Ich habe meinen Freund im Fernsehen gesehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • die Zukunft liegt im sythetischen Kraftstoff, da es hierbei keine Partikel gibt bei der Verbrennung
      aber keinesfalls bei Wasserstoff / Brennstoffzelle (Gefahr beim Hochdruckspeicher) oder reinen E-Mobilen, ausser der Ladestrom würde zu 100% aus Ökostrom erzeugt und die Entsorgung der Akkus wäre geregelt.
      Wir haben aktuell einen Strommix von 54% aus Braunkohle und kaufen das auch noch zu - das macht keinen Sinn.

      Hybrid ist nur ein schönrechnen ... der reine E-Betrieb reicht nicht mal bis in die nächste Stadt.

      wenn wir mal 2 mio. E-Autos hätten, wer entsorgt dann diese ganzen Akkus ? ah, können wir nach Afrika verschiffen ... ja, das wäre auch ne Lösung.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • slotmike schrieb:

      die Zukunft liegt im sythetischen Kraftstoff
      ok, und wieviel Umweltbelastungen entstehen bei der Produktion dieser Synthetik?
      Natürlich ist das Elektrokonzept noch nicht ausgereift, aber wir werden wohl innerhalb
      der nächsten Dekade ein funktionierendes Recycling für die Batterien erleben...evtl.
      sogar eher als eine flächendeckende Versorgung mit Schnelladestellen....
      Widerstand gegen anfangs unliebsame Änderungen gab es immer: Einführung der
      Gurtpflicht, bleifreies Benzin, Katalysator, Airbag, ABS etc.


      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • dazu gibt es zig Berichte im Netz, klar das du als E-Bike Spezialist an Stromern festhälst - aber ich sehe die Zukunft anders

      focus.de/auto/elektroauto/inte…litaet-ab_id_6512817.html

      spiegel.de/auto/aktuell/synthe…laufmodell-a-1125709.html

      elektroniknet.de/elektronik-au…eselt-denn-da-144618.html
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Da irrst Du, ich "halte nicht fest", da ich auch von der derzeitigen Konzeptlosigkeit
      in Bezug auf E-Mobilität, in welcher aktuellen Form auch immer, enttäuscht bin.
      Aber: bei welcher Entwicklung sind wir bisher am weitesten vorgestossen? Ohne
      die derzeitigen Verbrenner-Relikte wie Diesel oder Benziner natürlich.
      Lohnt es sich wirklich, neben dem schon existenten Beackerungsbereich, den es
      in Sachen E-Mobilität noch in weiten Teilen gibt, noch eine komplett neue Baustelle
      aufzureissen? "Power-to-X" gab es bereits im Experimentierstadium weit vor der
      Elektromotorisierung, warum ist man damals nicht auf diesem Feld in die Offensive
      gegangen? Warum wurde so wenig in Sachen Ethanol unternommen? Einige der ehemaligen
      Kollegen sind Ende der 80iger bereits damit Rennen gefahren, und das nicht erfolglos.
      Liegt es evtl. daran, dass zwischen der Autolobby und den Ölkonzernen etliche unheilige
      Verstrickungen, Verknüpfungen und Allianzen existieren, die beiden Seiten ein mehr als
      einträgliches Existieren ermöglicht? Ach ja, ich vergaß: die Politik sitzt dabei auch noch
      mit am Tisch, wie der Umgang mit dem Diesel-Betrug schön deutlich offenbarte.
      Wir bekommen doch höchstens die Spitze des Eisbergs mit, wenn überhaupt.
      Und wenn jetzt direkt an diesem Beschiss Beteiligte bestraft werden, stellt sich die Frage
      nach einer nicht mehr existenten Zivilcourage, die solches Denken und Handeln zum Schaden
      der Menschen erst möglich macht. Bei denen steht persönliche Bereicherung, zu Lasten
      von wem auch immer, im Vordergrund.
      .....warum fällt mir immer wieder der Name Liebermann ein?






