Angepinnt Slotcar 1:32 Eigenbau Audi TT ABT DTM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RE: Slotcar 1:32 Eigenbau Audi TT ABT DTM

      Eigentlich wollte ich mir das posten im Freeslotter ja verkneifen aber beim lesen deiner sehr ausführlichen Bauanleitung ist mir etwas aufgefallen.

      Die schwere und riesengroße Schraube beim Leitkiel gefällt mir ganz und gar nicht.

      Das HRS Fahrwerk kann sein echtes Potenzial erst dann ausschöpfen wenn sein wirklich wahrer Vorteil auch funktioniert

      Der Karosseriewackel

      Diesen verhinderst du mit der Schraube da diese den Body nach oben drückt - und das ist wirklich nicht nötig – denn dir ist ein kleiner Fehler mit großer Wirkung unterlaufen.

      Die Karosseriehalter des HRS sind bis zu 0,3mm größer als die Streben des Fahrwerks, dies macht ein exaktes einkleben unmöglich und das zweite Problem ist das der Body hinten hoch und vorne runter kippen kann = Bodenfreiheit weg und das Auto schleift auf der Bahn.

      Ich stecke vorm einkleben des Fahrwerks zwischen Halter und Streben immer Lexan Stückchen so das die Halter straff am Fahrwerk sitzen - und zwar auf der Unterseite des Fahrwerks. So ziehst du den Body auf die tiefste mögliche Position.

      5min Epoxy auf die Halter und auf einer Richtplatte mit Fühlerlehre oder Rührhölzchen von MC Donalds auf die gewünschte Höhe einkleben. Nach dem trocknen des Klebers das Lexan aus den Haltern entfernen.

      Der Wackel Funktioniert – aber nur noch nach oben da du es auf der tiefsten Position eingeklebt hast - jetzt schleift im Fahrbetrieb nix mehr, auch nicht bei 1mm Höhe.

      Binn mal gespannt ob ich nach diesem posting gleich wieder als Nörgler beschimpft werde :rolleyes:
    • Werbung
    • Hallo Leo


      Original von LMK Mainhatten
      Binn mal gespannt ob ich nach diesem posting gleich wieder als Nörgler beschimpft werde :rolleyes:


      Warum sollte Dich jemand beschimpfen? Du hast ja völlig Recht. =)

      Mittlerweile ist die Schraube aus dem Leitkiel längst entfernt, da die Karosserie auch ohne diese Schraube hält. Die hintere Mutter ist ebenfalls entfernt und statt dessen, befinden sich nochmal zwei Chassishalter an der Karosserie. So wie es eigentlich auch gedacht ist. Das mit dem Wackeln ist natürlich gegeben und wie Du schon richtig geschrieben hast, auch notwendig.

      Eine weitere Verbesserung bei dem HRS Chassis, bringt die Verwendung von Moosgummi Reifen auf einer Holzbahn. (Das sind wir gerade am testen) Für die Carrerabahn benutzen wir weiterhin die Ortmann Reifen. Mittlerweile gibt es von den Revell EasyKit und HRS Chassis auch drei Modelle. Der Audi muß dringend in die Werkstatt. Ein Mercedes DTM fährt zur Zeit recht gut. Und ein Ferrari ist noch in der Test und Bauphase.

      Sollte der Ferrari mal fertig sein und mein schnellster Renner werden (so habe ich es geplant :D ) dann gibts auch mal wieder eine Anleitung von mir.

      Gruß Marco
    • Hi,

      Ich muss mal wieder was nachtragen.

      Auf Grund der Problematik bei den Ortmann Reifen, haben wir uns nun entschlossen nur noch mit Moosgummi-Reifen zu fahren.

      Das heißt wir setzen diese Reifen jetzt auch auf den Carreraschienen ein. Und das mit Erfolg. Es werden mindestens die gleichen Rundenzeiten erreicht. Voraussetzung ist eine saubere Strecke und ein häufiges abziehen der Reifen gerade am Anfang. Auch ein leichtes anfeuchten der Moosgummis bringt bessere Haftung.

      Für das HRS- Chassis verwenden wir zur Zeit folgende Reifen inkl. Felge:
      Scaleauto
      Pro Comp-2 3/32 wheel
      SC-2008

      Gruß Marco
    • hi marco,

      lese oder schreibfehler :D

      sc 2007 oder 2008 sind die "richtigen" räder für 2,38er achsen.
      es gibt noch andere, die haben dann kleinere felgen und mehr moosgummi, allerdings bei gleichem raddurchmesser

      gruß uwe
      Funracer
    • Original von funracer
      lese oder schreibfehler :D


      Hi Uwe,

      War ein Schreibfehler, habe es gleich geändert. Danke!

      Gruß Marco
    • Werbung
    • Original von Dr. Slot
      am besten mit Tiger Milk ;)


      Na ja... es tut auch ein wenig Spucke.. :D

      Habe gehört das für die Moosis auch Niveacrem gut funktioniert..

      Muss aber gestehen, da ich mich bisher mit den Moosgummis noch beschäftigte, wenig Ahnung habe, was dafür gut, besser oder Spitzenmäßig ist.

      Wäre mal ein eigenen Thread wert..

      Gruß Marco
    • Original von Dr. Slot
      Tiger Milk drauf und ein wenig einziehen lassen - bringt hervorragenden Gripp und schadet auch der Plastikschiene in keinster weise.

      Sonnenmilch, Niveacreme und was es sonst noch für merkwürdige Tipps gibt - das wollte ich weder am noch im Auto und auch nicht auf meiner Bahn

      Was ist eigentlich Tiger Milk
      Gruß Chris
    • Tiger Milk ist ein sehr gut funktionierendes Haftmittel für Moosis - bekommt man in jedem gut sortierten Slot Laden.

