Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 224.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ergebnisse und Siegerfoto gibt es natürlich auch noch freeslotter.de/index.php?attac…9dfa86a6fca5229b44ad44c68freeslotter.de/index.php?attac…9dfa86a6fca5229b44ad44c68 freeslotter.de/index.php?attac…9dfa86a6fca5229b44ad44c68 freeslotter.de/index.php?attac…9dfa86a6fca5229b44ad44c68

  • Hier geht's zur Mittagspause mit den Zwergen Zwergenrennen beim Euro12-West-Cup

  • Zwergenrennen beim Euro12-West-Cup

    Klenkes - - BRM

    Beitrag

    Wir Schnellfahrer fahren nicht nur gerne schnell, wir mögen auch schöne Autos. Kein Wunder, dass einige von uns immer einen BRM Zwerg im Rennkoffer haben. Man weiß ja nie, wann man mal einen braucht. Zum Beispiel in der Mittagspause eine Flexikar-Laufs. youtu.be/9aBBHQUPYU8

  • Am Samstag, 17.11. finden die letzten beiden Rennen zur Euro 12 West in Hochmoor statt rennbahnwelt.de/ Wer Lust hat, sich ein Rennen mit der schnellsten Flexiklasse, die ohne Flügel gefahren wird, anzusschauen, ist herzlich willkommen. Zwischen oder nach den beiden Rennläufen ist sicherlich auch genügend Zeit, die Technik selber einmal in die Hand zu nehmen und auszuprobieren.

  • Am Sonntag, 11.11., fand das letzte Rennen dieser Saison in Uden (NL) statt. Die Eurosportbahn des MRTU Uden ist eine echte "technische" Bahn. Es kommt weniger auf die maximale Geschwindigkeit der Autos, als auf das fahrerische Können an. Im Dezember wird es noch eine Saisonabschlussfeier mit Siegerehrung geben. Ansonsten startet die Saison im Januar mit einem 4 Stunden Teamrennen als Warm Up. Nächstes Jahr wird es 8 Rennen auf 8 verschiedenen Bahnen in D, NL und B geben. Hier ein paar bewegte B…

  • Genau so, wie Benno es noch einmal erklärt hat, hatte ich eine Einsteigerserie auch im Kopf. Im ersten Schritt wird eine neue Einsteigerklasse definiert (Aufbau der Autos), die auf ungeglueten Holzbahnen mit der dort verbreiteten Stromversorgung gefahren werden kann. Zielgruppe sind sowohl komplette Anfänger, die zum ersten mal einen Regler in der Hand halten als auch erfahrene Rennfahrer aus der Hartplastikszene, die gerne einmal Flexi fahren wollen. Die Clubs, die ihre Rennen mit Hartplastikau…

  • Mach das. Wir fahren die Zwerge auch unregelmäßig nach den anderen Rennserien oder einfach, wenn zu wenig Fahrer für ein echtes Rennen da sind. Einfach nachfragen, wenn es bei Dir passt.

  • Wir fahren aussschließlich mit den original BRM Reifen. Vorne versiegelt und rund geschliffen, hinten einfach abgefahren, ohne weitere Bearbeitung. Die Zwerge fahren wir immer als erste Rennserie nachdem die Bahn gereinigt wurde, also ohne Sprayglue. Das klappt nicht immer, manchmal reinigen wir vorher nicht. Aber auch auf der leicht mit Haftmittel behandelten Bahn fahren die Kleinen nicht schlechter, als auf unbehandelter Oberfläche. Nächste Woche ist es wieder soweit. Als erstes Rennen des Abe…

  • Noch eine kleine Geschichte von gestern Abend: Wir hatten im Club Besuch von jemandem, der in der Nähe wohnt und zu Hause im Keller Carrera digital 132 fährt. Er wollte mal sehen, wie das so bei uns im Club abläuft. Weil gerade unsere Kindergruppe mit reduzierter Spannung fuhr, habe ich ihm ein S16D Flexi auf die Bahn gesetzt, einen Regler in die Hand gedrückt und fahren lassen. Nach fünf Runden habe ich die Bahnspannung auf die für dieses Auto artgerechten 12,5 V hochgedreht, weil man sofort ge…

  • Eine Formel 1:24 Klasse bedeutet natürlich, eine Parallelwelt zu den etablierten Flexi Klassen aufzubauen. Die Rennen können nicht miteinander gefahren werden, es gibt keine Durchlässigkeit von der Einsteiger- in die Cupklasse. Also eine weitere Aufsplittung der Szene, anstatt eine Erweiterung und Verdichtung. Ich finde es sinnvoller, die Einsteigerklasse so zu definieren, dass Neulinge in die Flexiszene mit einem einfachen Auto mit Hawk7 Motor in den bestehenden Serien mitfahren können und dort…

  • Zitat von Hedgehog: „ Die Tourenwagenbodies sehen richtig gut aus “ Stimmt. Die BPC prämiert bei jedem Rennen den schönsten Body. Einige Beispiele gibt es hier bpcorganisation.com/album%20ph…us%20belles%20carros.html Es gewinnt immer Fabrice. Er hat sogar SMD LEDs in die Flexi-Karosserien verbaut und neuerdings sogar Außenspiegel angesteckt, die aber vor dem Rennen entfernt werden. Auch bei den Kollegen in Dänemark habe ich Karosserien gesehen, die sehr detailiert und nahe am originalen Vorbild …

