Die 85. 24h von Le Mans 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 85. 24h von Le Mans 2017

      Heute beginnt die Le Mans Woche 2017!

      Porsche und Toyota im Zweikampf um die LMP1 Krone, die LMP2 mit absolutem TopSpeed unterwegs.
      Kann Ford den Klassensieg in der GTE Pro wiederholen oder kommt der neue Porsche 911 diesmal zum Zug?

      motorsport-total.com/wec/news/…te-zeitplan-17060902.html

      Für mich das Highlight des Jahres.
    • Werbung
    • Das LeMans-Highlight des Jahres für Slotter und Sammler der Ford GT40 Mk.I von NSR : slotcar-today.com/en/notices/2…lm69-preview-nsr-6477.php
      1969 mit den Fahrern Hellmut Kelleners und Reinhold Joest, gesponsert von der Deutschen Auto-Zeitung (heute: Auto-Zeitung). Der Wagen belegte den 6. Platz. Das Rennen wurde damals vom ZDF in 3 Sendungen original übertragen. Reporter war kein geringer als Rainer Günzler, bekannt durch seine Auto-Tests.
      :daumen3:
      Georg

      zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Rheinhausen mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn

      zzero-slot.de/
    • Und hier mal alle Zeiten im TV:

      Mittwoch, 14. Juni
      15:45 - 20:10: Freies Training (Eurosport)
      21:45 - 00:10: 1. Qualifying (Eurosport)
      Donnerstag, 15. Juni
      18:45 - 21:00: 2. Qualifying (Eurosport)
      21:10 - 22:00: Live-Überbrückung (Eurosport)
      22:00 - 00:10: 3. Qualifying (Eurosport)
      Samstag, 17. Juni
      09:00 - 09:45: Warmup (Eurosport)
      11:30 - 12:30: Live-Überbrückung (Eurosport)
      14:00 - 14:45: Live-Überbrückung (Eurosport)
      14:30 - 16:00: Startphase (N-TV)
      14:45 - 16:00: Startphase (Eurosport)
      16:00 - 18:00: Rennen (Eurosport)
      18:00 - 20:00: Rennen (Eurosport)
      19:10 - 20:00: Zusammenfassung Start und Abend (N-TV)
      20:00 - 22:00: Rennen (Eurosport)
      22:00 - 24:00: Rennen (Eurosport)
      Sonntag, 18. Juni
      00:00 - 03:00: Rennen (Eurosport)
      00:10 - 01:00: Zusammenfassung Abend und Nacht (N-TV)
      03:00 - 08:00: Rennen (Eurosport)
      08:00 - 10:00: Rennen (Eurosport)
      09:10 - 10:00: Zusammenfassung Nacht und Morgen (N-TV)
      10:00 - 12:00: Rennen (Eurosport)
      12:00 - 14:00: Rennen (Eurosport)
      12:10 - 13:00: Zusammenfassung Vormittag (N-TV)
      14:10 - 15:30: Schlussphase (N-TV)
      14:15 - 15:15: Schlussphase (Eurosport)

      Und kein übermäßiger Dank wegen der Mühe. Ist einfach kopiert von motorsport-total..... :D

      Grüße
      Tobias
      Meine alten Strecken in der Suchfunktion unter:
      "Lothring Nordkehre"
      "Lothringer Feld"
      "Lothring"
      "GT-Ring-Bochum"
    • Ich werde am Mittwoch Morgen nach Le Mans fahren. Ich freue mich das ganze Jahr, auf diese Tage in Frankreich. Ich war schon als Kind begeistert, von den abgekämpften Rennwagen in den Morgenstunden. Ich bin mal gespannt, wie sich dieses Jahr die Porsche gegen die Toyotas schlagen und freue mich auch sehr auf die GT Fahrzeuge.
    • Werbung
    • OK123 schrieb:

      Ich werde am Mittwoch Morgen nach Le Mans fahren. Ich freue mich das ganze Jahr, auf diese Tage in Frankreich. Ich war schon als Kind begeistert, von den abgekämpften Rennwagen in den Morgenstunden. Ich bin mal gespannt, wie sich dieses Jahr die Porsche gegen die Toyotas schlagen und freue mich auch sehr auf die GT Fahrzeuge.
      Na, dann euch eine gute Fahrt. Und wenn du an Paris vorbei muss, pass auf deine Außenspiegel auf.... jedenfalls wenn es sich staut....

