Erfahrungen mit D132 und Umbauberichte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungen mit D132 und Umbauberichte

      Was in diesem Thread auf mehreren Seiten Berichtet wird steht für nun 7 Jahre intensives Slotracing, Strecken und Rennwagenbau.
      [Blocked Image: http://s14.directupload.net/images/140925/temp/vcoapd7g.jpg]

      Viel spass beim durchstöbern!

      Gruss
      Z




      Also als erstes möchte ich mal zum Ausdruck bringen wie toll dieses Forum ist.
      Hier treffen sich klasse Experten, die wirklich zu jedem noch so kleinen Problemchen eine Hilfe anbieten.
      Danke an alle.
      So, nun zum Thema.
      Das man bei der D 132 die Spur wechseln kann um zu überholen, braucht man ja wohl nicht weiter zu erwähnen.
      Wirklich sinnvolle Erweiterungen sind der Rundenzähler und die Pit Stop Lane.
      Bei der digitalen Rennbahn entsteht ein riesen Potential an Spielwitz.
      Man muss nicht nur auf sein Auto achten, sondern muss sich auch auf die Fahrweise der anderen einstellen.
      Es können ja nicht nur 2 Personen wie bei der analogen Bahn gegeneinander fahren. Sondern bis zu 6 humanoide Rennfahrer gleichzeitig.
      Durch deren unterschiedlichen Stil entsteht ein reges dynamisches Rennverhalten, was ungeahnten Spielspass entstehen lässt
      Mann muss also auf sein Auto achten, die Tankfüllung beachten, den Zeitpunkt des Tankvorgangs planen, und auf den oder die Gegner achten.
      Das bedeutet man tankt manchmal auch eben schnell wenn man sich hinter einem langsameren festgefahren hat.
      Und das alles auf einer Bahn wo wie gesagt, mal eben bis zu 6 Personen gleichzeitig ihr Rennen fahren können.
      Auch alleine macht die Bahn sehr viel Spaß da mann mehrere Wagen als Geister/Hinderniswagen laufen lassen kann.
      Ich habe mir zum Beispiel 2 Wagen mit Zusatzmagneten bestückt die ich nur als Geisterwagen einsetze.
      Die kann ich dann so schnell einstellen das ich echt arbeiten muss um die zu schlagen.
      Also auch mal eben Spaß pur wenn keine Freunde da sind.
      Mit Gleichgesinnten zu fahren macht aber immer am meisten Spass. Dabei ist es eigentlich egal, wer welchen Wagen hat. Wir versuchen immer unsere Wagen auf demselben Level zu bringen.
      Das heißt, wenn ein Fahrer mit allen Wagen fast dieselbe Zeit fahren kann ist das Starterfeld perfekt.
      Für viel Geld kann jeder ne Rakete kaufen, bzw. sein Auto tunen, aber das macht keinen Sinn wenn man ein schönes Rennen fahren will.
      Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass nicht der gewinnt, der auf der Graden rasen kann, sondern der, welcher bremsen kann und nicht dauernd rausfliegt.
      An den aufgestellten Regeln eines Rennens probieren wir noch rum.
      Manchmal halten alle, wenn einer rausfliegt oder fahren langsamer .Auch Not- Aus Tasten wurden schon in Betracht gezogen.
      Aber irgendwie ist das alles D......
      Da muss man demnächst mal sehen ob dass kommende Pc-Unit da irgendwie eine Hilfe ist.
      Über eure Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Norbert

      The post was edited 15 times, last by Ztrebron ().

    • Werbung
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      kann dir nur zustimmen, schade das du soweit wegwohnst, mir fehlen die gegner^^ (die ghosts häng ich auch ab wenn ich tanken muss und sie nicht, so sind sie nur schöne hindernisse)

      Ts

      The post was edited 2 times, last by Ts23 ().

