Fly Ferrari Daytona: Motorleistung fällt ab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fly Ferrari Daytona: Motorleistung fällt ab

      Habe einen schönen Ferrari 365 GTB4 von Fly, den ich auf Carrera Digital umgebaut habe. Das Auto läuft mit geschliffenen Originalreifen und einem FS LK auch ganz ordentlich, aber nach ca. 15 Minuten verliert der Daytona deutlich an Geschwindigkeit und wirkt total kraftlos.
      Ich bin leider Anfänger und weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll zu suchen.

      LG
      Ben
    • Werbung
    • Hallo Ben,

      die Störung kann jede Menge Ursachen haben. Angefangen beim Kurzschluss bis zum verölten / verdreckten Motor. Also zunächst einmal die Stromverbindung überprüfen und den Motor ausblasen. :daumen3:
      Georg

      zZero - Slot Slotcar - Club , 47229 Duisburg - Friemersheim mit der 35 Meter langen Slotfire - Holzbahn [IMG:http://www.zzero-slot.de/images/slotfire_flammen_515x125.png]


      zzero-slot.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GeorgOB ()

    • Check mal die Achslager und das der Motorwelle. Vllt hat sich dort Staub angesammelt.

      Spüle den Motor mit Bremsenreiniger durch. Ablüften lassen und dann Ölservice

      Sind die Felgen auf der Hi Achse fest oder drehen die durch? Ortmann und Plastikfelgen sind so ein Ding... Der erhöhte Grip zerrt an den Naben.
      Falls ja: Felge abziehen, Achsenden reinigen, 1Tr Sek Kleber drauf, Felgen drauf und halten bis Kleber anzieht, sonst ploppen sie wieder runter

      Viel Erfolg
    • Der Ferrari hat einen Frontmotor.Wie wurde denn da der Decoder eingebaut ?
      Ein Foto wäre nicht schlecht.
    • Der Wagen ist neu, der Leistungsverlust trat schon bei der ersten Fahrt auf. Deshalb schließe ich Dreck/Schmutz erst einmal aus.
      Die Felgen sitzen bombenfest auf der Achse, auch die Reifen drehen nicht auf den Felgen. Ich habe im Moment noch die Originalreifen drauf, keine Ortmann.
      Fotos vom eingebauten Decoder sind unten im Post. Es ist verdammt eng, aber es passt!

      Die Idee mit der Überhitzung hatte ich auch schon. Ich habe nämlich etwas wichtiges vergessen zu schreiben. Es ist ein zweiter Magnet hinter der Hinterachse eingebaut! Der Wagen ist für meinen Sohn und damit er nicht frustriert ist hängt ein zweiter Magnet dran.
      Das ist die Ursache, oder?
      Gibt es eine Möglichkeit mit zwei Magneten zu fahren ohne dass der Motor überhitzt?

      LG
      Ben
      [IMG:https://abload.de/img/p1040470onoeu.jpg]
      [IMG:https://abload.de/img/p1040471krqhk.jpg][IMG:https://abload.de/img/p10404774vo0q.jpg]
    • Werbung
    • Bollerwagen schrieb:


      Es ist ein zweiter Magnet hinter der Hinterachse eingebaut! Der Wagen ist für meinen Sohn und damit er nicht frustriert ist hängt ein zweiter Magnet dran.
      Das ist die Ursache, oder?
      Gibt es eine Möglichkeit mit zwei Magneten zu fahren ohne dass der Motor überhitzt?

      LG
      Ben
      JA, der zweite Magnet dürfte dazu führen, dass der Motor sehr schnell überlastet wird und überhitzt.
      Und ich wundere mich, denn eigentlich nagelt bei Fly schon der eine Magnet die Fuhre ziemlich heftig auf die Schiene.

      Sinnvollerweise solltest du den zweiten Magnet entfernen und deinem Sohn nahebringen, dass Autorennbahn fahren auch etwas mit "Gefühl entwickeln" zu tun hat.
      Alternativ könnte man über den Decoder auch die Maximalgeschwindigkeit verringern.
      Oder im Extremfell einen zweiten Leitkiel bzw. Leitpin unter die Hinterachse, aber ob er es damit auf Dauer lernen wird?
    • Carrera124 schrieb:

      denn eigentlich nagelt bei Fly schon der eine Magnet die Fuhre ziemlich heftig auf die Schiene.

