Welcher Hersteller ist zu empfehlen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was man allerdings bei diesen Bodenraketen beachten sollte- man braucht ein regelbares LNT.Alle Motoren von Fremd Herstellern sind auf 12V ausgelegt.Der Carrera Trafo ist mit 14,8V viel zu stark für eine Heimbahn.NSR werden in der Regel mit 12V ,manchmal auch weniger gefahren,wobei es dann auf einer Digitalen zu Problemen kommen kann,da die Technik ausfällt.Dazu muß man rund 30 Euro für einen passenden Decoder,plus einer eventuellen Beleuchtung,die diese nicht haben, rechnen.Das wird nicht preiswert.
      Eine günstige Lösung ist da immer noch die Dualbahn proxudo.de Digital und Analog getrennt auf einer Bahn.
    • Werbung
    • SlotCarDreams.at schrieb:

      Hobby Slotcar kostet Geld, und das ist so. Wer das nicht investieren will, soll es lassen.
      Sorry, aber den Spruch sollte man auch sein lassen. Denn der ist fader wie abgestandenes Bier. ^^

      Wenn Geld keine Rolle spielt, und die 'Modellauswahl die Carrera bietet gefällt. Dann würde ich Carrera Autole auf 3D Druck Chassis setzen, und mit Achsen und Antriebsteilen von slot it ausstatten.

      Ich würde die Wahl davon abhängig machen, welcher der Hersteller die Fahrzeuge im Angebot hat, die besser gefallen. Bei slot it ist der Anschaffungspreis geringer, für empfehlenswerter als NSR halte ich sie nicht.
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von slotracingschlumpf ()

    • Tja hausshalten mit dem Geld muss wohl doch jeder ...unser Hobby ist doch ziemlich kosten intensiv ;)...

      Linhse schrieb:

      SlotCarDreams.at schrieb:

      Wer wegen ein paar € herumnörgelt soll sein Hobby zum Überraschungseier sammeln verlegen.
      Auch diese haushalten mit ihrem Geld...
      Ich denke es wurde schon alles gesagt was die Möglichkeiten angeht. Ich würde dennoch Scaleauto noch in den Ring werfen, da mich deren Fahrzeuge sehr positiv überrascht haben. Insbesondere der BMW Z4 GT3 war ohne große Vorbereitungen (außer Entkoppeln) auf der Stelle die Wucht. Jedoch war alles so filigran, was bei der Karosserie genau meinem Geschmack entspricht aber das Chassis war dann doch zu filigran.
      Was bedeutet Entkoppeln ? Und was sind das bei Scaleauto für verschieden Chassi ? Einmal wir das Auto mit R-Chassis und einmal ohen das R angeboten macht im Preis gleich 10 € unterschied aus.


      Scaleauto Porsche 991 RSR Daytona 2014 6139R
      57,50 EUR

      Scaleauto Porsche 991 RSR Daytona 2014 6139
      47,99 EUR


      An dieser Stelle schonmal recht herzlichen Dank für die vielen Tips :)

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • Entkoppeln bedeutet, dass die Blechchrauben die Chassis und Karosserie zusammenhalten ersetzt werden durch metrische Schrauben. Diese werden je nach vorliebe aber nicht ganz festgezogen, so das chassis und Karo wackeln können. Sie werden sozusagen locker zusammen gehalten. Das Fahrzeug hat somit keine Verspannung, und das Chassis kann sauber auf der strecke aufliegen und wird von der Karo weniger beeinflusst. Diese Schrauben gibt es bei diversen Slotonlinehändlern. Aber aufpassen, dass die Schrauben auch zum auto passen. Die Einzelnen Slotcar hersteller haben jeweils für ihre autos die passenden schrauben.

