Slot.It in Schwerte, DO-Derne, DO-Brackel gemeinsam , im Osten geht die Sonne auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • Fein! Dann komme ich auch und (auch) wir lernen uns gleich persönlich kennen! Das wird fein. :) :)
      Ich möchte gerne nächsten UND übernächsten Mittwoch nach Derne fahren. Bis denne!
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Genau: BRM S-102 B Rear Tires Group C Standard 30 shore
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Danke Lars!

      Darf ich am Mittwoch um 17:00 Uhren nach Derne kommen? Aber nur, wenn IHR da seit UND es mir relativ gut geht! Es sind schließlich noch Ferien. :)

      Ich wollte in diesem Zusammenhang nochmal eine Lanze FÜR Gummi-Reifen brechen. Auch mir ist klar, daß PU, Dickel-Ortmann-Wiesel, DOW-Reifen, heute auch Frankenslot usw. "mehr" Grip haben und größere Kurven-Geschwindigkeiten zulassen. Aber 1. gewöhnt man sich mit Gummi-Reifen immer einen saubereren Fahrstil an, d.h. man muss disziplinierter fahren und man geht dann 2. auch sorgfältiger mit der Bahn(-Sauberkeit!) um. Mit PU ist die "Gefahr größer", nachlässig/er zu werden. Beispiel: ALLE erfolgreichen Slot-Racer, die auch bei den Pla-Fit-Meisterschaften, Deutschen UND Europa-Meisterschaften(!) erfolgreich waren, sind beim Manni Stork die NASCAR-Serien mit 12mm breiten Gummi-Puschen von Jürgen Plan, also GP-Tyres gefahren. Wer mit den 12mm GP-Tyres fahren gelernt hat, braucht vor keiner anderen Serie mehr Angst oder Sorgen zu haben. Du gewöhnst Dir eben bei Gummi-Reifen immer einen saubereren Fahrstil an. Es gibt noch weitere Argumente FÜR Gummi als Reifen-Material aber ich finde die größere Disziplin (in den Kurven) reicht eigentlich schon. ;)

      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rennkugel ()

    • Rennkugel schrieb:

      Es gibt noch weitere Argumente FÜR Gummi als Reifen-Material aber ich finde die größere Disziplin (in den Kurven) reicht eigentlich schon.
      Es gibt aber für mich ein sehr großes Argument gegen Gummi-Bereifung.
      Auf allen Bahnen. auf denen ich fahre, wird mit PU gefahren. Das heißt, ich muss nur für diese Serie bei Euch, zusätzliche Bereifung vorhalten. :(
      Gruß
      Manfred

      Freunde dürfen mich auch Manni nennen ;)



      Mitglied der Crazy Red Lantern Slotter IG Slotracing Dortmund
    • Hallo Hans

      JA wir sind da.
      Ab ca 16:30 bin ich vor Ort.

      Wir fahren ja durchgehend nur die Ortmann Reifen .
      Außer jetzt für die Slot It Serie haben wir uns auf die BRM Reifen geeinigt.
      Die werden in allen 3 Clubs gefahren.

      @Manni
      Wir haben immer welche auf Lager . Das sollte also kein Problem darstellen. ;)

      Gruß
      Andreas
    • Auch wir in Schwerte aber auch auf anderen Bahnen sind einige Jahre PU gefahren. Warum sind wir denn wohl wieder zu Gummi "zurückgekehrt"? Ich möchte jetzt auch keine "schlafenden" Hunde wecken. Nur so viel: bei KEINEM anderen (Reifen-)Material sind von vornherein die Unterschiede, Abweichungen, "Toleranzen", Spielräume so RIESIG wie bei PU. Gerade bei PU sind die Abweichungen, besonders hinsichtlich des Verschleiß riesengroß. Das kann man auch begründen. Wie Ihr sicherlich, (hoffentlich!) noch alle wisst, gab/gibt es diverse Mischungen, Chargen usw. Fährst Du noch die "alte Mischung" oder hast Du nur die "neue" Mischung? war eine oft gestellte Frage. DAS gibt es bei Gummi nicht. Gummis, die NICHT behandelt werden dürfen, sind viel leichter zu kontrollieren. Und auf Spurrillen an Start und Ziel von diversen "Schmier-Mitteln" (bei PU!) könen wir alle gut verzichten. Kurz und gut: wir möchten auf keinen Fall (wieder!), daß die "besseren" PU-Reifen und/oder die "besseren Chemiker" unter den Teilnehmern(!) das/die Rennen entscheiden.
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • So wieder daheim angekommen.