      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Murphy57 ()

    • Ethanol hat den Vorteil, dass es aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden kann

      Allerdings so wie es derzeit betrieben wird, auch keine Lösung für die Massen

      Ich glaube, wie viele andere auch, dass in dem oben genannten Vorteil zumindest noch derzeit auch der größte Nachteil steckt

      Wenn man Regenwälder abholzt oder in dritte Welt Ländern,wo Hunger herrscht Felder für Biokraftstoffe bestellt, bringt das genauso viel,wie seinen tesla Modell S in Singapur an einer Steckdose anzuschließen :huh:
    • Ich suche jetzt schon eine Stunde nach einem Artikel dazu, finde aber immer nur etwas zur Verurteilung von Robert Liang. Der uebrigens auch gerne als Ingenieur bezeichnet wird, aber schon viele Jahre als Manager in hoeherer Funktion taetig war. Von einem "kleinen Mann" kann man da kaum noch reden - was genau er aber nun getan hat, wurde mir auch nach mehreren Artikeln nicht klar. Etwas, was fuer die Presse heute leider typisch ist - tiefgehende Information finde nicht statt.
    • Werbung
    • Ich möchte mal zurück zum Thema.

      Ich kann mich schon ein wenig in Umpfi einfühlen. Da siehst Du einen Menschen
      in den Bau wandern, mit dem Dich viele positivie Erlebnisse verbinden. Den Teil
      finde ich genauso hart wie er.

      Und man kann letztlich nicht in die Menschen reinschauen. Deshalb ist das auch
      ein gutes Beispiel dafür, dass das auch für Freunde gilt, den man näher steht
      als der großen Masse.

      Sicher fragt sich Umpfi auch, wie es dazu überhaupt gekommen ist?

      Vielleicht wäre mehr Slotracing und ein wenig weniger Karriere die Lösung gewesen. :D
      Der Hirntod bleibt bei einigen Menschen jahrelang unbemerkt. :tongue:
      __________________________________________________________________________

      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Vielleicht hatte er aber auch die Idee von Umpfi beim Slotracing. Hat eigentlich schon wer geprüft ob Umphis Slotcars keine Abschalteinrichtung haben? :P Ich meine gemerkt zu haben, dass meine Autos auf der Piste mehr Leistung haben als auf dem Schleifbrettchen :D

      Btb: Knast finde ich etwas hart. Aber VW sollte alle Kunden ordentlich entschädigen. Fahre selber einen "Schummel Touran" jetzt mit Firmware Update. Im Prinzip ist das Auto ja nicht dreckig. Es hat Euro 5. Aber die Lücke hat eigentlich die Politik ermöglicht. Die Abgasgrenzen müssen nur auf dem Prüfstand geschafft werden. Klar das man sein Auto dann da drauf optimiert. Wenn es dann keine Idealbedingungen wie warmen Motor, genau 22 Grad hat ist der Verbrauch natürlich höher und die Abgase schlechter.
      Ist in etwa ein Schüler der nur für die Abi Prüfung lernt und dann mit einem Spickzettel nachhilft und erwischt wird. Es ist und bleibt Betrug.
    • PeterStegemann schrieb:

      Ich suche jetzt schon eine Stunde nach einem Artikel dazu, finde aber immer nur etwas zur Verurteilung von Robert Liang. Der uebrigens auch gerne als Ingenieur bezeichnet wird, aber schon viele Jahre als Manager in hoeherer Funktion taetig war. Von einem "kleinen Mann" kann man da kaum noch reden - was genau er aber nun getan hat, wurde mir auch nach mehreren Artikeln nicht klar. Etwas, was fuer die Presse heute leider typisch ist - tiefgehende Information finde nicht statt.
      Dürfte dieser Fall sein. War wohl in urlaub in Miami

      zeit.de/wirtschaft/2017-08/abg…r-schmidt-usa-gestaendnis

      Gruss,
      Thomas


      Meine Holzbahn
    • Über die sachliche, technische Seite weiß ich nichts und kann nur wiedergeben, was mir die Medien dazu erzählen.
      Das gilt ebenfalls für die rechtliche Seite dazu und DIE wird in den USA "möglicherweise anders gesehen und beurteilt", (verurteilt) als hier.
      Aber ich habe noch eine für mich erheblich wichtigere Seite zum Oliver. Oliver war, ist und BLEIBT mein FREUND.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Das tut schon weh seinen alten Freund so zu sehen. Es tut mir sehr leid für dich. Freund bleibt Freund

      Kein grosser Konzern ist ... :P

      Ich schreibe mal lieber nix dazu ... :D Überall Ohren

      LG Smudo
      SmudoIII 8)

      Marler DTM Speedway :sieger:

      :moped: :rock:
    • Werbung
    • hallo Hans,

      es mag dein Freund sein und stehe zu ihm, von mir aus.