      Das ist beim Ferrari anders, der fliegt bei ihm ziemlich schnell von der Bahn (verglichen mit Autos von Carrera).
      Vielleicht probiere ich mal Ortmann Reifen aus oder ich nehme den Mittelmagnet raus.

      Mein Sohn ist ja noch ziemlich klein, da muss ich noch Geduld mit ihm haben. Will ja auch nicht, dass ihm der Spaß vergeht. Digital die Maximalgeschwindigkeit zu verringern würde vermutlich dazu führen, dass er nur noch hinterher fährt.

      Welche Möglichkeiten gibt es den Motor zu mehr Dauerleistung oder Kühlung zu überreden?
    • Hm, vielleicht nicht die Antwort die du hören willst: ich selbst mag Flys extrem gerne. Dennoch gibt es gerade für deinen Sohn vielleicht bessere Autos zum lernen. Gerade von Ninco oder Scalextric gibt es Autos mit starken Magneten und gleichzeitig gut fahrbaren Motoren. Von biden Marken gibt es zudem Autos, die extra robust sind ("Super resistant" bei Scalextric, "Ninco 1" bei Ninco). So ein Daytona ist fast zu schade, um ihn von einem Knirps zerlegen zulassen.
    • Da hast Du absolut recht, der Daytona ist ja erstens kein Billigauto und zweitens auch ziemlich filigran. Kinderautos habe ich mir auch anders vorgestellt. Dummerweise hat der Kleine aber schon einen exklusiven Geschmack entwickelt. Das finde ich einerseits natürlich schön, andererseits macht das die Sache aber auch teuer und aufwendig.

      Gibt es eigentlich Motoren, die belastbarer sind und die in den Daytona passen?
    • Wenn du einen belastbareren Motor nimmst, dann erhöhst du damit nur die Einschlagsenergie.....

      Als meinen Mädels klein waren, da habe ich ihnen gesagt, dass diejenige Fahrerin am besten fährt, die länger nicht aus der Spur rutscht / fällt.
      Das hat gewirkt und sie haben sich richtig angestrengt eben nicht rauszufallen.

      Außerdem haben die bei mir nicht jedes Auto fahren dürfen. Habe ihnen erklärt welche Wagen für sie gut zu fahren sind und welche nicht. Am Anfang gab es dann halt stabilere Wagen. Dafür haben sie sich dann gefreut wenn sie langsam an die schwierigeren Wagen ran durften.

      Um diesen Grundkurs Wagen-Kunde wirst Du nicht herumkommen. Sorry, dass ich jetzt den Spielverderber spiele. Ist aber ehrlich.
    • Werbung
    • d181cl schrieb:



      Als meinen Mädels klein waren, da habe ich ihnen gesagt, dass diejenige Fahrerin am besten fährt, die länger nicht aus der Spur rutscht / fällt.
      Das hat gewirkt und sie haben sich richtig angestrengt eben nicht rauszufallen.
      DAS gilt meiner Meinung nach nicht nur für Kids, sondern ebenso für Erwachsene...;-)..das ist meine Erfahrung.
      Erwachsen sein, heißt noch lange nicht ein Gefühl für den Regler und das Auto zu haben.

      Ich habe jetzt für mich einen anderen Weg eingeschlagen, Neulingen das Hobby näherzubringen.
      Ich fange gar nicht mehr mit Magnet-Bombern an. Die "kleben" auf der Bahn...fahren übermässig schnell durch Kurven....Da kann man kein Gefühl für das Handling entwickeln.
      Ich gebe dem Anfänger grundsätzlich ein magnetbefreites Auto....dann geht das eben langsam voran...Aber es geht voran. Zielvorgabe ist dann nach a bissl Fahren...10 Runden
      ohne rauszufliegen.... Ja.. das funktioniert... Spätestens wenn das 2. mal die 10-Rundenhürde überwunden ist..kommt die Frage nach der Zeit. Dann merkt der Neuling schnell, wie man so
      ein Auto am schnellesten um den Kurs kriegt.....;-)

