Pacific Highway Nr. 1

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die runden Ecken hab ich von Eddi übernommen, sind angeblich grade modern ;)
      ....obwohl ich glaube die Ecken im MDF mit einem Stemmeisen nachzustechen wäre weniger Arbeit als die Weichenecken zu runden.
      Allerdings wirkt das Runde doch harmonisch.
      Dateien
      • IMG_7216.JPG

        (2,38 MB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7236.JPG

        (1,56 MB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7244.JPG

        (2,03 MB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7212.JPG

        (1,35 MB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7220.JPG

        (1,65 MB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • Den Sensor mit passenden Bohrer von oben ca. 2,8mm einbohren und von unten
      mit dem 4mm Bohrer mit Tiefenmarkierung (auch "Feigesaubohrer" genannt) :whistling: soweit einbohren das der Sensor oben bündig mit der Bahn ist.
      mit dem Ausreiber von oben abfasen.
      Dateien
      • IMG_7221.JPG

        (1,86 MB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7222.JPG

        (1,58 MB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7237.JPG

        (1,96 MB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • Zurzeit ist das Herzstück der Bahn auf dem Arbeitsplan

      Ein langer Bogen der sich über eine komplette MDF Platte zieht, am Ende ist auch die Anschlußkurve zu sehen, hier werden die Slots gleichzeitig gefräst. Sind an diesem Punkt 4 Stk
      und auch nicht im rechten Winkel zur Kante.
      Die Radiuspunkte befinden sich ca. 50 cm außerhalb der Platte, auch hier wurde eine Platte mit Schraubzwingen fixiert.
      =vorübergehendes Einbahnsystem in der Garage!

      Auch ein erstes Testen der Biegsamkeit für die Höhenunterschiede war hier möglich! Ist genau wie ich es wollte! Yes :D

      ...ja und ein Auto in der Werkstatt ist obligat hier im Forum :auto26:
      Dateien
      • IMG_7258.JPG

        (1,5 MB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7259.JPG

        (1,81 MB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7243.JPG

        (1,72 MB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7259.JPG

        (1,81 MB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Live vom Römerberg:
      Die Long Beach Passage entsteht.
      Übergänge sind gefräst,
      Höhenprofil passt.
      Der Beweis das man mit dem 8mm langen 3mm Fräser die 12mm MDF durchschneiden kann ist erbracht! 8)
      Gleichzeitig ist die Oberkante mit einer Fase versehen. 4 Fräsdurchgänge a 3 mm!
      Weiter geht's mit 5 Weichen in diesem Element.
      Dateien
      • IMG_7266.JPG

        (1,62 MB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7269.JPG

        (1,81 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7267.JPG

        (1,76 MB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7268.JPG

        (1,8 MB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7271.JPG

        (1,63 MB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Schablone leicht nachbearbeitet und schon sitzen die nächsten 2 Weichen perfekt.
      Tip: unbedingt eine Platte unterlegen beim Nachstechen mit dem Stemmeisen.
      Unter diesen Weichen werde ich den Hauptanschluß machen, deshalb auch gleich vor den Weichen die Litzen nach unten führen. Also ca2mm wegnehmen und für Durchführung sorgen.

      Edit: Die MDF-Böden hab ich später fast zur Gänze entfernt, da ich bei den C-Weichen den Originaldeckel zugeschnitten habe und als Sandwich wieder verklebt habe.
      Somit waren die MDF Böden nicht mehr nötig bzw. im Weg da die Weichen nicht hundertprozentig gleich dick sind.
      Die mechanischen Teile der Weichen aber exakte Führung verlangen!
      Die Weichen-Sandwiches findet ihr im Beitrag: 173, 181 und 185
      Dateien
      • IMG_7272.JPG

        (1,96 MB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7273.JPG

        (1,73 MB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7274.JPG

        (1,56 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7275.JPG

        (2,01 MB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • nachdem die Kabel neu sortiert waren wollten meine wichtigsten Arbeitskollegen auch mal ins Rampenlicht :)
      Auf geht's 3 Weichen müssen noch rein.
      Dateien
      • IMG_7278.JPG

