Ford GT Race Car näher betrachtet

    • Hallo zusammen!

      Ich habe mir den neuen Ford GT Race Car ebenfalls zugelegt. Sieht echt toll aus.
      Ich will ihm nach dem Ausbau der Magnete ebenfalls Reifen von Frankenslot verpassen.

      Kann mir jemand dabei helfen, welche ich verwenden muss?

      Besten Dank zum Voraus

      Pascal

      :)
    • Werbung
    • Hallo Pascal

      Schön zu hören, das du auch einen Ford GT hast.
      Zu deiner Traum Bahn ein Traum Auto.
      Passt wie Faust auf's Auge.
      Das muss man Carrera lassen, das Auto ist wunderschön.
      Ich wünsch dir viel Spaß und viele Siege!

      MfG.
      Kurt
    • Pascal78 schrieb:

      Hallo zusammen!

      Ich habe mir den neuen Ford GT Race Car ebenfalls zugelegt. Sieht echt toll aus.
      Ich will ihm nach dem Ausbau der Magnete ebenfalls Reifen von Frankenslot verpassen.

      Kann mir jemand dabei helfen, welche ich verwenden muss?

      Besten Dank zum Voraus

      Pascal

      :)
      Falls du das Auto im Maßstab 1:24 meinst, dann schau doch einfach beim Hersteller frankenslot.
      Dort ist alles beschrieben. ;)
    • Kurt schrieb:

      Hallo Pascal

      Schön zu hören, das du auch einen Ford GT hast.
      Zu deiner Traum Bahn ein Traum Auto.
      Passt wie Faust auf's Auge.
      Das muss man Carrera lassen, das Auto ist wunderschön.
      Ich wünsch dir viel Spaß und viele Siege!

      MfG.
      Kurt
      @Kurt
      Das ist der falsche Pascal. Du meinst bestimmt Pascal 87 :)
      MfG

      Olaf
    • Hallo Olaf

      Da liegst du richtig!
      Als ich Grüsse aus der Schweiz gelesen hab,
      dachte ich zuerst, umgezogen, Urlaub?
      Dann ist's mir gekommen...
      Bin halt schon alt.. :S

      Kurt
    • Werbung
    • Hallo Leute,
      ich habe auch den Ford GT aber in Orange. Ich fahre die Autos ootb, nur Grundservice. Der fährt prima und sehr gleichmäßig. Was mir aufgefallen ist, ist die Größe im Vergleich zu den 911er Porsche. Die passen gar nicht zusammen. Da sollte Carrera endlich einen neuen 911er nachlegen. Der aktuelle Z4 ist auch etwas größer. Zurück zum Ford, ein sehr gelungenes Auto.

      Gruß Jörg
    • Rennkoffer schrieb:

      Habe mir auch das Ford GT Race car gegönnt (1:32). Nach dem Rausbeschleunigen aus einer Kurve hatte das Auto jedoch keine Spannung mehr, zeigte sich irgendein Wackelkontakt in der Aufnahme vorne. Jedenfalls Auto zum Händler und zu Carrera eingeschickt. Bisher habe ich aber noch keine Antwort erhalten.
      Hättest da nix selber machen können, hört sich auf's erste net so wild an, oder war der Fehler unauffindbar.
    • Werbung
    • Endlich kam jetzt auch das 1:24 Ford GT Race Car - bestellt hatte ich ihn schon 2016 kurz nach der Spielwarenmesse.

      Er musste durch den bei mir üblichen Service
      - Achsenausbau und Rundlaufcheck - bestanden
      - Kabelprüfung und ggf. Umverlegen - bestanden
      - Achsen säubern und neu moderat mit Ballistol schmieren - erledigt
      - Spiegel abbauen und Hinterradreifen abziehen, in Box und diese dann verstauen - erledigt
      - Frankenslot 997 Reifen aufziehen, auf Rundlauf prüfen und rund schleifen - erledigt
      - Heckmagnet entsorgen - erledigt
      - zusammenbauen nicht vergessen 8)
      - Motor einlaufen lassen (je 10 Minuten bei 4,5/6/7,5/9/12V)

      Dann noch SPEED, BRAKE und FUEL sowie auf einen Regler programmieren und die ersten Runden drehen.
      Das wurden, auch weil ich den SC-Test gemacht habe, ca. 100 Stück, aber das Auto macht auch Spaß.

