Reinigung von Kugellagern, ACETON vs ISOPROPYLALKOHOL99%

    • Freunde,

      auch im R/C-Bereich ist das Reinigen der Kugellager ein großes Thema. Die Firma RPM bietet dazu den Bearing Blaster an, wie in folgendem Video beschrieben :



      :daumen3:
      Georg

      zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Friemersheim mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn


      zzero-slot.de/
    • Werbung
    • Na bitte, geht doch.
      Also das "Kuriose" dabei ist, daß BEIDE Verfahren in der Technik, in der Herstellung angewendet werden. Man kann also aus Isopropanol durch Dehydrierung, also durch den Entzug von 2 Protonen (= Wasserstoff-Atomen) Aceton machen, aber auch durch die Hydrierung von Aceton dann Isopropanol herstellen. Beides wird technisch so gemacht. Aaaaber, dazu braucht es in beiden Fällen Energie und wahrscheinlich hohe Drücke; das müsste ich erst nachlesen. Außerdem hast Du dabei niemals eine Ausbeute von 100%! Im Labor des 3. Semesters waren wir schon glücklich, wenn wir bei unseren Synthesen eine Ausbeute von knapp unter 50% erreicht hatten. ;) Bei der BASF (oder so) könnte ich mir Ausbeuten von um die 80%(?) vorstellen, vielleicht sogar mehr?
      Außerdem darf auf garkeinen Fall Luft bzw. Sauerstoff dazu! Sonst: KRAWUMM!
      Sowohl Aceton als auch Isopropanol brennen. Recht gut sogar.
      Außerdem sind beide LSGM miteinander mischbar und auch mit Wasser mischbar. Das ist wiederum "tröstlich", heißt das doch, daß man ein Feuerchen mit Wasser löschen kann.
      Ja gut, könnte man doch Tetra (Tetra-Chlor-Kohlenstoff) oder Chloroform nehmen? Die brennen doch nicht. Stimmt aber DIE sind beide noch viel giftiger (als Aceton und Iso) und garnicht gut für die Umwelt. <X
      Warum kann man/Mann/Frau ein Benzin-Feuer nicht mit Wasser löschen? Weil Benzin leichter ist als Wasser also darauf schwimmt UND mit Wasser leider NICHT mischbar ist! DAS ist auch der Grund, warum Indy-Cars mit Methanol betrieben werden und nicht (mehr) mit Benzin. Methanol aber hat wiederum andere Nachteile. Methanol ist "etwas sehr giftig" und, wenn man "Glück hat", wird man "nur blind" davon! Also kann ich Euch Methanol auch nicht empfehlen! <X
      Also: FINGER WEG von Chlorhaltigen, Aromaten, Aceton und einigen anderen "Pampen" (Zitat) ebenfalls!!! :love:
      Ihr "dürft" nehmen: Ethanol aber NUR, wenn dieser NICHT vergällt ist, ist er aber meistens, z.B. Brennsprit! Außerdem enthält Ethanol (oder Äthanol!) immer recht viel Wasser. Man kann Ethanol mit 96% herstellen, in meiner Afteike durfte ich aber nur 90% verkaufen und "NUR innerlich zu Heilzwecken"! D.h., wer daraus Eierlikör machen will, muss dem Afteiker vorschwindeln: "Innerlich zu Heilzwecken"! ;)
      Aber dann könnt Ihr eigentlich nur noch nehmen: Aliphaten! Aliphaten sind K2R-Fleckenwasser, Bremsenreiniger, Benzin, also kettige KW, Kohlen-Wasserstoffe. UND Isopropanol. Mit dem Vorteil, daß Isoprop mit Wasser mischbar (und löschbar!) ist.
      Ach ja! Was sind Aromaten? Das sind ringförmige Verbindungen wie Benzol, Xylol, Toluol, Furan, Pyridin usw. Nicht empfehlenswert! <X Die sind cancerogen, krebserregend und sehr giftig! Wer von Euch hat schonmal TNT, Tri-Nitro-Toluol "in der Hand gehabt"? Das habe selbst ich noch nie! Ist auch wirklich kein "Spielzeug". Nitro-Glycerin gab und gibt es als Spray und Kapseln, um die Herzkranz-Gefäße im Notfall zu erweitern. Aber TNT ist nicht gut! <X Das sollte als "Expertise" genügen!
      Jetzt möchte ich nur ganz, ganz DRINGEND mit dem Carsten ein wirklich gepflegtes (Dortmunder?) Bier trinken gehen! Vielleicht mit unserem gemeinsamen Freund xXx? :love: :love: Passt IMMER mit allen LSGM und "unbekannten" Kunststoffen auf! Die (Kunststoffe) vertragen nicht immer alles und können sehr unterschiedlich sein bzw. reagieren Eure Rennkugel
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • ...also...ich habe kein Wort verstanden...naja, fast.....
      Soll für mich als Nicht-Chemiker heissen, dass Isoprop und
      Methanol nicht das gleiche sind?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • nein, sind nicht gleich, 2Propanol (Isopropanol) hat ein CH3 mehr, Methanol ist giftig und macht blind (wenn man nicht direkt schön viel Ethanol trinkt - kein Scherz).

      Leuts, schaut bitte in die Sicherheitsdatenblätter von dem Kram, den ihr nutzen wollt.
      Ihr könnt doch sonst auch alles online rauskriegen...
      Meinetwegen auch Wikipedia und dann bei dem jeweiligen Stoff Toxizität.
      Das versteht jeder, der mehr als Hänschen Klein lesen kann!
      Es ist schlicht dämlich Zeug zu benutzen, dass explodieren, töten, blind machen, Krebs erzeugen oder für Missbildungen bei den Nachkommen sorgen kann.
      So schwer ist das echt nicht, was gesünderes zu finden!
      :love:
      Nein, habe keinen Vertrag mit Ballistol...
      :saint:
    • Hallo allerseits,

      interessant, wohin sich die Diskussion bewegt. Mir war nicht klar, dass die Aussage von Carsten zu solchem Unmut führen konnte.
      Übertrieben? Ich denke ja. Die Frage ist, ob diese Aussage aus #8 in irgendeiner Weise gefährlich für jemanden war? Ich denke nein.
      Das Aceton Kunststoffe angreift, das weiß man durch "Überlieferung" oder durch schreckliche Selbsterkenntnis. Was kann bei einem Kugellager
      mit Kunststoffanteilen also passieren? Der Kunststoff verformt sich und das Lager ist hin. 2 Euro im Eimer, das ist es dann aber auch.

      Die Gefährlichkeit der ganzen Stoffe steht eindeutig auf den jeweiligen Büchsen. Ob man das liest und wahrnimmt oder doch lieber ignoriert ist jedem selber überlassen.
      Gilt genauso für die Hinweise auf Zigarettenpackungen, Schnapspullen, Feuerzeugbenzin, Feuerwerkskörpern usw...

      Die Überschrift hieß Isopropanol vs. Aceton. Daraus geworden ist fast ein geheimnisumwobener Alchemistenthread mit noch diversen andern Chemikalien, um die es gar nicht ging.
      Wenn hier schon die Fachkompetenz vorliegt, was ich absolut toll finde, wäre es cool gewesen, die Lösungsfähigkeit von Fetten der beiden Stoffe aus dem Titel zu beleuchten.
      Denn darum geht es ja wohl hauptsächlich. Und: Die Info, ob in Slotkugellagern überhaupt Kunststoffe vorkommen, wäre auch interessant gewesen.


      Viele Grüße
      Sven

      P.S: Alternativ wird dann mit diversen Slotchemikalien dubiosen Inhalts aus dem "Fachhandel" rumgemacht. Gerne aus dem Ausland ohne gänzliche Stoffangaben.
      Wir sind Slotracer - Widerstand ist zwecklos
      Slotfreunde Berlin e.V.
    • Also wenn DAS jemand (noch) nicht verstanden hätte, ich hätte auch die "ausführliche Version", denn das, (Post Nr. 42) war nur die Kurzfassung und ich habe mir Mühe gegeben,
      a. ) nichts wegzulassen,
      b. ) alles wirklich Wichtige beim Namen zu nennen und
      c. ) das alles in einem Deutsch zu schreiben, das dann auch "Nicht-Chemiker" verstehen sollten.
      Zu diesem Zweck sind dann auch die "kleinen, grünen Männchen" angefügt <X <X . Wie gesagt, WER versteht nicht: DAS darfst Du NICHT nehmen und verwenden? Bzw. DAS darfst Du nehmen und verwenden?
      Und ohne Fach-Ausdrücke geht es nunmal nicht. Man könnte jetzt noch alle chemischen Verbindungen und LSGM nach ihren international gebräuchlichen CHEMISCHEN Bezeichnungen und/oder chemisch "präziser" formulieren/benennen aber DANN versteht niemand mehr etwas. Außer Don Ronaldo vielleicht? Der hat nämlich in Chemie promoviert.
      Also Ballistol, WD-40, Trompeten-Öl, Lampen-Öl und andere Öle gehen (manchmal) auch, allerdings dauern DA, bei Ölen die Reaktionen und Prozesse mitunter (viel zu?) lange. Außerdem kann man Öle nie so genau definiert herstellen wie die o.g. LSGM! Da können in Ölen auch gelegentlich völlig ungeeignete Bestandteile enthalten sein. Auch Bestandteile, die mit irgendeinem von uns verwendeten Material reagieren, interagieren können. Also bei Ölen als Reiniger würde ich die Finger weglassen. Und möglichst immer nur das selbe Öl nehmen, besser NICHT mischen. Öle, Fette usw. sind ein ganz anderes, ganz eigenes Kapitel.
      Hans
      Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)
    • Werbung
    • Leute Leute,

      wenn Ihr schon so lange bei der Auswahl Eures Reinigers benötigt, wann fahrt Ihr dann ???

      Mal gut, dass Ihr keine GroKo aushandeln müsst. Das würde sicher bis 2022 dauern ;) (Achtung, das ist nicht beleidigend gemeint, sondern soll Humor sein)

      Hans hat die Ausgangsfrage "ACETON vs ISOPROPYLALKOHOL99% " doch klar beantwortet. Man darf den Ausführungen eines Kollegen, der es von Berufswegen drauf hat, da ruhig glauben. Ich frage mich wann einer mit den Vorzügen von Sekundenkleber um die Ecke kommt, weil der ja so schön das Lagerspiel beseitigt. Ich habe für mich jedenfalls mitgenommen, dass ich ISOPROPANOL verwenden werde, wenn ich es richtig machen möchte.

      Grüße

      Roman