Warum gibt es mehr über Modelleisenbahnen als Slot Racing?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich denke eher das Problem ist der Nachwuchs an sich.

      1. Problem
      Das kann man weder mit Handy noch PS/Xbox spielen, also langweilig.
      Das ist was für Papa oder Opa. Das ist doch leider die immer wiederkehrende
      Aussage von ca. 70-80% derer die wir zurück holen müssen. Wenn es für die
      Jugend uninteressant ist, kannst du noch so gute Jugendarbeit leisten. Man
      sieht es in allen Bereichen, wie auch schon geschrieben wurde.

      2. Problem
      Dabei hat man sie schnell, aber halten kann man sie meistens nicht. Trainieren
      um gute Rundenzeiten zu fahren? Nee, das muss gleich gehen. Zeit in das Hobby
      investieren? Nee, da haben die besseres zu tun. Auch diese Aussagen kommen
      immer wieder wenn man nachfragt, warum jemand das Hobby nicht bzw. nicht
      mehr ausüben will. Der heutige Zeitgeist eben....

      Es muss heute alles schnell und einfach gehen, so wie der RC Kollege das mit
      dem RC Heli beschrieben hat. Und die Einstellung von jemanden ändert man
      nicht durch Workshops oder andere Tüfteleien, bei denen gerade Jugendliche
      zunehmend auf die Uhr schauen wann es endlich vorbei ist.

      Das sind leider die Erfahrungen die wir hier bei uns im RC-Bereich sammeln.
      Kein Pessimismus sondern klare Realität. Leider....
      Auch wir wünschten es wäre anders.

      Die Zeiten ändern sich eben und der Großteil der Jugend will das nicht mehr
      als Hobby ausüben. Wenn dann nur kurz...

      Btw. unsere Eisenbahner haben auch enorm zu kämpfen, Nachwuchs ganz ganz wenig...
      Mein Slotcar ist das genaue Ebenbild einer schönen Frau. Es ist meistens zu langsam, manchmal quietscht es wenn es nicht brummt, es hat immer Plattfüsse, zickt mindestens einmal pro Monat herum, ist grundsätzlich zu laut und wechselt oft die Farbe... :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tenshu ()

    • Werbung
    • Tenshu schrieb:

      Ich denke eher das Problem ist der Nachwuchs an sich.
      Wenn es für die
      Jugend uninteressant ist, kannst du noch so gute Jugendarbeit leisten. Man
      sieht es in allen Bereichen, wie auch schon geschrieben wurde.

      2. Problem
      Dabei hat man sie schnell, aber halten kann man sie meistens nicht. Trainieren
      um gute Rundenzeiten zu fahren? Nee, das muss gleich gehen. Zeit in das Hobby
      investieren? Nee, da haben die besseres zu tun. Auch diese Aussagen kommen
      immer wieder wenn man nachfragt, warum jemand das Hobby nicht bzw. nicht
      mehr ausüben will. Der heutige Zeitgeist eben....

      Und die Einstellung von jemanden ändert man

      nicht durch Workshops oder andere Tüfteleien, bei denen gerade Jugendliche
      zunehmend auf die Uhr schauen wann es endlich vorbei ist.

      Btw. unsere Eisenbahner haben auch enorm zu kämpfen, Nachwuchs ganz ganz wenig...

      Dem muss ich zum Teil widersprechen, es ist eine Frage des Angebotes, der Präsentation und auch der Präsenz.
      Wenn man zu familienfreundlichen Zeiten, zeitliche Anpassung z. b. an Patchwork-Familien und Alleinerziehende und mit Elternabenden die Eltern mit ins Boot nimmt, steigt der Zuspruch. außerdem nrauche ich Antworten auf die Fragen der Eltern: "Was bringt mir das, was bringt das meinem Kind?"
      Wir haben es so geschafft 29 Mitglieder unter 18 zu bekommen, Tendenz steigend.
      Je Workshop mit acht Kindern, in jeden Ferien einer, kommt ein Mitglied hinzu.
      Sicher ist es Arbeit: 8 Stunden Jugendarbeit die Woche mit 3 Betreuern im Bereich Slotracing u. Modelleisenbahn
      Im übrigen kaufen wir, als Verein, auch die Zeitschriften, um sie dann dem Nachwuch zu Verfügung zu stellen.

      Gruß
      Ingo :cowboy:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Slot-Car-König ()

    • Ich freue mich immer wenn so etwas funktioniert. Allerdings hat das wirklich Seltenheitswert.
      Wir haben das auch alles durch mit Familienfreundlichen Zeiten, Sponsoring etc...Gebracht
      hat es leider nix. War die pure Zeitverschwendung. Daraufhin haben wir die Jugendarbeit
      ganz eingestellt.

      Es ist vielleicht von Region zu Region unterschiedlich, das mag sein.
      Allerdings bei uns hat das über Jahre nie funktioniert und das dann
      der eine oder andere (der seine Freizeit opfert um z. B. Rippen für
      die Flächen der Flugmodelle zuzuschneiden) sagt, das mach ich nicht
      mehr, kann man auch verstehen.
      Mein Slotcar ist das genaue Ebenbild einer schönen Frau. Es ist meistens zu langsam, manchmal quietscht es wenn es nicht brummt, es hat immer Plattfüsse, zickt mindestens einmal pro Monat herum, ist grundsätzlich zu laut und wechselt oft die Farbe... :thumbsup:
    • Ich verstehe die krampfhaften Versuche nicht, das Slotracing für die "nach uns" irgendwie am Leben erhalten zu wollen. Für, sagen wir mal, Blechspielzeug macht das ja auch keiner mehr - da kapiert jeder, warum. Aber das slotten ist einfachnicht mehr state of the art und eigentlich noch nicht mal mehr up to date.

      Natürlich mag es immer eine gewisse Nische an Racern geben; natürlich wird sich Carrera mit seinem Digital-"Spielzeug" noch einige Jahre am Markt halten. Natürlich werden sich auch immer wieder mal junge Nachrücker dafür interessieren, und sei es nur aus einem gewissen Retro-Feeling heraus. Vielleicht boomt die Rennbahn ja in den nächsten Jahrhunderten immer wieder mal als richtige Retro-Welle...

      Man könnte ewig darüber schreiben, warum das Slotten objektiv gesehen keine langfristige Chance hat. Schon alleine Anki Overdrive und ähnliche Konzepte war eigentlich eine disruptive Technologie (bitte nachgoogeln), auch wenn es nix mit Slotracing in eurem Sinne zu tun hat. Hat sich aber auch nicht durchgesetzt - aus teilweise ähnlichen Gründen wie bei der Carrerbahn und weil letztendlich selbst das "hochmoderne" Overdrive schon wieder überholt ist.

      Als reines, euch so verhasstes "Spielzeug" wird die Carrerabahn sicher weiterhin eine Zukunft haben. Kinder wollen hin und wieder haptisches Spielzeug, und bei einem gewissen Anteil dürfte irgendwann halt mal eine Carrerabahn auf dem Wunschzettel stehen. Halt ganz genauso wie vielleicht zwar auch die ernsthaften RC-Racer Probleme haben, ich aber KEINEN Jungen aus meinem Umfeld kenne, der nicht irgendwann zwischen seinem vierten und achten Lebensjahr ein RC-Auto geschenkt bekommen hat, so billig und lumpig es auch gewesen sein mag.

      Zum Thema Videospiele: Die werden zwar gerne als Grund aufgeführt, aber ebenso gerne mit maximal gerümpfter Nase und verächtlichem Unterton verrissen. Alles für die verweichlichte Jugend, man hätte nix zum Anfassen, so einer der Haupt-Kritikpunkte. Ha, von wegen! Wer sowas noch nie gespielt hat: Mit einem vernünftigen Lenkrad in der Hand und vor einem großen Bildschirm ist die "Immersion", egal ob nun echte Simulation oder eher actionlastig, heutzutage wirklich enorm. Da kann so ein Slotcar leider einfach nicht mithalten, und ja, es ist aber halt schon eine direkte Konkurrenz, eine übermächtige Konkurrenz.

      Man sollte es sich einfach eingestehen: Die Rennbahn ist zunehmend eine nischiger werdende Sackgasse sowohl in der Spielzeug-, als auch Erwachsenen-Hobby-Welt. Sie wird so schnell nicht wegsterben, aber sie hat einfach auch keine Zukunft (mehr) - letztendlich befinden wir uns mit dem relativen Höhepunkt der Carrera-Digital-Technik sogar mitten in der - vielleicht finalen - Zukunft dieses doch recht althergebrschten Spielzeugs.
    • "krampfhaften Versuche" genau der Begriff den ich gesucht habe, Danke. Lasst uns einfach das Hobby solange ausüben, solange es geht.
      Wenn es nicht mehr geht auch ok für mich. Wer geht denn heute von uns noch Skat oder Billard spielen, wie es unsere Vorgänger getan haben? Wahrscheinlich die wenigsten von uns. Hat sich auch mehr oder weniger überlebt...

      Videospiele werden wohl nie außer Mode kommen (hab auch Jahrelang gezockt ohne das es langweilig wurde)...Multimediazeitalter.
      Heute interessiert es mich eigentlich nicht mehr so sehr. Es hat alles seine Zeit im Leben und irgendwann ist diese Zeit mal vorbei, weil man sich für andere Dinge interessiert und das ist doch auch ok so.

      Die Modelleisenbahner bei uns standen auch schon mehrere Male vor der Auflösung gerade wegen dem fehlenden Nachwuchs bzw. weil ein Teil der älteren Mitglieder irgendwann gestorben sind. Ich kenne einige aktive Mitglieder, die jenseits der 75 aber noch voll dabei sind. Irgendwann werden die aber auch nicht mehr da sein...

      Btw. Wenn ich mich auf den Spielwarenmessen bei uns so umsehe, habe ich nicht den Eindruck, dass die Eisenbahner mehr Stände etc. hätten als andere Bereiche. Ich bin fast jedes Jahr auf der Modellbaumesse Sinsheim und da sind z. B. die Bereiche RC-Flieger und der Funktionsmodellbau (Bagger, Lkw etc.) am meisten vertreten. Natürlich haben auch die Eisenbahner zusammen mit den Micro Cars ihre Halle, aber mehr ist es definitiv nicht.
      Mein Slotcar ist das genaue Ebenbild einer schönen Frau. Es ist meistens zu langsam, manchmal quietscht es wenn es nicht brummt, es hat immer Plattfüsse, zickt mindestens einmal pro Monat herum, ist grundsätzlich zu laut und wechselt oft die Farbe... :thumbsup:
    • Werbung
    • Carrerarp schrieb:

      in der heutigen Ausgabe des ADAC Motorwelt ist ein immer volle Seite über eine "Carrera Bahn" in Lörrach von über 50 Meter...
      Ich scanne es und poste es später...
      Ich habe hier die Ausgabe 03/2018 liegen und da ist nichts.
      When the startflag drops, the bullshit stops! :P srmc-hildesheim.de :thumbsup: rchracer.de

      Bei Vollmond backt der Elch die hellsten Brote !!! :P
    • Tja, in Niedersachsen steht da etwas anderes: "Wenn der ÖPNV nicht fährt." :D :rolleyes:
      When the startflag drops, the bullshit stops! :P srmc-hildesheim.de :thumbsup: rchracer.de

      Bei Vollmond backt der Elch die hellsten Brote !!! :P
    • Es ist mal wieder soweit. Das Jim Hunt Magazin No. 38 ist heute herausgekommen :

      JIM HUNT MAGAZINE No.38 online

      :daumen3:
      Georg

      zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Friemersheim mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn [IMG:http://www.zzero-slot.de/images/slotfire_flammen_515x125.png]


      zzero-slot.de/
    • Werbung