Sideways Lancia Stratos. Bin etwas irritiert...

    • Sideways Lancia Stratos. Bin etwas irritiert...

      Neu

      Hallo Leute,
      vor knapp einer Woche ist hier in Deutschland der Lancia Startos in der "Marlboro" Lackierung erschienen. Bei vielen Händlern ist er jetzt schon ausverkauft. Das wundert mich. Zum einen weil es sich nicht um ein Sondermodell handelt, zum anderen weil es auch keine Formenneuheit ist (Ok, die meisten die ich kenne finden die anthrazitfarbene Version ziemlich daneben. :D ). Vom Fahrverhalten ist das Modell verglichen mit anderen Sideways Gruppe 5 Autos ja nun auch keine Offenbarung. Was ist also der Grund für diesen schnellen Ausverkauf?

      Würde mich nur mal interessieren.
    • Neu

      Für mich passt das absolut zusammen, leider. Die Branchensituation ist - vorsichtig formuliert - nicht rosig. Auf der Basis von Vorbestellungen lassen die Hersteller im fernen Osten fertigen. Die dortigen Lohnstückkosten sind gottlob auch gestiegen, die Umsätze insgesamt aber massiv gesunken. Das Zauberwort Fixkostendegression spielt in dem Zusammenhang allerdings sicherlich weniger eine Rolle als die Problematik der fehlenden Liquidität. Es fehlt einfach die Finanzkraft, um größere Mengen vorproduzieren zu lassen.

      Daneben investiert SP-Collectable lieber in eigene technische Komponenten und löst sich von Slot.it. Ich kenne die Animositäten zwischen Maurizio und den Franzosen nicht, weiß jedoch, dass dieser Trend beiden definitiv nicht nutzt, wahrscheinlich Slot.it sogar noch mehr schadet, was vielleicht auch das Ziel der Franzosen ist. Wenn also die Mittel nicht reichen, dann lässt du das produzieren, was vor dem Hintergrund der mutmaßlichen Absatzerwartungen realistisch ist. Offensichtlich war dieser Absatzerfolg so nicht erwartet worden.

      Was solls. Dann folgt eben zeitnah die #599...

      rednax
    • Neu

      Also ich habe auf die Schnelle drei Händler gefunden, die diesen Lancia noch verfügbar haben. Sicher wird sich das Autole gut verkaufen. Nuu, man sollte vielleicht nicht nur immer bei den bekanntesten Händlern gucken. Nur weil die keinen mehr vorrätig haben, ist er nicht gleich vollständig ausverkauft.

      myslotcar.de/

      slot-store.de/slotcars/sideway….5-giro-d-italia-598-sw53

      slotcarusa.de/epages/62027862.…cts/%22Sideways%20SW53%22

      :thumbsup: " Ich lasse ab und zu ein fahren, manchmal riecht`s, und manchmal nicht " :thumbsup:

      :saint: ;) Ich bin ein von der Sucht geheilter Ex-slotcarjunkie :D :saint:

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von John Mc Guiness ()

    • Neu

      Die Situation ist für Händler und Hersteller inzwischen ungleich schwieriger geworden. Kaum noch jemand bestellt vor. Alle gehen davon aus, der wird schon noch irgendwo zu bekommen sein, war ja bisher auch immer so. Das geht jetzt aber mehr und mehr schief. Früher hatte ich von einem guten Auto 30-40 Vorbestellungen und habe dann innerhalb des 1. Monats so ca. 60-80 Stück davon verkauft. Das konnte ich mir gut ausrechnen und entsprechend disponieren. Heute habe ich von einem guten Auto vielleicht noch 5-10 Vorbestellungen aber dann im ersten Monat 30 bis 50 Leute, die den unbedingt haben wollen und sich dann teilweise tierisch darüber aufregen, dass ich so knapp disponiere. Schuld bin natürlich ich, bzw. der Hersteller, der aufgrund meiner geringen Vororder selber auch weniger aufgelegt hat.

      Ich kann aber nur ordentlich disponieren, wenn auch ordentliche Vorbestellungen rein kommen.

      Also Leute, macht einfach wieder ordentliche Vorbestellungen, wenn ihr ein Auto haben wollt und dann klappt das auch.
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Schulstr. 23a, 51491 Overath (Untereschbach)
      Tel.: 02204/768639, Fax: 768714
      www.slotbox.de
    • Neu

      Das ist nicht Sinn einer Vorbestellung.
      Und dann habe ich irgendwann 100 gesammelte Autos hier stehen, die andere sehr gerne gehabt hätten und die Käufer melden sich nicht mehr.
      Alles schon dagewesen!!
      Ist ja nicht so, dass wir das nicht früher mal so gemacht hätten.

      Deswegen jetzt klipp und klar.
      Vorbestellen.
      Auto kommt rein, ist für den Vorbesteller reserviert und er kann es kaufen.
      Nimmt er es nicht sofort ab, geht es wieder in den normalen Verkauf und ist für andere verfügbar.
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Schulstr. 23a, 51491 Overath (Untereschbach)
      Tel.: 02204/768639, Fax: 768714
      www.slotbox.de
    • Neu

      Mich wundert, dass der Whitekit bei keinem Händler gelistet ist - auch nicht zur Vorbestellung.
      Hab jetzt über Ebay einen von einem spanischen Händler geholt, was soll ich sonst machen ?(


    • Neu

      Bzgl. Vorbestellungen: ich habe einige Händler wegen eines Abos angefragt: einfach jedes Sideways Gr. 5 Modell, bis auf den/die Ferrari 512 BB. Viele konnten nicht - aber einer konnte. Da kriege ich jetzt vollautomatisch alle Normalmodelle und Specials, selbst das 7-er Pack BMW M1 war möglich. Nur bei den White-Kits kriegt er selbst scheinbar fast nichts.


    • Neu

      Carrera124 schrieb:

      Mich wundert, dass der Whitekit bei keinem Händler gelistet ist - auch nicht zur Vorbestellung.
      Hab jetzt über Ebay einen von einem spanischen Händler geholt, was soll ich sonst machen ?(
      ?(
      Du guckst bei den falschen Händlern! :D ;)

      Guckst du hier! ;)
    • Neu

      Nein, als ich das noch gemacht habe, war die Slotbox ein Winzling. Da habe ich von solchen Stückzahlen nur geträumt :) .
      In der jetzigen Größe gab es diese Option nie.

      Wir weichen aber von Thema ab.
      Meine Bedingungen für Vorbestellungen stehen hier nicht zur Diskussion, sonst könnte das zur Werbeveranstalung ausarten.

      Vorbestellungen sind drastisch zurück gegangen, und zwar prozentual höher, als der Marktbedingte Umsatzrückgang im gleichen Zeitraum.
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Schulstr. 23a, 51491 Overath (Untereschbach)
      Tel.: 02204/768639, Fax: 768714
      www.slotbox.de
    • Neu

      sehe ich genauso wie vision.
      Vorbestellung nur wenn gesammelt werden kann und dann 2 Autos zum Versand kommen. Erst dann kann ich mit dem Porto leben. Ausserdem möchte ich sehen was am Ende rauskommt was die Vollendung des Modells betrifft.
      Gruss Stefan
      "Die Tat unterscheidet das Ziel vom Traum."
    • Neu

      Die Allermeisten der bisherigen regulären Autole von sideways sind noch bei Händlern zu bekommen. Wenn man sich etwas umsieht, mich wundert es sogar. Das selbst Autole die vor mehr als einem halben Jahr auf den Markt gebracht wurden, noch relativ easy zu bekommen sind.
      Der Marlboro ist der erste ansehnliche Stratos, und die Marke Marlboro ähnlich wie Jägermeister, oder GULF bei Sammlern begehrter.

      :thumbsup: " Ich lasse ab und zu ein fahren, manchmal riecht`s, und manchmal nicht " :thumbsup:

      :saint: ;) Ich bin ein von der Sucht geheilter Ex-slotcarjunkie :D :saint:
    • Neu

      Nachdem der Stratos in Mattschwarz gestartet war, haben viele auf die erste "richtige" Lackierung gewartet. Und dann noch in dem Design, da war vorher klar das der gut weggeht.

      Und spätestens wenn man ihn mal "live" sieht, überzeugt er sogar Leute die gar nicht auf die Serie stehen. Den haben bei uns im Ladengeschäft viele GT / DTM Fans mitgenommen, weil sie das Auto einfach schön fanden...

      Noch ist er ja auch verfügbar, "nur" weil er beim Hersteller ausverkauft ist heißt das ja nicht er ist direkt überall weg. Wobei das sicher nicht lange dauern wird :D

      Da der Preis aber auch deutlich über dem bisherigen Sideways Niveau liegt, vermute ich stark das die Stückzahl tatsächlich auch geringer ist als bisherige Modelle.

    • Neu

      Single Batch Runs (also eine einmalig produzierte Stückzahl und dann ist Schluss) in Kombination mit DEN Auflagen von vielleicht 1.500, 2.000 Stück - da dürfte die Distribution einfach nur extrem undankbar sein. Distribution nicht nur im Sinn von Vertrieb an sich, sondern auch Distribution im Sinn von Verteilung. Mit diesen 2.000 Stück musst du ja auch noch etliche Länder bedienen...

      Ausverkauft und dennoch bei Händlern noch verfügbar ist jedenfalls beileibe kein Widespruch. Hat jemand Zahlen, wieviele Prozent eines "ausverkauften" Autos bei den Topsellern tatsächlich durchverkauft wurden?
      Selbst wenn wir von einem recht hohen "Abgraseffekt" (hats der eine Händler nicht, kauf ich es beim nächstbesten) ausgehen und vielleicht sogar Restbestände umgeschichtet werden: ich glaub nicht, dass mehr als 95% geschafft werden.

      Letztendlich will der Hersteller das auch gar nicht. Denn nur wenn ein Produkt verfügbar ist, kann es auch gekauft werden, etwa von Laufkundschaft. Oder wenn man doch mal seinen Backkatalog komplettieren will.

      Andererseits ist das für so einen kleinen Hersteller ein echter gordischer Knoten: jedes "Ausstellungsstück", mit dem der Händler noch die Verfügbarkeit anzeigt, ist erstmal schmerzlich verbranntes Kapital.

      Ich hoffe Sideways weiß genau, was es da tut. So schön sich ein (komplett) ausverkauftes Auto auch anhört -es ist eher ein SCHLECHTES Zeichen. Man lässt bitter benötigtes Kapital liegen; umso blöder, weil das nächste schlechter als erwartet verkaufte Auto meist schneller kommt als man denkt.

      Im Zeitschriftengewerbe ist man z.B. Froh, wenn man deutlich mehr als die Hälfte einer Auflage verkauft. Geht halt nicht anders, weil nur das verkauft werden kann, was der Kunde im Regal auch sieht. Möglichst mit mehr als einem herumfleddernden Exemplar.

      Vorbestellungen mögen ein Mittel sein. Umgekehrt denke ich mal, sind die Händler und vor allem Hersteller auch um jedes verkaufte etwas ältere Bestandsauto heilfroh. Denn wenn ich mir das Händlerangebot so ansehe, habe ich schon den Eindruck, dass oft nur das jeweils neueste Modell einer Reihe eine Rolle spielt. Und diese Tendenz in den letzten Jahren stark zugenommen hat.

      Ich weiß es nicht, aber vermute mal, dass z.b. Fly früher eine Zeit lang vom Gegenteil ganz gut leben konnte: wenn man einen 908/3, 512er, Capri, M1 oder CSL wollte, wars einem egal, ob der nun neu war oder nicht. Man hat sich aus dem vorhandenen "Pool" das Passende ausgesucht. Wenn jemand heutzutage dagegen ein Auto nicht in der Woche des Releases kauft, wird es ihn auch später nicht mehr interessieren. Das ist sehr schade und auch bedenklich, denn dieses Kaufverhalten hat schon so manche Firma und ganze Branche ins Verderben gestürzt.

      Von daher glaube ich auch, ohne es zu negativ sehen zu wollen, dass dieses "von den Vorbestellungen abhängig sein" und dass für einen auch nur halbgaren Erfolg "innerhalb von x Tagen y Prozent der Auflage verkauft sein müssen" schon sowas wie der Anfang vom Ende ist.