05.12.2017, 20.15 Uhr, ZDF Doku "DHL, Hermes & Co"

    • 05.12.2017, 20.15 Uhr, ZDF Doku "DHL, Hermes & Co"

    • Werbung
    • War wenig aussagekräftig, da die Zustellung zu sehr personenbezogen (im Hinblick
      auf den Paketboten) ist: kommt der "Standard"-Zusteller, der einigermaßen motiviert ist
      und über ausreichende Deutschkenntnisse verfügt, so landet die Lieferung mit Sicherheit
      dort, wo sie auch hin sollte, kommt allerdings die (zugegebenermaßen) überforderte
      "Zweitbesetzung", der die Tour nicht aus dem Eff-Eff beherrscht, die Namen kaum
      (oder überhaupt nicht?) lesen kann und auch nur radebrechend deutsch stammelt, so
      kann man froh sein, wenn die Ware bei jemandem landet, der den eigentlichen Empfänger
      kennt. Gleiches gilt bei beauftragten Abholungen: der Stammfahrer liest den Auftrag und
      weiss dementsprechend, wieviele Packstücke abzuholen sind, die Aushilfe schnappt sich
      das erste Packstück und entschwindet unter Zurücklassung einiger Kondensstreifen Richtung
      Lieferfahrzeug, ehe man's sich versieht. Auch wenn zur Sendung noch weitere Packstücke
      gehören würden....Anrufe im Service und verzögerte Arbeitsabläufe sind die Folge.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Ich gebe ja Murphy nicht oft recht , aber ich bin gerade sehr froh das ich auf dem Land lebe und sogar die Aushilfen kenn ich , die wissen sogar wann ich schlafe und stellen die Pakete in die Garage , ich bin froh nicht in der Stadt leben zu müssen ........bei dpd ist es genau wie ihr es beschreibt .....aber schuld ist die Geiz ist geil Mentalität
      Wer später bremst , ist länger schnell...
    • Na ja, ganz so einfach ist es auch nicht. So lange gesetzlich nicht ein paar Dinge anders geregelt, und auch streng kontolliert werden. So lange wird sich nicht allzu viel ändern, außer das sich die Ausbeuter Dank höherer Versandtarife noch mehr Geld unter den Nagel reissen können.
      Von seitens des Staates müßte ein Gesetz beschlossen werden, das Arbeitnehmer welche die gleiche Tätigkeit ausführen, auch gleich entlohnt werden müßen.
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




    • Bei uns ist DHL auch Top solange der eigentliche Zusteller keinen Urlaub hat oder krank ist...sobald eine Aushilfe ins Spiel kommt ist Chaos vorprogrammiert..
      Aber dis Stammzusteller bei uns am Land , sei es GLS,DPD, Hermes oder DHL sind alle auf Zack bin ich nicht zuhause bekomme ich es in die Arbeit geliefert oder an einem vereinbarten Ort abgelegt.

      Bier kalt stellen ist auch eine Art von kochen!



      Egal wie tief man die Messlatte des geistigen Verstandes eines Menschen legt, es gibt jeden Tag jemanden, der bequem darunter durchlaufen kann!
    • Werbung
    • @bakermaster
      sorry, da möchte ich widerstprechen.
      Der "Geiz ist geil" Slogan kam, oder von Kunden. Das war ein bekanntes Elektronikhaus. Das war die VERKÄUFER-Seite.
      ----
      Manchmal habe ich das Gefühl es ist zum Sport geworden jemanden zu verteufeln weil er im WWW bestellt.
      Sorry, aber soll ich für jedes Teil Kilometer auf der Autobahn runterspulen um an Ware zu kommen ?
      Besser in einem LKW viele Ware als das jeder fährt....

      Für mein Hobby - slotcar- gibt es keinen Laden im Umkreis von 45min Anreise.
      Also bestelle ich gerne im Internet.
      Und ja, ich bin geizig : An Lebenszeit. Mir sind die 2 bis 3 Stunden die ich "spare" um etwas zu besorgen sehr wertvoll. Denn Einkaufen darf ich ja auch nur am Samstag - da müssen alle.

      So, bitte dann endlich mal sie Ladenöffnungszeiten aufbohren. Sprich, keine Vorgabe vom Gesetzgeber, Sonntags einkaufen!
      Geht in anderen EU Ländern übrigens auch.

      Und das mir jetzt keiner kommt mit den armen Verkäufern.....
    • Wenn schon alles über den Haufen werfen, dann bitteschön für Alle. D.h.
      dann möchte ich, das auch sämtliche Behörden sieben Tage in der Woche
      geöffnet haben, und auch in Industrie und Handwerk nicht nur in wenigen
      Ausnahmefällen Samstag und Sonntags gearbeitet wird.
      In Krankenhäusern, Schwimmbädern, oder anderen öffentlichen Einrichtungen geht es ja auch.

      Im Internet bestellen ist m.e. schon O.K.. Was meiner Ansicht nach aber eine hahnebüchene Schweinerei ist. Das ist, wenn sich käufer im örtlichen bzw. in wohnortnahen Geschäften beraten lassen, anschließend aber dann im Internet nach dem günstigten Angebot suchen, und dort dann auch bestellen.

      An Samstagen, Sonntagen, und Feiertagen arbeiten zu sollen, ist für mich Normalität. Trotzdem gönne ich Jedem sein arbeitsfreies Wochende bzw. seinen freien Sonntag.
      Dem Kommerz darf m.E. nicht alles untergeordnet werden.
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von slotracingschlumpf ()