3D Drucker kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      Danke für die Antwort.
      Ich such mal, vielleicht finde ich was dazu.
      Irgentwo hab ich gelesen, das beim 3d Band mit Zettel einstellen sollst.
      Wenn mal das Band am Ende ist, probier ich mal denn Klebe Stift.
      Aber keine Sorgen, bei uns läufts, aber beim bakermaster nicht.
      Ich versteh das nicht.

      Kurt
    • Werbung
    • Hallo Klinklang,

      hast Du eigentlich auch einen Vornamen? :)

      Die Glasplatte alleine reicht, wenn die zu druckenden Teile relativ flach und/oder sehr breit mit dem Stützstreifen sind, vorausgesetzt, die Platte ist ca. 60 Grad warm. Hast Du sie kühler eingestellt, hält das auch nicht richtig. Ansonsten hält das mit dem Stützrand sehr gut. Wenn das Teil aber in die Höhe geht und die Auflagefläche im Verhältnis sehr klein ist, braucht man was zum "festhalten". Entweder das 3D Band, dass Kurt benutzt oder mit dem Pritt Stift leicht mit dünnen Streifen die Druckfläche vorher einstreichen. Aber wenig und wie gesagt, in dünnen Streifen, sonst brauchst Du unheimliche Kräfte das Druckstück ab zu bekommen.

      Viele Grüße
      Dirk
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • Hallo Dirk,

      Irgentwo hab ich gelesen, das beim 3d Band mit Zettel einstellen sollst.

      Ich hab heute mit der Folie die beigepackt war, neu justiert. (und 3M Band)
      Musste auf zwei Stellen nachschrauben. Warscheinlich ist die Einstellung mit Zettel doch nicht so ideal.
      Oder verlangt unser Drucker andere Maßnahmen.
      Jedoch hast du recht gehabt, mit der Folie einzustellen.

      Hab inzwischen jede Menge gedruckt und es hat alles perfekt funktioniert.
      Inzwischen viel gelernt und trotzdem brauch ich noch viel Info!

      Kurt
    • Hallo Kurt,

      da der Hersteller auf die Folie verweist und auch beilegt, habe ich nur die probiert. Da ich nach dem Einschalten, laden des Filaments und vor dem ersten Druck mit der Folie noch mal das Fifth Level überprüfe, hat das auch den Vorteil, dass es den Druckkopf säubert vom Filament laden.

      Viele Grüße

      Dirk
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • Also ich weiss nicht was für einen Aufwand ihr macht.
      8mm tief, knapp 10cm hoch. Ohne Pritt und Klebeband
      Dateien
    • Werbung
    • Hallo Blaaxri,

      druck mal wesentlich mehr und wenn Du dann das erste Druckgut sich bewegend auf der Glasplatte hast, oder noch schlimmer, durch die Bewegung wickelt es sich um den Druckkopf, den Du dann säubern darfst, denkst Du anders :) Ich habe die ersten Sachen auch ohne Hafthilfe gemacht. Aber die natürliche Hafthilfe schwindet bei Mehrgebrauch immer mehr.

      Was ist das schönes, was Du da gedruckt hast?

      Viele Grüße
      Dirk
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • ok. Das kann gut möglich sein.
      Das kann ich noch nicht sagen was das wird. Soll eine kleine Überraschung für den Club werden.
    • Soooo aus dem Kurzurlaub zurück , nochmal gelevelt, blaues Klebeband drauf , neues PLA geladen ..... gestartet und ....... druckt wie Teufel , ohne das irgendein Warping passiert oder sonstwas , er tut das was er soll ,er druckt :thumbsup: , bei mir steht der Drucker mit im Carrera Keller , verpackt ihr das PLA nach dem drucken luftdicht? Oder ist das egal ?
      Oder lG es einfach nur an dem mitgelieferten PLA? Wie immer für Tipps dankbar.
      Liebe Grüße,
      Jörg
      Grau , ist das schönere Schwarz.....
    • Hallo bakermaster,

      Schön zu hören, das jetzt alles klappt!
      Ich bewahre mein Filament in den Säcken mit Kunststoff Zippverschluss auf.
      Die hatte meine Gattin in der Küche.
      Hab inzwischen so viele, die würden in keinen Behälter passen.
      Dann hab ich noch so kleine Beutel im Sackerl, der die Feuchtigkeit entzieht.

      MfG.
      Kurt
    • Werbung
    • Hallo Heiko,

      Ich hab das blaue 3M Band von Scotch 5cm.
      Ist für dieses Problem entwickelt worden.
      Ich habs bei Conrad gekauft, bekommst sicher auch bei Amazon .
      Hast du auch Problem mit der Haftung?
      Einige nehmen Klebestift, (hab ich noch nicht versucht) Haarspray usw.
      Wär schön, wenn du dazu was schreibst.

      Kurt

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kurt ()

    • Hallo Heiko,

      So ging es mir auch!
      Ich hab lang überlegt, ob ich so ein Ding brauch.
      Nicht zu vergessen, das kostet richtig Geld.
      Ich bereue nicht, einen gekauft zu haben, man hat sich was neues zum Arbeiten geholt.
      Da ich mich gerne beschäftige, war das genau richtig.
      Zeichnen geht auch so einigermaßen, komm aber fast nicht dazu.

      MfG.
      Kurt
    • Erstes Resümee nach einigen Wochen mit meinem JGAURORA A5 Upgrade. Um es vorweg zu nehmen, ich bin immer noch sehr begeistert. In meiner Freizeit druckt der A5 fast permanent. Modellbauteile, Darth Vader Becher, Zierteile, Ersatzteile, Ladegut für meine Modellbautrucks und, und, und wurden gedruckt und alles in einer tollen Qualität. Welche Schwierigkeiten gab es? Eigentlich nur zwei. Erstens musste ich für mich die richtige Hafthilfe finden. Bei größeren und erst Recht bei höheren Teilen unerlässlich. Inzwischen nutze ich erfolgreich einen Klebestift, wo ich vor dem Druck, ca. in der Größe des Druckteils dünn ein Gittermuster auf der Platte auftrage. Nach dem Druck sprühe ich Glasrein auf die Platte, nehme eins dieser kleinen Scheuerschwämmchen und reinige damit die Platte. Anschliessend mit einem Microfasertuch drüber und sauber ist. Das zweite Problem war das mitgelieferte Filament, dass nicht sauber auf die Rolle aufgerollt war und durch den Knoten, der auf der Rolle war, das Filament gerissen ist. Leider waren dadurch ca. 5 Stunden Druck zum Teufel. Das waren aber schon alle Probleme. Wobei beides keine wirklichen Druckerprobleme sind. In Puncto Modellbau und auch Sachen fürs Haus, habe ich durch den Eigendruck schon so viel Geld gespart, dass inzwischen die Anschaffungskosten wieder raus sind. So hatte ich mir das auch vorgestellt.
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • Hallo,



      Leider schaut es bei mir anders aus.

      Da mein Drucker anfangs sehr gut gedruckt hat, machte er Spompanadel.

      Stepper Treiber, da liegt das Geheimnis, das eigentlich keines ist.

      Wenn die Treiber für die Achsen nicht gut oder sehr gut eingesteht sind, kommt es beim Drucken zu Problemen.

      Natürlich gibt es noch Unmengen von Fehlern die den Besitzer eines Drucker zum Wahnsinn treiben kann.

      So, jetzt stand ich da, einen neuen Drucker vor Augen und von Tuten und Blasen keine Ahnung.

      Ich musste wieder einmal von vorne anfangen und mich durch die Materie arbeiten.

      Das Internet durchforstet, Ratschläge gab es genug, nur wo war der Hund begraben?

      Dann kam ich zu Samuel in Australien, ich kein Englisch, er kein Deutsch!

      Aber wir haben uns gut verstanden und die Fehler abgearbeitet.

      Zum Schluss waren es die Stepper Treiber die er sofort vermutet hatte.

      Eine Menge Emails nach China, sehr gutes Hilfsbereite Personal mit denen ich es zu tun habe.

      Das gleiche, die kein Deutsch, ich kein Englisch, bin 60, jetzt lern ich es nicht mehr, es gibt ja Google!

      Was kam heraus: Ich weigerte mich die Treiber einzustellen, also brauche ich Ersatz!

      Keine Treiber Platinen, sondern ein komplettes neues Mainboard zum tauschen, natürlich mit den richtig eingestellten VREF Werten.

      Also, wenn ihr mich fragt, hab ich schon einiges hinter mir!


      MfG.
      Kurt
    • Werbung
    • Bei mir lief es gar nicht , jetzt druckt er endlich , habe allerdings nur das blöde mitgelieferte PLA tauschen müssen , einzig der eine Lüfter macht ab und zu mal Geräusche , hoffe er druckt jetzt schön weiter, ich drücke jetzt auf dem Blue band
      Grau , ist das schönere Schwarz.....
    • Hallo,

      @bakermaster ich drücke jetzt auf dem Blue band

      Ja ich auch. Funktioniert sehr gut.
      Aber ich hab was neues enteckt. 3d Drucker Spray. Klick
      Der soll das beste zur Zeit sein.
      Schön das bei dir jetzt alles klappt.
      Ich hab viel dazu gelernt, viele gute links zu diversen Problemen gefunden.
      Viele Ansprechpartner und Profis.
      Jetzt kann ich nachempfinden, das sich viele einen A8 Drucker kaufen.
      Du bist halt von Anfang an dabei. Jetzt würde ich es anders machen.
      Zuerst einen günstigen, dann einen hochwertigeren.
      Aber von Druck ist er ein Traum.

      MfG.
      Kurt
    • Hallo Kurt,

      das tut mir leid, dass Du solch einen Ärger hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass es bald wieder richtig funktioniert.

      Viele Grüße
      Dirk
      Für Interessierte, mein Blog (Themen sind Eigenbauten, Dekotipps und meine Bahn der "Brooches Ring"): schemisslotcarworld.blogspot.de/
    • Hallo,

      Das soll jetzt nicht heisen,
      das ich gar nichts mehr drucke.
      Alle niedrigen Dinge gehen nach wie vor.
      Meine Druck Aufträge sind voll.

      20180320_163613.jpg

      Kurt