So nun ist er da der erste BRM...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So nun ist er da der erste BRM...

      Hallo Leute,
      ich habe so viel von BRM gelesen und finde die Kampfzwerge echt cool...damals beim Slalom-Rennen war immer ein NSU in grün dabei, echt geil...
      Eigentlich bin ich ja Capri1 -Fan aber da ist die Hersteller-Liste sehr kurz ist...und somit kommen für mich auch nur Exoten in Frage, BMW, Porsche, Audi haben lediglich Chance Gastautos zu werden...
      Nun ist er da...
      Mein erster BRM NSU TT in weiß/orange BRM055 (Bilder folgen, sind noch auf dem Handy...)
      und durfte auf unserer gestern um 4Meter erweiterten Notbahn, also jetzt 11m, mit wenig geraden die ersten Runden drehen.
      Meine Tochter war hellauf begeistert und trat gleich mit ihrem rosa Mini FlowerPower von Scalextric (also Magnetbomber) an...
      Leider habe ich da ootb keine Chance gegen den kleinen Mini...
      Während ich nach etwas Brettchenschleifen wenigstens von 7,324 sec auf 6,102 sec kam, brannte meine Tochter mit dem Mini einen Bahnrekord von 4,107 sec in den "Asphalt".

      Jetzt hab ich gesehen das die Karosse am Chassis stößt, habe gelesen: isse nix gut...
      also eher was von der Karosse wegschleifen oder vom Chassis?

      Dann laufen die Reifen hinten nicht sauber, der Sturz ist schon extrem eingestellt, soll das so?
      Und somit ist er im Moment eher ein Drift-Car als ein Rennauto ;)
      Was kann ich noch verändern?
      Beim Kampf der Zwerge habe ich Videos gesehen wo die Dinger wirklich schnell waren...

      Danke Euch,
      Gruß Kay
    • Werbung
    • Erst mal vorne Kugellager rein. Ich nehme von Slotpoint die Abec7 offen. Hinten ersetze ich die vorhandenen ebenfalls. Vorher die Achsaufnahmen mit dem Dag Tool richten. Die vorderen Reifen Versiegeln. Dann den Wackel erwas erhöhen, sprich die Schrauben ca eine halbe Umdrehung aufdrehen. Mit Loctite sichern. Dann guckst du weiter ;)
      Achtung, die Reifen vorne und hinten nicht vertauschen, haben verschiedene Härten.
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Hallo,
      Dag Tool solltest du erklären Stefan... Das hat kein Einsteiger. Es reicht eine überlange 3 MM Achse um die Achsböcke einzustellen damit die Achse gut läuft.
      Zum aufsetzen / schleifen der Karosserie: ich würde nichts an der Karosserie wegschleifen sondern einfach kleine Unterlegscheiben/Distanzen auf die Gummilager kleben, dann kommt die Karosse minimal höher und schleift nicht mehr am Rad.

      Gruß, bowser69
    • Werbung
    • Hallo Leute,

      und vorab, entschuldigt meine Unwissenheit. Ich lese hier öfter von BRM und den Kampfzwergen. Ich lese in dem Bericht jetzt über die wohl nötigen Nacharbeiten. Jetzt zu meiner Frage: Sind das so tolle Exoten oder wo ist der Reiz? Viele Leute hier meckern über die Qualität von Carrera, Scalex und Co aber bei anderen Herstellern werden Nacharbeiten toleriert oder als Teil des Hobbies bezeichnet. Könnte mir das jemand von Euch erklären?

      Gruß Jörg
    • Hallo Kay, Hallo Jörg,

      kurz zum Verständnis worin der Unterschied hauptsächlich besteht bzw. was mit Einstell oder Nacharbeit gemeint ist bei den BRM Zwergen.

      Die BRM Zwerge kommen inzwischen in einem Zustand der es erlaubt das Auto nach einem kleinen Service (den man eigentlich bei jedem neuen Auto machen sollte) sofort auf die Bahn zu stellen und ordentlich zu fahren. Es sind hochwertige Achsen, ordentliche Lager und präzise gefräste Fahrwerksteile verbaut. Da die Autos an der Hinterachse aufgrund ihrer Konstruktion einen negativen Sturz haben, muss dieser Konstruktion besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Hier kann es sein das Nachstellen der Achsstummel und des Kardangelenkes nötig ist damit die Achsen leicht drehen. Dazu werden aber keine neuen Teile benötigt, hier ist lediglich eine Portion Fingerspitzengefühl beim Einstellen gefragt. Gleiches gilt für den Wackel zwischen den beiden Grundplattenteilen. Wichtig ist die Leichtgängigkeit. Daher bitte die vier Karosserieschrauben nur leicht andrehen. Wer hier zu fest zieht, zieht die Grundplatte schief und es wackelt nicht mehr gescheit.
      Aufgrund des Sturzes an der Hinterachse müssen auch die Reifen erst eingefahren werden bis sie die volle Auflagefläche nutzen. Genau so benötigen die weitere Komponenten ihre Einlaufzeit. Je nach Länge der Strecke mal 200 oder 300 Runden fahren, das Farwerk vom Deckel lösen, alles Reinigen und neu schmieren. Dazu eventuell auf der Mitte der Bodenplatte vor dem Motor etwas Gewicht (2-4 g) und der macht Spaß ohne Ende.

      Also zusammen gefasst handelt es sich um Autos die im Grunde aus der Box gut fahren, aber mit etwas Enstell und Pflegearbeit erst ihr volles Potential entfalten. Das kann ich dann durch noch hochwertigere Lager, schleifen und versiegeln der Vorderräder und weiterem Feineinstellen am Fahrwerk noch verbessern. Bis dahin benötigt man (ausser für eventuelle noch hochwertigeren Lager) kein weiteres Geld. Und wichtig zu berücksichtigen, die Autos fahren ohne Magnet, eine Verwendung ist auch nicht vorgesehen. Das würde dem natürlichen Fahrverhalten dieser Modelle nicht gerecht werden und alles ad absurdum führen.

      Die Autos von Herstellern wie z.Bsp. Carrera oder Scalextric sind für den Betrieb mit Magnet vorgesehen und werden als Kinderspielzeug verkauft. Hier haben besonders die technischen Komponenten eine große Serienstreuung und machen bei Betrieb ohne Magnet oft eine mehr oder weniger große Investition in Tuningteile nötig bis die Autos so laufen wie man das erwartet. Da reicht der Schmierservice nicht und einstellen kann man an den Kunststofffahrwerken in der Regel auch nichts.

      Leider schaffe ich es nicht in der Kürze das mal mit Bildern zu verdeutlichen. Wenn ich dezu komme, werde ich das noch nachholen. Ich dokumentiere gerade den Aufbau eines Porsche 917 White Kit. Dann kommt der Renault Gordini (liegt schon bereit).

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • Danke Leute,
      besonders an ecki.
      Es handelt sich hier nicht um ein neufahrzeug, sondern leicht gebraucht. War erkennbar an den den Reifen das es nur wenige runden gefahren ist....

      Ja, das mit dem einstellen habe ich desweiteren schon hier gelesen. War mir beim BRM aber nicht wo bewusst. Muss das morgen mal aufmachen...
      Ein schoeler Chassis inliner habe ich jetzt auch mal aufgebaut, das ist ganz schön Fummelei. Aber es ist schon cool, macht Spaß...
      Geölt hab ich alles.
      Finde den echt Klasse, auch wenn ich eigentlich lieber dad schoeler mir der Capri Karosse fertig hätte
      Gruß Kay
      Dateien
    • Mmh, kann ich jetzt so nicht bestätigen. Normalerweise sind die Schöler Fahrwerke am einfachsten aufzubauen. Besonders das Inliner. :rolleyes:
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • Hallo Stefan,

      Urumbel schrieb:

      Normalerweise sind die Schöler Fahrwerke am einfachsten aufzubauen.
      Es ist nicht böse gemeint, total offtopic, aber es juckt mich in den Fingern: "Warum tut ihr euch das an?" :D

      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Werbung
    • core2duo schrieb:


      entschuldigt meine Unwissenheit. Ich lese hier öfter von BRM und den Kampfzwergen. Ich lese in dem Bericht jetzt über die wohl nötigen Nacharbeiten. Jetzt zu meiner Frage: Sind das so tolle Exoten oder wo ist der Reiz? Viele Leute hier meckern über die Qualität von Carrera, Scalex und Co aber bei anderen Herstellern werden Nacharbeiten toleriert oder als Teil des Hobbies bezeichnet. Könnte mir das jemand von Euch erklären?
      Es gibt ein schönes Video dazu. Zum Einstieg in die BRM Zwergenwelt bestimmt nicht uninteressant.

      Viele Grüße



      Adelheidisring
    • slot-xtreme schrieb:

      Hallo Stefan,

      Urumbel schrieb:

      Normalerweise sind die Schöler Fahrwerke am einfachsten aufzubauen.
      Es ist nicht böse gemeint, total offtopic, aber es juckt mich in den Fingern: "Warum tut ihr euch das an?" :D
      VG
      Thomas
      Ist einfach beantwortet.

      Weil es nichts geileres gibt, statt sich mit dem Spielzeug Schrott von C abzugeben.
      :D :D :D
      Gruß Stefan

      Keep on rocking on the road :rock:
    • slot-xtreme schrieb:

      Es ist nicht böse gemeint, total offtopic, aber es juckt mich in den Fingern: "Warum tut ihr euch das an?" :D
      VG
      Thomas

      Doooch, du bist böse :applaus:

      Beste Grüße,

      Ecki
      Beschleunigung ist, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagrecht zum Ohr hin abfliessen (Walter Röhrl) :D

      spf-mittelhessen.de/

      backwoods-slotcar-racing.de/
    • ecki schrieb:

      Doooch, du bist böse
      Och komm, sag' das doch nicht, Ecki ;)

      Mal eine Frage zur Technik zwischen rein.

      Die Kisten haben ja einen Sturz. Jetzt habe ich min. 2x gelesen, dass ihr die Reifen schleift
      oder fahrt, bis sie vollflächig aufliegen. Widerspricht das nicht dem Konzept des Sturzes.

      Das ist noch wie ein konisch geschliffener Reifen. Durch die bei Geradeausfahrt geringere
      Auflagefläche weniger Reibung und damit schneller.

      In der Kurve liegt durch die Fliehkraft dann der gesamte Reifen auf und man hat mehr Grip.

      Soweit die graue Theorie. Warum also die Aktion mit dem plan schleifen? Wäre es da nicht
      leichter, die VA-Böcke auch hinten mit einer geraden Achse zu verbauen (mal unabhängig
      vom Reglement)?

      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Werbung
    • slot-xtreme schrieb:

      Mal eine Frage zur Technik zwischen rein.

      Die Kisten haben ja einen Sturz. Jetzt habe ich min. 2x gelesen, dass ihr die Reifen schleift
      oder fahrt, bis sie vollflächig aufliegen. Widerspricht das nicht dem Konzept des Sturzes.

      Das ist noch wie ein konisch geschliffener Reifen. Durch die bei Geradeausfahrt geringere
      Auflagefläche weniger Reibung und damit schneller.

      In der Kurve liegt durch die Fliehkraft dann der gesamte Reifen auf und man hat mehr Grip.
      Moin Thomas,
      das geschriebene gilt für Autos mit Federung, damit verbunden gibt es die Wankneigung
      der Karosse gegnüber dem Fahrwerk. Gilt für 1:1, beim Slotauto haben wir eine starre HA,
      die bestmöglich immer mit beiden Rädern Bodenkontakt haben sollte.
      Der zweite Aspekt ist der, dass mit dem Sturz der HR das SlotAuto größere Neigung verspürt,
      das kurveninnere Rad zu entlasten - hebt sozusagen das Beinchen - und damit wesentlich
      geringere Haftreibung aufzubauen -> die Kurvenfahrt wird verlangsamt.
      Es war ja auch einige Zeit Mode, die HR von Slotautos konisch zu schleifen, wirklich schneller
      ist damit niemand geworden....
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


    • Danke Murphy.

      Also ist auch das konische Schleifen von Reifen im Slotbereich
      eher eine Glaubensfrage als tatsächlich hilfreich, es sei denn,
      ich habe ein gefedertes Fahrwerk?!

      VG
      Thomas
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
    • Die Starrachse verbindet beide HR mit Sturz 0°, ob mit oder ohne
      Motorpod-Federung, daher reine Glaubensfrage, es sei denn, ich
      möchte aufgrund zu hoher Haftreibung die Haftung verringern.
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Murphy57 ()

    • Merci, Murphy
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015