PLZ1 NSR Porsche GT 3 Langstreckenrennen in Berlin 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neuer Teilnehmer

      1. Team: Slotarena Andreas (Rendreas), Frank und Patrick
      2. Team: Andy (andy-greenslot), Sven (Hedgehog) und Carsten H.
      3. Team: Bernd P. (Learner), C.-P. (Heavyhorst)
      4. Team: Gerhard (hotslotter), Michael K.
      5. Team: Robert K. plus N.N.
      6. Team:

      So liebe Leute, nun sind es schon mal 4 Teams oder auch 11 Teilnehmer.

      Bis dann, Greatings Andy
    • Werbung
    • Hallo Andreas,

      ja gute Idee, ich denke dann bekommen wir auch 6 Teams zusammen.

      Falsch; dann hätten wir schon 6 Teams. 2 Teams von euch, wenn Gunther mitmacht und dann könnten Robert und Carsten H. zusammen fahren.

      LG Andy

      PS: sehen wir uns heute ?
    • Hallo,

      2er Teams wären absolut angebracht. Sonst ist es für den einzelnen Fahrer gar keine Langstrecke.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Hallooo,

      Hier die eventuelle Teamplanung (wenn Renndreas bei Gunter angefragt hat):

      1. Team: Slotarena Andreas (Rendreas), Frank
      2. Team: Andy (andy-greenslot), Sven (Hedgehog)
      3. Team: Bernd P. (Learner), C.-P. (Heavyhorst)
      4. Team: Gerhard (hotslotter), Michael K.
      5. Team: Robert, Carsten H. (bekommen einen Porsche von andy-greenslot)
      6. Team: Patrick und Gunter ?? (Slotarena)

      Somit wären es bereits 6 Teams !!!

      LG Andy :thumbup:
    • Werbung
    • Hallo,

      ich gehe dann jetzt von sechs Rennteams à 2 Fahrern aus und bestelle auch entsprechend Plaketten.
      8 Paar Reifen sind vorhanden, zumindest habe ich das in der CFO Orderliste gesehen.

      Vorschlag Tagesablauf:
      10:00 Uhr Reifenausgabe und Beginn Training (hat jemand eine passende Ahle? Evtl. müssen die Felgen etwas bearbeitet werden)
      11:00 Uhr Beginn Abnnahme und Spurverlosung
      11:30 Uhr Rennen Durchgang 1 mit 6 x 15 Minuten
      13:30 Uhr Pause/Mittag
      14:00 Uhr Rennen Durchgang 2 mit 6 x 15 Minuten
      16:00 Uhr Rennende und Siegerehrung

      Sollte sich noch ein 7. Team finden verlängert sich alles um gut 60 Minuten.

      Kosten fast wie beim regulären Koop. Lauf:
      Startgeld je Fahrer 5,- Euro
      Mitglieder Slotfreunde 0,- Euro
      Reifenpaar 8,50 Euro
      Plakette 1,- Euro

      Essen und Getränke zum fairen Kurs vor Ort.
      Mal schauen, ob der CFO etwas vorbereiten kann.
      Falls jemand Lust hat Backwerk mitzubringen, immer gern.

      Viele Grüße
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Hallo Sven,

      Ahle ist vorhanden und wird auch mitgebracht.

      Gestern haben wir nach dem slot.it Rennen noch die Moosiporsche über den Kurs gequält und es wird am Ende vermutlich richtig eng. Die fahren derart gleichmäßig entspannt, dass der Fahrer vermutlich entscheidend ist. Gab noch eine kurze Diskussion über schwarzes Einheitsfahrwerk und wir haben uns auf Fahrwerksfreigabe geeinigt, da es kaum Unterschiede gibt.
      Ansonsten würden wir auch vier Stunden Fahrzeit durchführen, soll ja eine Langestrecke werden und ... am Ende wird die Ente fett...

      Programmablauf ist ansonsten super, da die Reifen auch noch angefahren werden sollten.

      Bis dan Bernd
    • Hallo,

      habe gerade nochmal den Programmablauf gelesen und die Pause entdeckt. Passt ja nicht so richtig zu einem Langstreckenrennen, wo es auch um die Aufrechterhaltung der Konzentration über einen längeren Zeitraum geht. Wir könnten ja auch nach dem Rennen gemeinsam zusammen essen und nochmal über die interessanten Rennverläufe fachsimpeln. Während des Rennens würde ich einen Trinkrucksack (ohne Substanzkontrolle durch die Dopingkommission) und die erwähnten Backwerke empfehlen.

      Was haltet Ihr davon???????


      Bernd
    • Hallo Bernd,

      Ahle ist prima, danke.

      Thema Pause:
      Prinzipiell bin ich da flexibel. Aber die Pause wäre ja, nachdem der erste Fahrer komplett durch ist.
      Und da die 2. Gruppe eingesetzt hat wäre nochmal richtig pausieren evtl. hilfreich für den angeknacksten
      Gehapparat der altersmäßig fortgeschrittenen Slotter. Ist ja nicht jeder mehr so ein junger Hüpfer.

      Thema Fahrzeit:
      Wollten nicht alle pünktlich zur Sesamstraße wieder zuhause sein? Bei 6 Teams können wir aber tastsächlich
      auch 6 x 20 Minuten fahren.


      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Werbung
    • Hallo an alle,

      ich ich finde den Tagesablauf, mit Pause okay.
      A: Wie Sven schon schrieb: fortgeschrittenes Alter
      B: Resultierend daraus, kann sich die 1. Gruppe am Ende des Rennens kaum noch an seinen Lauf,
      zum fachsimpeln erinnern :thumbsup: (Kleiner Scherz)

      Werde auch etwas für das leibliche wohl mitbringen. ich denke eine Palette Muffins, für den Zuckeerhaushalt.

      LG Any :thumbup:
    • Hallo,

      der Zeitplan steht und wir haben noch pünktlich das 7. Team gemeldet bekommen.

      1. Team: Slotarena Andreas (Rendreas), Frank
      2. Team: Andy (andy-greenslot), Sven (Hedgehog)
      3. Team: Bernd P. (Learner), C.-P. (Heavyhorst)
      4. Team: Gerhard (hotslotter), Michael K.
      5. Team: Robert, Carsten H. (bekommen einen Porsche von andy-greenslot)
      6. Team: Patrick und Gunter ?? (Slotarena)
      7. Team: Bernhard und Lienhard > die Goldjungs

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Hallo und moin moin liebe Leute,

      nun ist auch dieses Langstreckenrennen Geschichte.

      Es war ein super cooles und geiles Rennen !!
      Es war eine super schöne und feine Veranstaltung mit einer hervorragenden Verpflegung (vielen DANK C-P !!!). :danke2:
      Es war eine schönes und entspanntes Event, mit vielen netten Mitfahrern und gutem Feeling. :sensation:
      Und es war gut und reibungslos organisiert ( DANKE an Bernd und Sven !!!) :thumbup:

      Ich denke das alle gut gelaunt nach Hause gefahren sind und das man einen Rennen mit den NSR Porsche ( auf ProComp)
      ruhig wiederholen kann. :auto12:

      Leider habe ich das komplette Ergebnis nicht parat, aber das wird bestimmt ein anderer hier veröffentlichen.

      Bis zum nächsten Mal, LG Andy 8)
    • Hallo zusammen,

      ich kann mich Andy nur anschließen. Mizt den sieben Teams auf unserer 6-Spur Carrera SeFritz
      sind wir am vergangenen Sonnabend ein famoses Langstreckenrennen gefahren.

      1. Team Arenasenioren: Andreas und Frank
      2. Team Anteater: Andy (andy-greenslot) und Sven (Hedgehog)
      3. Team Killerants: Bernd (Learner) und C-P (Heavyhorst)
      4. Team Nobrakes: Gerhard (hotslotter) und Michael
      5. Team Greendevils: Robert K. und Carsten H. mit Leihwagen
      6. Team Arenagear: Patrick und Gunter
      7. Team Goldjungs: Bernhard und Lienhard (Slot-Junky)

      Besonders gefreut habe ich mich persönlich, dass sich 2 Teams aus der Slotarena auf SeFritz gewagt haben,
      um gleich bei einem Langstreckenlauf Rennerfahrungen auf der sicher nicht sofort ganz einfachen Piste zu sammeln.
      Auch die Greendevils, bei den NSR GT3 noch Rookies, haben sich mutig in den Event geworfen. Sehr löblich!

      Im Training ging es allgemein noch etwas hektisch zu und eine Menge Abflüge waren zu verkraften.
      Mit der Zeit stabilisierte sich das aber deutlich und es kam ein wenig mehr Ruhe auf.

      Mit leichter Verspätung starteten wir den ersten Durchgang. 7 Teams, also ein Durchrutscher, jede Spur 15 Minuten.
      Jeder Fahrer musste dabei jede Spur einmal fahren und wir tauschten bei jedem Spurwechsel die Fahrer. Dadurch
      erhöhte sich die Spannung, da es häufiger zu Positionswechseln kam. Dabei ist auch anzumerken, dass generell
      kein Team gnadenlos an die Spitze eilte oder sich ganz ans Ende abgeseilt hatte. Es bildeten sich im Wesentlichen
      2 Blöcke à 3 bzw. 4 Teams, die eng beieinander unterwegs waren und sich untereinander den Kampf um die Plätze lieferten.
      Während der Rennen gab es immer wieder Abschnitte, die mit erhöhter Menge Chaosphasen durchsetzt waren. Dadurch, und
      durch die Wechselphasen, kam es dann auch zu einem leichten Zeitverzug, so dass der erste Turn erst um 15 Uhr beendet war.

