Sind die Sideways Gruppe 5 Fahrzeuge untereinander ebenbürtig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind die Sideways Gruppe 5 Fahrzeuge untereinander ebenbürtig

      Servus zusammen.

      ich hatte erst vor mir 4 Sideways BMW 320 Gr5 Autos zu kaufen um vier einigermaßen gleiche Autos zum miteinander Rennen fahren zu haben. Nur baut Sideways auch noch so viele andere schöne Gr5-Autos und eigentlich würde mir ein Mix aus 320, M1, Capri, Porsche 935 besser gefallen. Damals war die Renn-Welt in Wirklichkeit ja auch noch in Ordnung und es durften (wirklich) unterschiedliche Hersteller gegeneinander antreten. Nicht so wie heute wo in der DTM alle das gleiche Chassis fahren und nur noch ihre Aufkleber aufs Auto picken. Bisschen überspitzt gesagt, ok. Gefiel mir aber einfach besser.
      Naja, also ich hätte einfach gerne einen gewissen Mix auf der Bahn statt lauter gleiche Chassis. Zum gegeneinander fahren sollten die aber natürlich einigermaßen ebenbürtig sein. Daher eben die Frage ob die Gr5 Fahrzeuge bei Sideways in etwa gleich schnell sind.

      Grüße,
      Oli.
    • Werbung
    • ... dann musst Du Dir wohl 4x4 Sideways holen, also je 4 320, M1, Capri und Porsche 935 holen :D
      Wobei Du beim Porsche zumindest noch einen Unterschied zwischen den Moby Dick und den anderen machen musst.
      ... aber natürlich liegen die näher zusammen als Du es von Carrera kennen magst (Ausnahme vielleicht die DTM).

      Das einzige buntgemischte vergleichbare Fahrzeugfeld wirst Du - wenn überhaupt - nur bei den NSR GT finden.
      ... und selbst da sind die Eigenschaften der Fahrzeuge unterschiedlich, nur merkt man es - zumindest auf der Clubbahn - nicht an den Rundenzeiten / Rennausgängen.

      ... und je mehr "Anfängerfehler" man bei der Abstimmung macht, desto unterschiedlicher sind die Fahrzeuge.
      Viele versuchen das dann - mehr oder weniger erfolgreich - mit Gewichten auszugleichen.
      Machen andere aber bei Carrera auch. Da braucht es dann nur deutlich mehr Gewicht.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Bei uns sieht es genau so aus.
      Die einzelnen Modelle unterscheiden sich schon
      deutlich in Ihrer Fahrweise!

      Wir fahren die daher Spurgebunden!
    • eine gewisse Serienstreuung gibt es eigentlich nur beim M1 - da sind ganz schnelle mit dabei
      deshalb will man diese M1 in Clubs auch mit einem 30er Zahnrad "bestrafen"

      Mustang, 320er, Capri und Co. sind bei uns gleich auf - nur der Stratos fällt aus der Reihe - sau schwer zu fahren mit dem kürzeren Radstand.
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Zumindest haben die bisher soweit ich weiß in allen G5 die gleiche Technik verbaut.
      Ich bin ja auch großer Fan vom spurgebundenen Fahren, mehr Chancengleichheit geht nicht (OK, vielleicht sollte der Drücker auch bleiben).


      Grüße
      Akademus
    • Das die verschiedenen Modelle nicht gleich sein können liegt schon an den unterschiedlichen Abmessungen (Spurbreite, Radstand, Hinterachse - Anlenkpunkt Leitkiel). Dann gibt es noch Unterschiede bei den Gewichten.
      Wie stark sich diese Unterschiede allerdings letztendlich auswirken hängt vom Layout der befahrenen Bahn ab.
    • Werbung
    • Hmm, Hunters Idee einfach von jedem Modell vier zu besorgen hätte schon was. Nur fehlt mir da die reiche Tante aus Amerika die das alles bezahlt. Es wird schon noch durchaus das Eine oder Andere Auto dazukommen, aber das dauert halt alles seine Zeit.

      Ich denke ich werde es aber trotzdem mal mit unterschiedlichen Fahrzeugen versuchen. Vielleicht lassen sie sich ja mit etwas basteln auf einigermaßen gleiche Rundenzeiten bringen. Dabei könnte ich ja sogar noch was lernen ;)
      Und wenn sie sich alle unterschiedlich fahren, die Rundenzeiten aber in etwas gleich sind, wäre das ja so ziemlich da Optimum. Wie früher in der echten Gr5. Es gab mehrere Sieganwärter, aber völlig unterschiedliche Autos.

      Danke für die vielen schnellen Antworten.
    • Hi Nocki,

      also wir haben bislang vier Autos: BMW M1, Ford Capri, Lancia Beta und den Porsche 935/78 "Moby Dick"...

