Dreiwassering V. 3a

Die ZSEs werden teilweise hintereinander geschaltet, um dicke Kabelbäume zu vermeiden (ZE1, ZE2 und ZE3). Der ZE-Verteiler steht ungefähr dort, wo die 1/3 Gerade über die Boxengasse hinausragt.
Die PSL, DD und PT hängen an einem weiteren Baum, der ebenfalls im Verteiler aufgelegt und direkt an von der CU-Ausleitung abgezweigt wurde.
Dieser Baum sieht so aus: PSL1 - PSL2 - DD2 - (rechts zu DD3 - PT2) - (links zu DD1 - PT1).

Außerdem werden die beiden PSAU und die halbe Kreuzweiche der Boxengasse ebenfalls von dieser Ausleitung versorgt.

Die Boxengasse ist vorne und hinten auf beiden Spuren von den Fahrspuren der Bahn abgetrennt und wird nur von der ersten PSL-Weichenplatine versorgt. In der Minus-Rückleitung dieser Versorgung steckt ein Speedlimiter nach @carrefa4fun.
Die DD sind jeweils in Doppelpacks (ID 1-2, ID 3-4, ID 5-6) an einer um eine Spur nach vorne ausgerückten AU, deren Slot über den Baum versorgt wird, angesteckt. Über der AU komplettiert dann eine ESG die Fahrbahn.
Die beiden PT stehen in den Bahnecken rechts und links hinten.


Die Bahn hat keinen SLA.
Was man nicht sieht:
Die üblichen Abflugpunkte sind
- die erste K3 nach der Steilkurve (nach vorne),
- natürlich die Haarnadelkurve (zur Seite oder nach vorne),
- der Kreisel im Infield (je nach Schwung) und
- der Schwenk von der Brücke auf die Gerade nach rechts (zur Seite).

Natürlich kann man auch an anderen Stellen abfliegen - z.B. hinter die Steilkurve ;-)
Der höchste Punkt des Kreisels im Infield liegt auf der K2 Außen auf 30cm über dem dem Bahntisch. Die Steigung beginnt erst bei ZE2.
Die Gerade auf der Brücke ist nicht gerade sondern von Außen rechts (Ausgang Kreiselkurve) nach Außen links (Eingangskurve Abfahrt) gebankt.
Die große Kurve rechts (K3-K3-K3-K4-K4-K4-K4-K4-K4) ist flach und geht nicht mit Vollgas.


Erste Optimierung war der Einbau einer Engstellenweiche links anstelle der ersten PSL-Weiche um sanfter in die Box zu kommen.
Nach dem Einbau der Haarnadelkurve am 29.04.2018 beim CRLS-Treffen wurden kurz nach deren Erscheinen noch zwei Checklanes eingebaut.


Dieses Layout ist auch am 03.06.2021 noch aktuell.
Damit der Plan zusammenpasst wurden unten links vor der Startampel eine 1/3 und eine 1/4 in den Plan geschummelt - da ist eigentlich eine SG.

Comments 5

  • Hat mich ein Stück weit inspiriert. Besonders die K4 Steilkurve. Ich habe meine gerade ausgepackt...... Puh, ganz schön viele Stüzten. Müssen die alle irgendwie verbaut werden? Gibt es da einen Plan?

    • Nein, leider nicht.

      Beim ersten Testaufbau habe ich sie benutzt - die ohne Gewinn an Ein- und Ausfahrt, die mit Gewinde dann in der Mitte.

      Jetzt ruht meine SK aber auf

      - den Innenrandstreifen,

      - Styroporblöcken unter den Stützenaufnahmen und

      - Pappwaben und Styroporscheiben unter den Außenrandstreifen.

      Damit stellst du dann auch die Steilheit und vor allem ein, ob die SK für 180 Grad reicht.

    • Hab ich mir schon gedacht..... Auf das wird es über kurz oder lang dann mir auch rauslaufen.


      DANKE

  • Sehr coole Bahn, noch coolere Beschreibung.


    Für mich zum Verständnis ... warum sind die DD so über das Layout verteilt und nicht direkt am Fahrerstand!?

    Ich vermute, die Piloten stehen vor Start/Ziel, oder?

    • Die Fahrer stehen auf der gesamten Breite der Bahn.

      Schau auf das Bild "Dreiwasserring Überblick 01.09.17" - an jedem Chaosschalter ist ein Regler angeschlossen.

      Fahrer Nr. 6 kann sowohl von der Querseite als auch vom Anfang der S/Z-Gerade aus fahren.

      Die DD sind so platziert, dass sie ungefähr gegenüber der Fahreplätze sind.