Ortmann Reifen "zu Tode" geschliffen :-(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ortmann Reifen "zu Tode" geschliffen :-(

      Hallo!

      Ich bin in der Carrera Materie ja immer noch recht frisch (seit Anfang des Jahres), aber mich mittlerweile entschlossen, magnetlos zu fahren.

      Zu diesem Zweck habe ich mir, für mein erstes magnetloses Fahrzeug, Ortmann Reifen besorgt.
      Es geht dabei um den Bentley EXP Speed 8 (Evolution auf Digital umgebaut), dafür habe ich mir die 33N Reifen von Ortmann gekauft.

      Gestern habe ich sie aufgezogen und dabei fiel mir auf, dass sie doch sehr locker auf den Carrera Felgen wirkten. Die original Reifen saßen deutlich besser.
      Einer von den Ortmännern saß aber um einiges besser als der andere. Habe sie dann nochmal umgetauscht, sprich von der einen Felge auf die andere, aber auch da saß wieder der, der vorher auch schon gut saß, besser als der andere.
      Also denke ich, an den Felgen kann es nicht gelegen haben. Als die Reifen da so locker auf den Felgen lagen, dachte ich mir, jetzt weißt du auch, warum alle davon sprechen, sie zu verkleben.
      Wenn man auf eine Stelle des Reifens drückte, hob er auf der gegenüberliegenden Seite ab. Wie gesagt, bei dem einem war es schlimmer als der andere.

      Ich habe bei jeder Felge an drei Punkten Sekundenkleber auf den Steg der Felge gemacht und den Reifen somit verklebt. Da wo der Kleber war, blieb der Reifen jetzt an der Felge, aber an anderen Stellen konnte man durch anfassen wieder dafür sorgen, dass Luft zwischen Reifen und Felge war. Gänzlich überzeugt war ich nicht, aber ich wollte positiv damit umgehen.

      Heute habe ich sie mit der Brettchen Methode geschliffen. Anzumerken ist, dass der eine, der recht vernünftig saß, keine großen Unwuchten erkennen ließ, der andere aber war, gelinde gesagt, katastrophal.
      Eine Stelle hatte quasi eine richtige, punktuelle Vertiefung. Ich gehe davon aus, dort war ein Punkt, wo der Sekundenkleber den Reifen an sich riss.
      Aber auch so, hatte der Reifen, wenn man ihn langsam drehte, keinerlei Rundlauf. Mal stand die Innenseite hervor, mal die Außenseite, fürchterlich.

      Naja, optimistisch wie ich war, schleifte ich und schleifte und schleifte.
      Und ja, es wurde besser, Stück für Stück. Die Vertiefung z.B. wurde immer geringer. Also schliff ich weiter und die Vertiefung war fast beseitigt, ABER auch der Reifen war jetzt an einigen Stellen beseitigt.
      Soll heißen, ich habe soviel geschliffen, dass an einigen Stellen jetzt kein Material mehr war. Die Außenkanten hatten zwar noch Spielraum, aber die Mitte des Reifens war stellenweise atomisiert.

      Jetzt meine Frage an die erfahrenen magnetlos Fahrer und Reifen Schleifer hier, was habe ich, mal abgesehen vom exzessiven Schleifen, falsch gemacht?
      Kommt es gelegentlich vor, dass einige Exemplare der Ortmänner, quasi "Montagsreifen" sind? Hätte ich den einen, der überhaupt nicht saß, überhaupt benutzen sollen, oder hätte man mit einem "Trick" ihn zum besseren Sitz "überreden" können?

      Gibt es vielleicht noch einen anderen Ortmann Reifen, der auf den Carrera Serienfelgen des Bentley´s strammer sitzt als der 33N ?

      Und bitte versteht mich nicht falsch, ich will hiermit keinesfalls die Ortmann Reifen schlecht reden. Ich bin überzeugt, dass ausschließlich meine fehlende Erfahrung dazu geführt hat, dass mein erster Umrüstversuch auf Ortmann gescheitert ist.
      Vielleicht kann mir ja jemand hier Antworten auf meine Fragen und/oder mir Tipps geben.