      Aber der Dieselskandal ist seit knapp 2 Jahren ein Thema. Was gibt es da technisch nicht zu verstehen.
      Die Abschaltvorrichtung erkennt ob das Auto bewegt wird oder nicht und schaltet wenn keine Lenkwinkeländerung in den Modus das die Abgaswerte stimmen. Im Fahrbetrieb leider nicht und hier wird das 4 - 6 fache ausgestoßen als erlaubt.
      Das ist eine EU-weite Vorgabe die in allen EU-Ländern gültig ist und alle Hersteller haben diese einzuhalten.

      Er ist Techniker / Ing. , da muss ich davon ausgehen das er Ahnung hat und weiß wie eine/die Abgasreinigung funktioniert, er hatte von seinem Arbeitgeber die Aufgabe eine Zulassung in USA zu erwirken.
      Fakt ist, es ist so nicht erlaubt, weder in Deutschland noch in USA - bei allen betroffenen Modellen ist die ABE erloschen! auch nach dem Update
      Wer ein solches Modell hat, fährt ohne Betriebserlaubnis was eigentlich auch strafbar ist. Hier versagt unsere Politik wie sämtliche Institutionen.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Da gibt es aus dem Jahr 1970 den Titel "Junior´s Wailing" von Steamhammer. Der fängt an mit:
      "Love me Baby, love me when I´m down".

      Das lässt sich annähernd, also fast "übertragen". DU (und jeder andere auch!) braucht einen Freund, wenn er oder sie "unten" ist!
      Dabei spielt es weder für Steamhammer noch für mich eine, irgendeine Rolle, WARUM der Freund, in diesem Fall Oliver "unten ist". Auch der Song-Text lässt offen, ob das "unten sein" selbst verschuldet ist oder nicht.
      Es ist immer schön Freunde zu haben, wenn alles in bester Ordnung ist. Aber wenn dem mal nicht so ist, selbst verschuldet oder eben nicht, das spielt keine Rolle, DANN brauchst Du Freunde, die durch dick und dünn mit Dir und für Dich gehen und zu Dir stehen.
      Ich wünsch Euch ALLEN, die hier mitlesen, daß Ihr alle niemals in eine solche oder ähnliche Situation geratet! Und wenn Ihr trotzdem mal in die Lage kommt, wünsche ich Euch Freunde. Oder Freundinnen. ;) Am besten Beide!
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Alles schön und gut mit dem verklärten Blick auf Freundschaften etc., da
      stimme ich zu.
      ABER: wenn die Probleme hausgemacht, also selbstverschuldet, sind, dann
      ist es zumindest für mich vorbei mit dem Mitleidsbonus, ob Freund oder nicht.
      Hier wurde auch erst lange abgestritten, bis das Gegenteil nicht mehr zu
      widerlegen war....dafür braucht man Freunde?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Meine Söhne sind und bleiben meine Söhne, EGAL, WAS sie angestellt haben oder hatten.
      Meine Freude sind und bleiben meine Freunde, EGAL, ..................!
      Die Frage nach der "Schuld" stellt sich dabei nicht. Außerdem kann ein Angestellter, auch und gerade ein "höherer", leitender Angestellter auch mal "gezwungen" sein, Dinge zu tun, zu lassen, zu vertreten, die sonst niemals seine wären. Ich weiß nicht, wie weit jemand in solche Situationen hinein geraten kann. ICH war noch nie in einer solchen Situation. Und ich wünsch Euch ALLEN auch, daß Ihr nie in eine solche Situation gezwungen werdet!
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Rennkugel schrieb:

      Meine Söhne sind und bleiben meine Söhne, EGAL, WAS sie angestellt haben oder hatten.
      Meine Freude sind und bleiben meine Freunde, EGAL, ..................!
      aha ... auch bei Mord ?
      überleg mal was Du schreibst

      und ja, es gibt solche Leute die hinwerfen und nicht unterwürfig werden. Das hab ich 2009 bei einem Dax30 Unternehmen gemacht, weil mir deren Vertriebsstrukturen/Machenschaften nicht mehr gefallen haben und ich bereits gesundh. Auswirkungen hatte.
      Aufhebungsvertrag ... Abfindung und mit Slotcar begonnen, das wars. Seitdem bin ich mit dem Gewissen und im Kopf wieder frei.
      und es gibt se alle, ehrbare Kaufleute wie Halunken ... es ist deine Entscheidung auf welcher Seite du stehst oder dich stellst.

