VRC&G-Thread (inkl. Matra Sports)

    • Werbung
    • Hallo Udo,
      was mir immer besonders gefällt ist, wenn man eine persönliche Note oder einen Stil in den Arbeiten entdecken kann. Bei Dir ist das eindeutig zu sehen. Du baust Dir ein Fahrzeuggebiet auf mit teilweise alten Modellen, welche mit immer noch überschaubaren Massnahmen eine gute Optik und ein gutes Fahrverhalten bekommen. Kompliment!
      Gruss,
      Thomas


      Meine Holzbahn
    • Hallo Udo,

      eine tolle Übersicht und eine Fundgrube an Ideen für jeden, der gerne auch ein wenig basteln und tunen möchte. Bitte weiter so.

      Bei dem MS 11 war der Aufwand für die Optimierung sehr gering, der Effekt aber sehr gut!

      Viele Grüße,
      Carsten
    • Einen Dank an Euch. :thumbsup:

      Der MS11 hat noch ein paar Pinselstriche und den Klarlack bekommen.
      In dem Zustand bin ich mit ihm zufrieden.

      Der MS11 wurde 1968 bei der Automobil-Weltmeisterschaft (Formel 1) von Jean-Pierre Beltoise und Henri Pescarolo gefahren.
      Beltoise erreichte in den Niederlanden einen 2.Platz und in Monza einen 5.Platz.
      Pescarolo fuhr in diesem Jahr keine Punkte ein.

      Der MS11 erzeugte einen "gnadenlosen Lärm" und war in der 68er Saison das lauteste Fahrzeug.

      Hmmm, habe mir das mal bei YouTube angehört. Also ich finde den Sound suuuuper. :D
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Moin Slotter.

      Nun ist die Werkstatt so ziemlich leer geräumt und der vorerst letzte Matra verläßt die Hebebühne.
      Auf dem Markt wird es langsam eng mit dem Nachschub von weiteren Matra Modellen.
      Geplant ist jedenfalls noch der MS84 von Betta&Classic.
      Der Bedford-Teamtransporter ist schon auf dem Postweg zu mir. :thumbup:

      Hier aber erst einmal der Matra MS10 aus der Saison 1968.
      Er wurde für das Tyrrell-Team entwickelt und hatte einen V8 Cosworth Motor im Heck.
      Jackie Stewart gewann mit ihm 3 Weltmeisterschaftsläufe.
      Die gelungene Konstruktion des MS10 zeigte sich insbesondere am Nürburgring, als Stewart bei Regen und Nebel mehr als 4 Minuten vor dem Zweitplatzierten Graham Hill gewann.
      Am Saisonende wurde der Fahrertitel von Stewart nur knapp verpaßt. Weltmeister wurde Hill im Lotus 49.
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • Hallo Udo,

      hast Du den MS 10 von Penelope direkt "neu" geordert, oder war es wieder ein Fang im Netz den Du aufgehübscht hast?

      Ich habe mir bei PendleSlotRacing den MS 10 auch bestellt, er sollte in den nächsten Tagen als Bausatz kommen. Dazu noch den Bugatti T50B (1936).

      Wenn ich soweit bin, stell eich Bilder rein.

      Viele Grüße,
      Carsten
    • Moin Carsten.

      d181cl schrieb:

      hast Du den MS 10 von Penelope direkt "neu" geordert, oder war es wieder ein Fang im Netz den Du aufgehübscht hast?
      Der war das letzte Fahrzeug aus der Sammlungsauflösung und hat sein technisches und optisches Detail-Update in der Werkstatt bekommen. :)
      Die Achsen/Felgen sind nicht von PP. Nach etwas Recherche und der Feststellung, das es Kunststofffelgen sind, habe ich den Scalextric Lotus 49 als Spenderfahrzeug ermittelt. Aber das wirst Du als Fan dieser Fahrzeuge wohl schon festgestellt haben. ;)

      d181cl schrieb:

      Ich habe mir bei PendleSlotRacing den MS 10 auch bestellt, er sollte in den nächsten Tagen als Bausatz kommen. Dazu noch den Bugatti T50B (1936).

      Wenn ich soweit bin, stell eich Bilder rein.
      Hey, dann sind meine Tage als gefühlter "einsamer Forums-Bastler" hier endlich gezählt. Viel Spaß mit den PPs und ich freue mich auf Deinen Thread. :thumbup:

      Nachschlag:
      Team-Refueller Maurice hat noch ein paar Fotos vom "Stapellauf" gemacht. ;)
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Road Runner ()

    • Für/ als Bastler kann ich Dir weitere Foren empfehlen
      Scratchbuildforum
      F1 One 32 Forum

      Achtung! Die machen ggf. süchtig!.
      Gruss,
      Thomas


      Meine Holzbahn
    • Moin Slotter.

