Carrera Digital 124 Ford GT40 MKII Vorderachse starr verbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Carrera Digital 124 Ford GT40 MKII Vorderachse starr verbauen

      Hallo zusammen,

      bin gerade dabei ein Ford GT 40 umzubauen. Frankenslot Hinterachs–Kit ist schon drin. Bei der Vorderaches habe ich eine Frage. Die VA ist noch diese mit der Messing–Feder. Habe jetzt schon öfters gelesen, dass diese Feder eh raus soll/kann und man die VA starr vebauen soll. Sowei so gut. Wie verbaut man die jetzt am besten starr?
      Also eine Idee hätte ich schon. Zwei kleine Löchlein in den Halter und mit zwei Madenschrauben von oben die Kugellager nach unten fixieren.
      Wenn jemand eine bessere Methode hat/weiß, gerne her damit. Cool wär auch mal ein Foto wie die Lösung aussieht.

      Vielen Dank und einen schönen Abend wünschend,

      Mike
    • Werbung
    • hallo,
      also die Achse muss nach oben, damit das Chassis tiefer kommt
      unterhalb vom Lager haben wir früher immer ein Polyterol Stück so 5 x 2,5 mm und 1,5 mm stark unter das Lager geklebt oder ein kurzes STück von einem Kabelbinder abzwicken und einkleben

      oder noch eine Möglichkeit - ein 3 mm Lager mit Bund - Flansch nach innen und mit 2 K-Kleber
      dann sitzt die Achse mittig - hat man halt so 0,7 mm verschenkt


      Screenshot_9.png
      viele Grüße von der Slotcar-Factory

      slotmike
    • Guten Morgen,

      danke slotmike für die Rückmeldung und die zwei Lösungsansätze.
      Da ich ein Freund von einfach rückbaubaren Lösungen bin, kommt das Einkleben für mich nicht in Frage.
      Aber Kabelbinder war das Trigger-Wort.
      Hier meine Lösung, falls es jemandem hilft.
      Da - in meinem Fall - das Chassis nicht tiefer kommen muss, da sonst die Räder an der Karo schleifen, habe ich einfach einen passenden Kabelbinder zwischen Kupferfeder und Kunststoff geklemmt.
      Dazu muss man allerdings diese Mininase genau in der Mitte mit einem Skalpell kappen. Feder hält aber auch problemlos ohne diese Nase, falls man es irgendwann zurück bauen möchte.
      Dann Kabelbinder so ablängen, dass er genau passt und dann vorsichtig von einer Seite unter die Kupferfeder schieben.
      Ist etwas fummelig, aber wenn der Kabelbinder von der breite passt, dann rutscht der super rein.
      Es geht sicher auch, dass der Kabelbinder (oder ein Stück vergleichbares Plastik) einfach auf die Feder geschoben wird.
      Vorteil von dazwischenschieben ist für mich, dass der maximal fixiert ist, dadurch nicht abhauen kann und nicht geklebt werden muss.
      Federwirkung ist, bei richtiger dicke des Kabelbinders, komplett nicht mehr vorhanden.

      Ein schönes Wochenende wünschend,

      Mike