Frage: Tuningmotor auf normaler Carrera 132 Digital. Sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frage: Tuningmotor auf normaler Carrera 132 Digital. Sinnvoll?

      Hallo zusammen,

      ich gebe es ja zu...... Was Tuningmotoren betrifft bin ich noch absoluter Anfänger. Daher Meine Frage:

      Ist es möglich, oder macht es Sinn einen Tuningmotor auf einer klassischen Carrera D132 einzubauen oder zu verwenden?

      Aktuell Liebäugle ich mit diesem Motor: Motor Slotdevil 2024 24000u/12V/0,4A 160g/cm Drehmoment

      Bitte um Hilfe oder Meinung. Spannung und Wiederstände sind noch nicht so mein Fachgebiet :whistling: .

      Danke
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • Werbung
    • Hallo, deine Frage kann so nicht beantwortet werden weil und jetzt kommt es.
      Wie sieht deine Strecke aus ? Welche reifen fährst du ? Welche Spannung, mit oder ohne Magnet, was erwartest du dir selber von dem Auto, willst du nur an einem Fahrzeug experimentieren oder willst du eine Klasse Stellen. Genügend Fragen. Jetzt überlegen dann konkret fragen !
    • Hallo Sunny,

      dann werde ich mal etwas konkreter. Aktuell fahre ich mit folgenden Setup:

      - D132 (Spannung also 14,8V - Standard Netzteil)
      - Motor original Carrera
      - Tuningachsen mit Alufelgen und Ortmännern (Buchsen aus Messing)
      - Tuningleitkiel
      - komplett ohne Magnet (werde den Mittelmagneten wohl wieder einsetzten)
      - Wirelessregler

      Meine Strecke ist noch sehr simpel. es handelt sich um 27 Meter, längste grade 5,8 Meter, 9x Rechtskurve und 4 Linkskurven. Bild kommt gleich.

      Das Setup ist für kein Reglement oder ähnliches. Mein Neffe und ich wollten mal schauen, ob ein Tuningmotor mehr "Druck" im unteren Bereich hat und somit mehr Spaß machen könnte.

      Ich hoffe es war ausführlich und hilft zur Beantwortung der Frage.
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • anbei noch das Bild:
      Dateien
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • Ist das Auto getrimmt ? Hast du ausgebleit ? Welche wireless C oder FS da kannst du eine Reglerkurve auswählen.
      Zu mir ich fahr alle C ehal ob 132 oder 124 Magnetlos getrimmt, mit st oder FS Reifen. Finde die Grundübersetzung nicht schlecht original Motor LNT und FS Wireless Regler, macht richtig Spass ! Gripp ist das a und o da hilft der beste Motor nicht. Meine Erfahrung mit Tuning Motoren du veränderst auch das Bremsverhalten mit ist eine sehr lange Sache das Auto darauhin abzustimmen, jetzt kommts baust du einen neuen Kurs verändert sich wieder alles ! Da gibt es unzählige Parameter die hir zu Buche schlagen. Letzlich kommt es dann noch auf deinen Fahrstiel an. Wir hatten schon Fahrer mit Motoren die 5000 rpm mehr machten und langsamer waren. Nur mal soviel !
    • erster Blick auf dein Layout, viele enge Kurven sehr symetrisch, denk mal über ein neues Layout nach.
      Ich geb dir mal einen Tipp was ich so baue, versuch auf deine Masse etwas ähnliches wirst sehen das ist eine ganz andere Welt.
      Dateien
    • Werbung
    • Hallo Schmiddy,

      ich habe mit 132er angefangen , fahre jetzt größtenteils 124er. Für mich hat ein LNT deutlichen Zugewinn an Spaß und Geschwindigkeit gebracht. Weil eben einstellbar auf meine Bedürfnisse.

      Vielleicht hilfts Dir bei Deiner Entscheidungshilfe.

      Beste Grüße,

      Thomas
    • Auf deiner Strecke wird ein Tuningmotor nur auf der Geraden einen minimalen Vorteil bringen - den du aber durch die heftigen Drifts und Abflüge in den viel zu zahlreichen K1 sofort wieder einbüßen wirst. Deine Rundenzeiten werden sich ziemlich sicher verschlechtern - ich sprech da aus Erfahrung: hab auch mal nen Tuningmotor mit 24.000 rpm ausprobiert, was sich auf meiner Strecke als nahezu unfahrbar herausgestellt hat und unterm Strich erheblich langsamer war, als mit dem kleinen, aber für mein Layout viel harmonischeren Original-Motor (und ich hab kaum K1 verbaut).

      Lass die Magnete draußen, vergiss Tuningmotoren und investiere lieber in andere Kurvenradien, um deiner Strecke mehr Anspruch und Pepp zu verleihen (siehe z.B. @Sunnys Vorschlag). Und wenn du wirklich mal "mehr Druck" ausprobieren willst, mach es wie @T4-Fan und hol dir ein LNT - damit kannst du dosiert an der V-Schraube drehen und so ein wenig mehr Power aus den Originalmotoren kitzeln.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vau Acht ()

    • Was mich interessiert ist, man möchte ja seine Fahrzeuge schon ungefähr gleichauf haben. Und Leider ist es so das die Carrera Motoren doch oft sehr stark schwanken. Gibt es einen Hersteller wo man sich sicher sein kann, dass die Motoren schon gleich sind?
    • Hallo zusammen,

      und genau deswegen liebe ich dieses Forum. Offener und ehrlicher Meinungsaustausch :)
      Das Layout von mir ist auch nur der erste Entwurf. Und ja, ihr habt recht. Ich werde zuerst in das Streckennetz investieren!

