Welche 3 mm Spurzahnräder soll ich als nächstes machen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werbung
    • Der Markus schrieb:

      52 Zähne bei gleichem Durchmesser wie 50 Zähne ?(
      Da passt doch der Modus gar nicht.
      Du meinst wohl Modul? Und doch, das geht, in #17 hat Mike die Stichworte
      "positive und negative Fußkreisverschiebung" erwähnt. Besser bekannt als
      Profilverschiebung, passt dann allerdings nur, wenn beide am Eingriff beteiligten
      Zahnräder dieses aufweisen. Also Zahnrad, um die Baugröße zu verringern, mit
      negativer Profilv., entgegengesetzt dazu das Ritzel mit positiver P.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Das Modul bleibt bei der Profilverschiebung unverändert.
      Erinnerungsweise wurde dem Modul ein Prefix vorangestellt,
      aber ob das heute noch so ist....?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Werbung
    • richtig - das Modul bleibt gleich
      aber ProGear 4 oder 40 geht gar net, das ist Wunschdenken der Artikelhersteller, oder sie wissen es nicht besser

      Modul ist im Fachjargon immer M - und in unseren Standardfall in Europa M 0,5
      aber ich kenne mich mit den amerik. Pitch Zeuchs aus net so aus, muss ich auch immer erst nachdenken -lesen

      siehe Bild - Quelle Wikipedia

      Screenshot_4.jpg


      unser Modul 0,5 ist praktisch die halbe Zahnhöhe zwischen gelb und roter Linie - sprich ein Zahn ist genau 1 mm hoch
      wenn wir hier von 25,9 oder 26 mm sprechen (ohne Kopfspiel - das ist 1/6 x Modul) ist das im normalen Fall der Kopfkreisdurchmesser - hier die rote Linie
      die gelbe Linie ist der Teilkreisdurchmesser - an dieser Linie rollen sich die gegenüberliegenden Zahnflanken ab - das ist auch die Basis für die Teilung / Mitte/Mitte Getrieberad

      ein Ritzel oder Spurzahnrad nach DIN wäre das hier dargestellte dunkelgraue
      eine positive Profilverschiebung ist das hellgrau
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Die 52er werden ohne Verschiebung sein und daher 27 mm Durchmesser haben. Da passen dann ganz normale 8er Ritzel mit 5 mm dran.
      Deswegen hatte ich geschrieben "ohne Schnickschnack.
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      Tel.: 02206/82811
      www.slotbox.de
    • slotmike schrieb:

      aber ich kenne mich mit den amerik. Pitch Zeuchs
      Bei 48 P passen auf den Teilkreis von 1 Inch (=25,4 mm) 48z,
      bei 64 P entsprechend 64z undsoweiter.
      48 P ist also geringfügig gröber als Modul 0,5. Manchmal, wenn
      man so die Ritzel und Zahnräder von Carrera misst, beschlich mich
      schon der Verdacht, das könnte auch 48 P sein....soweit weichen
      die gemessenen Werte vom Standard-Modul 0,5 ab.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Hallo Umpfi,
      Würde mir ein 32 Z Inlinerkronzahnrad wünschen!
      Es gibt nur 28;30;34;36 in fahrbarer Qualität bei 1/24.
      Ein 32 Z von Scaleauto ist mit 0,95 mm Madenschrauben nicht sicher fixierbar.

      Gruß
      Holger
      Wir fahren im SRC-Mündelheim im Süden von Duisburg (http://www.src-muendelheim.de)
      und im Soko-Keller (http://www.soko-keller.de), was kein Polizeisportverein ist.
    • Hallo Umpfi,

      ich schließe mich dem Holger an und geh noch etwas weiter. Es gibt durchaus noch diverse Rennserien, in den Inliner vorgeschrieben sind (Gr.2) oder als einzige Bauform in Frage kommen (klassische Formel). Die paar Kronräder von Sigma oder BRM decken nur einen kleinen Teil an Übersetzungsmöglichkeiten ab. An die Sakatsu-Teile kommt man kaum noch ran. Also Kronräder für 3mm-Achsen in Einzelabstufungen von 28-36 Zähnen wären was feines.
      Und wenn man schon wünschen darf: Die Nabe bitte gleich nach innen in den Zahnkranz setzen. ^^

      VG,

      Frank

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xXx ()

    • Werbung
    • Kronenräder mit 28 - 36 Zähnen??
      Das wären bei 2-er Stufung immerhin 5 Größen.