      Wie es jetzt bei dem Porsche ist weiß ich nicht. Scaleauto hat diese beiden chassistypen erste eingeführt als ich der Marke mehr oder weniger wieder den rücken zugedreht habe aber ich meine der Z4 hatte schon soetwas in der richtung wie das R Chassis. Ich denke aber das normale taugt auch. Wird halt nicht so abgehen und die einstellmöglichkeiten haben wie das R.
    • Hallo Rolf,

      Viele Argumente sind schon gebracht worden. Wo möchtest du fahren ? Heimbahn? Wie groß?
      Wenn du viel tunen willst, dann Fly, Carrera und Co, hier musst du tunen meiner Meinung nach, damit die Kisten überhaupt laufen. Welche Regler hast du am Start.
      Gehe mal eigenen anderen Weg, regelbare Netzteile pro Spur und gut Slotregler, wenn nicht schon vorhanden . Das ist das Werkzeug, was man als erstes braucht meiner Meinung nach. Wenn diese Sache ausgereizt ist sollte man an Autos heran gehen. Bei den von Dir favorisierten GT würde sich BA und NSR anbieten, wenn man auch Wert auf Service des Herstellers legt. Beide Marken werden in der EU produziert. Slot.it und ScaleAuto sind Eu Firmen aber made in China.

      Gruß

      Pate

      8o Stimmen im Kopf sind völlig normal, nur wenn man von ihnen etwas Neues erfährt kann es kritisch werden 8o
    • Huhu Wolfgang:

      Rolf schrieb:

      Achja digital nachrüstbar sollte es auch sein.
      Damit regelt sich das mit den Voltan über die SPEED-Einstellung 8)
    • Werbung
    • Pate schrieb:

      Hallo Rolf,

      Viele Argumente sind schon gebracht worden. Wo möchtest du fahren ? Heimbahn? Wie groß?
      Wenn du viel tunen willst, dann Fly, Carrera und Co, hier musst du tunen meiner Meinung nach, damit die Kisten überhaupt laufen. Welche Regler hast du am Start.
      Gehe mal eigenen anderen Weg, regelbare Netzteile pro Spur und gut Slotregler, wenn nicht schon vorhanden . Das ist das Werkzeug, was man als erstes braucht meiner Meinung nach. Wenn diese Sache ausgereizt ist sollte man an Autos heran gehen. Bei den von Dir favorisierten GT würde sich BA und NSR anbieten, wenn man auch Wert auf Service des Herstellers legt. Beide Marken werden in der EU produziert. Slot.it und ScaleAuto sind Eu Firmen aber made in China.

      Gruß

      Pate
      Hi Pate,
      Labornetzteil hab ich schon ...meine Bahn hat mom. noch 17 Meter wird aber dieses Jahr noch die knapp 30m erreichen...alle 1,5m gibt es eine Zusatzeinspeisung...Regler nutze ich die Wireless Regler von Carrera, Zeitmesssystem von Cockpit XP mit USB-Box.Mit dem tunen von Carrera hab ich schon angefangen ..Reifen Achsen tieferlegen usw. auch mit 3D Druck chassi hab ich schon so meine Erahrung (hat mich nicht so begeistert)
      Ich möchte allerdings nicht nur auf meiner Bahn fahren sondern auch mal Clubbahnen zb in Bamberg ausprobieren ..
      Bei den GT-Fahrzeugen habe ich auch gesehen das NSR oder Scaleauto die größte Auswahl haben ;) da ich aber aus den Fehlern der Verganheit gelernt hab will ich mir vor einer Anschaffung jetzt erstmal mal Euren reichen Erfahrungsschatz zu nutze machen ;)

      thumbnail.jpg

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • Moin,

      Deine Eingangsfrage bezog sich auf "mal was anderes" ausprobieren....das ist immer eine pers. Geschmackssache....bzw. mach ich die Herstellerwahl nach den "Deckeln bzw. dessen originalgetreuen Nachbildung", oder will ich "schnell sein und Performance" haben....dann wurde hierzu schon einiges geschrieben.

      Rolf schrieb:

      Ich möchte allerdings nicht nur auf meiner Bahn fahren sondern auch mal Clubbahnen zb in Bamberg ausprobieren ..
      Damit wird das schon ne ganz andere Sache und ich würde mich im Vorfeld informieren (am besten mal zu nem Raceabend hinfahren), was denn so in den "erreichbaren" Clubs gefahren wird und was da so favorisiert/empfohlen wird.
      Slottigen Gruß und immer schön in der Rille bleiben :winke2:
      Andreas

      Meine Fahrzeugprojekte
      Slotlions allgemein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papa_von_prinzessin ()

    • papa_von_prinzessin schrieb:

      Moin,

      Deine Eingangsfrage bezog sich auf "mal was anderes" ausprobieren....das ist immer eine pers. Geschmackssache....bzw. mach ich die Herstellerwahl nach den "Deckeln bzw. dessen originalgetreuen Nachbildung", oder will ich "schnell sein und Performance" haben....dann wurde hierzu schon einiges geschrieben.

