Frankenslot PUs, HA Kit - Fragen zu Frankenslot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frankenslot PUs, HA Kit - Fragen zu Frankenslot

      Hallo Gemeinde,

      Ich hatte bisher bei meinen kleinen Autos Ortmann und hab mir dazu passende Felgen für die Original Achsen gegönnt.

      Nun informier ich mich über Frankenslot, werde aber so aus den Shop Informationen und Reifen + Felgen Suche im Forum nicht schlau bzw werden meine Fragen nicht beantwortet.

      Bisher habe ich gesehen das ich bei den Reifen bei Slotcarfactory schauen muss ob das Auto im Betreff oder in der Information steht zB Mercedes SLS. In diesem Fall passen die Reifen auf die Original C Felgen (Das Inlett gefällt mir sehr gut und würde diese bei allen Autos beibehalten)
      Wenn ich nun aber gerne Achse, Achsaufnahme, Lager und Ritzel Tauschen möchte ABER die original Felgen (wegen den Inletts) verwenden möchte, was muss ich dann nehmen, sofern das überhaupt geht?
    • Werbung
    • das geht leider nicht

      die orig. Achsen haben eine Rändelung und (ver-)formen praktisch den Kunststoff
      wenn du die Felgen abziehst ist es fast unmöglich die wieder zu befestigen, bzw. einen perfekten Rundlauf zu erhalten
      mangels ausreichender Klemmung auf der glatten gehärteten Achse scheitert das leider schon

      man kann jedoch neue Kunststoffelgen auf eine geh. Achse montieren - siehe Slotit PL Felgen und die Frankenslot Felgen
      diese Art von Felgen ist speziell auf diese Anwendung hin gebaut worden - sprich das Kernloch ist um wenige Zehntel mm kleiner

      aber gerne beantworten wir deine Fragen auch über den Shop
      info ät slotcar-factory.de
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • ich/wir gehen bei den Carrera's so vor:

      1:32 DTM/GT, hier passen die FS PU DTM Reifen perfekt auf die Alu Felge von Umpfi 18,9mm hinten und SlotIT Zero Grip 19x10 mm auf die Alu 17,9 vorne von Umpfi.

      Die Felgeneinsätze kommen von den Original Felgen, einfach auf die Schleife und runterschleifen.

      Bei den 1:24 kannst du doch komplett bei Mike bedienen, was Alu Felgen und Reifen betrifft, die Einsätze kommen auch hier wieder von den Orginial Felgen.

      Zugegeben ist viel Aufwand, man braucht eine vernünftige Schleife, aber das Ergebnis überzeugt, schaut klasse aus und hat das gewünschte Fahrverhalten.

      Grüß Markus
      Viele Grüße
      Markus


      Der Graben-Ring aus LA..............Landshut - FreeSlotter
      ----------------------------------------------------------------------------
      Der Graben-Ring aus LA..............Landshut - YouTube
    • die frankenslot pu's nimmt man doch, um möglichst viel grip zu haben. vorne möchte man jedoch möglichst wenig (bis keinen) grip haben. also z.b. versiegeln, so wie @Mehi es schrieb
    • Werbung
    • Drei Möglichkeiten:

      1.) Wenn die Original-C-VA gerade ist, die Gummis rund sind und nichts eiert (muahahaha :kugeln: ) kannst du die Reifen direkt mit Sekundenkleber oder Nagellack versiegeln (ich nehm lieber Sekundenkleber, obwohl wir mehr als genug Nagellack im Haus hätten...):

      - die Vorderachse ausbauen
      - einen etwa Din A4-großen Karton nehmen (ein paar Blatt Papier übereinander tun's auch, Hauptsache es sifft nicht durch)
      - wenn du mit Sekundenkleber arbeitest: Einweg-Handschuhe anziehen!!!
      - im Abstand der Räder einen guten Klecks Kleber/Lack auf den Karton und ein paar Tropfen auf die Gummis selbst (pass auf, dass das Zeug nur auf die Lauffläche kommt und nicht auf den Rand oder gar auf die Felge)
      - jetzt die Achse durch den Kleber ein paar Mal über den Karton rollen, bis die komplette Lauffläche vom Kleber bedeckt ist
      - in Ruhe trocknen und aushärten lassen (am Besten über Nacht) ==> wenn nichts anderes da ist, klebst du die Achse einfach mit einem Stück Tesa auf eine Sprudelflasche o.ä.
      - wenn der Kleber ausgehärtet ist, die Achse in eine RSM spannen und mit feinem Schleifmittel (ich nehm gerne 2000er Abralon) nass glatt schleifen bzw. polieren (bloß nicht wieder den Kleber runter schleifen)

      Jetzt haben die Räder quasi keinen Grip mehr und sind ideal vorbereitet. Und keine Angst, auch wenn die Achse nicht wirklich rund läuft lohnt sich der Aufwand - sooo schlecht sind die C-Achsen gar nicht, solange man sie nicht mit den Achsen anderer Hersteller vergleicht ^^ . Falls sie extrem eiert, kannst du die Achse vor dem Versiegeln in der RSM "rund" schleifen und so die Unwucht zumindest zum Teil ausgleichen.

      2.) Du bestellst dir eine in der Länge zu deinem Fahrzeug passende, gehärtete Achse (D132 = 2,38mm / D124= 3,00mm), ein paar Gleitlager (alternativ Kugellager: für D132 sind die mit Doppelflansch ideal, für D124 genügen die ohne Flansch), zwei passende Felgen (D132 = entweder die neuen 8,5 mm breiten FS-Kunststoff-Steckfelgen oder bei Umpfi im selben Maß Alus zum Schrauben / D124 = FS-Alus als 8 mm breite Stegfelge oder bei eine größeren Durchmesser die 6 mm breiten Töpfchenfelgen) und entsprechend harte Reifen (D132 = die neuen FS-PUs in Shore 60 oder von Slot.it die passenden ZeroGrip-Reifen / D124 = für die Stegfelge die FS-PUs in Shore 80 oder für die Töpfchenfelgen die harten Moosies ===> Achtung: die müssen im Gegensatz zu den PUs verklebt, abgestochen und geschliffen werden).

      Wenn du es optisch schön magst, bestellst du dir jeweils passende Felgen-Inlays mit, die du dir dann in der jeweiligen Wunschfarbe bemalen/lackieren kannst - oder du machst sie aus den Originalfelgen selbst und schleifst sie passend.

      3.) Nichts von alledem und die Vorderreifen lassen wie sie sind - und sie möglichst selten reinigen, damit sie bloß nicht zu viel Grip aufbauen (aber auch nicht nie, damit sie nicht irgendwann die Bahn verdrecken).

      Das ist die einfachste und günstigste Methode, aber natürlich auch die mit dem geringsten Mehrwert - zwischen unbehandelt und versiegelt ist es schon ein Riesenunterschied, der nur noch von einer geraden und rund laufenden Vorderachse übertroffen wird, die das Fahrverhalten nochmal grundlegend verbessert, wenn die Original-Vorderachse tatsächlich einen Schlag hat.
    • Moosgummi vorne produziert keinen nennenswerten Abrieb, weshalb die "Mischen impossible"-Regel da nicht gilt.

      Und falls du trotzdem Bedenken hast: siehe Punkt 1 meines vorherigen Posts - auch Moosies kann man versiegeln.
    • du musst zwischen harten Moosgummi und weichen Moosgummi unterscheiden

      im Set sind harte

      weiche Moosgummi sind z. B. die Scaleauto Räder sc-2421p
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike