Bitte ruhe bewahren auf den billigen Plätzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen

    Hier kommt mal wieder ein Baubericht vom Fuhsering.

    Aber vor weg eine Randnotiz zu unserem Blog.......wir machen das ganze relativ oldscool und bauen unser Projekt möglichst aus Sachen die andere wegwerfen ( abcycling ) doch die Entscheidung für ein 3 D Drucker ist jetzt engültig gefallen. Man kann einfach Sachen umsetzen die auch mit einer guten Bastelwerkstattausrüstung nur schwer machbar sind .
    In meine Augen ist der derzeitige König in dem Thema ...Mirko vom Kling Klang Ring nicht zu toppen.

    Doch wir sind nicht in einer Battle mit anderen sondern verwirklichen uns einfach einen lang gehegten Traum nach unseren Vorstellungen.

    Und da war sie wieder die Überlegung was gibt es auf einer Rennstrecke .....natürlich ist da die Mercedes Tribühne ...... natürlich gibt es da die VIP Lounge ...... Natürlich gibt es die Tribühne an der Start/Ziel Geraden.

    Aber was gibt es auf jeden Fall fast überall..........die Naturtribühne ohne Dach mit einfachen Sitzbänken für die einfachen Leute die nicht in der Lage sind 800 Euro für eine Eintrittskarte am Rennwochenende hinzulegen.

    Und hier ist er der Baubericht für eine Naturtribühne wie sie z.b. am Nürburgring oder irgentwo auf diesem Planeten an einer Rennstrecke existent sind.

    Bei der Planung war ausschlaggebend das der interessanteste Teil einer Rennstrecke eine Kurve ist und im Zubehör keine Kurventribühnen angeboten werden.

    Los gehts ...die passende Kurve ausgesucht und das Fundament erstellt.





    Styropor platten aufeinandergeklebt radien reingeschnitten und Treppen geschnitzt das ganze dann geschliffen da es eine Betonoptik bekommen soll.



    so geschliffen und betoniert.

    Doch auch wenn es die billigen Plätze werden müßen die Zuschauer nicht auf dem nackten Beton sitzen.

    Also mal ein par Holzbretter gesägt die als Sitzfläche diehnen.


    Und ohne Rückenlehne müßen die armen auch nicht leben



    jetzt noch eine Zaun das die betrunkenen aus der zweiten Reihe nicht runterstürzen.

    und so siehts dann aus wenn es an Ort und Stelle ist.


    ein WC daneben den Weg angelegt.

    jetzt den Felsen noch gestalten und begrünen und FERTIG..



    viel Spaß für die die es auch probieren wollen.

    Grüße vom Fuhsering

    122 mal gelesen