      Noch ein Hinweis zum Fly Ferrari 365 GTB...
      Also ich habe auch diesen Wagen... und...(sorry)...es ist ein Frevel dieses Auto nochmal zusätzlich zu magnetisieren...;-(
      Ich fahre ohne Magnet...und mit Ortmann...ohne weiter Tuning- oder ähnliche -massnahmen..Und der 365 lässt sich einfach traumhaft fahren...
      mit Drift...ohne Drift....wie es beliebt... und ich bilde mir ein, daß das Fahrverhalten sehr realistisch aussieht. Mit zwei Magnete gibts nur zwei Varianten: Schnell..oder Rausfliegen.
      Ohne spürbaren Grenzbereich ist das ganze langweilig..und das merken auch Anfänger...sehr schnell.


      Gruß aus Tölz...
      und allen Fußballfans viel Spass gleich beim CL-Finale
    • Servus!

      Naja, da wurd ja schon eine Menge Richtiges gesagt, aber, wie alt ist denn der Sprössling, denn für ganz jungen Nachwuchs gibets ja die Go (6+) und die haben nur 1 Magneten und sind robust, und kein detailgetreues Fly-Modell (14+), Carrera 132 (8+)da robuster; generell kannst du aber davon ausgehen, dass die meisten Hersteller von fein detaillierten und filigranen, /schnellen Modellen bei der Altersangabe 14+ stehen haben, dass sollte man beim Kauf schon berücksichtigen.

      Es gibt auch Talente, die könnens schon früher, jedoch, hört sich das bei Dir nicht so an.

      Unverständlich ists für mich aber, dass man hier dem Kind nachgibt und dann, damits ja mitspielt, noch einen Magneten verbaut, net böse sein, aber da tust dem Nachwuchs sicher nix Gutes.

      Zum Auterl, also, für mich ist hier auch der Schmutz ein Faktor, der bald Probleme aufkommen lässt, ebenso, die Schleifer, das kann gar nicht richtig funktionieren.
      Schau dir mal einige Testberichte hier im Forum an, hier wirst du schnell die wichtigsten Dinge erfahren.

      Viel Spaß noch mit diesem schönen Hobby.

      SG Lister
      Das Wissen verfolgt mich - doch ich bin schneller!
    • sinnfinder schrieb:


      Noch ein Hinweis zum Fly Ferrari 365 GTB...
      Also ich habe auch diesen Wagen... und...(sorry)...es ist ein Frevel dieses Auto nochmal zusätzlich zu magnetisieren...;-(
      Ich fahre ohne Magnet...und mit Ortmann...ohne weiter Tuning- oder ähnliche -massnahmen..Und der 365 lässt sich einfach traumhaft fahren...
      mit Drift...ohne Drift....wie es beliebt... und ich bilde mir ein, daß das Fahrverhalten sehr realistisch aussieht. Mit zwei Magnete gibts nur zwei Varianten: Schnell..oder Rausfliegen.
      Ohne spürbaren Grenzbereich ist das ganze langweilig..und das merken auch Anfänger...sehr schnell.


      Gruß aus Tölz...
      und allen Fußballfans viel Spass gleich beim CL-Finale
      Gerade bei Fly gibts halt echt grosse Toleranzen und manchmal auch positive Ausreisser. Von den 20 Capris die ich mal hatte, fuhren 2 traumhaft. Wahrscheinlich so, wie sich Herr Barrios das ursprünglich vorgestellt hat. Weitere 3 fuhren ganz okay, und die restlichen 15 fuhren grottig.
    • OK, die Meinungen sind hier ja eindeutig. Ich glaube ich kann mich da auch gut anschließen, dass man vermutlich mehr Spaß hat beim magnetlosen Fahren. Wir hatten das auch schon mal probiert und fanden das ganz cool. Man muss halt mehr aufpassen. Aber das muss er lernen, das stimmt.
      Dann will ich zuhause mal den Spielverderber machen, vielleicht wird er dann erstmal eingeschnappt sein, aber das wird sich legen.

      Übrigens geht er sehr verantwortungsvoll mit den teuren Autos um. Er weiß schon, dass er da etwas ganz Wertvolles fährt. Und das genießt er auch.

      LG
      Ben