AutoArt Alfa Guilia GTA - das doppelte Lottchen

  • Hallo,


    der ein oder andere wird es ja mitbekommen haben, dass ich durch einen Transportschaden mittlerweile zum stolzen Besitzer zweier Alfa Guilia GTA geworden bin. Was liegt also näher, als den Transportschaden ein wenig zu pimpen.


    Der unbeschädigte Alfa blieb weitgehend unverändert. Es wurde lediglich der Leitkiel und die Schleiferlitze getauscht, der Magnet entfernt, Ortmann-Reifen montiert und mit Blei getrimmt.


    AAA_01.jpg


    Der zweite Alfa darf dann schon etwas mehr über sich ergehen lassen. Etwas breiter, etwas tiefer, ein wenig gecleant usw. Hier schon mal im groben, wo die Reise hingeht:


    AAA_02.jpg


    AAA_03.jpg


    Jetzt müssen die Radkästen den breiteren Ortmännern angepasst werden, wobei das ruhig etwas brutal aussehen darf.


    AAA_04.jpg


    AAA_05.jpg


    Das Chassis des Transportschadens war mehrfach gebrochen, so dass ich auf ein anderes Chassis ausweichen musste. Diesmal kein Eigenbau, sondern ein Schöler Striker.


    AAA_06.jpg


    Ich war schon immer neugierig, was so ein Chassis kann. Den Zusammenbau, wie gesagt, mein Erstlingswerk, fand ich schon ein wenig tricky. Geschätzte 120 Tausend Schrauben, Muttern, Scheiben und Federringe. Genau das richtige für meine filigranen Fingerchen bei Handschuhgröße 11 1/2 :D


    immerhin, es hat geklappt und die Verarbeitung sowie die Passgenauigkeit finde ich sehr gut. Aus meiner Sichtist es sein Geld wert.


    Worüber ich lange gegrübelt habe und auch nicht dahinter gekommen bin, ist der Umstand, dass der Radstand, wenn ich es so aufbaue, wie vorgesehen, selbst bei vollständig eingschobenem Vorderachsträger, einfach zu groß ist. V8 hat ja ebenfalls einen AutoArt GTA auf das gleiche Chassis gesetzt und dieses Problem offenbar nicht gehabt.


    AAA_07.jpg

    Auf dem oberen Bild (V8) ist der Vorderachshalter vor dem Vorderachsträger verschraubt, wie es sein sollte. Wenn ich das genau so aufbaue, ist der Radstand rund 4mm zu groß. Aber egal, kein Problem ohne Lösung. Den Vorderachsträger etwas schmäler gefeilt, so dass der Vorderachshalter dahinter verschraubt werden kann (unteres Bild) und schon passt der Radstand. Irritierend finde ich es allerdings nach wie vor.


    To be continued.....


    Grüße,

    wolfgang

  • ebay Werbung
  • Evtl. hat ecki da was geändert, um den maximalen Radstand des T40 zu vergrößern.


    Bin jedenfalls extrem gespannt, was du aus dem AA-Alfa zaubern wirst... :thumbup:

  • Hallo Wolfgang,


    auf den Bildern sieht es so aus, dass zwei verschiedene Vorderachsträger verbaut wurden (unterschiedliche Schenkellängen) ...

    Jetzt, wo Du es sagst......


    Wie auch immer, hat sich ja anpassen lassen.


    Grüße,

    wolfgang

  • Worüber ich lange gegrübelt habe und auch nicht dahinter gekommen bin, ist der Umstand, dass der Radstand, wenn ich es so aufbaue, wie vorgesehen, selbst bei vollständig eingschobenem Vorderachsträger, einfach zu groß ist.

    Ich hab's noch nicht versucht und ernte hier vielleicht Spott mit meiner Idee, aber könntest Du den VA Träger nicht einfach "rückwärts" anschrauben. Dafür dann den verstellbaren VA Träger nach vorne und den Leitkielhalter nach hinten schieben?