      Am WE haben wir wieder mal die Strecke aufgebaut (ich bin noch Teppichrutscher)....hier war der Capri der schnellste vor dem M1, dem Porsche und dem Lancia...

      ABER - bei einem anderen Strecken-Layout vor wenigen Wochen hatte der BMW die Nase vorn...ich denke, das Layout der Strecke spielt hier eine große Rolle, speziell für den Heimbahnfahrer...die Streckenlänge der diversen Layouts bei uns beläuft sich immer so zwischen 14- und ca. 16m, öffnende- und schließende Kurven verbaut etc.

      Der Porsche hat von den vieren den kürzesten Radstand - aber bauartbedingt hinten einen ziemlich "langen Ars..." ;) ....m.M. nach ist er der "nervöseste" Wagen....wobei aber alle Autos grundsätzlich sehr schön zu fahren sind :thumbup:

      Mein Tipp: Kauf' Dir vier verschiedene Modelle, die sind schon recht gut vergleichbar.....und ich denke, bei den vieren wird es nicht bleiben ;) ...unser Sideways-Fuhrpark wird mit Sicherheit auch noch weiter ausgebaut....sind wirklich sehr schöne Autos!
      "Ronnie Peterson gehört zu jenen Fahrern, die man nie vergisst - er war einer der schnellsten, die je da waren." - Niki Lauda
    • Tach,
      wir benutzen nur 4 Fahrzeuge, Mustang, Capri, Porsche und M1
      diese bleiben in der Spur stehen, damit sind Unterschiede egal, da eh jeder damit fahren muss.
    • ... ich mag je dieses spurgebundene bereitstellen der Fahrzeuge. Das ist schön und fair.
      Wenn ich das aber mal so richtig lese, dann hat der TE unter Bahnsystem Carrera DIGITAL 132 stehen.

      ... gut die "digitale Variante" von "Autos sind spurgebunden" ist, dass jeder jedes Auto einmal fahren muss.
      Aber so ein digitales Rennen ist i.d.R. länger als ein Stint bei analog und i.d.R. werden Rundenrennen und nicht Zeitrennen gefahren.
      Aber man kann natürlich auch bei Digital 5-8 Minuten Rennen mit Chaos fahren, dann wäre es erst annähernd vergleichbar...

      ... und ja: Einfach mal die Maße der Fahrzeuge anschauen, da erkennt man schon die Unterschiede.
      Am besten erst einmal 4-5 unterschiedliche kaufen und dann beim "am besten / am liebsten zu fahrenden" aufstocken 8o
      ... und so fängt es an mit der Heimlichtuerei und dem Schmuggeln von Neuerwerbungen vorbei an der Regierung :whistling:
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hunter schrieb:

      ... und so fängt es an mit der Heimlichtuerei und dem Schmuggeln von Neuerwerbungen vorbei an der Regierung :whistling:

      Nein mein Schatz, dass Auto ist nicht neu. Neeeein, dass habe ich schon lange. Ist nur umlackiert. Und natürlich war die Bahn vorher scho so groß, die habe ich auch nur umgebaut. :rolleyes: :saint:
    • Werbung
    • Nocki schrieb:

      Hunter schrieb:

      ... und so fängt es an mit der Heimlichtuerei und dem Schmuggeln von Neuerwerbungen vorbei an der Regierung :whistling:
      Nein mein Schatz, dass Auto ist nicht neu. Neeeein, dass habe ich schon lange. Ist nur umlackiert. Und natürlich war die Bahn vorher scho so groß, die habe ich auch nur umgebaut. :rolleyes: :saint:
      .....und sie wissen es doch!
      Goin Banana Raceway...

      mit motorsportlichen Grüßen
      Enduro Ralle
      Enduro-Academy.com


      THE RED LANTERN LOUNGE (Member)







    • Na klar, die sind ja nicht blöde...
      geben ja schließlich auch kein Geld für kleine Plastikautos aus! :D
    • In unserer Heimserie sind die Fabrikate bunt gemischt und auf dem Siegertreppchen standen schon der 320, der M1, der 935-er, der 512BB, der Capri, der Mustang. Ich halte die Fahrzeuge insofern für gut vergleichbar, da sie mit einer vergleichbaren "Grundausstattung" aus der Box kommen. Wenn man nicht gerade einen Gurkenmotor (selten) erwischt hat, oder ein Chassis gerichtet werden muss (auch selten), stehen da Renner auf der Bahn, die über die persönlichen Vorlieben ein buntes und gut vergleichbares Feld generieren. Ich selbst komme zum Beispiel mit langen Hecküberständen (Porsche, Stratos) gar nicht gut zurecht. Mir liegt ein M1 besser. Das hindert den Kollegen mit dem 935 nicht daran auf Platz eins zu fahren. Weil der einfach besser am Drücker ist, würde er wahrscheinlich mit jedem Auto auf das Treppchen fahren. Unterschiedliche Drücker haben wir schon eliminiert, da mit Standardreglern gefahren wird. Anpassungen in Sachen Gewicht, Übersetzung oder Lexaninlet nehmen wir nicht vor. Dafür sind wir zu spaßorientiert unterwegs. Spannende Rennen verhindert das nicht. Zum Glück.
      Kelme - Pfalzrenner


    • Ford Mustang und Capri haben das gleiche Chassi, die selbe Höhe der Karo, daher vergleichbar.
      Der 320 ist höher und kippt leichter, so meine Erfahrungen.

      Gruß
      Fluff
    • Werbung
    • ... im echten Rennen geht man doch auch nicht freiwillig mit einer gedrosselten Leistung an den Start :rules:
      (abgesehen davon, dass die "Drosselung" bei Carrera nun auch einer Serienstreuung und zudem einer recht groben Abstufung unterliegt und somit in meinen Auto der absolute MIST - bestenfalls Kinderkram - ist)
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Natürlich hängt die Beantwortung dieser Frage stark vom jeweiligen Layout und der verwendeten Fahrbahnoberfläche ab.

      Der mit Abstand neutralste und insoweit performanteste ist der BMW M1. Nicht von ungefähr wird er im Rahmen der Deutschen Meisterschaft eingebremst. 2017 mit einem 29er Ritzel, in diesem Jahr mit einem 30er.

      Wir verwenden ihn in der Serienkonfiguration. Dafür darf die Topten ihn aber nicht einsetzen. Der BMW M1 kann damit im Rahmen eines BOP-Gedankens auch dazu dienen, schwächere Piloten zu stützen.

      Benachteiligt scheint der Lancia Beta zu sein. Bei uns allerdings nicht wirklich. Verzichtest du auf den M1 und den/die Lancias ist das Fahrzeugfeld relativ eng beieinander. Wobei die Rahmenbedingungen für diese Aussagen stimmen müssen: Hohes Gripniveau, keine Magnete und Ortmänner.

      rednax

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von rednax ()

    • Hui, hätte ich gar nicht gedacht das ich zu meiner kleinen Frage so viel interessante Info bekomme. Aber wie es scheint bin ich nicht der Einzige der eine kleine Sideways Gr5 Rennserie hat oder haben will. Vielleicht auch weil die Art der Autos einfach wunderschön ist und wahrscheinlich bei vielen von uns vor langer Zeit in Form von Postern im Kinderzimmer hing.

      Ich bin ja noch bekennender Slotcar-Anfänger. Durfte halt vor kurzem auf dem Voralpenring mit verschiedenen Autos vom Benzinvorsteher Runden auf seinem schönen Ring drehen. Und da war halt auch ein Sideways BMW 320 dabei der mir einfach riesig Spaß gemacht hat. Abgesehen hatte ich selbst mal einen 323 e21 (Kaufpreis 1 Kiste Augustiner). Also will ich jetzt auch sowas für meine kleine digital-Bahn. Und dabei bin ich halt auch über die anderen Sideways-Schönheiten gestolpert. So soll jetzt dieser kleine Gruppe5-Rennstall entstehen.

      Digital was drosseln möchte nicht. Lieber dran basteln und sie so einigermaßen ebenbürtig bekommen. Aufs letzte Hundertstel muss es auch gar nicht sein. Ist ja nur zum Spaß, hochprofessionelle Rennen werden bei mir sicher eh nie gefahren. Nur wenn zB einer der Wägen mit Abstand schneller wäre als die Anderen wärs mit dem Spaß sicher auch nicht so weit her.

      Magnetlos wird gefahren sobald ich von den K1en weg bin und eine schöne Strecke mit Randstreifen habe. Reifen werden wahrscheinlich ausnahmslos Supertyres drauf kommen. Mag sein das die nicht an geschliffene Ortmänner ran kommen (fehlt mir auch der Vergleich und die Erfahrung). Aber die Supertyres konnte ich schon ordentlich testen und die haben auch ohne Magnet richtig geil gehalten. Dazu sind sie sorglos Reifen die ohne schleifen auskommen. Für mich als Anfänger ohne RSM und Erfahrung im Reifen schleifen eine super Sache.
    • sers nocki
      so wies scheint bist schon aufm richtigen weg, ohne fragen bekommt man auch keine antworten *gg*, deine aktuelle frage kannst du dir aber leicht selber beantworten.
      bei mir stehen 4x porsche 935 (kurzheck), 4x capris,4x lancia, 4x bmw320, einfach testen und deine fragen selber fahrend beantworten *g*

      habe dere derwei

      voralpenring.com
      Benzinvorsteher