      Na, da hatte wohl Jemand mit meiner Bastler-Arbeitslosigkeit erbarmen. :D

      Habe für 10 Euro einen Abguß von einem Proto Slot Matra MS 650 erhascht.
      Der Bausatz CB021 ist schon lange nicht mehr im Programm.
      Es fehlen zwar ein paar Teile, aber das macht das Bastlerherz nur erfinderisch. :thumbup:
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • Mal eben schnell aus meinem "Lager" die bereits vorhandenen Bauteile verbaut. :D
      Wie bereits bei dem Matra MS660 festgestellt, ist das von Proto Slot vorgesehene Chassis von Slot Classic oder PCS32 mit dem 13D-Motor zu hoch bauend.
      Bei dem MS660 habe ich ein Motorpod von einem FF-050 Slimline-Motor verwendet.
      Für den MS650 ist ein MRRC-Monza-Chassis geplant.
      Der Plan hat auch soweit funktioniert.
      Achsen/Felgen/Inlets/Reifen sind bereits verbaut. Der einzige Knackpunkt ist/war das Getriebe.
      Bedingt durch den Reifendurchmesser kann kein 19er Spurrad eingesetzt werden, und größere Reifen wollte ich nicht verwenden.
      Also wurde ein 18er Spurrad eingebaut, aber nun brauchte der Motor mit seiner 1,5mm Welle ein D8mm Ritzel.
      Ich hoffe doch sehr, das die bestellten SRP-Ritzel mit 14Z und/oder 15Z irgendwie einen D8mm haben. :)
      Wenn sie knapp drunter liegen dann muß halt ein 18,5er Spurrad rein.
      Im Moment ist ein 13Z Scaleauto Ritzel auf einer D2,0/d1,5mm Adernendhülse als Attrappe verbaut.
      Das hat nur 7,5mm im Außerdurchmesser.
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • ...... ein Schnappschuß vom aktuellen Fertigungsstand des MS 650. :)
      Dateien
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Road Runner schrieb:

      Moin Slotter.

      Nun ist die Werkstatt so ziemlich leer geräumt und der vorerst letzte Matra verläßt die Hebebühne.
      Auf dem Markt wird es langsam eng mit dem Nachschub von weiteren Matra Modellen.
      Geplant ist jedenfalls noch der MS84 von Betta&Classic.
      Der Bedford-Teamtransporter ist schon auf dem Postweg zu mir. :thumbup:

      Hier aber erst einmal der Matra MS10 aus der Saison 1968.
      Er wurde für das Tyrrell-Team entwickelt und hatte einen V8 Cosworth Motor im Heck.
      Jackie Stewart gewann mit ihm 3 Weltmeisterschaftsläufe.
      Die gelungene Konstruktion des MS10 zeigte sich insbesondere am Nürburgring, als Stewart bei Regen und Nebel mehr als 4 Minuten vor dem Zweitplatzierten Graham Hill gewann.
      Am Saisonende wurde der Fahrertitel von Stewart nur knapp verpaßt. Weltmeister wurde Hill im Lotus 49.
      Hi Road Runner,

      der Hammer was du da machst!!! Bekommst du denn die alten Zigarren auch digitalisiert?

      Lieben Gruß,

      Pascal
    • Pascal87 schrieb:

      der Hammer was du da machst!!! Bekommst du denn die alten Zigarren auch digitalisiert?
      Moin Pascal.

      Digital ist bei mir der Wettbewerbsmodus. Da geht es naturgemäß heiß her, und die Fahrzeuge müssen leiden.
      Bei Fahrzeugen von der "Stange" ist das kein großes Problem. Man kann Ersatzteile nachkaufen oder sogar ein "Double" für die Vitrine.
      Die Resin-Fahrzeuge sind teurer und deutlich empfindlicher bei Berührungen.
      Ich bastel doch nicht über Wochen an so einem Teil herum, und dann scheppert mir so ein Pistenrowdy in die Karre. :D
      Daher sind die nur zum analogen cruisen.
      Vielleicht würde aber ein FTS-Decoder oder ein "befreiter" Carson Decoder in so eine Zigarre passen. Sämtliche Carrera Decoder sind jedenfalls zu groß.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Werbung
    • Die Frage ist nur... wohin mit der Diode... ?

      Aber mit den Resin Kisten ist das durchaus ein Argument. Ich persönlich bin da recht schmerzfrei ;) Aber auch erst seitdem wir sehr lange Rennen fahren ohne Auffahrcrash oder sonstiges. Da sehen die Kisten nach einigen rennen immernoch aus wie aus der Box :) Von daher würde ich das schon gerne mal probieren.

      Lieben Gruß,

      Pascal
    • Pascal87 schrieb:

      Die Frage ist nur... wohin mit der Diode... ?
      Die Diode ist kein Problem.
      Bei meinem Scalex Lotus GP F1er von Kimi war der Abstand zwischen Leitkiel und der Decoderdiode zu groß. Da gab es Schaltprobleme bei den Weichen.
      Daher wurde die Diode ausgelötet und durch eine OSRAM-Diode ersetzt.
      Die langen Beinchen der OSRAM-Diode habe ich so gebogen, das sie nun weiter vorne sitzt und seitlich etwas aus der Karo heraus ragt.
      Nachdem alles schwarz gestrichen wurde, sieht man davon nix mehr. :thumbup:
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Pascal87 schrieb:

      Hast du davon vielleicht mal ein Bild?
      Schubse ich nachher zuhause hier rein. ;)

      INFO:
      Das Chassis von Penelope Pitlane ist 16mm breit und paßt ziemlich genau in die Karo.
      Der FTS-Decoder hat die Maße 18x28mm
      Der "befreite" Carson hat eine Breite von 16mm
      Wenn man vom Carson die Diode auslötet/verlängert, dann müßte (theoretisch) so eine Zigarre digitalisierbar sein.
      Ansonsten könnte man die Karo für den FTS-Decoder etwas ausschleifen.
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Road Runner ()