      Bin dieses Jahr sehr entspannt. Als Porsche-Fan drücke ich natürlich entsprechenden Teams die Daumen. Aber, ich würde es Toyota total gönnen. Die LMP1 verfolge ich also ohne Druck. Jedenfalls ist das grad so die Theorie...
      Bei den GTs hoffe ich einfach nur, dass eine versandete BoP nicht das ganze Rennen vorentscheidet. Und klar, hier bin ich mit beiden Daumen bei den beiden RSRs...... nicht gönnen würde ich es den Fords und den Vetten - aus verschiedenen Gründen......
      Meine alten Strecken in der Suchfunktion unter:
      "Lothring Nordkehre"
      "Lothringer Feld"
      "Lothring"
      "GT-Ring-Bochum"
    • Ruhrpottler schrieb:

      nicht gönnen würde ich es den Fords und den Vetten - aus verschiedenen Gründen......
      ...na die Gründe würden wir aber jetzt auch gerne hören. :)

      Ich bin aber auch schon ganz heiß auf das Rennen. Und ich würde es Toyota natürlich gönnen wie wohl jeder Fan in diesem Jahr. :D Statistisch haben sie ja die besseren Chancen. Aber das heißt ja noch nichts.
    • Linhse schrieb:

      Ruhrpottler schrieb:

      nicht gönnen würde ich es den Fords und den Vetten - aus verschiedenen Gründen......
      ...na die Gründe würden wir aber jetzt auch gerne hören. :)
      Och, das ist ganz einfach. Ford treibt es einfach mit dem ständigen Sandbagging zu weit. Zumal das Auto für mich kein GT ist, sondern ein LMP mit einer angepassten GT-Karo oben drüber.....
      Und die Corvetten verstecken sich schön das ganze Jahr in Amerika, entziehen sich so ein wenig dem Wettbewerb und der BoP und wollen es dann so den alten Europäern zeigen.... nene, so nicht. Obwohl das natürlich bildhübsche Rennwagen sind.....
      Meine alten Strecken in der Suchfunktion unter:
      "Lothring Nordkehre"
      "Lothringer Feld"
      "Lothring"
      "GT-Ring-Bochum"
    • Tarnen und Täuschen ist bei der VLN/24h N'Ring doch auch der Normalzustand. Trotzdem müssen alle erstmal ihre Autos ins Ziel bringen.

      Hätte, Könnte, Müsste zählen da nicht. Es ist ein Sportlicher Wettbewerb und so sollte man ihn auch selbst nehmen.
    • Ganz klar Toyota alles was geht an Daumen drücken. Bin zwar kein Fan, aber das furchtbare Pech aus dem letzten Jahr war nicht schön mit anzusehen. Daher würde ich dem ganzen Team einen Sieg sehr gönnen.
    • Werbung
    • Also wenn es ein bißchen Tarnen und Täuschen ist, dann ist das ja ok..... ist halt auch bis zu einem gewissen Punkt eine Schläue, die zu einer Teamfähigkeit gehören.
      Aber wenn es dann so übertrieben wird, dass man im Rennen oder Qualifying dann auf einmal mehrere Sekunden zulegen kann, ist das einfach scheiße. Man nehme jetzt nur die Zeiten vom Ford GT vom LeMans-Vortest....
      Und klar, eine BoP ist immer gefährdet in die falsche Richtung auszuschlagen oder gar politisch benutzt zu werden....
      Meine alten Strecken in der Suchfunktion unter:
      "Lothring Nordkehre"
      "Lothringer Feld"
      "Lothring"
      "GT-Ring-Bochum"
    • Ich hoffe, das Porsche dieses Jahr leer ausgeht. Bei den LMPs drücke ich den Toyotas feste die Daumen. Noch mehr würde es mich freuen, wenn einer der privaten LMPs den Gesamtsieg einfahren könnte.
      Wenn die Fords keine technischen Probleme bekommen, und nicht durch Unfälle ausfallen. Dürften die Porsche GTs eh ziemlich chancenlos sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von John Mc Guiness ()

