Sideways Gruppe 5 Ergebnis ist online

    • Sideways Gruppe 5 Ergebnis ist online

      Hallo Leute,
      wir haben uns entschlossen bei der SRIG-Teuto zwei Einladungsrennen mit Sideways Gruppe 5 Fahrzeugen nach dem offiziellen Sideways Euroreglement auszurichten. Je nachdem wie stark der Zuspruch ist weden wir dann entscheiden ob wir in diesem Jahr weitere vier Rennen ausrichten und damit an der überregionalen Gruppe 5 Meisterschaft teilnehmen.

      Das erste Rennen findet im Anschluß an das Slot-it Cup Finale am Sonntag dem 14. Mai statt. Das zweite Rennen richten wir am Freitag, dem 2. Juni aus. Hintergrund ist, daß wir unsere Slot-it Rennen (1:32) immer Sonntags fahren und der Freitag den Fahrzeugen im Masstab 1:24 vorbehalten bleibt. Da nun aber auch verstärkt bei den 1:24 Teilnehmern Interesse an den Gruppe 5 Fahrzeugen bekundet wurde wollen wir es auf einen Versuch ankommen lassen. Die Teilnehmer stimmen also sozusagen mit den Füßen ab. :D

      Der Ablauf der Sideways Rennen erfolgt nach bewährtem Slot-it Cup Muster. Das heißt, die Bahnspannung bleibt auf 12 Volt eingestellt. Die Reifen werden bei der technischen Abnahme ausgegeben, müssen dort aufgezogen und so gefahren werden. Anders als beim Slot-it Cup sind bei den Sideways Gruppe 5 Rennen auch elektronische Regler erlaubt. Es dürfen nun auch die Schrauben an den Motorhaltern und Karosserien gelockert werden. Wer mich kennt weiß das ich kein Freund dieser Lösung bin, aber wir ordnen uns da dem offiziellem Reglement unter. Es gibt allerdings eine Zusatzregel: Wer im Rennen eine Schraube verliert bekommt drei Runden abgezogen. Sorgt also dafür daß das nicht passiert, denn es gibt nichts ärgerliches als wenn einem das Rennen versaut wird weil ein Kollege seine schraube verliert die sich dann in den Schlitz seines Kollegen verirrt.

      Da wir das Ganze erstmal richtig einschätzen müssen ist es wichtig daß wir Feedback erhalten. Gerade wenn Rennen Sonntags ausgetragen werden muß man im Vorfeld ausreichend Essen einkaufen weil dann ja die Geschäfte geschlossen sind. Ich möchte darum Interessenten herzlich bitten sich vorab anzumelden (bitte nicht auf den letzten Drücker ;) ). Ich muß schließlich auch genug Reifen mitbringen. Ihr könnt Euch hier im Thread, per PN oder per email anmelden.

      Bis dann,
      Poldi
    • Werbung
    • Natürlich möchte ich auch die Sideways mitfahren! Nach den Slot.It bitte auch bei Sideways eintragen, herzlichen Dank!
      Ach ja! Könnte ich z.B. (nur!!) bei den Einladungs-Rennen, die ja OHNE Punkt sein werden(!), mit meinen eigenen Puschen fahren? DIE (eigenen Puschen) wären dann mit allen anderen in jedem Fall kompatibel, weil zwar aufgeklebt aber sonst total unbehandelt. Bei den offiziellen, zur Meisterschaft gehörenden Rennen habe ich dann selbstverständlich "leere Felgen" dabei und kaufe Eure Reifen für das/die Rennen.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rennkugel ()

    • Werbung
    • @ Hans: du missverstehst da etwas. Noch ist eine Rennserie nach dem Reglement bei uns nicht etabliert. Wir bieten Interessierten die Möglichkeit dieses Format zu testen. Bei entsprechenden Zuspruch wird Poldi das auch sicher durchziehen, aber wo ist der tiefere Sinn, wenn jeder nach seinem eigenen Reg fährt?

      Bitte nicht falsch verstehen, aber wir gewinnen keine aussagekräftigen Erkenntnisse, wenn du mit anderen Reifen fährst, XY mit Zusatzgewichten und ich z.B. mit einem anderen Motor.

      Ich denke, Poldi wird dich mit den Reifen mitfahren lassen, aber wirklich unterstützten in der Sammlung von Erfahrungen zu diesem Rennformat tust du uns dadurch nicht ;)

      Greez Thorsten
    • Eben. Ich weiß, daß das erstmal ein Test sein wird. Deshalb möchte ich auch nicht mit anderen Reifen fahren, sondern mit genau DENEN, mit denen ich nach dem letzten Slot.It-Lauf Fabian, Jürgen usw. habe testen lassen. Das waren, sind und bleiben angefahrene BRM-Puschen. Und genau DIE möchte ich drauflassen und fahren.
      Warum sollte ich mir (zusätzliche) BRM-Puschen kaufen, wenn ich schon welche aufgezogen habe, mit denen auch bereits einige Runden gedreht wurden? Wenn Ihr aber darauf besteht, daß Fabian und ich absolut neue Reifen aufziehen auf meine beiden Autos, dann will ich das gerne für Euch tun. Ich habe nämlich vor, eins meiner Autos an Fabian zu verleihen, falls er das wünscht. Vermutlich werde ich an dem Sonntag mit dem Ford Mustang fahren und Fabian mit dem roten BMW M1 und beim 2. Rennen die Autos zu tauschen.
      Selbstverständlich werden dann auch wieder BRM-Reifen verwendet. Nix anderes.
      Mir geht es dabei auch eben nicht nur um "Ersparnis". Mir geht es um schlichte Vereinfachung (für mich). ;) Denn was sollte das für z.B. Fabian und mich für einen Sinn machen, jeweils einen (weiteren) Satz zu erwerben, mit dem wir möglicherweise danach nie wieder fahren (dürfen) bei Euch? Denn wenn der Satz 1X bei Euch verwendet wurde, ist er ja für Eure Rennserien auf Eurer Bahn "gestorben". ;)
      Ach ja, Blei ist natürlich auch nicht drin. Das Einzige sind gelöste (Serien-)Schrauben.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Lieber Hans,