      an einer roten Ampel hat man zu halten und das wird weltweit gelten, und für farbenblinde ist rot immer die oberste Position, auch im Motorsport
      da gibt es kein rumgerede, welche Farbe es wahr oder wahrgenommen wurde

      Fakt ist die haben betrogen und das wissentlich mit Hilfe ihrer Angestellten . .. eben wie schon mal geschrieben, wer hat noch nen Arsch in der Hose.
      Nur vor der Bundestagswahl kann man solch ein Thema nicht aufkochen lassen, deshalb kneifen alle und reden lieber über Obergrenzen ...

      da kommt noch mehr zum Vorschein und es werden noch mehr um ihre Freunde bangen müssen
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Werbung
    • Selbstverständlich!
      Ich werde nie (m)einen Sohn und/oder (m)einen Freund verleugnen.
      Bitte überlege Dir da mal, was Du da schreibst! Hast Du keine Kinder?

      Außerdem gilt für mich nicht unbedingt, was die Medien da über VW, meinen Freund Oliver, Abgase, Computer-Programme oder andere Themen verbreiten. Ich bin Naturwissenschaftler, kein Techniker, Handwerker und/oder Ingenieur und kann das alles eben nur bedingt nachvollziehen und auf seinen Wahrheitsgehalt überprüfen. Ich kann nur die Vorurteile aus den Medien glauben.
      Oder eben nicht!
      Aber Oliver kenne ich persönlich und ich brenne darauf, auch mal seine Version der Dinge zu hören. Könnte es nicht sein, daß wir (mal wieder) doof gehalten werden? Durch VW, die Politik, die Rechtsverdreher, die Medien usw.? Wissen wir alles, wirklich alles? Oder könnte es nicht auch sein, daß Olivers einziger Fehler war, nach Miami zu reisen und er hat wirklich nix verbrochen? So lang ich das nicht zuverlässig weiß, gilt nach meiner (unmaßgeblichen) Rechtsauffassung die Unschuldsvermutung. Bisher könnte es auch sein, daß Oliver ein "Bauernopfer" für VW und die "höheren Tiere" im Konzern ist. Oder weiß schon jemand mehr??
      Außerdem finde ich, daß rote Ampeln, Mord, Betrug usw. nicht wirklich "vergleichbar" sind. Das ist mir zu platt. Man verzeihe mir diesen Ausdruck! Aber ich bin kein Rechtsgelehrter. Oder sprachen wir bereits davon? Also nochmal:
      MEIN SOHN IST UND BLEIBT MEIN SOHN und MEIN FREUND IST UND BLEIBT MEIN FREUND.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Rennkugel schrieb:



      Ich werde nie (m)einen Sohn und/oder (m)einen Freund verleugnen.
      Bitte überlege Dir da mal, was Du da schreibst! Hast Du keine Kinder?
      1.
      Ich bin Vater von drei Kindern (alle Volljährig). Wenn die Mist machen müssen sie auch dafür gerade stehen. Erziehung heißt nicht kritiklose Solidarität um jeden Preis!

      2.
      Habe ich kein Verständnis dass VW -Manager in den USA zu Haftstrafen verurteilt werden, es sei denn es würde nachgewiesen dass durch ihre Entscheidung Geldwerte oder Arbeitsplätze vorsätzlich vernichtet wurden.
      Inwiefern Grenzwerte zur Erhaltung von Gesundheit relevant sind, scheint mir nicht schlüssig.
      Beispiel:
      Grenzwerte Stuttgart Neckartor = eindeutig überschritten
      durchschnittliche Lebenserwartung in der BRD 81,09
      durchschnittliche Lebenserwartung in Stuttgart Frauen 84,6 und 81,5 Jahren Männer

      Wo ist das Problem?
      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Slot-Car-König schrieb:

      Inwiefern Grenzwerte zur Erhaltung von Gesundheit relevant sind, scheint mir nicht schlüssig.

      Wo ist das Problem?
      Im Bereich Neckartor leben 510 Menschen, die von den dauerhaft überhöhten Werten
      belastet werden. Bei rund 612000 Bewohnern, die Stuttgart hat, schlagen diese 510
      mit gerade mal rund 0,08% Anteil an der Bevölkerung statistisch nicht wirklich durch.
      Auch nicht in Sachen durchschnittlicher Lebenserwartung...............
      Möchtest Du deinen Kindern erläutern, warum sie auf offener einen Mundschutz tragen sollen,
      wie es bereits in einigen Großstädten Chinas "normal" ist?

      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit