Frankenslot Speedflow vs. Slot it Digital SCP 2 - bitte eure Meinung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frankenslot Speedflow vs. Slot it Digital SCP 2 - bitte eure Meinung

      Hallo Freeslotter,

      ich bin meistens Analog (und immer ohne Magnet) unterwegs. Mein Regler ist von RTR.

      Ich möchte mir gerne - da ich zu Hause über ein Dual-System von Pitslot verfüge - einen neuen D132 Regler kaufen.

      Meine Frage an euch:

      Welchen Regler bevorzugt ihr und weshalb ? Eure Erfahrungen bitte und was spricht für den jeweiligen Regler.

      Slot It Digital SCP 2 oder Frankenslot Speedflow (nicht wireless).

      Danke und schönes Restwochenende,

      GTfan
    • Werbung
    • Wenn finanziell keine Rolle Spielt dann nimm den Slot It. Der FS ist ein Würfelspiel von wegen Qualität
    • Ich kenne den Slot.it-Regler nicht, bin aber mit dem Frankenslot zufrieden.
      Die etwas fummelige Einstellmöglichkeiten nerven mixh ein ganz klein wenig, die Qualität ist gut.
      Ich kann nicht verstehen, was Blaaxri mit dem "Würfelspiel" meint, ich habe allerdings auch nur den einen Regler.
      Noch lieber fahre ich aber mit dem Truspeed, er ist etwas größer und liegt mir besser in der Hand.
      Lars
    • Hier hast Du 7 Seiten Meinungen zum Thema:
      Regler für Carrera Digital

      Neben den von Dir genannten und dem von Lars genannten TruSpeed kommt auch der ACD Cplus hier ins Spiel.
      Letzterer ist bei mir seit nunmehr einem Jahr im Einsatz und es sind auch schon mal welche runter gefallen.
      Mir bleibt jedes Mal das Herz stehen, gerade weil es direkt auf Granit geht *autsch*, aber bis dato haben alle 6 überlebt!
      Das wäre beim TruSpeed und - vor allen Dingen - beim Speedflow alles sehr ärgerlich geworden.
      Die anderen Vorteile und Nachteile der Regler werden ansonsten in dem Link groß und breit diskutiert.
      Ich stehe heute noch zu 100% hinter meinem Beitrag dort, wenn nicht sogar noch mehr :D

      Ich kenne aber einen Fall, wo ein ACD Cplus das nicht überlebt hat (Fliesen) - der ging dann in den Service zum Hersteller.
      Mir selbst ist es bei einem TruSpeed mal passiert (Laminat) und ich kenne unzählige Missgeschicke beim Speedflow.
      Auch das ist für mich ein Entscheidungskriterium über das man ggf. - und gerade bei digital, wo es oft hektischer wird als bei analog - nachdenken kann.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hallo Hunter,

      wie schlägt sich der ACD Cplus ( oder auch der TruSpeed ) gegenüber dem Speedflow ?

      Ich hab den ACDpro 5 in analog und bin begeistert.

      Weil ich jetzt erst meine Bahn auf dual umgebaut habe, wollte ich abwarten ob Digital etwas für mich ist und habe erstmal den günstigeren Speedflow gekauft.

      Gruß
      Markus
      Bahn

      21.02.2018
      Legendär : "Vietnam? Ach, das liegt in Asien, ich dachte an Venedig!"
    • Werbung
    • Ich kann nur widerholen, was ich vor ca. einem Jahr bereits dazu geschrieben habe:
      carrera-digital/&pageNo=5">
      Hunter schrieb:

      Was die digitalen Regler angeht:
      Ich habe bis vor kurzen überlegt eventuell meine Truspeed gegen die Speedflow auszutauschen, da mir der Trigger besser gefiel. Ob er wirklich leichter geht oder ob es an der "ergonomischeren" Form liegt mag ich nicht zu sagen.
      Zudem gefällt mir am Speedflow die Position des Knopfes für Launch besser, da keine Gefahr besteht hier den "falschen" Knopf im Eifer des Gefechtes zu drücken.
      Für den Truspeed spricht die "einfachere" Einstellung der Aggressivität mittels Poti gegenüber der megaunpraktischen Schraubenlösung beim Speedflow.
      Jetzt könnte man sagen, dass die Schraubenlösung "stabiler" ist - richtig - aber ich schmeiße meinen 200+X EUR günstigen ACD Pro 5L auch nicht auf den Poti. Das ist okay als Kindersicherung, aber für mich unpraktisch.
      Zudem stört mich am Speedflow, dass die Knöpfe zu filigran sind. Den Poti weglassen aber dafür diese anfälligen Knöpfe anbringen widerspricht sich in meinen Augen.
      Kurz: Weder der eine Regler noch der andere konnte und kann mich zu 100% überzeugen.
      Ich habe dann den "Fehler" gemacht mir den ACD Cplus zuzulegen.
      Erstes Plus für mich (gegenüber Truspeed und Speedflow): Geringer Widerstand bei der Bedienung des Triggers (keine Zeigefinger-Muskelkatergefahr mehr) - weniger Widerstand heißt für mich mehr Gefühl
      Zweites Plus für mich (gegenüber insbesondere Truspeed, aber auch Speedflow): Nur ein Knopf für Weiche, Launch gibt es gar nicht. Also keine Verwechslung möglich.
      Drittes Plus für mich (gegenüber Truspeed und insbesondere Speedflow): Der Knopf ist so im Gehäuse integriert, dass der nicht anecken oder abbrechen kann. Man spürt auch einen tollen Gegendruck / Widerstand bei der Betätigung.
      Viertes Plus für mich (gegenüber Speedflow): Potis!
      Fünftes Plus für mich (gegenüber Truspeed und Speedflow): Gefühlt habe ich mit dem gleichen Fahrzeug, bei gleicher Spannung einfach eine höhere Maximalgeschwindigkeit
      Weitere Merkmale (was nicht heißt, dass es das bei anderen nicht gibt)
      - Maximalgeschwindigkeit mit einem sehr breiten Bereich einstellbar. Ideal, wenn man Fahrzeuge die man eigentlich mit max. 12V oder eher mit 10V fährt auf Carrera Digital bewegen will. Das kann richtig was, da hättest Du Dir Dein tolles ESP-A.trallala gegebenfalls komplett sparen können.
      - Anfahrtsgeschwindigkeit ist einstellbar. Ein Feature, was ich nicht unbedingt brauche bei meinen Fahrzeugen. Könnte für Magnetfahrer aber sehr hilfreich sein. Man könnte die Funktion aber auch als Launch"knopf" mißbrauchen.
      - 3 Kennkurven einstellbar: Linear, aggressiv oder weich.
      - Plug & Play, dass heißt das Ding kann so in die Carrera-Buchsen gesteckt werden
      - es ist ein elektronischer Regler wie die ACD Pro 3, Pro 5 etc.
      - ein Preispunkt weit über Truspeed und Speedflow (Kabel), leicht über Speedflow Wireless, aber wie schrieb einer in Deinem Bahnthread sinngemäß: "Über Kosten reden wir hier nicht, wir reden hier über unser Hobby"
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Nee Roland, da gibt es noch die TruSpeed- und ACD Cplus-Fraktion, die sagen weder noch ;)
      ... und dann wird es mit dem Testen schon schwieriger, es sei denn Du kennst wen der die alle hat.

      Dazu hast Du hier noch eine große Frankenslot-Lobby.
      Ich tippe mal auf 75% Frankenslot, je 10% TruSpeed und ACD Cplus sowie 5% Slot.it, wenn wir jetzt eine Umfrage starten würden.
      Können auch 75/15/5/5 sein.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Werbung
    • ist zwar vom Thema etwas weg, aber mir fehlen halt auch noch Regler aber so wie es aussieht eher analog...
      So Videos würden vielleicht die Wahl einfacher machen...
      Gruß Kay
    • Wir nutzen SCP2 und FS Speedflow Wireless+. Ich schätze vor min. 1,5 Jahren haben wir die ersten beschafft (beide Regler für jeweils 89€ .. damals). Zuvor sind wir mit Carrera Wireless+ gefahren.

      Der SCP2 hat mir Anfangs besser gefallen, da er sehr präzise ist und viele Einstellmöglichkeiten bietet. Ausführliche Tests und Probefahrten bei "Slotcars & More" (Troisdorf) haben uns überzeugt den SCP2 zu kaufen. Wegen Wireless haben wir später einen FS dazu gekauft. Es ist vorteilhaft als Gastgeber, man hat Nebenjobs als Rennleiter, Ersatzteilsucher, DJ, Türöffner und was man sonst noch so alles macht. Da ist wireless schon ganz praktisch. Mittlerweile habe ich mich an den FS gewöhnt und möchte ihn nicht mehr missen. Für meine Kinder wurden noch zwei weitere FS Regler dazugekauft.
      Tja... und mein Mitfahrer hat sich an seinen SCP2 gewöhnt und möchte keinen FS Regler benutzen :) Die Gewöhnung macht viel aus.

      In den SCP2 mussten wir eine härtere Rückzugsfeder für den Trigger einbauen. Die originale ist sehr schwach. Auch die elektronische Triggertechnik des SCP2 hat keinen spürbaren Widerstand. Der FS dagegen triggert mit einem mechanischen spürbaren Schiebepoti - mir gefällt der FS darin besser.

      Die vielen Einstellmöglichkeiten und Drehregler des SCP2 lenken gerne ab. Man spielt daran rum um etwas zu verbessern, aber ob es wirklich Besserung während der Fahrt bringt, ist fraglich.
      Der FS bietet dagegen diverse Leistungskurven über das Setup, was nicht während der Fahrt bedienbar ist. Ich fahre immer auf der 4. Bei starken Motoren bietet sich an eine andere Kurve zu wählen.

      Der Triggerhebel hat sich bei allen FS immer wieder gelöst. Besonders beim fahren schiebt sich der Hebel an Seite und stößt gegen das Gehäuse. Ich habe ihn irgendwann festgeklebt. Nun ist Ruhe.
      Man muss sich den Standby gewöhnen. Nach einigen Minuten Pause ist der FS eingeschlafen und kann mit der Weichentaste aufgeweckt werden. Gelegenheitsfahrer fallen darauf gerne rein.

      In der Größe unterscheiden sie sich sehr. Der FS ist auch für Kinderhände geeigent.
      Viele Grüße



      Adelheidisring
    • Virus-C schrieb:

      ...Wegen Wireless haben wir später einen FS dazu gekauft. Es ist vorteilhaft als Gastgeber, man hat Nebenjobs als Rennleiter, Ersatzteilsucher, DJ, Türöffner und was man sonst noch so alles macht. Da ist wireless schon ganz praktisch.
      Fährst Du dann einfach weiter während Du die Tür öffnest usw. ?
      Bahn

      21.02.2018
      Legendär : "Vietnam? Ach, das liegt in Asien, ich dachte an Venedig!"
    • Werbung
    • Genau diesen Wireless-Affentanz will ich nicht haben.
      Bei mir hat sich mal einer sehr übel verletzt, weil sich die Leute beim Bergen gegenseitig über den Haufen rannten.
      Das will ich nie wieder erleben. Die Fahrer bleiben ALLE solange schön auf ihrem Platz bis das Rennen (oder Training) unterbrochen ist oder es setzt ein Einsetzer ein.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hunter schrieb:

      Genau diesen Wireless-Affentanz will ich nicht haben.
      Bei mir hat sich mal einer sehr übel verletzt, weil sich die Leute beim Bergen gegenseitig über den Haufen rannten.
      Das will ich nie wieder erleben. Die Fahrer bleiben ALLE solange schön auf ihrem Platz bis das Rennen (oder Training) unterbrochen ist oder es setzt ein Einsetzer ein.
      Ja, die Unfallgefahr mit Wireless Regler ist erom!!! Dem Riskio sollte sich jeder bewusst sein, wenn er mit seinen Freunden und Familie an der Carrera Bahn steht. Sobald ein Autos deslottet und der Affentanz beginnt, unbedingt an Kabel festhalten und auf Einsetzer warten. Nur so bleiben alle unverletzt. :rolleyes: ... Scherz bei Seite. Professionelles slotten ist etwas anderes als mit Freunden und Familie an Bahn einfach ein paar Runden auf Zeit zu fahren. So hat jedes System seine Daseinsberechtigung mit Vor- und Nachteilen und unterschiedlichen Meinungen.
      Viele Grüße



      Adelheidisring