    • Nimm's mir nicht übel, aber unter einem Erfahrungsbericht verstehe ich etwas anderes! Dass Du Spaß hast, wird niemand bestreiten woööen, aber wie sieht es mit dem Material aus? Was ging wann kaputt? Welches sind die Schwachstellen? Was sollte verbessert werden? usw.
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      Hallo nochmal.
      Stimmt , Schwachstellen und Verbesserungswürdiges habe ich nicht behandelt.
      Also, alles angefangen hat es mit einer Startpackung 30132 Digital 132 GT Racers + Wireless.Diese Schienen haben das neue Verrieglungssystem, beim Kauf von Erweiterungsschienen habe ich da drauf leider nicht geachtet , und das alte System erwischt. Die neuen roten Steckverbinder sind wesentlich besser zu händeln, wenn man kopfüber in einer Ecke hängt :o).Was noch ein dauernder Knackpunkt ist ,ist die Reinigung der Fahrzeuge .Wenn man Laminat in der Wohnung hat und Wollmäuse kennt der wird erahnen wie es in einem Wagen aussieht, wenn auch noch ein Bernersennen Hund im Haushallt lebt. Das Herausnehmen der Achsen zum entfernen der Staubbüschel ist zu schwierig, ich befürchte das die Konstruktion das nicht sehr lange aushalten wird. Mal abgesehen von den abgerissenen Kabel. Pures Entsetzen hat mich gepackt als ich dann zum ersten Mal den Heckmagneten entfernte. Ich dachte nur was ein Sch……. Was schreiben die da im Forum????? Naja nach dem Kauf von Ortmann Reifen und Beweglichkeits Übungen für den Daumen bin ich jetzt auch überzeugter ohne Heckmagnet Fahrer .Aber das hat wie gesagt ganz schön gedauert bis meine Erwartungen sich der Fahrweise angepasst hatten. Ansonsten bin ich mit dem D132 System Seeeeeeeehhhhhrrrrrr zufrieden. Zudem mein Wireless System einwandfrei funktioniert.
      Fazit :
      Ohne Kabel mit vielen Freunden ,viel Spielspass nie wieder etwas anders.
      Für Tipps zur Reinigung wäre ich sehr dankbar. Welches Fett bzw. Öl ?
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      Ausserdem habe ich mal einen Wagen der Firma Scalextric und zwar einen Opel V8 Coupe auf D132 umgebaut.
      Der umbau an sich verlief einfach und Problemlos die Anschlusskabel hin und her probiert angelötet und dem Fahrer den Hintern weggedremelt.Aber das ergebnis war nicht so toll der Wagen wedelt dermaßen mit dem Hintern das niemand mit ihm fahren wollte.
      Also wurde er mit Power Magneten aus einem Servo Motor aufgepeppt und donnert jetzt als Gooooooostcar seine Runden.
    • Also das Problem mit dem Staub als "Teppichrutscher" wirst du bei allen Herstellern haben.Und bei D-132 hast du noch den Vorteil da die Hinterachseinheit mit wenigen Schrauben zu lösen ist.Mit einem kleinen Borsten Pinsel eventuell noch Pinzette gehts doch ganz einfach.
      Ich selbst hab meine Bahn auf Platte fest,aber auch da ist eine Inspektion von zeit zu zeit fällig.

      Gruß
      Wolfgang
    • Google Werbung
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      Original von Ts23
      kann dir nur zustimmen, schade das du soweit wegwohnst, mir fehlen die gegner^^ (die ghosts häng ich auch ab wenn ich tanken muss und sie nicht, so sind sie nur schöne hindernisse)

      Hi,

      wenn Du dem reglergesteuerten Fahrzeug den Heckmagneten entnimmst und dem Ghost den Magneten spendierst und ihn auf die richtige Geschwindigkeit justierst wirst Du ihn nicht einholen. So ziemlich jedes Auto lässt sich auf Digital 132 zu einem nicht zu schlagenden Ghostcar machen.

      Herzliche Grüße

      Carsten
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      Jo
      Mit den Geisterautos kann man es auch übertreiben.Ich kenne ja meine Rundenzeit und dann stell ich den Wagen so ein das ich Ihn eben noch so packe .
      Manchmal lasse ich auch noch einen zweiten ziemlich langsam laufen so als echtes Hinderniss.Dann muß man allerdings mal eingreifen wenn die beiden hintereinander hängen. Aber wie sich rausgestellt hat ist das bei einem 100 Runden Rennen relativ selten.
      Schreibt doch auch mal eure erfahrungen.
      MFG
      Norbert
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      ok.

      auch wenn meine D132 geschichte ist schreibe ich mal über meine erfahrungen:

      Fahrzeuge:

      bei 11 D132 Fahrzeugen und diversen Pro-X hatte ich folgende defekte:

      2 X Frontlichtausfall bei Le Mans Fahrzeugen
      1 X rechtes Rücklicht vom Peugeot 908 dunkler als linkes
      1 X Lautes Getriebe beim Porsche Syder
      beim Porsche GTR und beim Z4 gab es manchmal Probleme beim Weichenzurückschalten, kann aber behoben werden (suchfunktion)

      ansonsten liefen alle Autos problemlos

      Zubehör:

