      Schau mal, ob du die Haube vom Stecker etwas zurückziehen kannst, dann geht der Stecker evtl. tiefer rein.
    • Okay alles klar, das interessante am Kabel wäre, dass ich als Softwareentwickler vielleicht selber mal ein kleines Programm schreiben möchte. Da sind die Treiber für ein Kabel wahrscheinlich leichter zu beschaffen / erstellen als für BT.

      Ein ipad hat mein Vater, und ich habe auch schon mit der App von carrera gespielt. Ging auch relativ gut, aber ab und an war es fummelig, die Kanäle mit den Autos und Nutzern zu verbinden.
      Außerdem finde ich, dass die app nicht sooo viel kann.
      Dann habe ich mir für Android auch eine app gekauft (Name fällt mir grade nicht ein) und die war ganz okay.

      Ein PC wäre trotzdem hübscher. ?

      Für den rs232 Adapter findet man die Treiber die zur CU passen?


      Gesendet von meinem SM-G901F mit Tapatalk



      *edit *
      Ah hier :
      http://www.slotbaer.de/index.php/carrera-digital-124-132/10-cu-rundenzaehler-protokoll
    • Werbung
    • ...Neuste Carrera App kann mehr als die alte und schaut auch besser aus .... vor allem wenn Mann es mit spartphon mal schnell nutzen möchte....so wie ein LAP Counter.
      Gut Slott von Dirk

      :fahrer:
      Immer schön auf dem Teppich bleiben!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dr.Wolle ()

    • RaveKev schrieb:

      Okay alles klar, das interessante am Kabel wäre, dass ich als Softwareentwickler vielleicht selber mal ein kleines Programm schreiben möchte. Da sind die Treiber für ein Kabel wahrscheinlich leichter zu beschaffen / erstellen als für BT.
      Das Kabel macht nichts anderes als das Bluetooth-Modul - es stellt dir als Entwickler eine serielle Schnittstelle zur Verfügung. Da gibt es Entwicklungstechnisch keinen Unterschied, ob du jetzt "COM17" vom Kabel bereitgestellt bekommst oder von der BLuetooth-Schnittstelle. Das ist genau das selbe.

      RaveKev schrieb:

      Für den rs232 Adapter findet man die Treiber die zur CU passen?
      Du hast schon das richtige gefunden, aber eben keinen Treiber. Das ist ein Protokoll.
    • Hallo,

      ich klinke mich hier mal ein auch wenn der thread älter ist.

      Ich hab nen alten Bluetooth adapter an der CU Unit. Er wird von Windows10 64 bit als Carrera bluetooth erkannt. allerdings blinkt das Modul, es müsste dauerhaft leuchten oder langsamer blinken glaube ich. Bruce stürzt beim Com Check ab mit "Apro Exception", was soviel heißt, dass mit den COM Ports was nicht stimmt. Com3 und Com4 werden aber durch Bluetooth verwendung gekennzeichnet.

      Ich erinnere mich, dass man irgendwie den Bluetooth Adapter auf den com Port mit nem anderen Treiber versehen muss. Ich habe mir den passenden FTDI Treiber gezogen aber nix passiert. Irgendwo gab es mal ne Anleitung wie man das bluetooth modul an der CU ans laufen bekommt. Da brauchte man irgendwie noch ein kleines Programm?

      Kann mir jemand helfen?

      LG,
      Jo
    • Hallo zusammen,

      auch ich versuche die Control Unit via AppConnect mit dem PC zu verbinden. Im Moment scheitere ich offenbar an einem passenden Treiber.
      Zwar bekomme ich die Control Unit in den Bluetooth Geräten aufgelistet und kann sie hinzufügen, doch eine Verbindung wird nicht wirklich aufgebaut.
      Als Treiber ist nur ein "Bluetooth LE Device" aufgeführt. Den FTDI Treiber bekomme ich nicht eingerichtet, vermutlich funktioniert der nur bei Kabelverbindungen.

      Kann mir jemand helfen?

      Grüße
      Max
    • mit dem appconnect funktioniert es nicht am pc. und der ftdi treiber ist für das usb-kabel gedacht.
    • Werbung
    • Wenn ich aber kein Kabel will? Hab ich dann keine Möglichkeit?
      Unter Linux funktioniert es ja offenbar auch, zumindest gibt es da eine Lösung basierend auf Python (github.com/IanHarvey/bluepy)
      Kann man wenigstens einen anderen Bluetooth Adapter verwenden? Ist der dann auch mit SmartRace kompatibel?
    • Hallo,

      ich habe die bluetooth Lösung am PC zum Laufen gebracht. Grundlage war eine alter Noname Bluetooth Bastelei in Verbindung mit diesem VIRTUAL SERIAL PORTS EMULATOR
      und Bruce. Aber: Es ist eine endlose (wirklich endlose) Fummelei und die Lösung ist nicht stabil. Es hängt soviel vom Betriebssystem (Wxp,W7 oderW10) ab und ob 32/64 bit da ist. Dann auch davon, welcher bluetooth standard verwendet wird und die Reihenfloge in der die Komponenten eingeschaltet werden. Und zu guter letzt musste ich es bei jedem Neustart umständlich konfigurieren. Und es wird auch nicht jede Runde gemessen. Fazit: Unbrauchbar.

      Alternative:
      - Was professionelles kaufen, z.B. Henky hat ne Bluetoothlösung
      - Kabellösung

      Ich habe mich für die Kabellösung entschieden (20 Euro) und nutze diese mit Bruce. Das funktiniert einwandfrei.

      Grüße,
      Jochen
    • frank-durr.de/?p=51 da ist eine vollständige erklärung dazu. kann dann auch mit cockpit genutzt werden oder jedem anderen programm, das sonst über ein kabel angeschlossen wird.
    • Erstmal danke euch beiden. Vor allem die Erfahrungen von @Schlitzpiste sind für mich wertvoll, ich denke dann lass ich das sein. Ich habe wenn dann auch Windows x64 im Auge gehabt, aber da kostet dann der Treiber auch nochmal Geld. Dafür dass das dann eh nicht rund läuft ...
      Sind denn die Henky Bluetooth Lösung sowie die selbstgebaute Bluetooth Lösung als stabil zu betrachten? Was passiert bei einem Kurzschluss?
      Oder fährt man hier mit einem Kabel besser?
      Bei Kabel: Ist Selbstbau eine Alternative (im Forum finde ich einige Links, die leider nicht mehr funktionieren) oder lieber fertig kaufen?