Wartburg HTS- Melkus (Um)-baubericht 1

Hallo Slotfreunde,


nach längerer Zeit möchte ich nun auch mal wieder einen neuen Beitrag beisteuern.


Seit längerem habe ich hin und wieder in Bildern des DDR-Rennsports gestöbert und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die alten Autos der Firma Prefo sehr robust sind. Die einfache Form (auch zum Abgießen), der haltbare Kunststoffund das geringe Gewicht finde ich interessant.


Nachteilig sind der Motor, der nach den vielen Jahren kaum noch Leistung hat, die Reifen, die Achsen mit 2,5 mm Durchmesser sowie der Leit-/ Führungsstift und die Blechschleifer.


Ich habe zwei günstige Exemplare ergattert und ein Fahrzeug „wiederbelebt“. Um den Charme der Autos weitgehend zu erhalten, habe möglichst viel wiederverwendet. Mit einem neuen Komplettfahrwerk hätte ich mir einiges an Arbeit erspart. Es wären mir aber einige Erfahrungen und der Spaß an der Sache verloren gegangen.


(Bild 1 bis 4)


Dann begann die Arbeit. Bei näherer Betrachtung ist mir aufgefallen, dass es kleine Unterschiede zwischen der Fahrzeugen gibt, bei dem roten HTS sind die Felgen mit einem Kreuz ausgeführt und die Vorderachse ist aus Kunststoff.