      Das heißt 5 x Kosten für Zeichnung und Form.
      Und dann mindestens 3000 Stück pro Sorte.

      Wäre ein teurer Spaß für mich.

      Hätte ich denn Chancen, die jeweils 3000 Stück in den nächsten 5 Jahren zu verkaufen?

      Sollen die aussehen wie Slotit Kronenräder, also mit Achsführung oder nur mit Flansch innen?
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      Tel.: 02206/82811
      www.slotbox.de
    • Keine Ahnung, das wäre dann Dein Risiko als Unternehmer... :D
      Und nix 2er Abstufung. 28,29,30 usw... ^^

      Ohne Wellenführung. Braucht es in 1:24 nicht. Und die Nabe wie beschrieben innen (kann man bei Sigma notfalls auch selbst ändern). Manch 60er Jahre-F1-Kit hat die Getriebeglocke am Motor mit angegossen (oder -laminiert).

      Ich weiß, ist frech... aber fragen kost nix. Spurzahnräder gibt es mehr als genug in guter Qualität.


      VG,

      Frank
    • Da kann ich nur für mich sprechen. Brauche sie natürlich weitaus seltener als Spurzahnräder. Exemplare von JP kosten mittlerweile 3,90. Sagen wir mal, mit 5-6€ wäre ich dann bei den Kronrädern dabei. Notfalls auch mehr...
      Klar weiß ich, das es unternehmerisch kaum Sinn macht. Nur fällt es mir auf, das die Kollegen weitaus häufiger das fehlen bestimmter Kronräder bemängeln als das bei Spurzahnrädern der Fall ist.
      Eventuell wäre ja der Lückenschluß zu Sigma schon sinnvoll. Also wegen meiner 31,32 und 33. Für den Eagle da oben würde ich gerne ein 36er verbauen . Das paßt vom Durchmesser nicht in die Glocke. 34 ist auch knapp. Und dann geht es erst bei 30 wieder weiter. Motor kommt reglementsbedingt ein SRP Slimline rein, für 1,5er Wellen hören Ritzel bei 8 Zähnen auf (Deine Wellenadapter in Verbindung mit einem 7er Ritzel für 2mm hab ich probiert, sorry, das funzt nicht)... länger als 4,0 übersetzen ist fahrtechnisch tricky...
    • Ein 7 Zähne Ritzel für 1,5 mm Wellen??

      Okay, das gefällt mir.
      Werde ich in Angriff nehmen.
      Axel Umpfenbach
      Umpfi's Slotbox
      Das Rennbahngeschäft für Kinder ab 30.
      Rehwinkel 4, 51491 Overath
      Tel.: 02206/82811
      www.slotbox.de
    • Werbung
    • umpfi schrieb:

      Und wie viel dürften die kosten?
      Hallo,
      danke Frank fürs Einspringen.
      Musste ein wenig Arbeiten, möchte mich aber nochmals einklinken: 5-6 Euro für ein Kronzahnrad in 32 würde ich ausgeben.
      OB man 31 und 33 auch gleich macht, wäre schön. Die gibt es von avantlot....sind aber nur schwer vernünftig ans Laufen zu bringen. Die Zahnen sehr laut.


      Gruss
      Holger
      Wir fahren im SRC-Mündelheim im Süden von Duisburg (http://www.src-muendelheim.de)
      und im Soko-Keller (http://www.soko-keller.de), was kein Polizeisportverein ist.