    • John Mc Guiness schrieb:

      Dürften die Porsche Porsche eh ziemlich chancenlos sein.
      Bis zum letzten Jahr hätts´ damit sicherlich recht gehabt. Ich könnte mir aber vorstellen, dass der Porsche dieses Jahr besser über die Distanz kommt und nicht schon nach ein paar Runden anfangen muss die Reifen zu schonen.....
      Schon mal dem neuen Auspuff der RSR gelauscht? LeMans Vortest.... richtig schön laut....
      Meine alten Strecken in der Suchfunktion unter:
      "Lothring Nordkehre"
      "Lothringer Feld"
      "Lothring"
      "GT-Ring-Bochum"
    • Werbung
    • Das Sandbagging ist natürlich scheiße. Keine Frage. Egal welcher Hersteller es betreibt. Für mich hatte das inzinierte Rennen zwischen Ford und Ferrari in Le Mans auch heute noch einen sehr faden beigeschmack. In meinen Augen hat man da die Vergangenheit versucht zu zelebrieren, statt in der Gegenwart Geschichte zu schreiben.

      Ansonsten finde ich den Ford GT absolut genial. Ich finde den Gedanken ein Straßenwagen auf die Rennstrecke zu bringen eher bescheiden seitdem verschiedene Hersteller (expliziet GT3) Autos umbauen, die in der Basis kein Sportwagen sind, sondern luxuswagen mit starken motor. Deswegen finde ich den weg von Ford gut einen Rennwagen zu bauen und ihn danach auf die Straße zu bringen. Absolut kompromislos.

      Porsche´s RSR dürfte dieses Jahr sehr stark sein.
    • 24h müssen Technik, Fahrer und Team durchhalten - da ist mir letztendlich egal wer dann oben auf dem Podium steht.
      Wenn es dann nach 24h 25 Sekunden Vorsprung sind, dann hatten wir als Zuschauer unsere Spannung und es hat der einen Hauch Bessere gewonnen.

      That's racing!

      Nicht knapp 2h Sprint, sondern bis zur totalen Mensch- und Materialermüdung Kampf um jede Runde.

      Nur bitte keinen rennentscheidenden Regen in der letzten halben Stunde...
    • 24 Stunden "panem et circensis" ?
      Auf einem rund 13,5 km langen Rundkurs ?
      Rundenzeiten von ca. 3min10sec bis ca 4min ?
      60 startberechtigte Fahrzeuge in 4 Klassen ?
      Die LMP 1 wird durch nur noch 2 beteiligte Hersteller nicht gerade spannender gegenüber den Vorjahren.
      LMP 2 ist zwar optisch an die LMP 1 angelehnt, verkommt aber, dank mangelnder Performance, quasi
      zur Bedeutungslosigkeit.
      Bleiben GT-E Autos, aufgeteilt in "pro" und "am" Kategorie.
      Aus diesen Eckdaten muss die ACO nun ein tragfähiges - für Zuschauer interessantes - Gesamtkonzept
      basteln, da wird ein Wiedereinstieg eines ehemals erfolgreichen Herstellers nach exakt 50 Jahren gern
      angenommen, wie es letztes Jahr zu sehen war.
      Man darf den technisch Verantwortlichen bei der ACO durchaus zutrauen, dass sie bei Besuchen einiger
      Rennen vorab und nach Vorlage der technischen Eckdaten eines Fahrzeuges sehr wohl in der Lage gewesen
      sein könnten, eine ausgeglichene BoP auf die Füsse zu stellen.
      Würde mich persönlich sehr erstaunen, gelänge es Ford, eine ähnlich überlegene Flotte an den Start
      zu bringen wie letztes Jahr. Womit wir wieder am Anfang bei "panem et circenses" wären.....

      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Als Porsche - Fan will ich den Porsche - Sieg.
      Ich gebe zu, als der Toyota auf den letzten Metern "verreckt" ist, habe ich gejubelt wie 1994 oder 2000 bei Schumis WM -Titeln oder Goetzes " mach ihn - er macht ihn"

      Gruß
      Ingo :cowboy: