Reifenschleifmaschiene mit Hindernissen

    • Reifenschleifmaschiene mit Hindernissen

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich habe mir am Wochenende eine Reifenschleifmaschiene von einem unbekannten hersteller zugelegt. auf den Ersten blick schaut sie sehr solide und sauber verarbeitet aus. Zudem gefällt mir die Option dass ich die seiten in der höhe verstellen kann um eventuelle unwuchten der Achse ausgleichen zu können.
      Nun allerdings kommt das Große Manko bei mir. Ich habe keine Erfahrung. Es ist für mich als anfänger schwer zu erkennen und festzustellen wo ungleichheiten in der Felge zu finden oder zu überprüfen sind. Somir hilft es mir auch weniger das meine Schleifmaschiene verstellbar ist.
      Zu der Maschiene an sich, sie ist dazu gedacht eine ganze Achse zu schleifen.
      Vlt kann mir ja jemand von euch einen Rat oder einen Tip geben der anders lautet als ''Kauf die ne Marken RSM''

      MFG, Sven
    • Werbung
    • Neu

      Vielleicht solltest Du mal ein Foto einstellen, damit man Dir was sagen kann. Keiner weiß wie Deine Maschine aussieht.

      Wenn Du eine Achse einlegen kannst und einfach nur mal laufen lässt, solltest Du eventuell Unwuchten in der Felge sowie krumme Achsen eigentlich gut erkennen können.
      Grüße aus Krefeld

      Marco

    • Neu

      Hallo Miteinander, oder Helau,
      Wenn du es ganz genau sehen willst wo an einer Felge unebenheiten oder unwucht drin ist, solltest du dir einen Messuhr mit Stativ kaufen (besorgen).
      Ich habe hier eine mit schwerem Magnetfuss, die benutze ich eigentlich wenn ich mal was an großen Motoren, oder Bremsscheiben etc. für echte Autos überprüfen muss ;)

      Bei einer Reifenschleifmaschine kannst man sicher aber auch was machen damit man das sieht...da kommen sicher bald die Profis zu Wort...ich bin immer noch bei der Brettchen-Methode, da ich noch kein passendes Fahrwerk für meine Karossen gefunden habe...

      Gruß Kay
    • Neu

      Danke bereits für die vielen Antworten, ich bin allerdings nicht so sicher ob es eine gute Idee ist einen Privaten Eigenbau ins netz zu stellen. Daher würde ich eher zur Vorsicht greifen und diese eher per PM versenden.

      Die Achshalterung ist im Gegensatz zu einer Normalen RSM auf der Grundplatte verschraubt und bietet eine daher die Option die Achse nach Links oder rechts umzupositionieren. Nun steh ich aber vor dem dilemma, dass wenn ich die reifen auf dem schleifpapier aufsetze das an einer seite eine kleinefuge ist wärend die andere seite aufliegt.
      Nun rein theoretisch wenn ich nun die reifen n rund schleife, und dann die seite wechsel indem ich die achse anders herum einspanne. Würde sich dieser versatz dann automatisch korrigieren oder habe ich dann erneut eine unwucht im reifen?
    • Werbung
    • Neu

      Na Unwucht würde ich nicht sagen sondern verschiedene Reifendurchmesser. Wenn Du bei Einem durchschauen kannst und der Andere plan aufliegt. Ist bei RSM eigentlich normal, darum die Achse immer wenden und nochmal so fein zustellen dass der größere Reifen den selben Durchmesser hat.
      Wie Capri schon schreibt, Messuhr. aber wer hat so was schon.
    • Neu

      Fotos von einem Eigenbau kann man ruhig einstellen,wenn man kein Händler ist.
      Entweder ist das eine Tire Razor USA oder ein ähnlicher Nachbau.
    • Neu

      Ligon85 schrieb:

      ich bin allerdings nicht so sicher ob es eine gute Idee ist einen Privaten Eigenbau ins netz zu stellen
      Da wir hier nicht in Nordkorea sind, wüßte ich nicht, was dagegen spricht. Ansonsten müßten hier haufenweise Leute (mich eingeschlossen) ein schlechtes Gewissen haben.

      Def. wären Tipps bei gezeigten Bildern einfacher zu geben...

      Gruß,

      Frank
    • Neu

      xXx schrieb:

      Ansonsten müßten hier haufenweise Leute (mich eingeschlossen) ein schlechtes Gewissen haben.
      Moin Frank,

      besser 'nen schlechtes als gar kein Gewissen.....
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit



    • Neu

      Schick mir ein Bild per PN und ich kann dir vermutlich sagen, ob es ein Serienmodell oder eine Eigenkonstruktion ist.
    • Werbung