        (1,99 MB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7279.JPG

        (2,13 MB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7280.JPG

        (1,95 MB, 13 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • Bin am überlegen ob ich die restlichen 1-2mm MDF unter der Weiche ganz wegnehme! Edit: ist so passiert! ;)
      Wär ein guter Installationsschacht und bei den meisten Weichen muß ich ohnehin die Auflage für die Weichenzunge wegnehmen da hier die Litze nach unten muß!
      Hat irgendjemand Erfahrung mit offener C- Weiche oder sonstige Tips?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • Weichen sind drin.
      Nur noch ausschneiden das gute Stück.
      Die Zirkelplatte hat fertig :)
      Dateien
      • IMG_7263.JPG

        (1,58 MB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7264.JPG

        (1,55 MB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7281.JPG

        (1,68 MB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7282.JPG

        (1,76 MB, 16 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Küstenlinie geschnitten
      Das wars für heute.
      Kurz überschleifen und ab zum asphaltieren damit.
      Das Element ist 320 x 90 cm groß!
      Ohne dem Anschlußteil.
      Dateien
      • IMG_7284.JPG

        (2,12 MB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7286.JPG

        (1,97 MB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_7285.JPG

        (2,17 MB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von GeKe ()

    • GeKe schrieb:

      Hat irgendjemand Erfahrung mit offener C- Weiche oder sonstige Tips?
      ....Bei mir sind alle Weichen unten offen, jedoch sollten gewisse bewegliche Elemente der Weiche "geführt" werden.

      Dazu gehört der Drahtbügel der Weiche im Bereich des Zugmagnetschalters, sonst fällt der Drahtbügel runter und der Magnetschalter kann den Bügel nicht "greifen"Ich hab bei mir da eine kleine Plastikbrücke mit Loctite 401 angeklebt. Ebenso sollte man das Ende der Weichenzunge - also das Teil, dass dem Auto die Richtung gibt - irgendwie daran hindern, dass das Ende nach unten sackt. Im Plastik der Weiche sind ja Profile eingelassen, wo die Zunge anliegt und einmal Plus und einmal minus bekommt. Auch hier habe ich an den rechteckigen Ausschnitt beim Austritt der Weichenzunge ein Plastikrechteck angeklebt, damit der Bügel nach unten nicht ausweichen kann.

      Man könnte auch den Deckel der Weiche entsprechend zuschneiden und von unten an die MDF Böckchen bei Revision -1 schrauben und alles wäre auf einmal geführt.

      Außerdem ist Vorsicht geboten, weil wenn Du den Leiter abschleifst, damit er plan in die Weiche geht verwindet er sich . Den muss man dann ausrichten und in die Weiche einkleben. Bei diesem Vorgang verwinden sich die Weichen wieder ein klein wenig, drum hab ich die MDF Böcke draufgeklebt mit einem Montagekleber. Somit sind die Weichenelemente 100% gerade !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sakl58 ()

    • Die MDF Böcke haben den Vorteil, dass man in die Grundplatte kleine Schrauben drehen kann, mit der die Fahrbahnhöhe der Weiche exakt eingestellt werden kann. Diese liegen dann auf den MDF Böcken auf.

      Und mit 3 Gegenschrauben wird dann die Mitte der Weiche auf Fahrbahnniveau eingestellt. So schaut der Prototyp aus und man braucht nix zu schleifen und kann mit einem vorgefertigtem Weichenteil sofort und schnell austauschen (der Rennabend ist gerettet).

      Den Weicheneinsatz lackiere ich bei mir auch nicht, denn die Unterseite kann man nicht lackieren, weil hier bewegliche Teile geführt werden, und bei einseitiger Lackierung verzieht sich der Plastikschmarrn wieder.

      Ich lass bei mir die Weiche schwarz und dekorier sie als Asphaltausbesserung, oder besser gesagt Claudia macht das :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sakl58 ()