Formel 1 2018

    • Was soll ein Wettrüsten von Herstellerteams bringen, außer das noch mehr Geld verpulvert wird ? Das die show nicht besser wird, nuu weil immer mehr Geld sinnlos verbraten wird. Das hat die Formel 1 doch schon längst bewiesen.
      Außerdem vier, fünf Werksteams im Zirkus das bedeutet, es gibt immer mindestens drei, vier Verlierer. Wie lange spielen die Werksmannschaften, die trotz enormer Kosten nuu um die goldene Ananas fahren, da wohl mit ? Wenn se in der Öffentlichkeit immer als " looser " wahrgenommen werden.
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




    • Werbung
    • Frag bei der FIA.

      Aber Limits was Nutzung von CFD und Windkanal angeht gibt es schon seit fast einem Jahrzehnt!
      Ich weiss gerade gar nicht wie das mit dem Simulator aussieht, aber der ist noch ziemlich unbeschränkt meine ich.

      Außerdem ist das recht einfach zu managen, in der IT gibt es schon ganz gut Nachverfolgungsmöglichkeiten, was, wann, wo, von wem gemacht wurde.
      Ist da ein Loch in der Kette wird die Neuentwicklung nicht zugelassen.
    • Neu

      Wo ist der Partymodus bei Mercedes geblieben? Ich schätze das Ferrari heuer wirklich die Chance hat die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Die Pferdkiste läuft echt gut, das muss man anerkennen.
    • Neu

      Naja, Lewis hat ja selbst von Partymodus gesprochen.
      Schön das Ferrari mal wieder mehr Party macht.
      Allerdings kann man den Renault-Motor im Moment wohl vergessen.
      Warum Williams und Force India im Niemandsland sind wies ich nicht.
      Gruß,
      Dominik
    • Werbung
    • Neu

      abgerechnet wird am Ende der Saison, und ich hoffe. Das es für Ferrari letztlich wieder nicht zum Titel reicht. Es sei denn der Kimi packt`s noch mal.
      Das Ferrari auch dieses Jahr wieder vorne dabei ist, wobei sie das im letzten Jahr auch schon waren, das sehe ich positiv. Denn wenn es dieses Jahr wieder nichts wird mit dem Titel, liegt es mit Sicherheit nicht am Fahrzeug. Ausreden gibt es also dieses Jahr nicht mehr.
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von slotracingschlumpf ()

    • Neu

      Ich finde gut das Hülkenberg des Sainz schon wieder im Griff hat.
      Obwohl er deutlich schwerer ist.

      Wünsche dem wirklich mal ein Auto mit dem er um die WM fahren kann.
      Wenn ich sehe wo Force India und Renault runfahren, würde ich ihm gerne ein gutes Entwicklerzeugnis ausstellen.

      Extrem traurig ist was mit den beiden Traditionsteam Williams und McLaren los ist.
      Das eine muss auf 2 PAydriver setzen und das andere ist anscheinend historisch verklärt was sein Qualitäten angeht.
    • Neu

      Seit die Ausrede "Honda" nicht mehr möglich ist, sind die Lautsprecher bei McLaren erstaunlich ruhig geworden. Angeblich hatten sie alle die Jahre ein ach so tolles Chassis, vielleicht hat sich das ja jetzt urplötzlich geändert.
      Und als Weltmeister ist mir mittlerweile jeder Recht, der nicht Hamilton heisst.


    • Neu

      Deine Worte in Gottes Ohr.
      Ich seh das halt aus der roten Brille und hoff halt auf Vettel.
      Wenn es ihn gelingen würde, nochmal ganz nach oben zu fahren, wär es ein perfekter Anfang.
      Aber jedes mal auf Risiko zu gehen, kann auch mal bös ausgehen.
      Mercedes wird sicher auch eine Schaufel nachlegen, man kann also auf Spannung hoffen.
      In diesen Sinne....

      Forza Ferrari, Forza Vettel.....

    • Werbung
    • Neu

      Der muss mal in die GP2 oder WEC. Der Penner soll mal Überholen lernen.
      Gruß,
      Dominik
    • Neu

      Verstappen ist das Salz in der drögen Suppe namens Formel 1 ^^

      Nee, furz auf Ferrari und herzlichen Glückwunsch an Ricciardo, super das die Jungs von der roten Ochsen Brause wettbewerbsfähig sind. :thumbsup:
      Gefährlich ist es den Leu zu wecken, gefährlich ist des Tigers Zahn. Doch der schlimmste aller Schrecken, ist der Mensch in seinem Wahn. ( Schiller )




    • Neu

      Der Verstappen ist kein Salz in der Suppe.....das seh ich ganz anders.

      Seit seinem Zick-Zack-Manöver in Spa vor/gegen Kimi Raik. ist der Bursche für mich ein rotes Tuch.

      Hier sieht man deutlich den Unterschied zwischen kompromisslosem Ehrgeiz und gefährlicher Selbstüberschätzung.
      Aber anscheinend fängt er an zu lernen.
    • Neu

      Positive Aussage von Max. Sagt er hätte noch ne Runde mit dem Überholen warten sollen. Hoffe er lernt wirlich dazu und er hat das letze mal Vettels Rennen ruiniert.
      Gruß,
      Dominik
    • Werbung
    • Neu

      Es ist noch gar nicht solange her, da ist VET ähnlich riskant
      und rigoros gefahren, dabei ist sogar mal sein Teampartner
      auf der Strecke geblieben, schon vergessen.....?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Neu

      Vettel liegt in der WM vorne, und weis das HAM sein schärfster Rivale ist, und solange er vor dem ins Ziel kommt ist alles gut, aber Mister EGO hat zu wenig Hirn einfach mal zurück zu ziehen, um sichere Punkte zu machen....so ist HAM der eigentliche Sieger im Rennen.

      Der fliegende Holländer ist ein anderes Thema....