      Vielen Dank und einen schönen Sonntag

      Gruß
      Martin
    • Der Bentley ist das einzige Fahrzeug,der bei mir auf Ortmann läuft.Das ist aber schon über 10 Jahre her.
      Mein Bentley stammt aus 2002 und hat noch den alten E 100 Motor.Drum hat er damals den slot.it Kit 03 bekommen.
      Erst ab ca.2003 wurde der E 200 verbaut.
      Das sind die passenden Reifen:
      rennbahn-benzerath.de/WF033n-T…Evolution-1-32::1310.html
      Noch nicht mal verklebt,und damals noch auf Brettchen leicht angeschliffen.
      Die sind immer noch drauf.
    • Guten Morgen!

      Ich habe genau den gleichen Bentley mit E 100 Motor.
      Die Reifen die du hast, habe auch ich gekauft.

      Umso erstaunter und ratloser bin ich. Bei mir waren die Reifen sehr locker, anschleifen im nicht verklebten Zustand wäre unmöglich gewesen.
      Die waren so locker, die konnte man problemlos mit einem Finger auf der Felge drehen.

      Vorne habe ich so ganz dünne Slot It Reifen drauf, damit der Wagen tiefer im Slot sitzt. Habe ich auch hier irgendwo gelesen. Die sitzen übrigens perfekt!
      Ich hätte mir gewünscht, das die Ortmann Reifen hinten auch so gut gepasst hätten.

      Hmm, einfach die Reifen nochmal bestellen und hoffen das sie jetzt besser passen?

      Auf jeden Fall danke für deine Meinung/Erfahrung.

      Gruß
      Martin
    • Wichtig ist auch Tipp 1 auf der Benzerath Seite - vollflächig verkleben, also Steg und Flanken.

      Ich nutze keine Ortmann-Reifen, daher kann ich dazu wenig Tipps geben. Du könntest mal
      die Maße nehmen.

      Breite des Stegs,
      Durchmesser der Felgenflanke,
      Durchmesser Felge mit Steg,
      Breite der Felge

      und mit den Daten eine E-Mail an Herrn Ortmann schicken. Dazu der Vermerk, dass der 33n
      bei Dir zu locker ist und die Frage, ob ggfs. irgendein anderer Reifen zu den Daten der Felge
      passt.

      VG
      Thomas
      Wenn man sich an einem Gespräch nicht beteiligen kann, einfach Senf dazugeben. 8)
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Ist es denn gesichert, dass es auch tatsächlich 33n sind?
      Z.B. verkehrt eingelagert oder ins falsche Fach gegriffen beim Lieferanten?
      Und dass die Hinterachse des Bentley noch die Originale ist?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Hallo!

      Auweh, ein Anfängerfehler, denn wenn ein Reifen von Haus aus net passt, kommt er gleich wieder runter, und wird auf gar keinen Fall auch noch geschliffen.

      Aber, ich hatte auch schon Om, die eigentlich passen sollten, jedoch war hier der Bund dermaßen ungleichmäßig, dass ich sie entsorgen musste, war aber eine Ausnahme.
      Hatte aber auch schon genug OM, die sich ohne jegliche Bearbeitung einwandfrei fahren ließen, ist oftmals auch Glückssache.

      AUf dem Bentley hab ich jetzt gebrauchte Fly Reifen vom Chevron drauf, und die funktionieren immer noch, naja, er wird auch net so viel gefahren.

      SG
    • Moin Maddin,
      der Bentley steht bei mir in der Vitrine aber auf allen D132 Fahrautos habe ich Ortmänner.

      Ich kaufe immer mindestens ein Paar mehr als ich brauche, meistens sogar zwei Paare.
      Minimale Toleranzen bei Reifen des gleichen Typs gibt es selten, aber innerhalb einer Gußserie und damit meistens einer Kaufcharge sind diese i.d.R. nicht wahrnehmbar. Kaufe ich Reifen nach, kippe ich die erst nach einer Meßprüfung mit älteren im Fundus zusammen. Manchmal werden auch schon länger produzierte Reifen in der Ortmann-Liste für neuere Fahrzeuge eingetrsgen, wenn sie fast passen und sich die Neuentwicklung eines spezifischen Reifens deswegen nicht lohnt.
      Murphys Anmerkung war auch beim Lesen mein erster Gedanke. Kann dem Händler passieren.