      Zwischenstand nach 90 Minuten Fahrzeit:
      1. Anteater, 509 Runden
      2. Goldjungs, 506 Runden
      3. Killerants, 505 Runden
      4. Nobrakes, 505 Runden
      5. Arenasenioren, 478 Runden
      6. Arenagear, 477 Runden
      7. Greendevils, 475 Runden

      Baff überrascht war der Autor dieser Zeilen über die Performance seines
      McDonalds Boliden,
      der bisher nur ganz wenige Testrunden absolviert hatte und sich famos bewährte.
      Allen Vermutungen zum Trotz (2. Motor, Vierradantrieb, alles voller Magnete) kam der
      Wagen bei der Abnahme tadellos durch. Na gut, die Höhe der Vorderachse musste noch ein
      wenig korrigiert werden. Wahrscheinlich muss ich dem strengen Abnehmer sogar danken.

      Nun genossen wir aber erst einmal das famose Essen des CFO, der uns wie Mutti gleich
      früh mit einem zweiten Frühstück und in der Mittagspauses mit 2 Spezialsuppen
      versorgt hat. Dafür vielen Dank auch von mir und dem Rest des Feldes.
      Danke auch an Andy für den leckeren Kuchen!

      Mit 90 Minuten Verspätung hinter dem Zeitplan ging es dann in den zweiten Durchgang.
      Leider mussten zwei Fahrer schon ankündigen, nicht bis zum Ende durchfahren zu können.
      Eine kranke Familie und ein wichtiger Termin waren gute Gründe, so dass der jeweilige
      Teampartner aushelfen und das Rennen alleine zuende fahren musste.
      Das stellte aber für niemanden ein Problem dar.

      Im zweiten Durchgang merkte man das nahrhafte Essen und die zunehmende Erfahrung,
      denn durchweg alle Teams fuhren nocheinmal mehr Runden als in Durchgang 1.

      Hier nun der finale Stand nach 3 Stunden Fahrzeit.
      Teamname, Runden Durchgang1, Runden Durchgang 2, Mehrrunden Durchgang 2, Gesamtrunden

      1. Anteater 509 514,74 5,74 1023,74
      2. Killerants 505 515,77 10,77 1020,77
      3. Goldjungs 506 511,54 5,54 1017,54
      4. Nobrakes 505 511,80 6,80 1016,80
      5. Arenasenioren 478 483,59 5,59 961,59
      6. Arenagear 477 481,85 4,85 958,85
      7. Greendevils 475 478,87 3,87 953,87

      Abschließend bleibt noch folgendes zu sagen.
      Die Scaleauto Moosis liefen super und die Autos waren damit prinzipiell alle sehr gleichwertig.
      Es gab keine technischen Ausfälle zu beklagen und alle Fahrer waren fair und sorgten für einen
      angenehmen Renntag!

      Die Autos kommen 2017 als Serie in der Berliner Slotarena auf den Markt und werden dort sicher
      noch einige Einsätze erleben. Die Begeisterung für das Rennen war ebenfalls hoch und so hoffe ich,
      dass wir auch 2017 wieder ein NSR Langstreckenrennen fahren können, vielleicht wieder auf Moosgummi-Porsche.

      Hier findet Ihr noch ein paar Fotos.

      Viele Grüße
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hedgehog ()

    • Werbung
    • Hallo,

      Sven vielen Dank für den schnellen und sehr ausführlichen Bericht. Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht an der Veranstaltung teilzunehmen und sie ein wenig mit vorzubereiten. Wir sollten das auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen, da bei mindestens sechs Team noch Luft nach oben ist und die sollte nicht als heiße Luft verpuffen. Außerdem wollen bestimmt auch noch die Nichtteilnehmer, die jetzt nur neidvoll auf Deinen Bericht blicken können, daran teilnehmen.

      Auch vielen Dank an C-P für die kulinarische Vorbereitung und Herstellung der Speisen, sowie für seinen Einsatz in unserem gemeinsamen Team.

      Bis dann Bernd
    • Vielen Dank für den Bericht und das toll organisierte Teamrennen.
      Die Slotsenioren werde schon mal mit dem testen des Porsche für das nächste Teamrennen beginnen...im Alter dauert ja eh alles etwas länger...
    • Von mir auch ein "Danke schön" für deine Zeilen und für den sehr unterhaltsamen Tag. Für mich als "Digitalo" war das 'mal ein anderes Slotten als gewohnt, hat aber sehr viel Spaß gebracht u. würde ich gerne wiederholen. Das Fahren einer 6-Spur-Bahn muss ja geübt werden.
    • SO LEUTE,

      es ist wieder soweit.

      Am 25.11.2017 soll das 2. NSR Porsche GT3 Langstreckenrennen statt finden.

      Wieder bei den Slotfreunden !!!

      Bitte meldet euch hier schon mal an, damit wir in die Planungen einsteigen können.
      (Zeitplan, Versorgung, Teile etc.)

      Leider haben wir schon ein Team aus dem Vorjahr verloren, da C-P und Bernd sich liber mit den größeren Wagen beschäftigen wollen.
      Da wünschen wir euch natürlich auch viel Erfolg !!!

      Also dann mal los und hier angemeldet !!!

      Und natürlich auch gerne von ausserhalb der Berliner Grenzen :thumbup:

      1. Team Anteater: Sven (Hedgehog) Andy (Andy-Greenslot)
      2.
      3.
      4.
      5.
      6.
      7.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andy-greenslot ()