      -meine PSL hatte ne kleine Macke; im Pro-X Modus hatte die Abzweigspur Spannungsprobleme, wenn die Tankfunktion nicht aktiviert war

      -Soundausgabe der BB am ersten Tag kaputt gegangen

      ...

      das war`s schon, jedenfalls die Problemchen

      Ich würde D132 auf jeden Fall empfehlen, 6 Autos auf einer Bahn sind vollkommen ausreichend und die anderen Digitalsysteme sind auch nicht Mackenlos.
      Ghostcarfunktion ist klasse, wenn man alleine fahren muß.
      Zudem sollte noch der ausgezeichnete Carrera-Service hervorgehoben werden, auch wenn man mal etwas warten muß.

      Wünscheswerte Verbesserungen:

      endlich mal n D132 Pacecar
      zeiterfassungen der ghostcars über RZ
      kleinere Digitalplatinen
      wireless für 6 Fahrer
      einspurige kurven
      ....mehr fällt mir gerade nicht ein
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      6 Autos auf einer Bahn sind vollkommen ausreichend

      Jo
      Also wenn wir mit 5 Autos auf der Bahn sind dann darf keiner mehr auch nur einen Blick von seinem wenden.
      Nööööö Stress istr das nicht aber Tausend mal Geiler als alles andere.
      Ich behaupte es gibt 2 unterschiedliche Slot Welten .Und die Zukunft ist nur D132.
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      Hi zusammen,
      na ich glaub nicht, das es bald "nur" noch Digital gibt, die Fans von dem Analogen sind sehr weit verbreitet und die wollen bestimmt nicht irgendwann umsteigen, also ich seh eher ein harmonisches Nebeneinander, beides hat seine Reize.




      Mfg Thomas

      Edith: Also ich fahr jetzt zwar auch Digi, aber das hat die Gründe, das ich öfter allein fahr.

      The post was edited 1 time, last by Donald80 ().

    • Werbung
    • RE: Erfahrungsbericht Carrera d 132 nach einem Jahr!

      ....und genauso seh ich es auch;

      im profi bereich wird auch weiterhin eher analog gefahren,

      für zu hause ist bei digital der entscheidene vorteil, daß man nur 2 spuren braucht...
    • RE: Meine Erfahrung mit Carrera D 132 nach einem Jahr!

      Hola Norbert,
      hier meldet sich ebenfalls ein digital Fan!!!
      Digital und analog sind zwei verschiedene Welten und ich denke die digitale Welt wird größer.
      Noch ein Verbesserungsvorschlag für das digitale System: Die Drücker sind semi-ideal.
      Wir suchen noch Fahrer für unsere Rennabende!!!!
      Schau mal unter: schneirein.npage.de/willkommen_19191433.html
      Glück auf
      Martin
    • ...dann will auch mal meine Erfahrungen beisteuern die sich nicht auf das Material beziehen, sondern eher auf das Prinzip.

      Ich fahre jetzt seit gut edinem halben Jahr Digital und seit einem 1/4 Jahr auch noch Flexis auf einer analogen Bahn.

      Klares Votum für die Digital-Bahn mit all ihren Schwächen und Stärken.

      Die analogen Fahrzeuge mögen sicherlich schneller sein, aber so mann sich nicht mitreißen läßt oder das Heck des Anderen einen rauskickt hat man bei guter Fahrweise wirklich nichts auf der Bahn zu füprchten außer sich selbst. Das erinnert mich an NASCAR, was ich auch nur für Rundenfahren halte.

      Als wirklicher Slalom-Fahrer mit echten Fahrzeugen stehe ich mehr auf die Herausforderung mit Gas UND BREMSE und da ist die Digital genau das Richtige.
      Wie bei einem richtigen Rennen muß man seine Konkurenten immer im Blick haben sich auf seinen Tank bzw. seine Fahrweise UND seine TAKTIK konzentrieren. Die Fahrzeuge sind sicher eine Spur langsamer, aber die Anforderungen an den Muskel zwischen den Ohren sind unweit größer.
      Mögen viele die Digital als Spielzeug abtun, ich sage, sie ist wesentlich dichter an der Realität als eine Analoge Bahn.