    If everything seems under control, you're not going fast enough. - Mario Andretti

  • Nix Spott - das mit dem gedrehten VA-Halter steht sogar als Hinweis zum möglichen Radstand im Artikeltext und wird auch in der Aufbauhilfe des Strikers gleich im ersten Foto so gezeigt. ;)

  • Amazon Werbung
  • Hallo zusammen,


    Das es hier einen Unterschied gibt liegt an dem Vorderachshalter. Der von Wolfgang ist noch eine Version für die 2,38 mm Achsen und die kleinen Kugellager.

    Das ist noch ein Altbestand. Die sind an den Schenkeln etwas länger. Da besteht halt die Möglichkeit den um 180° gedreht zu montieren.

    Der bei Sascha ist einer für 3 mm Technik. Die haben eine andere Schenkellänge.

  • Ich hab's noch nicht versucht und ernte hier vielleicht Spott mit meiner Idee, aber könntest Du den VA Träger nicht einfach "rückwärts" anschrauben. Dafür dann den verstellbaren VA Träger nach vorne und den Leitkielhalter nach hinten schieben?


    Hab ich auch versucht. Wenn der VA-Träger aber so weit rausgeschoben ist, dass der Radstand passt, haut es mit dem Leitkielhalter nicht mehr hin, da der Alfa keine großen Vorderachsüberstand hat.


    Hallo zusammen,


    Das es hier einen Unterschied gibt liegt an dem Vorderachshalter. Der von Wolfgang ist noch eine Version für die 2,38 mm Achsen und die kleinen Kugellager.

    Das ist noch ein Altbestand. Die sind an den Schenkeln etwas länger. Da besteht halt die Möglichkeit den um 180° gedreht zu montieren.

    Der bei Sascha ist einer für 3 mm Technik. Die haben eine andere Schenkellänge.

    In der Tat haben die VA-Halter unterschiedliche Schenkellängen. Allerdings ist die Schenkellänge des 3mm Halters größer. Den habe ich nämlich montiert und die Lager runtergebuchst für 2,38mm Achsen.


    Ich habe auf dem Bild hier mal den Halter für die 2,38mm Achse über den montierten für die 3mm Achsen gelegt. Den Unterschied sieht man.


    IMG_20220903_144848.jpg


    Ich möchte das auch nicht als genörgel verstanden wissen. Es passt ja alles und ein wenig basteln ist für mich ok. Zumindest wissen wir jetzt, dass es unterschiedliche Schenkellängen gibt.


    Weiter mit dem Alfa. Kotflügel etwas ausgeschliffen, dünne Polystyrolstreifen eingeklebt und die Kötflügel mit "Green-stuff" vormodelliert.


    IMG_20220903_145105.jpg


    IMG_20220903_145117_1.jpg


    Das Zeugs muss jetzt ca. 48 Stunden aushärten und kann dann in Form geschliffen werden.


    Grüße,

    Wolfgang

  • Hallo,


    nach viel Filler und zärtlichem schleifen haben die Kotflügel ihre endgültige Form bekommen. Lack und decals sind auch drauf. Also fertig für den Zusammenbau.


    4.jpg


    So wollte ich den kleinen alfa haben und sieht er jetzt auch aus.


    IMG_20220909_160618_1.jpg


    IMG_20220909_160638.jpg


    IMG_20220909_160650_1.jpg


    IMG_20220909_160705.jpg


    IMG_20220909_160722_1.jpg


    IMG_20220909_160752.jpg


    Und hier mal im direkten Vergleich:


    1.jpg


    2.jpg


    3.jpg


    Grüße,

    Wolfgang


    PS:

    Bilder auf der Strecke wie gehabt wieder hier - KLICK

  • Was ein Monster - sehr geil! :thumbup:


    Und wie fährt er sich mit den breiten Schlappen?

  • ebay Werbung
  • Eigentlich war das ja ein Wink mit dem Betonpfeiler, der dich zu einem kleinen Fahrvideo animieren sollte... :fahrer:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!