      Der Ford reiht sich für mein Fahrgefühl hinter R8 und 458 auf Augenhöhe mit dem SLS und weit vor der C7R ein. Andere Fahrzeuge habe ich nicht im GT-Fuhrpark.

      War also kein Fehler sich in diesem Jahr insgesamt drei davon hinzustellen.

      Und schick ist er auch. Die Details sind Klasse, die Lackierung einwandfrei.
    • Hallo!

      - Motor einlaufen lassen (je 10 Minuten bei 4,5/6/7,5/9/12V)
      Das werd ich nächstens auch mal so handhaben, hab meine Murln ansonsten immer ca. ne 1/2 Std. auf 4V einlaufen lassen.

      aber das Auto macht auch Spaß.
      kann ich bestätigen

      Der Ford reiht sich für mein Fahrgefühl hinter R8 und 458 auf Augenhöhe mit dem SLS und weit vor der C7R ein. Andere Fahrzeuge habe ich nicht im GT-Fuhrpark.
      :D bei mir ists genau andersrum, bei der Gegnerschaft, da kommt der Audi und der 911, nicht an die Zeiten von GT, Vetten und F575er ran.

      SG
    • Lister schrieb:


      HuGorrera schrieb:

      Der Ford reiht sich für mein Fahrgefühl hinter R8 und 458 auf Augenhöhe mit dem SLS und weit vor der C7R ein. Andere Fahrzeuge habe ich nicht im GT-Fuhrpark.
      :D bei mir ists genau andersrum, bei der Gegnerschaft, da kommt der Audi und der 911, nicht an die Zeiten von GT, Vetten und F575er ran.
      Mir ging es dabei nicht um die konkreten Zeiten, sondern um das Wohlverhalten auf der Bahn. Spitzengeschwindigkeit ist nicht wirklich relevant, da bei mir jeder Fahrer jedes Auto einen Turn lang fahren muss.

      Der R8 liegt wie ein Brett und ist demzufolge sicher zu fahren.
      Der 458 steht ihm dabei nur wenig nach.
      Dann kommt eine kleine Lücke und danach reiht sich der Ford GT neben dem SLS ein.
      Am zickigen Ende (meines) Fuhrparks bei den modernen GTs liegt die C7R.

      DBR9, C6R und 997 habe ich nicht im Renneinsatz.
      Einen 997 habe ich wieder abgegeben und einer soll iwann auf FS umgebaut werden, damit er vielleicht anfängt mir Spaß zu bereiten. Das Auto ist meiner Meinung nach eine Oberzicke.

      Der F575 muss nur gegen seinesgleichen fahren, davon stehen hier sieben Stück.
    • Das ist ja interessant wie sich die Reihenfolge der Fahrzeuge unterscheiden.

      Wir haben zwar noch keinen GT, warten noch auf den Roten.
      Aber bei uns ist die C7R unschlagbar.

      Wir fahren auf zwei Bahnen, die sich von Streckenführung und Länge deutlich unterscheiden.
      Am Start sind 2 x CR7, 2 x 458, 2 x GT3, 2 x 575, 1 x R8, 1 x SLS.

      Wir fahren zu zweit und vergeben nach jedem Rennen Punkte. 2 für den Sieger, 1 für den Zweiten falls der
      Zeitrückstand einen vorgegebenen Wert nicht überschreitet, sonst 0 Punkte.

      Alles wird schön in eine Excel Tabelle übertragen.
      Das ergibt dann nach einigen Renntagen eine aussagefähige Reihenfolge.

      Vorne sind die C7R, danach GT3, F458, R8, SLS und abgeschlagen die 575.

      Übrigens D124 ohne Magnet mit Frankenslot Hinterreifen.

      Leider sind die Unterschiede so groß, dass es oft nur darum geht wenigstens den einen Punkt zu verteidigen.
      Gelingt gegen die C7R allerdings eh nicht, außer natürlich im direkten Duell. :D

      Sorry für soviel off-topic.
    • Werbung