Scaleauto Neuheiten 1/24

    • Werbung
    • ich hoffe man kann was erkennen...
      Dateien
      • DSC_0278.JPG

        (2,67 MB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0279.JPG

        (1,49 MB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0280.JPG

        (1,46 MB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Guten Tag.
      Nachdem der winemaker uns so gut informiert hat, habe ich mich auch bemüßigt gefühlt, einen Porsche mit HS-Chassis zu kaufen.
      Ich habe, anders als Markus, die Vorderachse und den Scaleauto-Motor drin gelassen und, da ich keine Mossis fahre, auf die PU-Reifen von Frankenslot umgerüstet und ihn digitalisiert (FT-Minidecoder).
      Den sonstigen Umbau habe ich "a la Winemaker" durchgeführt, allerdings etwas weniger Blei reingeklebt: je 5 gr unter die Karo-Halter vor die Hinterachse, je 3 gr unter die Karo-Halter hinter der Vorderachse und knappe 3 gr an den Leitkiel. Gesamtgewicht so 175,0 gr.
      Macht sehr viel Spaß das Auto und sieht gut aus.
      Kosten hat Markus schon zusammen geschrieben und mit D124 verglichen, wobei die D124er bei mir etwa 3 Zehntel (bei Gesamtzeiten von 6,4 - 6,5 s) langsamer sind als das Scaleauto.
      Die BRM (Metallchassis 917 und GT sowie Kunststoff Gruppe C) fahren ähnlich flott, sind dafür aber wiederum etwas teurer. Somit bewegt sich das Scaleauto mit dem HS-Chassis irgendwo zwischen diesen beiden Fabrikaten.
      Ich würde eine absolute Kaufempfehlung aussprechen, da man für okaye Kosten ein Auto bekommt, das sehr viel Spaß macht. (Wem nicht, der kann Karosse und Motor ja noch weiternutzen)
      Man muss sich nicht lange mit Dingen rumärgern, die nicht funktionieren, das Chassis war gerade, viele Einstellmöglichkeit gibt es nicht und wenn man ein bisschen mit Blei rumprobiert hat, hat man ein spaßiges und schnelles Gefährt auf seiner Bahn. Sicherlich nicht zu vergleichen mit gut aufgebauten Metallfahrwerken, aber darum geht es ja auch gar nicht. Ich finde es zumindest für den Heimbahnfahrer ein Superangebot, das SC auf die Beine stellt. Doof ist eben immer halt, dass der Decoder mit € 30,00 ziemlich zu Buche schlägt, aber das lässt sich bei uns Digitalos (bislang) nicht ändern.
      Jetzt muss ich mal weg, den Scalautokatalog wälzen, welche Modelle es denn noch mit HS-Fahrwerk gibt...
      Lars
    • Und wegen decoder, da der Carson so schnell zu tauschen ist, braucht man nicht für alle Fahrzeuge Decoder. Habe für meine 8 Scalextric 4 Stück, die werden dann eben entsprechend umgeschraubt, dauert pro Auto vllt 2 min.
    • Werbung