      Rolf schrieb:

      Ich möchte allerdings nicht nur auf meiner Bahn fahren sondern auch mal Clubbahnen zb in Bamberg ausprobieren ..
      Damit wird das schon ne ganz andere Sache und ich würde mich im Vorfeld informieren (am besten mal zu nem Raceabend hinfahren), was den so in den "erreichbaren" Clubs gefahren wird und was da so favorisiert/empfohlen wird.
      Lach neee ich will schon das finden was mir gefällt und am besten ist.. nicht das was in Clubs favorisiert wird ;) hauptsächlich fahre ich zuhause mit den Nachbarn ;)

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • Linhse schrieb:




      Wie es jetzt bei dem Porsche ist weiß ich nicht. Scaleauto hat diese beiden chassistypen erste eingeführt als ich der Marke mehr oder weniger wieder den rücken zugedreht habe aber ich meine der Z4 hatte schon soetwas in der richtung wie das R Chassis. Ich denke aber das normale taugt auch. Wird halt nicht so abgehen und die einstellmöglichkeiten haben wie das R.
      Ich habs rausgefunden ;) beim R Chassis von Scaleauto ist ein Motor Mount verbaut ...beim andern Chassis nicht

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • Werbung
    • Rolf schrieb:

      Ich habs rausgefunden beim R Chassis von Scaleauto ist ein Motor Mount verbaut ...beim andern Chassis nicht
      ja mir war auch noch ganz dunkel so, dass ich das mal gelesen habe. Der Z4 GT3 hatte entkopplebaren Motor Träger. Wenn das so ist würde ich zum R Chassis greifen, sollte die Wahl auf Scaleauto fallen.


      Rolf schrieb:

      Ich möchte allerdings nicht nur auf meiner Bahn fahren sondern auch mal Clubbahnen zb in Bamberg ausprobieren ..
      Aus welcher Ecke kommst du? Wenn Nürnberg/Fürth näher für dich ist, würde sich unser Club auch sehr über neue Gesichter freuen. Also ich will den Kollegen in Bamberg natürlich nicht die potenziellen Mitglieder abwerben. :whistling:

      Wir fahren überwiegend Thunderslot Lola aber der Gedanke unsere NSR GT3 mal wieder auf die Bahn zupacken kam in letzter Zeit häufiger auf. Und vielleicht bist du ja dann die Initialzündung, dass wir das auch mal entlich mal wieder machen. :)
    • Linhse schrieb:

      Rolf schrieb:

      Ich möchte allerdings nicht nur auf meiner Bahn fahren sondern auch mal Clubbahnen zb in Bamberg ausprobieren ..
      Aus welcher Ecke kommst du? Wenn Nürnberg/Fürth näher für dich ist, würde sich unser Club auch sehr über neue Gesichter freuen. Also ich will den Kollegen in Bamberg natürlich nicht die potenziellen Mitglieder abwerben. :whistling:
      Wir fahren überwiegend Thunderslot Lola aber der Gedanke unsere NSR GT3 mal wieder auf die Bahn zupacken kam in letzter Zeit häufiger auf. Und vielleicht bist du ja dann die Initialzündung, dass wir das auch mal entlich mal wieder machen. :)
      Hi Linhse ich komme aus der Slotcarwüste Stammbach im Landkreis Hof... Bamberg sind 70 km Nbg leider 120 km von mir entfernt wobei mir als Clubber Nbg näher am Herzen liegt ;)

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • insoweit alles richig was geschrieben wurde. Aber,

      wer fast vergleichbar schnelle Modelle sucht wie NSR/Thunderslot etc. muss zu Sideways greifen.
      Gute Anglewinder Technik - Teile kompatibel zu Slotit, mögliche Offset Einstellung, Alus, gute Motoren

      wir fahren diese auf Holz (Slotfire) ein anderer Leitkiel reicht aus
      wir tauschen zus. nur die Hi-Reifen und haben viel Spaß damit

      über Motor u. Karowackel lassen sich die Modelle perfekt auf Plastik und Holz abstimmen, ohne weitere Teile kaufen zu müssen
      einziger Nachteil, die Vorderreifen bauen teilweise Gripp auf und die Modelle gehen vorne übern Slot raus - aber transp. Nagellack von der Frau kostet nix
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • HuGorrera schrieb:

      Damit regelt sich das mit den Voltan über die SPEED-Einstellung
      Trotzdem liegen 14,8V minus ca.1,5V für die CU an der Bahn.Die Speed Einstellung erfolgt durch PWM über den Decoder zum Motor.
    • Rolf schrieb:

      Hi Linhse ich komme aus der Slotcarwüste Stammbach im Landkreis Hof... Bamberg sind 70 km Nbg leider 120 km von mir entfernt wobei mir als Clubber Nbg näher am Herzen liegt
      oha. ja das ist eine ordentliche Strecke. Aber als Clubber würdest du ja wahrscheinlich eh nicht nach Fürth fahren. :D


      Der Einwurf von Slotmike ist auch richtig. Sideways ist definitiv eine Überlegung wert. Das sind richtig heiße Teile.
    • Werbung
    • wolsad schrieb:

      Was man allerdings bei diesen Bodenraketen beachten sollte- man braucht ein regelbares LNT.Alle Motoren von Fremd Herstellern sind auf 12V ausgelegt.Der Carrera Trafo ist mit 14,8V viel zu stark für eine Heimbahn.
      Das gilt nur dann, wenn man ohne Magnet fährt.

      Zum Thema Kosten: Hobby kostet immer und im Vergleich zu Modelleisenbahn oder Modellflug bewegen wir uns am unteren Ende der Skala.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • wieso kommt jetzt Fürth oder der FCN ins Spiel? hab ich was überlesen ^^

      als Landkreis Fürther muss ich ergänzen:
      wenn alle zum Rennabend bei uns kommen, sind wir 13 Mann - mehr als die Hälfte hier aus dem Freeslotter. Sogar Ecki kommt ab und an aus PLZ 56xxx - das freut uns sehr.
      Wir fahren 4 Serien und div. Modelle/Hersteller just4fun am Ende des Abends. Wir sind nicht als Club organisiert, sondern freieSlotcarFahrer =FSF :D

      da wir jedes Jahr eine neue Serie fahren, fällt eine hinten runter oder wird nur noch ab und an gefahren.
      Daher ist es etwas schwierig einen gemeinsamen Nenner zu finden, den sich alle kaufen / leisten / fahren wollen. Sidways war die Lösung.

      Sprich, sobald man nicht mehr alleine fährt muss man sich eben ein wenig anpassen mit der Modellwahl. Die SW Qualität liegt auf einen durchweg hohen Niveau.
      Um es in Zahlen auszudrücken - auf NSR fehlen lediglich 2-3/10 auf unserer Bahn (Mosler jetzt aussen vor)
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • slotmike schrieb:

      wieso kommt jetzt Fürth oder der FCN ins Spiel? hab ich was überlesen
      Rolf schrieb, dass er FCN Fan ist, er aber nach Fürth zum Rennabend kommen müsste. Ich habe mir als Nichtfußballfan sagen lassen das es zwischen Fürther und Nürnberger Fans eine gewisse Spannung gibt, die soweit geht das man die andere Stadt nicht mal betritt. Es sei den es steht ein Spiel der beiden Städte an.

      13 Mann seit Ihr beim Rennabend?! Das sind ordentlich viele. :thumbsup:
    • slotmike schrieb:

      wer fast vergleichbar schnelle Modelle sucht wie NSR/Thunderslot etc. muss zu Sideways greifen.
      Da sieht's dann aber mit moderneren GTs eher mau aus was ich jetzt so bei Walter auf der SCD Seite gesehen hab...

      Ich schalt mich deswegen ein weil auch mich das Thema brennend interessiert. Irgendwann ist es auch bei uns soweit über den C-Tellerrand zu schauen und da wäre ich, ohne besseres zu wissen, auch bei slot.it und NSR hängen geblieben, mit Tendenz zu slot.it weil wir da einfach schon mehr in der Ersatzteilkiste haben.

      Dagegen gesprochen hat nur die Fahrzeugwahl da wir hauptsächlich in Richtung GT gehen, das spricht definitiv für NSR. Und das Reglement mit der Auflistung der Teile macht es für den Neueinsteiger auch sehr angenehm. Wird noch ein bisschen dauern, aber wenn, tendiere ich nun auch eher zu NSR als ersten Nicht-C ^^

      LG Stefan