      Das wir uns nicht falsch verstehen, ich fahre beides, es hat auch die Anloge ihren Reiz, aber Digital ist einfach dichter an der Realität. Hier entscheidet sich schon einmal ein rennen in der Boxengasse :D

      Dennoch, möge jeder glücklich werden mit seinem System.....
    • Na Hallo mal wieder.
      Jetzt hatte ich mal wieder Zeit zum slotten und es hat sich eine Menge bei mir getan.
      Darüber möchte ich einfach mal berichten.
      Als erstes habe ich festgestellt dass ein neues Carrera Auto richtig eingefahren werden muss.
      Zwischen dem Auspackzustand und der 500ten Runde liegen bestimmt 2 1/2 sec in der Rundenzeit.
      Auch beim üblichen Rennabend gibt es erhebliche Zeitunterschiede zwischen warm gefahrenen und kalten Autos.
      Jo
      So zwischendurch hab ich mal meine Bahn umgebaut.
      [Blocked Image: http://s7.directupload.net/images/140926/temp/hgt3ckwk.jpg]
      So sieht sie im Mom. aus. An dem Einbau von Randstreifen bastel ich grade.Um Verbesserungsvoschläge wird gebeten.
      Aber dann passierte es .
      PC-Unit trat in mein Leben.:o)
      Und soll ich euch was sagen!
      Bei mir klappt es, grins.
      Nee im Ernst,es ist eine echt tolle Verbesserung gegenüber dem Mäusekino.
      Endlich kann mal Jeder der an der Bahn steht, den Zwischenstand erspähen. Es könnten zwar wirklich ein paar mehr Sachen drin sein ,wie zB. eine Siegesfanfahre. Aber wir hoffen da stark auf die kommenden Updates.
      Um noch einmal auf die Autos zurück zu kommen.
      Ich habe jetzt 3 Evo´s umgebaut die den verschiebbaren Mittelmagnet haben, und muss sagen, dass Fahrwerk ist echt klasse.
      Die Dinger liegen gut im Slot. Ja und was mir noch ganz Besonders aufgefallen ist.
      Im Forum lese ich andauernd von Problemen,.......bei mir klappt alles :o) wäre schön auch mal was Positives von euch zu lesen.
      MFG
      Norbert

      ----------------------------------------------


      D132 is wie wenste fliegst :o)

      The post was edited 1 time, last by Ztrebron ().

    • Das Problem mit den Frontlichtern habe ich auch an 2 von 10 Autos, da muß es mal eine schlechte Charge gegeben haben.
      Reinigung und Kontrolel der Achsen ist ebenfalls wichtig, bei mir hatte wegen weniger Haare sogra die Frontachse eines Porsche Spyder blockiert...
    • ebay Werbung
    • Moin,

      ich betreibe meine D132 im Dualbetrieb mit dem Proxudo Umbau.

      Bis auf ein Ghostcar fahren alle Autos ohne Magnet und mit Mattenmoosis. Das Gripniveau der Original Carrera Reifen mit Magnet fand ich grottig. Mit den ab un zu geschmierten Mattenmoosis macht das fahren viel mehr Spass. Aufgrund meiner Strecke ist die Geschwindigkeit auf 50% begrenzt.

      Probleme:

      das Feeling der Regler ist gewöhnungsbedürftig und auch die Position des Weichenknopfs.

      -Weichenrückstellung mit dem Z4, konnte aber durch ein wenig Bastelei behoben werden.

      - die 4. Weiche schaltetete nicht bzw nur sporadisch -> eine Zusatzeinspeisung brachte Abhilfe.


      im Analogbetrieb gab es nie Probleme mit den Weichen, solange man nicht falsch rum gefahren ist.

      Ausfälle bzw defekte bei den Autos : bisher keine


      Jens!Go
    • Erfahrung nach 5 Wochen ...

      Wäre deutlich billiger weggekommen, wenn ich direkt mindestens 2 Grundpackungen gekauft hätte ...
      dann nur Ergänzung mit ein paar Kurve 2 bis 4,Randstreifen und RZ.

      Habe nachträglich 3 Autos, Regler und Schienen gekauft, was in Sets
      deutlich günstiger gewesen wäre!

      Now it's too late ...

      Einaml richtig zuschlagen bringt wohl mehr als die Salamitaktik.

      Die Klamotten machen einen Mordsspaß!

