Carrera CU schaltet ständig ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carrera CU schaltet ständig ab

      Servus,

      Kurz zum Setup. Ich fahre mit einem Labornetzgerät und einer Spannung von 16.8 Volt. Das Netzteil schafft 12A. Es sind mindestens alle 2m zusatzeinspeisungen verlegt und auch vor und nach jeder digitalen Komponente. Ich habe die CU laut Anleitung aus dem Netz mit einem 25A MosFET umgebaut. Das hat bis jetzt auch sehr gut funktioniert. Heute war Rennen mit 5 Autos (alle getunt und mit Magneten bestückt) und nach einer Zeit fängt die CU das Piepen an und alles steht still. Danach geht gleich wieder weiter und wieder steht alles still. Setze ich ein Auto runter, dann kann man fahren. Auch wenn die 5 Autos gleichzeitig losfahren fängt die CU zum Piepen an. Mir fiel auf das der Transistor sehr sehr heiss wurde. Aber auch bei kühlem Transistor fängt es beim gleichzeitigen losfahren zum piepen an.
      Was kann das nun sein? Selbst bei heruntergedrehten Ampere (bis 2) schaltet die CU ab.
    • Werbung
    • Probiere mal Auto für Auto.
      Ich tippe darauf, dass die zu tief liegen und somit einen Kurzen verursachen. Zumindest ein Auto dürfte der Grund sein.
      Auch ein Carrera-Bomber - insbesondere ein Carrera-Magnetbomber - hat Reifenverschleiß...
      Ggf. liegt es auch an den Schleifern.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Habe gerade wieder mit 6 Autos auf der Bahn getestet. Ein 124er mit Tuningmotor, zwei 132er mit Tuningmotor und 3 Originalautos. Die 3 Originalautos und den 124er habe ich blockiert um die Last zu simulieren. Alle autos beschleunige ich gleichzeitig. Es werden beim Anfahren maximal 6,5A gezogen. Diesmal bringe ich die CU aber nicht zum Abschalten. Was ist denn jetzt wieder los? Kann es sein das der Transistor doch zu heiß geworden ist? Ich meine, er war so heiß, dass man ihn unmöglich anfassen hat können. Auch die Wärmeleitpaste ist geschmolzen. Ich werde es mal mit einem Lütfer versuchen.
    • Das hört sich dann nach Überhitzung an.
      Ich meine mich zu erinnern, dass ich ein ähnliches Problem früher auch schon einmal hatte und über eine Lüftung nachgedacht habe.
      Wir sind damals Carrera D132 zunächst mit original Motor, später mit NSR Shark-20 sowie 2 Tuningmagnete und Ortmann gefahren.
      ... und das auch mit 5-6 Fahrzeugen pro Rennen, allerdings bei 14.8V am LNT.

      Ich meine weiter, dass dieses Erlebnis damals der Auslöser war, dass die Tuningmagnete rausgeflogen sind und ich wieder auf "ootB-Magnetbestückung" zurück gebaut habe.
      Soll heißen: Die Umbauten zerstören die CU bei 12A oder mehr (je nach Umbau) nicht mehr, aber es entsteht dadurch ein Überhitzungsproblem.

      Da Du das Problem jetzt - also nach einem womöglich nur kurzen Test - nicht hast, gibt es eigentlich nur 4 Möglichkeiten:
      a) Du hast das Problem doch, aber nicht lange genug getestet, dass es wieder auftauchen kann
      b) die Schleifer von Deinen (oder eines Deiner) Fahrzeugen sind nicht in Ordnung. Zu V-förmig aufgestellt und Du produzierst bei manchen Weichen einen Kurzschluss. Dann zeigt die CU eben genau dieses Vorhalten. Sie schaltet ab und kurze Zeit später wieder automatisch ein
      c) Du hast metallischen Dreck unter den Magneten gesammelt, welche ebenfalls einen solchen Kurzschluss verursachen
      d) es liegt irgendwo etwas metallischer Dreck auf der Bahn, der beim Überfahren bewegt wird und gelegentlich eben einen Kurzschluss verursacht

      Die gängigste Möglichkeit ist übrigens - gerade beim Slotten mit Magnet - Möglichkeit b)
      Die Schleifer haben bei den Weichen auf den linken Slot teilweise beide Kontakt zum Plus-Leiter. Das löst i.d.R. immer einen Kurzschluss aus.
      Es scheint aber so, dass der Kontakt bei "richtig" eingestellten Schleifern so kurz ist, dass die CU darauf nicht reagiert.
      Stellt man nun die Schleifer zu V-förmig ein, so erhöht sich die Dauer wo beide Schleifer Kontakt zu einem Plus-Leiter haben und die CU setzt kurz aus (Schutzfunktion).

      Gegen c) und d) hilft nur alles schön sauber machen...

      ... sobald Du Dir sicher bist, dass Du b) wie auch c) und d) ausschließen kannst, dann hilft das Setup materialschonender zu gestalten oder eben doch nach einer Kühlung zu suchen.

      Was für Motoren habt Ihr eigentlich in Euren Fahrzeugen?
      Ich kenne nur einen, der das mitmacht ohne dabei kochend heiß zu werden und nach 20-40 Runden keinen Leistungsabfall verzeichnet.
      Bei uns war es damals so, dass wir so 20 Runden noch etwas am - damals - Daumendrücker bewegen mussten. Anschließen lief alles nur noch Vollgas.
      Die Motoren waren kochendheiß und brachten keine Leistung mehr. Auch Slot.it und Slot Devil brachten keine Besserung. Erst der NSR konnte diesen Wahnsinn ab...
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Hallo, da stimmt was nicht.
      Mein Umbau-Fet wird nicht heiß! Auch nicht wenn mehrere Autos fahren.

      Nach dem Umbau auf das größere Fet habe ich auch drei Autos mit Bison Motoren auf der Bahn kurz blockiert um vom Labornetzgerät den Strom abzulesen. Es ging bei Vollgas sofort über 7A. Das Fet samt Kühlkörper blieb kalt. Das war ein einmaliger Test und sollte trotz größerem Fet nicht zu ausgiebig getestet werden!

      Bei dir piepst die CU, so wie du es beschrieben hast, und Hunter es auch direkt richtig interpretiert hat, wegen eines Kurzschlusses. Suche ihn erstmal. Das kann auch ein Wackelkontakt sein, denn die CU piepst für mehrere Sekuden, auch wenn der Kurzschluss nicht so lange passiert.

      Meistens sind es die Autos, wie Hunter bereits sagte. Zur Not CU ausbauen und autark testen. Dann die Bahn in Stücken, nach und nach verbinden. Trenne die Bahn zwischen allen ZES und taste dich ran. Irgendwo ist ein Wackel bzw. sporadischer Kurzschluss.

      Sind die Umbauarbeiten gut gelaufen? Das Löten ist nicht ganz so einfach. Besionders das anzulötende Kabel auf der Rückseite der Platine....
      Viele Grüße



      Adelheidisring
    • zu a) ja das stimmt. Der Test war nur kurz. Habe auch nicht mehr Autos zum Testen.
      zu b) Es waren 5 Autos unterwegs und die CU hat abgeschalten. Habe ich mein Auto runtergenommen, konnten alle ohne Problem fahren. Auf einer anderen Bahn machen die selben Autos keine Probleme. Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass die Autos einen Kurzschluss verursachen. Aber ich werde es weiterhin beobachten.
      zu c) Ich werde die Magneten reinigen
      zu d) Habe die Bahn vor Inbetriebnahme gründlich gereinigt. Das Abschalten passierte ja überall auf der Strecke, wenn alle Autos gleichzeitg losfuhren.

      Vielleicht wird auch ein Auto zu heiß und veraursacht einen Kurzen. Das gilt es auch herauszufinden. Wir haben Slotdevil 2024, 2035, 2056 und NSR 24.000 bis 40.000

      Also beim Umbau der CU muss ich sagen, dass ich da was vermurkst habe und es -ich möchte sagen gut- repariert habe. Es ging von der Platine die Leiterschicht etwas ab und konnte dort nicht mehr löten. Musste an einer anderen Stelle anlöten und habe es mit einem Draht verlängert. Evtl schaue ich mir das nochmal an. Ersatz CU ist schon bestellt.
      Kühlung am FET ist testweise auch verbaut.
    • Werbung
    • Hallo infizierter (Virus-C),

      fahrt ihr mit viel Magnet?
      Hast Du im Dauertest getestet, also mal so einen ganzen Rennabend mit Spitzen von 6,5A und mehr?

      Ich kann so schon sagen, dass die 6,5A von oben nicht richtig gemessen sind. Das passt mit Magneten selbst beim normalen Motor nicht.
      Ich tippe auf digitale Anzeige. Diese ist zu träge für eine solche Messung. Man muss da schon mit einer analogen Anzeige ran und dann wird man sich ganz schön erschrecken, bis wo die dann ausschlägt bei 5-6 Fahrzeugen mit Magneten bzw. sogar geblockt (Blockstrom).
      Da kommst Du mit 1A pro Fahrzeug nimmer hin...

      Des weiteren was zu meinem Punkt b)
      Präsentation1.jpg


      Die gelben Punkte geben die kritischen Stellen ein, die bei zu v-förmig aufgestellten Schleifern eben zu den oben beschrieben Kurzschluss nebst abschalten der CU führt.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • ... okay, wenn Du b) bis d) ausschließen kannst, dann bleibt a)
      Sobald ich jetzt aber Deine Motorauswahl sehe, dann kommen 6,5A max. Last niemals hin. Ihr habt einen höheren Wert, da bin ich mir sicher...
      Ihr werdet sogar bei 6 Fahrzeugen (wenn nicht sogar schon bei 5) die 12A erreichen.

      Kleines Beispiel: Es gibt tatsächlich magnetlose Fahrzeuge die bei entsprechender Bereifung und einem starken Motor im analogen Bereich ein 3A Netzteil zum "Klackern" bringt...
      Soll heißen: Die 3A pro Fahrzeug schafft ihr vermutlich auch (wenn nicht sogar locker).
      Den Rest kannst Du Dir ausrechnen...
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • ... jetzt brauchst Du einen Elektronik-Experten. Wie gesagt, ich habe damals bei dem Stand aufgehört und mich darauf konzentriert den Stromverbrauch wieder zu reduzieren.
      Meine alte CU ist allerdings immer noch an der Bahn. Die hat das alles überlebt.

      Das einzige was ich mir vorstellen kann ist - und hier bin ich im Vermuten, nicht im Wissen - , dass das Netzteil eben kurzfristig doch über die 5A geht, also zu träge ist und die spitzen eben doch bei der CU ankommen.
      Dann hast Du wieder das Problem, dass die 25A dort nicht ausreichen.
      Und da Ihr ja andauernd beschleunigen müsst und sicherlich auch mehrere Fahrzeuge zeitgleich, geht das dann auf die Temperatur und der Effekt verschlimmert sich im Laufe eines Rennens.
      ... ob das so sein kann, muss aber - wie gesagt - ein Elektronik-Experte beantworten.
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • Werbung
    • Virus-C schrieb:

      der neuen CU
      ... ich schließe hier gerne eine Wette ab: Früher oder später passiert genau das gleiche wieder ;)
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • "Fahrzeuge getunt" UND mit Magneten bestückt?
      Ziemlich sicher ist diese Kombination die Ursache.
    • Danke @ Carrera 124 - genau solche hilfreichen Antworten habe ich damals auch bei dem Problem bekommen :thumbsup:
      ... mir war das damals sonnenklar, dass ich getunte Super-Magnetbomber nicht im Standard-Setup fahren kann und auch ich habe deswegen meine CU nach aruff umgebaut.
      ... trotzdem wollte ich diesen Highspeed, die Kurvengeschwindigkeiten, also diese "Super-ICE" fahren.

      Ich dachte eben auch, dass mit dem Umbau nach aruff der Drops gelutscht ist und dann kam genau das, was der TE hier beschrieben hat.
      Ein Rückbau oder zurück auf 4 oder 5 Fahrzeuge wollte ich damals lange Zeit aber auch nicht. Ich wollte eine Lösung für mein Problem, also für meine damalige Art und Weise wie ich das Hobby betrieben habe.
      ... genau diese Kommentare fand ich damals aber mal so richtig zum Kotzen. Sorry - musste jetzt mal raus ;)

      Wer also eine Lösung hat, dem bin ich nachträglich sehr dankbar (Genugtuung, das es doch ging) und der TE sowieso ;)
      ... ich brauche die trotzdem nicht mehr (getunt ja, aber kein Motortuning, ich baue eher kleinere ein und mein Magnettuning ist raus mit den Dingern :P )
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hunter ()

    • biolippe schrieb:

      Mag sein, trotzdem geht es auf einer anderen Bahn mit den gleichen Autos, original CU und 5A Netzgerät.
      ... falsch: Schon einmal ein ganz anderes Setup der Bahn - hier bist Du leider bei Äpfel und Birnen.
      ... und die Rundenzeiten brechen mit jedem Fahrzeug mehr auf der Bahn ein.
      Letzteres heißt doch schon einmal: Nein, es geht nicht auf der "normalen Bahn" ;)
      Du belastest die CU und die Autos doch viel höher als auf der anderen Bahn!

      Nein, Du brauchst doch gerade 12+x A, um das Setup der Fahrzeuge überhaupt unabhängig von der Anzahl der Fahrzeuge auf der Bahn immer gleichschnell fahren zu können.

      EDIT: Wie fährt eigentlich Ingo aka @Slot-Car-König ? Digital oder analog?
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hunter ()

    • Werbung
    • Hunter schrieb:

      Danke @ Carrera 124 - genau solche hilfreichen Antworten habe ich damals auch bei dem Problem bekommen :thumbsup:
      ...
      ... genau diese Kommentare fand ich damals aber mal so richtig zum Kotzen. Sorry - musste jetzt mal raus ;)
      Gern geschehen :D
      "Tuning" und "Magnete" schließen sich halt nunmal aus, da beisst die Maus keinen Faden ab.
      Kein Wunder dass sich die CU dann abschießt, bei solchen unsinnigen Kombinationen bzw. Modifikationen.
      Einfacher wäre es, die Fahrzeuge mit einem zusätzlichen Leitkiel unter der Hinterachse auszurüsten.
      Hat fahrtechnisch den gleichen Effekt, belastet aber Motor, Getriebe und CU weitaus weniger.
    • Ich bin heute doch bei Dir, aber wie versucht man einen Raucher zu erklären das mit jedem weiterem Glimmstängel er dem Grab einem Schritt näher kommt?
      Der weiß das auch und trotzdem steckt der sich eine neue Zigarette an ...

      Darauf gehe ich jetzt erstmal eine rauchen :cowboy:
      BG
      Der Hunter

      Meine Neue: Hunter's ASRC - ... just a Carrera
      Wenn wir doch mal ehrlich sind, so ist "unsere" Carrerabahn in Wirklichkeit doch eher eine Kartbahn auf der wir mit 600PS GT's rumflitzen - und das noch im Schlitz! - F**king realistic! :thumbsup:
    • biolippe schrieb:

      Es werden beim Anfahren maximal 6,5A gezogen.
      Der originale 18D des 124ers braucht schon 3-3,1A Blockadestrom, der Tuningmotor dürfte
      locker darüber liegen. Dazu dann noch 3x 132er Tuningmotoren, die dürften vermutlich
      um die 2,5A Blockadestrom je Motor benötigen, da sind 10-12A schnell erreicht.
      Das sind jetzt nur die Werte der blockierten Motoren, dazu kommen dann noch die A der Autos,
      die gefahren werden....
      Ist das LNT stabilisiert?
      Keiner macht, was er soll, jeder macht was er will und alle machen mit