Audi R8 Lichteinbau

  • Diese Woche steht wahrscheinlich in der Slotkammer des Paten ein Lichteinbau an für einen ASV, der dann Freitag Auslauf bekommen soll. Gibt es Fortschritte? Oder hast Du schon aufgegeben?


    Gruß

    Pate

    happy_004 Leute, die Welt ist schon verrückt. Kauft man sich Condome um fremd zu gehen, gibt es dafür Treuepunkte im Supermarkt happy_004

  • ebay Werbung
  • Tach auch,


    das ehrt Dich wirklich sehr, immer nachzufragen :thumbup:


    Ich muss zugeben, dass ich zuletzt zwar immer mal wieder Zeit und Lust zum Basteln hatte, aber irgendwie die Motivation was am R8 zu machen momentan schlummert.

    Mir brennt immer noch die Erinnerung der ersten Versuche so im Gedächtnis, dass die Vorahnung nichts Gutes für den nächsten Anlauf verheißt.


    Sag niemals nie ... aber jetzt gerade fehlt der Schnuff irgendwie.


    Cappy

  • Ich verstehe dich ja. Beleuchten kann auch eklig sein mit dem ganzen Kleber, Löcher bohren und am Ende strahlt es doch nur irgendwo raus aber nicht ausm Scheinwerfer :D

  • Einfach led in schrumpfschlauch. Innen schwarz anmalen(ausser lampen) einkleben und schon strahlt es heraus wo es soll😉

    Den tipp hab ich vom forum bekommen

  • Moin,

    ich habe zuletzt mit schwarzem Nagellack gearbeitet.

    Das geht ziemlich gut und ist quasi NULL gefummel.


    Beim Alfa hat das allerdings nichtgeholfen, weil die LED durch die Lampengläser in die Karo strahlen.

  • ebay Werbung
  • Man kann 3 mm-LEDs auch mit z.B. Tamiya Silber oder Schwarz rundum und nach hinten hin abdunkeln, um das Licht gezielter zu lenken. Sinnvoll ist es auch, die Karo VOR dem Lichteinbau von innen zu schwärzen, um so eine Art "Corona-Leuchten" um die Scheinwerfer herum zu vermeiden, weil der meist transparente Kleber das Licht durchlässt (weshalb beim Einsatz von Heißleim schwarze Klebesticks eine echte Hilfe sind). Manchmal kommt man aber nicht drumrum, die Lampengläser rauszunehmen und den Rand abzudunkeln, um die Lichtleiterwirkung zu unterbinden (ist gerade bei stehenden Leuchten mit dicken Gläsern gern so).


    Wurde hier eigentlich schon mal ein Foto eines zerlegten White Kits verlinkt, um die Einzelteile der Frontleuchten zu erkennen? Das hier ist zwar etwas unscharf, aber zumindest erkennt man den ungefähren Aufbau der R8-Leuchten: https://www.jaspeed.com/Audi-R8-White-Body-Kit-nsr-1408

  • ... wurde es nicht, nein.

    Auf sowas ungefähr hatte ich ursprünglich mal gehofft.


    Allerdings bin ich inzwischen über dieses Bild auch schonmal gestolpert, weil ich es nahe liegend fand mir ein White-Kit anzusehen.

    Wenn man allerdings nicht weiß, was man sieht, weil man es nicht kennt, ist es schwer daraus zu erkennen was man sieht.

    (Den Satz verstehe ich selbst fast nicht 8| )

  • Naja, es gibt ja nur drei Klarsicht-Paare in rechter und linker Ausführung (auf dem Foto rechts unten): das obere würde ich den Rückleuchten zuordnen, unten links den Fronscheinwerfern und das rechts daneben scheinen die Lampenattrappen zu sein, die hinter den Frontscheinwerfergläsern verbaut sind. Ohne ein Muster vorliegen zu haben würde ich annehmen, dass die Attrappen von innen in die Kro gesetzt werden und die Gläser von außen über die beiden Pins eingesteckt und verschweißt werden.


    Ergo würde ich wohl erstmal diese beiden Pins der Frontgläser bzw. deren Schweißpunite mit einem Skalpell aufbrechen und dann von innen nach außen rausdrücken. Bei einem Fertigmodell ist das natürlich immer etwas tricky, ein WK ist da um einiges dankbarer. Aber mit etwas Vorsicht und Geduld sollte das keine unüberwindbare Hürde sein. Anschließend entfernt man die Lampenattrappen und setzt an ihrer Stelle die passenden LEDs ein.


    Die Frage ist natürlich, ob da überhaupt was raus muss, oder ob man nicht auch einfach direkt mit SMD-LEDs arbeiten kann. Und inwiefern die unter den Leuchten liegenden Luftleit-Bremsenkühlungs-Eckabdeckungen ( :musik: ) eine Rolle spielen und evtl. auch raus müssen kann ich natürlich nur anhand eines Fotos auch nicht erkennen. Aber rein vom WK aus gesehen scheint mir das mit dem Lichteinbau doch relativ gut machbar zu sein. Paar Hürden gibt's bestimmt und natürlich läuft man stets Gefahr, etwas zu beschädigen, aber das ist ja bei vielen (wenn nicht sogar den meisten) Lichteinbauten so. Das verbucht man dann halt unter Lehrgeld und macht's beim nächsten Mal besser.

