BRM NSU und Simca Digitalisierung und Lichteinbau (2. NSU fertig)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Thomas,
      das ist genau das richtige für mich will mir auch die Zwerge zulegen und dann umrüsten.
      Das sind ganz gute Infos für mich. Bei werden es aber nur ein NSU und ein Simca warte dann noch auf den Renault und Fiat.
      Werde deinen Tread weiter verfolgen Gruß Frank
    • Werbung
    • Hallo Thomas,
      wiederl ein vorbildlicher Thread wie man es von dir gewohnt ist.
      Bin darauf gestoßen, da ich derzeit auch daran denke einen der Zwerge zuzulegen und zu digitalisieren. Einer meiner Mitfahrer hat bereits damit angefangen und damit das Fass eröffnet.

      Ich freue mich schon auf den weiteren Verlauf.
      Viel Spaß beim bauen ...
      VG
      Jörg
      Viele Grüße



      Adelheidisring
    • maxhappy schrieb:


      Zu den Reifen, dass die BRM klar besser sind kann ich nicht bestätigen, wenn dann zumindest gleichwertig zu den FS-PU.
      Kann ich zu 100% so auf C-Schiene aussagen, da wir NSU's mit beiden Varianten am Fahren haben.
      Hast schon recht. Klar besser ist etwas übertrieben.

      Ist eh subjektiv.

      Die Frankenslot haben mir etwas zuviel Grip, gerade bei den Kleinen.
      Sind ansonsten aber auch gut und vor allem deutlich verschleissfester.
    • So meine Lieben,

      Heute erster Tag wieder in der Arbeit, Nachkontrolle der OP war auch gut, und heute hatte ich dann auch Lust und Motivation den NSU fertig zu machen.

      Also frisch ans Werk :D

      Die Heckbeleuchtung fertig gestellt. Auch hier kam meine Tesa-Technik zum Einsatz. Ein Stück davon auf das Inlay und darauf die Kabel mit nem Tropfen Sekundenkleber fixiert. Zugentlastung für die Haarfeinen Lackdrähte.



      Damit war das Hech fertig.

      Also vorne weiter. Und eins schon mal vorweg: Eine sch...ß arbeit...aber der Reihe nach.

      Zuerst die Streuscheiben von innen ausgedrückt. Sind geklebt aber gehen relativ leicht raus



      Dann hab ich die passenden LED‘s und deren Konfiguration ausgesucht. Es kommen wieder die zylindrischen 3mm LED‘s in warmweiß zum Einsatz. 4 Stück davon jeweils 2 parallel und diese Pärchen dann in Reihe mit einem 330 Ohm Widerstand.

      Das Licht ist perfekt denn es immitiert wunderbar die Funzeln der damaligen Zeit



      Hier mein Versuchsaufbau..



      Dann wurden die LED‘s aussen silber lackiert um Streulicht zu eliminieren






      Die Öffnung in der Karo ist 4mm, die LED‘s nur 3mm. Um das anzupassen hab ich Schrumpfschlauch über die LED‘s gezogen somit passen sie fast. Gut genug um sie sauber einzukleben.



      Dann gings mit der Frickelei los. Die Streuscheiben.



      Die Dinger sind richtig aufwändig produziert. Ein echt verchromter Reflektorkörper auf den eine klare Linse aufgebracht wurde.

      Man muß tatsächlich mit nem Dremel und nem superkleinen Graviermesser von hinten den Reflektorkörper aushöhlen :S



      Und das Ganze 4 mal...



      Nach einigen Flüchen war dann der Einbau der LED‘s dran. Zuerst zurechtbiegen und in etwa ablängen...



      Die ersten eingepaßt



      Die linken Scheinwerfer fertig verdrahtet



      Und weiter gings mit den rechten Scheinwerfern. Fertig verdrahtet und die ersten Drahtführungen...



      Ein erster Test



      Schaut soweit gut aus, also weiter mit der Verkabelung



      Fertig verkabelt und die Anschlußleitung angelötet und wieder fixiert



      Noch die Stecker farbig codiert



      Und dann war zusammenbauen angesagt.



      Rücklicht



      Und das Bremslicht



      So Freunde,

      Mein Fazit: Rund 10h Arbeit um ein Auto zu digitalisieren und zu beleuchten. Ich bin den kleinen Scheißer noch nicht gefahren, aber der muß so fahren wie er aussieht um die Arbeit zu rechtfertigen. Ich hoffe der 2. NSU geht deutlich schneller, und dann waren noch 2 Simcas da... :huh:

      Ansonsten gefällt er mir sehr gut :love:

      Wünsch Euchneine gute N8 :winke2:

      LG
      Thomas.
    • Werbung
    • @Mehi , Thomas was Du da machst ist einfach nur klasse ......
      macht immer Spass deine Bauberichte zu lesen , Danke.
      Aber Die müssen sicherlich Blinken wenn Sie zum Tanken fahren ,oder ? :D
      Jörg
      Grau , ist das schönere Schwarz.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bakermaster ()

    • Moin Jungs,

      Erst mal Danke, freut mich wenn‘s Euch gefällt.

      @bakermaster Jörg, das wär so geil wenn der Decoder nen Richtigen Blinker hergeben würde. Stell Dir nur vor beim Spurwechsel oder wenn der zum Tanken abbiegt oder wenn der Sprit leer ist :rolleyes:

      D‘rum hab ich ja in weiser vorhersicht schon mal die LED‘s hinten eingebaut. Wer weiß was da noch so alles kommt :angel:

      LG
      Thomas.
    • toll wie du das machst mit dem Lackdraht durch die "Rohrleitungen". Bei mir läuft das eher immer unter "aus den Augen aus dem Sinn".
      Gruß Maggo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Maggo ()

    • Werbung
    • Hallo Marco,

      Ich mag keine Kabel...und wenn schon, dann sollten sie sauber verlegt und ordenlich installiert sein. Und da die Drähte so fein sind möchte ich sie auch keinen mechanischen Belastungen aussetzen.

      Wen‘s interessiert: Bürklin 90F3450
      Ich hab den schlauch vor vielen Jahren gekauft. Die Nummer gibts noch aber scheint wohl jetzt ein transparenter Isolierschlauch zu sein. 0,5€/m

      @GeKe
      Georg, das war auf Anraten von FT. Die schlagen in der Anleitung einen 670 Ohm Widerstand bei 2 in Reihe geschaltenen LED‘s vor. Ich hab das dann getestet und hab den auf 330 Ohm reduziert da die verwendeten LED‘s nicht so super helle sind eben auch optisch die damalige Zeit ohne Xenon widerspiegeln sollen. Auf den Bildern scheinen die LED‘s etwas kräftiger als in Natur.

      LG
      Thomas.
    • Georg,

      Ganz genau. Bei Carrera sind die Widerstände direkt auf den Decodern drauf. Bei FT wohl auch aber die geben trotzdem mehr Spannung / Strom am Ausgang für die LED‘s ab. Hat mich auch gewundert daß FT nur einen Widerstandswert empfielt, aber nicht sagt welche Ausgangsspannung und max. mA pro Ausgang anliegen. Das würde es deutlich einfacher machen denn nicht alle LED‘s haben die gleiche Spannung.

      Edit: Ja auch für die Rücklichter hab ich einen 330Ohm Widerstand verwendet je einmal pro Bremslichter und Rücklichter.

      LG
      Thomas.
    • Hi Thomas,
      sehr schön geworden :thumbsup: , und ja, die Front-Abdeckungen sind (auch aus meiner Sicht) das besch...denste an diesem Umbau gewesen. => Hast du sehr gut gelöst :thumbup:

      Jetzt wird's dann Zeit dass ich vorbei schaue und dann können wir die kleinen/großen Teile fahren. :D

      Gruß Markud
      Viele Grüße
      Markus


      Der Graben-Ring aus LA..............Landshut - FreeSlotter
      ----------------------------------------------------------------------------
      Der Graben-Ring aus LA..............Landshut - YouTube
    • Werbung
    • Thomas,
      ich ziehe gaaaanz tief meinen Zylinder und bewundere dich ehrlich für diese präzise Arbeit.
      Unglaublich, wie akkurat du das erledigst. Mein Motto wurde ober schon genannt: "Aus den Augen..."
      Viel Erfolg beim Umbau der anderen Zwerge und dann vor allem viel Spaß beim Fahren und...
      ....weiterhin gute Heilung!
      Lars

      Ach ja, Nachtrag: Danke für den tollen und detailierten Bericht! (auch wenn er einen sich selber so ein bisschen klein und doof vorkommen lässt)
    • @Tscholli83

      Hi, ja genau. Auf der Lötspitze einen Tropfen Lötzinn bilden und dann das Drahtende da rein bis der Draht mit Lötzinn benetzt ist. Der Lack schmilzt/verbrennt bei der Hitze und das Flußmittel im Lötzinn säubert den Draht so daß das Lötzinn am Kupferdraht hält. Dauert so 1-2 Sekunden je nach Hitze der Lötspitze.

      Man muß aber darauf achten daß der Lackdraht als „Lötbar“ gekennzeichnet ist sonst funktioniert das nicht ;)

      LG
      Thomas.