      Überlegt hatte ich das ja auch schon :D

      In diesem Sinne, danke für euren Rat und eure Meinung! Das hilft ungemein!
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • Hallo Schmiddy,
      so wie ich das sehe passt der 2024 problemlos, allerdings musst Du die Motorwelle auf der einen Seite vermutlich kürzen, was mit Trennscheibe und Minibohrmaschine keine große Tat ist. Bei dem Preis des Motors würde ich das einfach mal probieren. Nach meiner Erfahrung bekommt man auch Fahrzeuge mit original Carrera Motoren ganz gut angeglichen, sofern es sich um ähnliche Fahrzeuge handelt und man ihnen etwas Aufmerksamkeit schenkt. Ich habe 5 Porsche 917k zu einer Serie zusammengestellt und die Autos liegen bei einer Streckenlänge von knapp 20m im Bereich einer zehntel Sekunde pro Runde auseinander - mir reicht das...
      Gruß
      Christoph
    • Werbung
    • jenschristoph1719 schrieb:



      so wie ich das sehe passt der 2024 problemlos, allerdings musst Du die Motorwelle auf der einen Seite vermutlich kürzen, was mit Trennscheibe und Minibohrmaschine keine große Tat ist. Bei dem Preis des Motors würde ich das einfach mal probieren. N
      So ist es.
      Mein Rat: ohne Magnet kein Tuningmotor, wenn dann slotDevil 2024 oder NSR 20
      Mit Magnet slotDevil 2024 oder 2035.

      Gruß
      Ingo :cowboy:
    • Nein, m. E. nicht sinnvoll.
      Versuch einmal dies auf 1:1 Rennen zu übertragen. Da wird die Übersetzung an die jeweilige Strecke angepasst und nicht der Motor.
      Allerdings.....solange Deine Strecke kein dauerhaft, festes Layout hat, macht dies nur bedingt Sinn.

      /Ralph
    • Ich fahre meine 132er ohne Magnet mit CU Speedlimit, weil ich sonst eher langsamer werde.
      Ich habe aber auch eine deutlich kürzere Gerade. Vielleicht liegt es ja auch daran, dass ich zu grobmotrisch bin.
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß
    • Hey zusammen,

      es ist ja bekannt, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist.

      @JuergenL: Experte im fahren bin ich auch noch nicht :)

      Danke an alle die sich meiner Frage angenommen haben. Ich habe mich jetzt wie folgt entschlossen weiter vorzugehen:

      Invest:
      - Zuerst kommen andere Kurven um die Strecke anders planen zu können

      Setup:
      - CU 132 Digital bleibt
      - Regler bleiben Wireless (neue Generation)
      - Motor original Carrera
      - Tuningachsen mit Alufelgen und Ortmännern (Buchsen aus Messing)
      - Tuningleitkiel
      - komplett ohne Magnet (werde den Mittelmagneten wohl wieder einsetzten) -> Da bin ich mir noch nicht 100% sicher

      Bis dahin...... :coffee:
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • LNT würde ich in die Betrachtung mit aufnehmen. Bringt wesentlich mehr, als man denkt, wenn man die Spannung verändern kann.
    • Werbung
    • Schmiddy schrieb:

      - komplett ohne Magnet (werde den Mittelmagneten wohl wieder einsetzten) -> Da bin ich mir noch nicht 100% sicher
      Was erwartest du dir denn von diesem Rückbau?

      [ich frage das vollkommen wertfrei und möchte sicher nicht die x-te Diskussion zum Thema mit oder ohne Magnet lostreten - das soll jeder machen, wie es ihm gefällt]
    • Das mit dem Labornetzteil kann ich ebenfalls unterschreiben.
      Wenn man ohne Magnet fährt, sind die Carrera viel besser zu händeln wenn man unter 14,8V fährt. Ich habe auch einen Kurs mit viel K1, dort fährt man sehr gut mit 12V.
      Allerdings ist das auf so einer langen gerade vielleicht dann zu wenig. Das gute am LNT ist das du es dann stufenlos einstellen kannst.
      Hätte auch nicht gedacht das es bei mir so viel ausmacht. Aber da ich auch brm, slot.it sowie Eigenbau mit 3d fahre brauche ich auch mal noch weniger. Wenn meine Tochter mit fährt, fahren wir auf 10V. Wenn ich alleine mal fahre dann 11V, statt die benötigten 12V.
      Gruß Kay
    • Hallo,

      am LNT habe ich auch schon nachgedacht. Was hält denn die CU 132 Digital an Spannung aus? und was kostet sowas in etwa?

      Bezüglich Mittelmagnet: Ich hab das Gefühl das mein Auto nur noch am rutschen ist, sobald ich die Geschwindigkeit etwas anziehe. Driften ist "fast" ein Dauerzustand. kann natürlich auch daher kommen, dass ich aktuell nur die K1 Kurven habe.

      Wie gesagt, ich überlege noch. Muss das Setup auch nochmal bei anderen Kurven K2 / K3 testen.

      @Vau Acht: Könntest du mir dein Setup mal in Kurzform mitteilen?
      Gruß Schmiddy :thumbsup:

      Jeder Millimeter entscheidet!

      Ps.: Ich liebe meinen Job -> baerchenwurst.de/
    • Wozu das LNT, wenn er digital fährt? In der CU von vollem Schmackes auf drei LEDs an stellen sollte doch den gleichen Effekt haben.
      Ich würde mir ein LNT holen, um für die 124er mehr Spannung zu haben, aber der eine, denn ich derzeit am Start habe, geht auch
      mit 14,8V ziemlich gut. Auf meiner Start/Ziel reicht das allemal.
      Ich fahre ab und zu 124er auf C-Schiene mit LNT und da stellt sich jeder die Spannung ein wie er will. Ab 16,5 wird es grenzwertig.
      132 - 124 - mit oder ohne Magnet - Hauptsache Spaß