Testbericht nsr McLaren 720S

  • freeslotter.de/core/index.php?attachment/402248/ hallo ihr da ^^


    Nachdem ja so viel Positives über diesen Renner geschrieben wurd, hab ich also mal wieder zugeschlagen, vorab, ich wurd nicht enttäuscht.


    Der McLaren 720S ist wieder einmal ein Bolide von nsr, der wirklich mit wenig Vorbereitung toll zu fahren ist, und mit den üblichen AW-Komponenten inkl. dem starken King 21 Evo-Motor.


    Nachdem mir die Optik ja schon mal ein huiiii entlockte, will ich ihn hier gleich mal ordentlich präsentieren:


    nsr McLaren 720S.jpg


    Geh ma oiso gleich ans Eingmochte, daher hab ich mir die Testrunde ootb gespart; es wurd sofort losgelegt.


    Deckel runter, dieser war sehr fest angeschraubt, is aber nix kaputt gegangen, und nun das ganze Auterl zerlegt, Magnet raus, was ja dann alles flott von der Hand ging :thumbup: :


    freeslotter.de/core/index.php?attachment/402251/


    nun ein paar Gußgrate entfernt und glatt geschliffen, das Chassis auf die Richtplatte gestellt, das pfeifft, alles :thumbup: , sehr gut.


    Somit wurd das Chassis gleich wieder zusammengebaut, HA-Träger rein und gleich ordentlich justiert, sowie die Kabeln ordentlich verlegt, was ja vorbildlich zu erledigen ist, sicherheitshalber hab ich sie minimal mit Heißkleber noch vorn fixiert.

    Nun die HA kontrolliert, danach etwas Öl in die Lager und minimal Fett aufs Getriebe, sowie dann eine 1/2 Stunde auf 6-7V einfahren gelassen.


    Jetzt gings an die weiteren Einstellungen, die VA wurde nun auf der Richtplatte mit den beiliegenden Madenschrauben richtig eingestellt, der Leitkiel noch auf Leichtgängigkeit überprüft, die Schleifer ordentlich ausgerichtet, und auch hier kam ein Tropferl Öl in die Lager, die Reifen hab ich einstweilen noch nicht getauscht, bzw versigelt, da schaun wir mal.


    So schauts nun vorerst aus:

    nsr McLaren 720S a.jpg


    Nun kam die Karo drauf um die Spurbreite hinten zu optimieren, was aber nicht nötig war, das passte von Haus aus :thumbup: , somit wurden die Reifen noch verklebt, bis zur Trocknung wurd dann etwas gewartet, Hundchen braucht seinen Auslauf.


    Zurück vom Spaziergang, gings also richtig los, Reifen zu Beginn und dann alle 10 Runden abgezogen, und erstmal zum eingewöhnen, die ersten 50 Runden abgespult, ganz locker, die Karre geht ab, dass es ne Freude ist und mit 6.4er Zeiten war dass schon mal ein guter Beginn, aber natürlich nix besonderes.


    Also HR kurz angeschliffen und 1x abgezogen, die Performance wurd besser, aber trotzdem 6.3er Zeiten, dass ist für den Engländer noch keine Zeit, aber schon besser als der AMG.

    Auch auf der Spur 2 wards erstmal nichts anderes, hier sogar erst nur 6.5er und dann 6.4er Zeiten, da muss der Reifen mal auf mehr Gripp gebracht werden.


    Jetzt kam die Öl-Kur, minimal benetzt, kurz gewartet, 2 Runderln angefahren, und jetzt sollts passen.


    Und happy_004 , jawollll, jetzt war der Bolide in seinem Element, die Zeiten vielen von anfänglichen 6.2er Zeiten, auf 6.0er und auf der 2. Spur konnt die erste 6.000 unterboten werden, mehr wollt ich erstmal nicht, da ist noch Potential.


    Nach 300 Runden kann ich den McLaren (bei mir) als einen wirklichen Topp-Boliden bezeichnen, man wird sehen, ob er wirklich den Mosler(n) Paroli bieten kann, aber für die Vetten, den Aston und den AMG wirds interessant.

    Hier der Abrieb nach 300 Runden:

    nsr McLaren 720S nach 300 Runden.jpgnsr McLaren 720S Chassis.jpg


    Hier nun noch einige Bilder:

    nsr McLaren 720S seit.jpgnsr McLaren 720S hint.jpg



    Fazit: Von mir gibts eine absolute Kaufempfehlung :thumbsup:




    SG Lister

  • ebay Werbung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!