      Das war doch mal wieder ein gut besuchter Trainingsabend.
      Die kleinen Kisten werden immer besser beherschbar und es macht richtig Laune sie um den Kurs zu zirkeln.

      Nächsten Mittwoch gehts weiter.....

      Gruß
      Andreas
    • Danke dafür! Aber wie ich ja schon angedeutet habe, werde ich dann in einer Woche eher nicht dabei sein. Es sei denn, im Modellbauer-Verein ändert sich noch was bis dahin.

      Sorry! MEA CULPA! Ich habe am vergangenen Mittwoch unser Modellbauer-Treffen einfach verpennt. Kann passieren. Dann kann ich natürlich auch am kommenden Mittwoch nach Derne fahren. Wenn es mir soweit gut geht?
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rennkugel ()

    • TERMIN FÜR DAS ERSTE PROBERENNEN IN DERNE STEHT !!!!!

      Mittwoch der 7.9.2016

      Öffnung der Räumlichkeiten um 18Uhr
      Rennen Start gegen 19:00 - 19:30 Uhr.

      Wie am Anfang beschrieben geht es um ein Rennen mit Slot It Gruppe C Fahrzeugen . Nachzulesen im ersten Post von Rennkugel Hans.

      Bei Fragen gerne an Hans oder auch an meine Wenigkeit wenden.

      Gruß
      Andreas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orgi ()

    • Schon, dass es in Dortmund wieder Rennen mit 1/32 gibt. Freut mich sehr. Wenn ich Zeit habe komme ich gerne mal vorbei. Anfang September bin ich allerdings verhindert. Ich bin ja eh nur noch ein Gelegenheitsfahrer und hauptsächlich in der kalten Jahreszeit an der Bahn.

      Besonders gefällt mir die Reifenwahl Die verschiedenen Nachteile der PU-Reifen haben uns ja schon vor Jahren bewogen auf Gummi zu fahren. Bis jetzt hat sich das als sehr gut erwiesen und ich sehe keinen Grund das zu ändern.

      Racer-Manni schrieb:

      Auf allen Bahnen. auf denen ich fahre, wird mit PU gefahren. Das heißt, ich muss nur für diese Serie bei Euch, zusätzliche Bereifung vorhalten.


      Du bist eindeutig nicht auf den richtigen Bahnen oder in den richtigen Rennserien unterwegs.
    • "Aber dabei habe ich mir doch soooooo viel Mühe gegeben, den Manni zu bekehren!" ;) ;) ;)
      Mal wieder im Ernst, der MANNI ist eben auch ein tofter Kumpel, mit dem zu reden richtig Spaß macht! Bei uns fährt auch er natürlich Gummi-Puschen. Daß er es aber im Vorfeld anmerkt, daß ER "überall" auf PU fährt, ist doch durchaus auch legitim und i.O.! Und ICH "sträube" mich keineswegs "überall" gegen PU. Wo PU gefahren wird, leihe ich mir zur Not sogar Reifen/Räder. Aber ich fahre ja auch "erst seit 25 Jahren"! Dabei waren die PU-Puschen die mit den größten, herstellungsbedingten Streuungen und Abweichungen. Außerdem kann man ALLE Kunststoffe "schmieren", "besonders gut" eben PU. Deswegen fahre ich lieber Gummi. Aber das soll und wird selbst bei mir(!) kein Axiom oder Evangelium.
      Ich fahre lediglich LIEBER mit und auf Gummi-Puschen. That´s all. :)

      Ach ja, in DO-Brackel auf deren NINCO-Bahn fahren die Kollegen seit ca. 8 Jahren(?) nur, bzw. vorzugsweise 1:32. ;) :)
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Heute Abend ist bei uns in Derne wieder ab 18:00 Uhr geöffnet.
      Da können wir gerne über alle Dinge fachsimpeln, testen, fahren, gucken, ein bisschen anfassen (ich habe Grenzen!!!) und ne Menge Spaß an unserem schönen Hobby haben! UND DAS IST FÜR UNS ALLE DIE HAUPTSACHE und soll es auch bleiben!!!
      Gruß und Danke
      Lars



      Slotracing-Dortmund