      Vom anfassen ein recht dünnflüssiges Öl welches kaum riecht.
      Was da genau gemischt wird weiß wohl nur der Hersteller.

      edit: hat nix mit Zipp Gripp oder sonstigen Kopfschmerz verursachenden Mittel gemein

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LMK Mainhatten ()

    • hey,

      kann mich Leo auch nur anschließen,bei mir auf die Holzbahn kommen auch nur Tiger Milch und das Parma Schleifer Öl Rot.
      Dies funktioniert beides Wunderbar ! da hat so jeder der Fahrer seinen eigenen Geschmack .

      Tigermilch wird auch sehr erfolgreich bei den Gastfahren die Zuhause auf Carreraschiene fahren eingesetzt mit sehr guten Erfolg.
    • Werbung
    • Hi,

      da ein Bild mehr als tausend Worte sagt, hier mal der Audi nach ein paar Jahren inkl. der neuen Moosgummi Reifen.



      Die Vorderräder wurden gewechselt. Zum Einsatz kommen die original Felgen und Reifen aus dem Easykit Bausatz.

      Der Einsatz für das Hinterrad stammt ebenfalls aus dem original Bausatz und wurde passend auf das Innenmaß der Töpfchen-Felgen herunter gedreht.



      Auf dem nächsten Bild, kann man sehen das die Moosis etwas drüber stehen. Da aber die SlotIt Felge inkl. Ortmann das gleiche Bild abgeben ist es nicht so dramatisch. Bei meinem neusten Umbau ist das dann besser gelöst..




      Allgemein muss man sagen, hat der Audi nun schon paar Jahre und etliche Kilometer auf dem Buckel, ist der Zustand nicht mehr der neuste. Aber dennoch bin ich sehr zufrieden. Der erste Motor wurde vor einer Woche erst ausgetauscht. Nicht das er defekt war, aber ein neuer kann nicht Schaden. Die Beleuchtung funktioniert immer noch wie am Anfang. Es wurde noch keine LED getauscht und auch noch nichts an der Platine repariert. Einzig der Leitkiel ist mir schon mal gebrochen und musste ausgetauscht werden.

      Fazit: Einfach nur gut... :D

      Gruß Marco
    • Hi Marco,

      kannst du bitte ein Bild von Innen einstellen? Ich meine vom Chassis.
      Vielen Dank im Voraus

      Bernd
    • Hi Bernd,

      klar kann ich.

      Was interessiert Dich?

      Gruß Marco
      Dateien
      • P0008948.jpg

        (203,79 kB, 1.107 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • P0008949.jpg

        (204,18 kB, 1.137 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hi Marco,

      ich habe mir das HRS auf ProX umgebaut und kriege es nicht vernünftig
      ans Laufen. Das Teil ist mehr ein Drift- und Schleuder-Auto. Deswegen
      hat mich dein Trimming interessiert.

      mfg
      Bernd
    • Schöner Audi übrigends - du hast Geschmack 8)

      Meiner steht auf einem WWS Easy Kit Fahrwerk - das geht wie die Luzi
      Dateien
    • Werbung
    • Hi Bernd,

      das obige Chassis ist verbleit mit Walzblei ca. 2mm. Die Menge Blei ist jedoch auch abhängig von den verwendeten Reifen. Die Originalreifen vom HRS kann ich nicht empfehlen. Hier solltest Du schon Wiesel oder Ortmann auf ziehen.

      Dafür benötigst Du die Menge Blei die ich verwendet habe nicht. Diese habe ich jetzt erst für die Moosgummis angebracht.

      Für Ortmann reicht etwas Blei in der nähe des Leitkiels ca. 5 bis 10g. Durch die ProX Platine bekommst Du natürlich eine andere Gewichtsverteilung und auch ein anderen Schwerpunkt, das kann sein das Du dann etwas mehr Blei benötigst.

      Am besten ausprobieren.

      Gruß Marco
    • Hi Marco,

      ich habe schon verbleit bis der Arzt kommt. Bisher leider nicht zufrieden-
      stellend. In einem anderen Thread habe ich schon etliche Tipps bekom-
      men, die mir noch nicht geholfen haben. Durch Einlöten mehrerer
      Dioden habe ich die Spannung reduziert (Danke Gora+Kasper). Aber
      immer noch Fahren bis zum Schleudertrauma.
      Ich denke es liegt u. A. an den schlecht geschliffenen Ortmännern.
      Na ja, leider keine Kohle im Slot-Budget für eine vernünftige Schleife.

      mfg
      Bernd
    • Original von hudubelebe
      Ich denke es liegt u. A. an den schlecht geschliffenen Ortmännern.
      Na ja, leider keine Kohle im Slot-Budget für eine vernünftige Schleife.


      Kann sein, muss aber nicht.

      Nehme eine Nagelfeile und breche die Kanten von den Ortmännern. Innen und Außen.

      Nehme die Vorderreifen und behandel diese mit Sekundenkleber oder Klarlack.
      Und ein wenig schleifen ( nur den Krad entfernen) aber nicht wieder runter bis aufs Gummi.

      Hast Du das noch nicht gemacht, dann gehe ich davon aus das diese der Grund für das aushebeln ist.

      Gruß Marco
    • Hi Marco,
      vielen Dank für deine Tipps, bis auf das Abrunden der Innenkanten
      habe ich alles gemacht, was du beschrieben hast. Das Auto hebelt sich nicht aus, es schleudert und schwänzelt nur wie bekloppt. Die Slot-führung ist eigentlich recht gut. Ich habe den Holzbahnleitkiel eingebaut.

      mfg
      Bernd