      du hast geschrieben, das deine Reifen aufgeklebt sind. Auch das ist nicht im Sinne des Erfinders. Das es dir um Kostensparen geht kam für mich nicht so rüber.

      Wir haben das Reglement nicht "erfunden", sondern übernommen und werden die Test möglichst nah an diesen testen. Ansonsten macht eine Serie keinen Sinn, um ggf. an einem überregionalen Finale teilnehmen zu können.

      Wenn es um einen Wettbewerb zwischen dir und Fabi geht, dann wird das auch sicher mit neuen Puschen funktionieren :)

      Aber du solltest das eventuell mit Poldi, der für die Geschichte bei uns im Club verantwortlich ist persönlich klären.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Toto ()

    • Werbung
    • Na, da haben wir ja fast schon zwei Startgruppen beisammen:

      1. Andreas Lippold
      2. Richerd Fröhlig
      3. Bernd Pofalla
      4. Hans Bickenbach
      5. Dietmar Mielke
      6. Thorsten Florijan
      7. Jan Kottenhahn
      8. Daniel Grabau
      9. Dirk Lindemann
      10. Nicola Tubes
      11. Ilja Tubes
    • Update:

      1. Andreas Lippold
      2. Richerd Fröhlig
      3. Bernd Pofalla
      4. Hans Bickenbach
      5. Dietmar Mielke
      6. Thorsten Florijan
      7. Jan Kottenhahn
      8. Daniel Grabau
      9. Dirk Lindemann
      10. Nicola Tubes
      11. Ilja Tubes
      12. Fabian Holthöfer
    • Also ich fand den letzten Sonntag mit einerseits dem Endlauf bei Slot.It UND andererseits dem Einladungs-Rennen für/mit Sideways Gruppe-5 ganz hervorragend. Das hat doch super funktioniert, eine ganz Menge Spaß gemacht und alle waren früh wieder zu Hause. Selbst wenn man/Mann selbst die weiteste Anreise hatte! ;) Und damit komme ich bereits zu meinem Wunsch, ich würde gerne dieses Procedere beibehalten und die nächsten Rennen immer gemeinsam fahren. Denn wahrscheinlich fahren auch die Anderen ganz gerne gleich für 2 Rennen an diese wunderschöne, anspruchsvolle Bahn?! Außerdem passen in meinen Augen die beiden Klassen und Techniken ganz gut zueinander.
      Also Slot.It-Technik und Sideways-Technik (finde ich), passen gut zueinander. Wenn man dann noch die selbe Sorte Reifen fährt, ist doch alles i.O.!
      Danke für den schönen (Wahl-)Sonntag
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Hallo Hans,
      zwei Rennen mit insgesamt fünf Startgruppen war bei einem um eine Stunde vorgezogenen Rennstart gut zu händeln. Das hat sogar so gut funktioniert daß Nicola bereits um 20:00 Uhr beide Rennergebnisse hatte und diese ab 21:00 Uhr online waren. Für mich heißt das aber auch daß ich einen zehn Stunden Tag hatte und das ist schon ganz schön stressig. Ohne die Unterstützung von Nicola, Ilja und Toto wäre das garnicht möglich.

      Jetzt waren die Reaktionen besonders nach dem Sideways Rennen durchweg positiv, will sagen das war beste Werbung für diese Rennserie. Ich rechne daher eher mit steigenden Teilnehmerzahlen. Mit "nur" 14 Teilnehmern war das Slot-it Finale eher schlecht besetzt. Ich schiebe das jetzt mal auf den Muttertag und das gute Wetter. In der Regel haben wir bei Slot-it drei Startgruppen. Pro Startgruppe kann man nur beim Rennen 45 Minuten einplanen. Hinzu kommt die deutlich längere Zeit für die technische Abnahme. Wir wären also mit zwei Rennserien und jeweils drei Startgruppen absolut am Limit. Dieses Risiko würde ich aber bei einer neuen Rennserie die ich noch garnicht richtig einschätzen kann nicht eingehen wollen.

      Jetzt schauen wir erst mal wie unser Angebot die Sideways Gruppe 5 Autos an einem Freitag Abend zu fahren angenommen wird. Dann sehen wir weiter. Die Rennserie ist erstmal sozusagen als Lückenfüller für die Sommerpause im Slot-it Cup gedacht. Danach hängt sehr viel davon ab wie die Macher des Sideways Euroreglements den Endlauf gestalten werden.
    • Werbung