      Wenn ein Reifen nicht stramm sitzt, versuche ich im Fundus einen ähnlichen Reifen zu finden, der besser sitzt. Verklebt habe ich nur sehr wenige. Ich schleife auch nur, wenn der Reifen ballig oder schüsselig auf der Felge sitzt. Bei älteren Autos ist die Pressung der Felgen meiner Erfahrung nach oft schlechter als bei neueren Autos. Das hat natürlich direkten Einfluss auf den Rundlauf des Gesamtrades.

      33N habe ich nicht im Fundus, aber viele in dem Bereich (33L, 33P, 33T) sind breite Walzen.
      Frag doch mal direkt bei Michael Ortmann an, der kennt seine Innen- und Außendurchmesser doch am Besten.

      Frohes Bereifen,
      HuGo
    • Hi Maddin,
      mir ist mit dem Wagen genau das gleiche passiert. Die Reifen waren zu groß. Beim Schleifen gäbe ich dann einen komplett auf der RSM geschrottet. Beim nächsten Reifenkauf nehmen ich den Wagen einfach mit. Im Renncenter kann man dann prüfen ob die Schlappen passen. Für die paar Cent Aufpreis zum Internet ist es einfach sicherer.
      Gruß,
      Kalle
    • Moin Martin.
      Einige Ortmänner passen grottenschlecht. Ich mache es so wie Stefan (HuGo) und habe mir einen Ortmann-Fundus angelegt. Auf den Bentley paßt der 44d wie angegossen. :thumbup:
      Gruß Udo


      "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)
    • Moin Jungz!

      Erstmal danke für die rege Beteiligung :daumen3:

      @ Thomas vollflächig verkleben wollte ich eigentlich nicht, denn wenn der Reifen mal erneuert werden soll, ist die Felge ja quasi ruiniert. Die muss ich jetzt schon, nur durch die 3 Klebepunkte, wieder aufbereiten.
      Aber den Herrn Ortmann mal anzuschreiben werde ich machen.

      Habe mal folgende Maße ermittelt: Breite Steg 5,9 -6 mm
      Durchmesser Felgenflanke 15,6 mm
      Durchmesser Felge mit Steg 17,6 mm
      Breite der Felge 10,4 mm

      @ Murphy Ich denke schon das es der 33n war, zumindest stand es auf der Tüte (siehe Bild). Ob der Inhalt tatsächlich ein 33n war, kann ich nicht mit Gewissheit sagen, aber davon gehe ich aus.
      Die Felgen waren bestimmt original, ich war der erste, der den Wagen aus der Box geholt hat, der war noch komplett verzwirbelt und unberührt.

      @ Lister Jupp, das habe ich anfängermäßig verkackt ^^ Werde ich in der Form auch nicht wieder tun, wenn ein Reifen zukünftig nicht passt, wandert er in den noch anzulegenden Fundus.
      Aber schön zu hören, dass es tatsächlich mal vorkommen kann, dass ein Reifen halt einfach nicht passt, auch wenn er sollte.

      @ Hugo Also erstmal gute Idee, gleich mehrere des selben Typs zu kaufen und sich mit der Zeit einen Fundus anzulegen. Besonders beruhigend finde ich deine Aussage, dass du nur wenige Reifen verklebt hast und auch nicht jeden schleifen musstest. Die Prozedur gestern war schon sehr zeit- und arbeitsaufwendig, schön, dass mich das nicht bei jedem Wagen erwartet.
      Sagen die Bezeichnungen der Reifen eigentlich irgendwas zu den Maßen aus? Ich frage weil du verschiedene 33 erwähnst.

      @ Kalle Wieder eine beruhigende Aussage, ich bin nicht allein :D
      Direkt mit den Wagen/Felgen ins Geschäft zu fahren ist natürlich das Beste. Ehrlicherweise habe ich mich noch überhaupt noch nicht damit beschäftigt, ob es einen entsprechenden Fachhändler mit Ortmännern in meiner Bremer Gegend gibt. Bisher habe ich alles Carrera betreffend im Netz erstanden. Kennt jemand zufällig was im Bremer Raum?

      Eine Mail an Herrn Ortmann werde ich gleich noch schreiben, vielleicht antwortet er ja.

      Euch allen nochmals besten Dank!

      Gruß
      Martin

      ***
      Moin Udo!
      Das ist doch mal eine Aussage. Dann werde ich den 44d ordern :thumbsup:
      DANKE
      Dateien
    • Maddin77 schrieb:

      Moin Jungz!

      Erstmal danke für die rege Beteiligung :daumen3:

      @ Thomas vollflächig verkleben wollte ich eigentlich nicht, denn wenn der Reifen mal erneuert werden soll, ist die Felge ja quasi ruiniert. Die muss ich jetzt schon, nur durch die 3 Klebepunkte, wieder aufbereiten.




      slot - devil - Reifenkleber läßt sich Rückstandsfrei (Aceton) entfernen.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Reines Aceton bekommst du in der Apotheke.

      Zuerst die Reifen runter, die sind dann hin, den Rest mit Aceton und einem härteren Gegenstand (Spachtel, Schraubenzieher, Skalpell) von der Felge kratzen.

      Beim Kleben reichen zwei bis drei Punkte!


      RacerMike schrieb:

      Aceton sollte man aber nur benutzen, wenn man Alufelgen fährt.
      Kunststofffelgen vertragen keinen Aceton.
      Das habe ich mal unterstellt. (Ich habe alle Kunstofffelgen entsorgt.)

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Hallo zusammen,

      Aceton gibt es günstig im Baumarkt, da kostet der Liter dann soviel wie 100ml in der Apotheke.
      Übrigens ist nicht (mehr) in jedem Nagellackentferner Aceton enthalten.

      Gruß
      Sven
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Hallo!

      Gut, dass das Thema Felgen noch aufkam.
      Ich fahre die Carrera bzw. die jeweiligen Hersteller Kunststofffelgen. Ich möchte die original Optik der Fahrzeuge beibehalten.
      Ich fahre auch keine offiziellen Rennen, bzw. bin nicht auf Rundenbestzeiten aus.

      Ich fahre ausschließlich auf meiner kleinen Heimbahn, nur zum Spaß. Ich fahre, oder will magnetlos Fahren, weil sich das Fahrverhalten meiner Meinung nach natürlicher anfühlt.
      Ich lege großen Wert auf den original Look der Autos. Das ist auch ein weiterer Grund des magnetlosen Fahrens, dass gesunkene Tempo der Fahrzeuge.
      Mit Magneten produziert meine Frau Zuviel Kleinholz ;)

      Gruß
      Martin
    • Maddin77 schrieb:

      Mit Magneten produziert meine Frau Zuviel Kleinholz
      Hast Du mal über Smartrace die Geschwindigkeit auf 67 % gedrosselt? Meine persönliche Meinung: macht MIR und meiner Frau mehr Spaß als volle Lotte, die Abflüge sind trotz Magnetnicht mehr so intensiv und schnell geht es trotzdem. Nur mal als Anregung.
      MfG

      Olaf
    • Meiner Meinung gibt es für den Bentley zwei Möglichkeiten.
      Einmal die Umrüstung auf den slotit HA Kit 03.Verändert das Fahrverhalten gegen über dem E 100 enorm.Denn den E 100 gegen E 200 tauschen funtioniert nicht.
      Dann es gibt von shapeways ein 3D Chassis passend für den Bentley oder Evo Audi R8R.
      Das kann man dann mit slot.it Teilen aufbauen.Bei mir sindfreeslotter.de/index.php?attac…0309973ef73128738afd6e84afreeslotter.de/index.php?attac…0309973ef73128738afd6e84a es Teile von meinem alten HSR 1 Chassis.Allerdings hab ich damals den falschen Motor gekauft.Bentley-3.jpg
      Dateien
      • Bentley-1.jpg

        (292,47 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Bentley-2.jpg

        (285,32 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )