+++ NSR Abarth 500 Rennen +++ am 08.04.2024 +++ Duisburg-Mündelheim +++

Liebe Mitglieder und Freunde des freeslotter Forums.
In Kürze wird das Forum auf einen neuen Eigentümer übergehen.
Nach über 20 Jahren werde ich mich vollständig aus dem Slotracing und damit auch Internet zurückziehen.
Leicht war es nicht jemanden zu finden der das Forum in gleicher Art und Weise fortführen will.
Der neue Eigentümer wird sich nach dem Übergang bei euch vorstellen und seine zukünftige Strategie mitteilen.
Ich danke euch für eure langjährige Treue die zum Erfolg der Seite beigetragen hat und hoffe ihr werdet auch weiterhin mit viel Enthusiasmus die Seite mit euren Diskussionen am Leben erhalten.
Gruß
Michael
  • Hallo Freunde der lustigen Knutschkugeln!


    Am 08.04.2024 fahren wir in Duisburg-Mündelheim ein Rennen mit den NSR Fiat 500 Abarth.


    Der Club wir ab 18:00h geöffnet sein.


    Wer möchte mitspielen? Bitte in die Liste eintragen:


    1. Pate Frank
    2. Luftdriver Mario
    3. Fastdriver Roman
    4. Jürgen
    5. Kelme Hermann
    6. .
    7. .
    8. .
    9. .
    10. .
    11. .
    12. .

    Wie aus gut unterrichteten Quellen zu erfahren war, wird ein sehr performantes Fahrzeug aus Hagen erwartet,…


    Gruß


    Pate

    Manche Situationen erzeugen in meinem Kopf so ein ganz seltsames Jucken, und das genau an Stellen wo ich mich mit einem Wattestäbchen nicht kratzen kann.



    :party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:

  • Moin,

    die 500er von NSR versprechen viel Spaß. Testfahrten letzten Montag haben richtig gute Zeiten gezeigt. Ein Rennserie die viel zu wenig gefahren wird, leider.


    Bis Montag :)

    Mario

  • Schade, kommt Jürgen als Ersatz, Duck und wech,..

    Manche Situationen erzeugen in meinem Kopf so ein ganz seltsames Jucken, und das genau an Stellen wo ich mich mit einem Wattestäbchen nicht kratzen kann.



    :party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:

  • Jetzt hatte ich gerade einen 21.500er Motor gefunden, der von den Kennzahlen her echt Spaß machen könnte.
    Den hätte ich noch in den Renner implantiert.

    Kelme - Pfalzrenner



  • Irgendwie hat der Pate den Eindruck, daß zur Zeit jemand in der Pfalz intensiv mit dem Motortester arbeitet,….

    Manche Situationen erzeugen in meinem Kopf so ein ganz seltsames Jucken, und das genau an Stellen wo ich mich mit einem Wattestäbchen nicht kratzen kann.



    :party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:

  • pasted-from-clipboard.webp


    Pate hat recht. Zur Vorbereitung auf die Rennen der eigenen Heimbahnserie und andere Veranstaltungen habe ich mir Motoren und den Motorentester vorgenommen. Der hier verwendete Motor soll im T-Car bei den Klassikern in Moers zum Einsatz kommen.

    Die Motoren laufen dabei aktiv ein.

    Die Messung mit dem Motorentester erfolgt jeweils nach der durchgeführten Stufe.

    Im Ergebnis finde ich einen 21.500er Shark, der dann fast 24.000 Umdrehungen leistet, recht attraktiv.

    Kelme - Pfalzrenner



  • Der Club wir ab 18:00h geöffnet sein.


    Wer möchte mitspielen? Bitte in die Liste eintragen:


    1. Pate Frank
    2. Luftdriver Mario
    3. Fastdriver Roman
    4. Jürgen
    5. Matthias später 21:00h
    6. .
    7. .
    8. .
    9. .
    10. .
    11. .
    12. .

