Reifen auf welchen Durchmesser schleifen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      Wenn man die 100 Möglichkeiten warum ein Auto langsam ist gewichtet,
      Würde ich mal grob behaupten, daß man mit :
      - Schleifern ( richtig eingestellt )
      - Motor ( glücklicherweise geringe Serienstreuung)
      - Hinterachse ( komplett inkl. Alufelgen und geschliffene Reifen )
      den deutlich größeren Teil abgearbeitet hat und die Autos gut auf ein gleiches Niveau bekommt.

      Durchmesser der Vorderreifen würde ich mit unter 5% gewichten.

      Gruß markus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von markus917 ()

    • Werbung
    • Habe gerade mal nachgeschaut,
      Die Werte von slot-extreme mit 3/10 sec kann ich bestätigen für C124 mit den genannten Massnahmen
      ( 8 Autos gleich aufgebaut )
      Bei 14 Scaleautos 124er liegt die Streuung auch bei 3/10 sec
      Jeweils auf der 35 m plaste Bahn.
      Habe keinen motor getauscht, denke es hängt daran.
    • Ich glaube, woodgnome sucht nach legalen Tuningmöglichkeiten, weil in seinem Verein nur mit Serien-Carreras gefahren werden darf und die Autos sich ootb erheblich stärker unterscheiden, als nach einem Umbau von Achsen und Leitkielhalterungen.

      Ich fahr jedes neue Auto erst mal ein paar hundert Runden im "Beinahe-ootb-Zustand" (ohne Magnete, mit FS-Leitkiel) und bin immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich sich die an sich doch fast gleichen Autos fahren lassen und wie weit die Zeiten auseinander klaffen. Im zweiten Schritt ziehe ich hinten PUs auf. Allein das genügt meist schon, um die Autos deutlich näher zusammenzubringen. Wenn ich dann auch noch ein HA-Kit einbaue und die VA ebenfalls gegen eine kugelgelagerte mit Alufelgen ersetze, habe ich auch nur noch um die 2/10tel Unterschied auf etwas über 21 Metern Bahnlänge mit nur einer kurzen Geraden und vielen Kurven.

      Allerdings hab ich auch immer wieder "Mysterien" auf der Bahn, die in die eine oder andere Richtung ausreißen (mein schnellster 124er Carrera ist ein Manthey-Porsche, dem ich lediglich PUs verpasst habe, sonst nichts - und damit nimmt er jedem komplett umgebauten anderen 124er mindestens 2/10tel pro Runde... und ich hab keine Ahnung, woran das liegt... und ich möchte es auch gar nicht herausfinden, weil ich ihn dazu zerlegen müsste und Angst hab, dass er hinterher nicht mehr so läuft, wie er es aktuell tut).

      Nur hilft das alles natürlich dem TE kein Stück weiter, weil er im Verein nur mit Serien-Autos fahren darf. ^^
    • Da hilft nur eine Flotte anzuschaffen und den jeweils besten Wagen einzusetzen.
      Welcher das ist, wird sich über die Zeit auch ändern.

      @woodgnome: Was macht ihr, wenn die C Gummis abgefahren und kein Ersatz aufzutreiben ist, weil C die Reifenversorgung nicht auf die Reihe bringt?
    • Hallo Leute,
      wenn es um fein tuning geht habe ich hier eine coole Video-Reihe des Austin Slot car Club bei youtube gefunden.
      Es geht hier zwar um slot.it Autole aber es ist ja bei Carrera Autos nicht viel anders.

      Er könnte mal versuchen die Karosserie ein wenig locker lassen und dann sehen wie es sich verhält.
      Der Wackel ist ja eigentlich nicht vorgesehen bei Carrera, aber vielleicht bringt es was...
      Dann natürlich die Schrauben mit Loctide sichern

      Dann wie in den 6 oder 7 Videos den Motor vorbereiten etc.
      usw.



      Viel Spaß,
      Gruß Kay
    • Danke, wir beenden das hier.
      Frage war nicht nach Tuning und Kugellager und anderen Achsen und so weiter.
      Es gibt kein Tuning - ganz einfach.
      Frage war nur nach dem Unterschied der Reifendurchmesser in Bezug auf Geschwindigkeit.
      Diese wurde mit Serienstreuung bei Spielzeugautos - und das sind unsere Autos nunmal - beantwortet.
    • Werbung