      Gruß
      Ddrummer4
    • RE: Erfahrung nach 5 Wochen ...

      nun will ich auch mal berichten:
      bisherige defekte: 1 mal ein Wireless-Regler unter Dauerstrom und je 1 mal Kabelabtrennungen am Schleifer an 2 Fahrzeugen. Jetzt vermutlich ein Wackelkontakt an einem Wireless-Regler (ist z.Zt bei Carrera)

      Ansonsten hatten wir hier immer Spaß, und die Bahn wird regelmäßig auf und umgebaut, so, dass wir immer ne neue Strecke haben (länge bei ca. 10-15m, mit einer bisher auch ausreichender ZE) Fahren mit max. 4 Autos, da es sonst zu unübersichtlich im Wohnzimmer wird, es gibt immer mal Kurven, die man nicht einsehen kann. Größtes Hindernis ist meine 2 1/2 Jährige Tochter, die immer mal draufdrückt, und mal wieder nicht, aber dafür hat man ja die Weichen. Ich habe 6 Pro-X F1, 3 1/2 (einer noch nicht zu ende umgebaut) Digitale DTM und 5 Digitale Le Mans, Alle Autos mit Magneten und Ortmännern (ich weiß, jetzt melden sich wieder alle, aber ich Fahre jetzt schon das 3. Jahr mit diesem zusammenspiel, und es ist kein Motor abgeraucht)

      Ich Arbeite mit ner R-Weiche und sonst nur mit Doppelweichen, um es halt so realistisch zu machen, wie auf einer realen Rennstrecke, jeder kann seine Spur wechseln wann er möchte, z. Zt. besitze ich 3 DW, will irgend wann mal auf 5 ausbauen. (die L-Weiche liegt mittlerweile nur noch rum.)

      Resultat: Absoluter Fahrspaß, und darauf kommt es an.
    • RE: Meine Erfahrung mit Carrera D 132 nach einem Jahr!

      Hallo!
      Betreibe dieses Hobby seit November 2008.Googlete umher und stieß auf dieses Forum.Besorgte mir eine Grupa F1 D132 inkl.Rundenzähler und Psl.Hatte vor es im Wohnzimmer aufzubauen.Was auch geschah,doch musste ich nach 10 Minuten Bahnaufbau feststellen daß Wohnzimmer reicht nur für die Grupa!! 8oOhne Randstreifen etc.
      Nach einem Gespräch mit meiner Frau beschlossen wir einen Raum herzurichten.Da wir einen alten Bauernhof unser eigen nennen können haben wir kurz um unseren Selchraum umgebaut.30 m2.
      So nun ging es los Streckenplaner-Schienenmaterial 34 meter inkl.Randstreifen-Wireless Regler-Pc-unit und einige Autos (zur zeit 15 Stk)besorgt.
      Bahn ist noch nicht fest aufgebaut da ich noch immer zwichendurch das Layout ändere.Weiters wird mir der Raum zu klein.Im Frühjahr möchte ich den Raum auf 75m2 vergrössern.
      Jetzt zu den Produkt Carrera:
      Der bei der Grupa beiliegende Ferrari F1.hatte eine macke er schaltete die Weichen nicht.Wurde von meinen Händler aber sofort umgetauscht.

      Wirelessregler funktionieren einwandfrei (mit Akkus).
      Fürs Programmieren der Fahrzeuge brauchte ich ein wenig Zeit um es ohne Probleme zu schaffen.

      Pc Unit ist nicht schlecht aber sicher zu Verbessern.

      Bei den Wirelessreglern brach mir bei zwei Reglern die Rückzufeder.Konnte ich selbst Reparieren wobei mir der Carrera Cervice neue Federn kostenlos sendete.

      Schade finde ich das die fahrzeug auswahl von Carrera sehr gering ist.Speziell die Langstrecken Fahrzeuge die doch sehr gut auf der Bahn liegen.Habe einige Fahrzeuge anderer Herasteller bestellt die ich dann umbauen werde.

      Bei zwei Fahrzeugen löste sich das Kabel vom Motor-kein Wunder mit den Abflügen.

      Abschuss der Psl.war ich selbst schuld

      Fazit Tolles Hobby,sehr gute Kundenbetreuung,gute Qaulität von Carrera.Ja und ein tolles Forum. :daumen:
      PS.
      Mittlerweile fahre ich ohne Heckmagnete mit Ortmänner.War gewöhnungsbedürftig aber möcht ich nicht mehr missen.
      Plan für 2009:
      Umbau der Raumgrösse auf 75m2.Festaufbau der Bahn mit einen 3-spurigen Streckenteil und zweispuriger Boxenstrasse.Kompl.Beleuchtung etc.
      Ach ja habe natürlich keinen Vergleich zu anderen Produkten bis auf die fahrzeuge die ich diese Woche bekomme bin aber mit den Carrera-Produkt sehr zufrieden!

      The post was edited 1 time, last by reifenkomo ().