    Wie aus gut unterrichteten Quellen zu erfahren war, wird ein sehr performantes Fahrzeug aus Hagen erwartet,…


    Gruß


    Pate


    Liste aktualisiert

    Manche Situationen erzeugen in meinem Kopf so ein ganz seltsames Jucken, und das genau an Stellen wo ich mich mit einem Wattestäbchen nicht kratzen kann.



    :party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:

  • Hallo,


    nachfolgend eine kurze Retrospektive zum Rennabend:


    Als ich gegen 19:00 Uhr in den Cubräumen aufschlug, waren die Teilnehmer bereits intensiv beschäftigt. Zu meiner Überraschung aber nicht mit Slotten, sondern mit dem Vernichten von Lebensmitteln. Würstchen und Frikos bruzzelten auf dem Grill und sie wurden genüsslich im Brötchen verspeist. Dazu gab es leckere Kaltgetränke.


    Irgendwann raffte sich das Feld dann doch noch zum Slotten auf und die ersten Fahrer begaben sich an die Bahn. Naja, wer mich kennt, der weiß ja, dass mein Regler meist nicht lange im Koffer bleibt, wenn ich einmal angekommen bin, heißt es dann: "Fahren, fahren fahren!"

    Zur Überraschung aller, erschien dann auch noch unser Wutzwerg, der montags selten Zeit hat, und er bereicherte unsere muntere Truppe nochmals erheblich.


    Somit füllten sich die Spuren dann mehr und mehr und es wurden viele verschiedene Fiats auf der Strecke gesichtet. Dabei wurden Zeiten kontrolliert, es wurde geschraubt und die Maßnahmen wurden auf Wirkung getestet. Es wurde derart konzentriert trainiert, dass die Fahrer die Zeit völlig aus den Augen verloren. Gegen 20:30 Uhr fragte, dann noch mal jemand, ob wir nicht auch noch ein Rennen fahren wollten? Alle nickten. Fluchs wurde das Rennen im Rechner eingegeben. Mit etwas Nachhilfe von Andreas, alias ATH, ging das diesmal sogar richtig flott. Danke an dieser Stelle an Andreas für die Tipps bei der Eingabe.


    Da wir sechs Starter waren, entschieden wir uns, auf der vierspurigen Bahn mit einer 6er Startgruppe zu fahren, so dass wir zwei Einsetzer hatten. Dies funktionierte ziemlich gut, da wir die Chaos-Phasen mittlerweile vom Einsetzerposten aus fernsteuern können.


    Zum Rennen:

    In der Startaufstellung befanden sich Ralph, Jürgen, Reiner und Frank. Mario und Roman pausierten zunächst.


    Frank und Ralph konnten sich von Beginn an ein wenig von Jürgen und Reiner absetzen. Dies war nicht überraschend, weil die beiden einfach wesentlich mehr Kilometer auf ihrer "Heimbahn" intus haben, als Jürgen und Reiner. Man konnte aber bei Jürgen und Reiner anhand der Rundenzeiten und der gesunkenen Fahrfehler erkennen, dass sie sich immer besser auf Piste in Mündelheim eingrooven. Auffällig waren einige Abflüge von Frank, die ihm sonst so nicht so unterlaufen. So hieß es von den aufmerksamen Einsetzen dann prompt: "Du überfährst den Karren!". Dazu dann aber später mehr.


    Nach dem ersten Durchgang lag Ralph, gefolgt von Frank, in Führung. Dann kam Mario ins Geschehen und mit konstant schnellen Runden im Format eines Präzisionsuhrwerks reklamierte er seinen Anspruch auf einen der vorderen Plätze im Feld bzw. auf Platz 1. Nach Durchgang zwei durfte dann auch ich mitspielen. Mein FIAT war schnell und sicher unterwegs, aber an Mario konnte ich ebenfalls nicht heranreichen.


    Leider habe ich die Ergebnisliste nicht parat und muss somit den Endstand aus dem Gedächtnis reproduzieren. Fehler bitte ich daher zu entschuldigen. Sendet mir einfach eine Info bei Korrekturbedarf.


    1. Mario

    2. Roman

    3. Frank

    4. Ralph

    5. Jürgen

    6. Reiner


    Glückwunsch an Mario zum ersten Platz!


    Anmerkung:

    Sofern einer das Ergebnis parat hat, wäre es super, wenn er es hier hochladen würde.


    Ach ja, da war doch noch etwas in Punkto "Überfahren eines Autos".


    Wie an jedem zünftigen Rennabend in Mündelheim wird nach dem Rennen, sofern zeitlich möglich, nicht nach Hause gefahren, sondern es wird weiter geklönt, philosophiert und analysiert. Im Zentrum einer solchen After Race-Analyse stand diesmal der FIAT von Frank, denn er konnte sich so einige Abflüge während des Rennes so gar nicht erklären. Er versicherte, seinen FIAT, entgegen der Aussagen der Einsetzer, nicht überfahren zu haben. Somit wurde das Auto auf Fehler untersucht. Tatsächlich konnte das problematische Fahrverhalten reproduziert werden. Mal lief der FIAT super Rundenzeiten und mal brach er am Heck ohne Ansage überraschend aus. Eine genaue Untersuchung der Hinterräder brachte dann die Erkenntnis:

    Nachlassende Verklebung der Reifen. An einigen Stellen konnten die Reifen ganz leicht mich dem Daumen angehoben werden, da sich durch das Walken der Reifen hier die Verklebung losgearbeitet hat.


    Fazit:

    Sollte Euer FIAT mal unkontrolliert mit dem Heck wackeln und ausbrechen und mal nicht, obwohl die Fahrweise immer dieselbe ist, dann schaut mal, ob Eure Hinterreifen noch eine feste Bindung zur Felge haben oder ob ihre Beziehung zur Felge eher auf Trennung steht. ;)


    Ich bedanke mich bei allen Teilnehmen für diesen leckeren, spannenden und fairen Rennabend und hoffe, Euch bald wieder an der Strecke und im Schrauberraum anzutreffen.


    Viele Grüße


    Roman

  • Hier mal Impressionen in Bildform.


    4A20EC06-77A3-4E0B-8257-1041ADBC53B8.webpF42717F0-AC18-4154-99FA-3DF4D5B9B084.webp


    Wer nicht dabei, hat natürlich auch keine leckere Wurst bekommen,…


    Pate

    Manche Situationen erzeugen in meinem Kopf so ein ganz seltsames Jucken, und das genau an Stellen wo ich mich mit einem Wattestäbchen nicht kratzen kann.



    :party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:smiley243:party:

  • Wenn man/Mann sich die "verkniffenen" Gesichter und "hängenden" Wampen so ansieht, habe ICH NICHT gefehlt. :P :rolleyes: :whistling:

    Duck und wech

    Hans

    Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

  • Moin Hans,


    na endlich ein Lebenszeichen von Dir! Was haben wir nicht alles versucht, um den schwarzen Up aus Do nach Du zu locken: Grillwürste, Frikos und Haribos, aber keine Reaktion. Das trieb mir schon Falten auf die Stirn.


    Viele Grüße und bis demnächst


    Roman

  • Aber im Mai ..... mal wieder. ("Am 1. Mai ..... ist der April vorbei!" Alte chinesische Bauernregel! Hihihih).

    Also in ernst: NACH der IMB habe ich wieder Zeit.

    Und zum Zwergen-Frühschoppen, dieses Mal wieder mit der Gruppe-2, sind Carsten und ich wieder mit von der Partie. So ist der Plan

    Hans

    Die Menschen hören nicht auf, zu spielen, weil sie alt werden, die Menschen werden alt, weil sie aufhören, zu spielen. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!