NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018


      NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018 auf der Carrera Bahn

      bitte hier eintragen

      01. Campa 72
      02. Mike
      03. Stefan A.
      04. Roman
      05.
      06.
      07.
      08.
      09.
      10.
      11.
      12.
      13.
      14.
      15.
      16.
      17.
      18.
      Gruß Werner

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Campa 72 ()

    • Werbung
    • Gaaaaannnnzzzzz schlechtes Datum für den Paten, da habe ich einen jährlichen Termin mit meiner obersten Motorsporbehörde,....

      8o Stimmen im Kopf sind völlig normal, nur wenn man von ihnen etwas Neues erfährt kann es kritisch werden 8o
    • Werbung
    • :moin:
      Ich schätze ja.

      NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018 auf der Carrera Bahn

      bitte hier eintragen

      01. Campa 72
      02. Mike
      03. Stefan A.
      04. Roman
      05. Holger Knebel
      06. Martin F.
      07. Holger Küttemann
      08.
      09.
      10.
      11.
      12.
      13.
      14.
      15.
      16.
      17.
      18.
      Gruß Werner
    • NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018 auf der Carrera Bahn


      bitte hier eintragen


      01. Campa 72
      02. Mike
      03. Stefan A.
      04. Roman
      05. Holger Knebel
      06. Martin F.
      07. Holger Küttemann
      08. wutZWERG
      09.
      10.
      11.
      12.
      13.
      14.
      15.
      16.
      17.
      18.
    • NSR GT3 CUP 2018 - SRC Niederrhein"- 18.05.2018 auf der Carrera Bahn



      bitte hier eintragen



      01. Campa 72
      02. Mike
      03. Stefan A.
      04. Roman
      05. Holger Knebel
      06. Martin F.
      07. Holger Küttemann
      08. wutZWERG
      09. Jörg J.
      10.
      11.
      12.
      13.
      14.
      15.
      16.
      17.
      18.
      [IMG:http://botteri-lane.com/HiP-banner.png]

      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Werbung
    • Werbung
    • Neu

      Hallo,
      gestern fand in Moers der 3. Lauf unserer GT3 Serie statt. Durch Krankheit, Beruf und Pfingsstferien war das Fahrerfeld ein wenig dezimiert und es gingen zwei Startgruppen ins Rennen.

      Gruppe 1
      Hier lieferten sich Holger Kn. (R8), Holger K. (R8), Angie K. (C6), Stefan (R8), Jörg J. (R8) und Frank (Z4) spannende Duelle. Auf der C-Schiene in Moers scheint der Audi ein beliebtes Modell zu sein, so dass direkt vier davon in der ersten Gruppe am Start waren. Als um 20:00 Uhr die Lichter der Startampel ausgingen, machte Jörg von der ersten Runde an klar, wo er an diesem Abend hin wollte, nämlich ganz weit nach vorne. Eine tiefe 10er Zeit nach der anderen brannte er in die Schiene und ließ dem Rest der Gruppe nicht den Hauch einer Chance. Um den zweiten Platz in der Startgruppe lieferten sich Stefan und Holger Kü. ein nervenaufreibendes Duell. Stets lagen sie dicht beieinander und fuhren auch im letzten Turn in ein und derselben Runde ganz dicht beieinander, so dass der kleinste Fahrfehler hier zwischen Pltz 2 oder Platz 3 entscheiden würde. Am Ende hatte Holger die besseren Nerven und konnte sind PLatz 2 der Gruppe mit 25 Teilmetern vor Stefan sichern. Mit etwas Abstand liefen dahinter Frank, Angie und Holger K. ins Ziel ein.