  • Das hast Du schön zusammen gefasst, Sven. Die RTR-Autos müssen noch genau definiert werden, aber vernünftigerweise sollten die von Kehlo angebotenen reglementkonform sein, damit der Bezug einfach ist. Ich würde mir wünschen, dass das Reglement relativ offen ist, also auch andere Chassis, als die in den Kehlo-RTR verbauten legal sind. Damit wird es den Flexi-Clubs einfacher gemacht, durch einfachen Motorwechsel aus einem W-NO-S-Cup-Auto ein RTR zu machen. S16D raus und Hawk 7 rein. Das war es dan…

  • Ich glaube auch, dass es nicht schwierig ist, die Autos für eine solche Flexi-Einsteigerserie zu definieren. Die Clubs, die schon jetzt Flexi fahren, haben dazu genügend Erfahrung. Viel mühsamer wird der zweite Schritt sein, nämlich diese Autos auch außerhalb der Flexi-Clubs populär zu machen. Nur durch Vorstellung, z. B. in diesem Forum, wird sich eine solche Serie nicht verbreiten. Da hilft nur, die Autos vorzustellen und probefahren zu lassen.

  • Hawk 7 und Falcon 7 sind 13D Motore. Deshalb wird es auch zu keinen Problemen wegen einer eventuell unterdimensionierten Stromversorgung kommen. Wie bereits weiter oben geschrieben, liegt die Lebensdauer irgendwo zwischen 6 und 8 Stunden Fahrzeit. Das reicht locker für eine Saison, wenn nicht länger. Die Flexi-Szene in Deutschland hat wenig Erfahrung mit geschlossenen Motoren. Deshalb würde ich bei der Motorauswahl der BPC folgen, und Haw7 / Falcon7 / Hawk7 Retro vorgeben. Die drei Motore schein…

  • Die Antwort auf die Eingangsfrage gibt es jetzt in diesem Beitrag Übersicht der Fahrzeugklassen (nicht vollständig)

  • Weichen Kunststoff überlacken?

    Klenkes - - Decals & Lackierung

    Beitrag

    Den soft touch von Kunststoffen realisiert man in der Regel mit einem speziellen Klarlack. Das habe ich auch schon mehrmals beruflich gemacht. Diese lacke werden nach einigen Jahren klebrig. Ob man den klebrig gewordenen lack überlackieren kann weiß ich nicht. ich vermute aber, dass damit alles nur noch schlimmer wird. Versuch mal ein anderes Lösungsmittel

  • Weichen Kunststoff überlacken?

    Klenkes - - Decals & Lackierung

    Beitrag

    Das ist nicht der Kunststoff, der klebrig wird, sondern ein spezieller Lack, der auf den normalen Kunststoff aufgebracht wurde, um die weiche Haptik zu ermöglichen. Du kannst den lack mit Benzin, Verdünnung oder ähnlichem abwaschen und hast dann das Gehäuse aus dem ursprünglichen, harten Kunststoff übrig.

  • Übersicht der Motoren

    Klenkes - - Eurosport und Production 1/24

    Beitrag

    Genau, den gibt es nur bei den Clubs, die den Westcup fahren. Einen haben wir noch in Stolberg im Vorratsschrank. Den kann ich Dir gerne reservieren. Du kannst ihn gegen den Anker in Deinem versiegelten motor austauschen. Da der Anker gekennzeichnet ist, braucht der Motor nicht versiegelt zu sein.

  • Übersicht der Motoren

    Klenkes - - Eurosport und Production 1/24

    Beitrag

    Ja, den Anker gibt es unter irgend einer, mir gerade nicht geläufigen PS Nummer auch frei zu kaufen. Wicklungen hat er, Drahtstärke auch. Ich habe die aber noch nie gezählt und vermessen, sondern eher darauf geachtet, dass ich den Anker richtig ins Gehäuse einbaue . Da es bezüglich des Ankers keine Auswahlmöglichkeit gibt, habe ich die Spezifikationen bisher nicht hinterfragt. Komm doch einfach noch mal in Stolberg vorbei. Einen Termin können wir bei Lothar fix machen. Die Flexi Du kannst deinen…

  • Übersicht der Motoren

    Klenkes - - Eurosport und Production 1/24

    Beitrag

    Nein, das wird nicht teuer. Voraussetzung ist aber, alte Zöpfe abzuschneiden. Ich habe alle überflüssigen Regler (bis auf einen Ersatzregler) verkauft, und damit den Einen-Für-Alles finanziert. Bei mir war das genau einer , ich hatte nie mehr als zwei Regler. Das habe ich auch bei H0 so gemacht. Ales, was ich an Reglerkram nicht mehr benutzt habe, habe ich verkauft. Sonst hätte ich auch heute noch umschaltbare Parma-Widerstandsregler rumliegen, die nur verstauben würden. Du musst aber gar nichts…