  • Naja, es gibt ja nur drei Klarsicht-Paare in rechter und linker Ausführung (auf dem Foto rechts unten): das obere würde ich den Rückleuchten zuordnen, unten links den Fronscheinwerfern und das rechts daneben scheinen die Lampenattrappen zu sein, die hinter den Frontscheinwerfergläsern verbaut sind.

    Das sind die Nebelscheinwerfer

    happy_004 Leute, die Welt ist schon verrückt. Kauft man sich Condome um fremd zu gehen, gibt es dafür Treuepunkte im Supermarkt happy_004

  • Genau ... und die haben bereits Licht :)

    [...] Aber mit etwas Vorsicht und Geduld sollte das keine unüberwindbare Hürde sein [...]

    ... da bin ich absolut Sicher. Ich bilde mir ja auch ein, nicht völlig unbegabt zu sein, aber das war für mich nicht ersichtlich, was da zuerst und wie wo dran gebappt ist.

    Ansonsten hätte ich den Thread ja gar nicht erst angefangen :)


    Die Frage ist natürlich, ob da überhaupt was raus muss, oder ob man nicht auch einfach direkt mit SMD-LEDs arbeiten kann

    Leider nein ... das ist komplett dicht. Da Leuchtet nix durch. Wenn ich mich recht erinnere, war da auch nix mit Bohren.


    Nach 6 Seiten Thread denke ich, dass es da ganz bestimmt ne Lösung gäbe, WENN ich denn endlich mal wieder den Schnuff finden würde an dieses Fahrzeug ran zu gehen.

    Auch die blauen Blinke-LEDs, die ich so gerne verbauen würde, haben noch keinen Wirt gefunden.


    Cappy

  • ebay Werbung
  • Das sind die Nebelscheinwerfer

    Dann sind die „Lampen" also Teil der Karosserie? Na klar, darum scheint auch nichts durch, das Teil ist dicht und muss offenbar erst aufgebohrt werden, um dann LEDs von innen einschieben zu können.


    Irgendwann schaff ich mir vielleicht auch mal so'n NSR R8 an und sei's nur wegen der Sache mit dem Lichteinbau… :D

  • Gestern habe ich tatsächlich gedacht, ich könnte ja den R8 nochmal aufmachen und reinsehen.

    Bei der Entnahme aus der Box fiel mir dann das ins Auge:


    IMG_20220613_171135.jpg  IMG_20220613_171142.jpg


    Kann man das erkennen? Beim letzten Trackday gab es wohl Feindkontakt :(

    Der Kühler ist eingedrückt und die Front teilweise gebrochen.

    Ich will keine falschen Annahmen verbreiten, aber ein an anderer Stelle erwähnter Elefant, war zeitgleich auf der Bahn.

    Nun ja ... die Rennkommissare hatten keine Beanstandungen, sei's drum.


    IMG_20220613_171146.jpg


    Allerdings hatte mein Boxenteam Gestern plötzlich keine Lust mehr das Auto auch noch zu beleuchten.

    Karosserie-arbeiten waren aber erstmal erfolgreich und der Schaden ist kaum noch zu sehen.


    Mal sehen, wann sich das Motivations-Töpfchen wieder genug gefüllt hat um doch noch Licht einzubauen.


    Cappy

  • Mach nen Finish Line draus (dünnes Alu-Klebeband für den Gaffa-Look mit nem Silberstift anmalen, in gaaanz schmale Streifen schneiden und dann wo nötig tapen), kümmer dich aber vorher um den Lichteinbau - dann fällt's nicht so auf, wenn du irgendwo was verhunzt. ;)


    Nachdem ich jetzt endlich mal die Karo von unten sehe, würd ich wohl so vorgehen, wie schon vorher beschrieben: die verschmolzenen Pins der Scheinwerfergläser mit nem feinen Skalpell abkratzen und dann vorsichtig mit nem spitzen Gegenstand von innen nach außen schieben. Dann von außen (oder innen, je nachdem was besser geht) mit nem 2.9er-Bohrer von Hand (nicht mit ner Maschine) ein Loch bohren und das dann mit ner Nadelfeile auf knapp 3 mm aufreiben. Wenn da dann die 3 mm-LEDs drin stecken, sollte das später von außen sehr ordentlich ausschauen.


    Ist übrigens bei vielen Autos so, dass man die Frontscheinwerfer aufbohren muss (oft auch die Rückleuchten). Das wird dir öfter mal über den Weg laufen, ist aber keine echte Hürde. Das Schwierigste ist meistens nur das Entfernen der transparenten Teile, aber irgendwie geht's immer.

  • Hallo,

    Ist übrigens bei vielen Autos so, dass man die Frontscheinwerfer aufbohren muss (oft auch die Rückleuchten). Das wird dir öfter mal über den Weg laufen, ist aber keine echte Hürde. Das Schwierigste ist meistens nur das Entfernen der transparenten Teile, aber irgendwie geht's immer.

    Genau, und wenn es erstmal einmal geklappt hat, laufen die weiteren Beleuchtungsaktionen deutlich schneller, besser und mit mehr Sicherheit ab ;).


    Also Motivation suchen und los geht's :thumbsup:.


    Gruß


    Rene

  • ebay Werbung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!