      Gruppe 2
      In Gruppe 2 gingen die üblichen "Verdächtigen" an den Start Werner (R8), Mike (Z4), Martin (C7), Markus B. (R8), Ralph (997), Roman (ASV). Vor dem Start philosophierten Werner und Roman noch, ob man besser mit kleinen oder großen Rädern an den Start gehen sollte. Roman, der tags zuvor intensiv getestet hatte, entschied sich für kleine Walzen und auch Werner hatte nicht mehr allzu viel Gummi auf seinem Audi. So viel gegen ca. 21:07 Uhr der Startschuss für die zweite Gruppe. Werner und Roman machten von Beginn an mächtig Dampf und konnten sich Stück für Stück vom Rest des Feldes absetzen. Dahinter wurde zwischen Ralph, Mike und Marting um Platz 3 der Gruppe gefightet. Markus Bastians, der sonst ein Garant für 0 Abflüge ist, ging mit etwas Trainignsrückstand ins Rennen und fuhr prompt nicht ganz so solide, wie man es von ihm gewohnt ist, daher konnte er das Tempo der 3er Verfolgergruppe nicht ganz mitgehen.

      Turbulent wurde es gegen Ende des zweiten Turns. Völlig unerwartet rollte Werners Audi auf Spur 1 aus und weigerte sich, auch nur einen mm weiter zu fahren. Wer Werner kennt, der weiß, dass er nicht nur ein schnelles Einsatzauto, sondern einen ganzen Koffer voller Boden-Boden Raketen besitzt. Somit wurde kurzerhand ein Ersatz-Audi auf die Strecke gestellt und Werner fuhr danach eine Topzeit nach der anderen und kam Roman immer näher, dem man wiederum insbesondere auf Spur 6 ansah, dass er mit seinen kleinen Reifen ziemlich haushalten musste. Werner konnte zu dieser Zeit bequem jede Runde eine halbe Sekunde gut machen. So kam es wie es kommen musste. Nach Durchgang vier waren die 4 Runden Vorsprung, die Roman mal hatte, durch Werner pulverisiert worden und beide befanden sich dicht beieinander wieder in einer Rennrunde. Roman, der nun von der etwas langsameren Spur 6 noch auf 4 und 2 musste, hoffte dass sich das Haushalten mit den Reifen auszahlen würde und er den herannahenden Werner vielleicht doch noch auf Abstand halten konnte und so kam es dann auch. Werner brannte mit seinem Ersatz-Audi auf Spur 6 mit Zeiten von bis zu 10,2 zwar Fabelzeiten in die Schiene, aber Roman konnte auf Spur 4 mit den zuvor geschonten Reifen auf seinem ASV das Tempo mitgehen und Werner sogar wieder Meter um Meter abknöpfen. Im letzten Durchgang fuhren die beiden annähernd gleichauf, so dass Roman sich mit einer Runde Vorsprung vor Werner ins Ziel retten konnte.

      Aber was war zwischenzeitlich aus dem Verfolgerduell in der Gruppe geworden? Ralf konnte Martin und Mike mit seinem Porsche abschüttelen und sich so den 3. Platz in der Gruppe sichern. Das ist an dieser Stelle bemerkenswert, weil man dem Porsche nachsagt, dass er in Moers nicht das ideale Auto ist und dennoch konnte Ralph mit Martin und Mike zwei Heimascaris hinter sich lassen, deren Autos, zumindest auf dem Papier, in Moers besser gehen.

      Am Streckenrand beobachtete Jörg zufrieden den Rennausgang der 2. Gruppe. Aus Gruppe 1 gestartet, schaffte er es mit 270,33 Runden bis auf Platz 3 hinter den beiden Heimascaris Roman und Werner. Ein Top-Ergebnis kann man da nur sagen! Wenn man sich an den letzten Classic Lauf in Moers erinnert, beschleicht einen das Gefühl, dass Jörg sich ganz oben festgebissen hat.

      Das genaue Rennergebnis findet Ihr unter:
      src.slot-datenbank.de/Serien-Details.html?objektID=1930

      Viele Grüße und bis bald
      Roman

      Die nächten Termine sind:
      02.06.: FIAT 500 4h Team Rennen PLZ 47: Zwergenaufstand in Moers am 02.06.2018 oder NSR FIAT 500 4h Rennen
      08.06.: Slot .it Serie
    • Neu

      An alle
      war mal wieder ein super Rennabend mit euch und einem für mich super Ergebnis.
      Gruß Jörg
      [IMG:http://botteri-lane.com/HiP-banner.png]

      Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe (Walter Röhrl)
    • Neu

      Vielen Dank für den unterhaltsamen Bericht.
      Freue mich schon auf die Holzbahn!

      Viele Grüße,
      Ralph